Menü

Aktuelle Interviews

Andrew Davidson, CEO, Royal Helium Limited

Andrew Davidson
CEO | Royal Helium Limited
224, 4th Avenue South, S7K 5M5 Saskatoon (CAN)

davidson@royalheliumltd.com

+1 (306) 281-9104

Royal–Helium-CEO Andrew Davidson über die NASA, SpaceX und den Weg zu dynamischem Wachstum


Craig Taylor, CEO, Defense Metals Corp.

Craig Taylor
CEO | Defense Metals Corp.
605-815 Hornby St., V6Z 1T9 Vancouver (CAN)

craig@defensemetals.com

+1 (778) 994 8072

Meilensteine von Defense Metals, ESG als Alleinstellungsmerkmal und die neue Offenheit der Politik gegenüber Seltenen Erden außerhalb Chinas


Alex Kent, Managing Director, Aspermont Limited

Alex Kent
Managing Director | Aspermont Limited
613 - 619 Wellington Street, WA, 6000 Perth (AUS)

Corporate@aspermont.com

+61 8 6263 9100

Aspermont zeigt den Erfolg der Digitalisierung - Alex Kent hat eine Agenda


25.07.2019 | 10:47

Agrios Global Holdings Ltd. - Datenlieferant für die Cannabis Produktion

  • Cannabis
  • Daten
  • AgriTech
Bildquelle: pixabay.com

Das Geschäftsmodell von Agrios Global Holdings Ltd. basiert auf der Bereitstellung umfassender Dienstleistungen für lizenzierte Cannabishersteller. Agrios konzentriert sich dabei auf den Bereich Indoor-Growing. Der Bereich Cannabis wird kombiniert mit der datengetriebenen Technologieplattform für die Landwirtschaft, die es dem Unternehmen ermöglicht, optimale Anbaubedingungen zu schaffen und die Entwicklung zu kontrollieren. Die Maximierung der Erträge steht im Vordergrund sowie ein konsistentes Produkt zu produzieren. Heutzutage ist eine der größten Herausforderungen für die Landwirte die Herstellung eines konsistenten Produkts aufgrund der Anzahl der Variablen, die das Pflanzenwachstum beeinflussen können.

Lesezeit: ca. 2 Minuten. Autor: Mario Hose

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren


Tripp Keber, Co-Founder, Dixie Brands, Inc.
"[...] Die aktuelle Gelegenheit, die wirklich global und spezifisch für die USA oder Kanada ist, ist unglaublich spannend. [...]" Tripp Keber, Co-Founder, Dixie Brands, Inc.

Zum Interview

 

Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor


Einblicke zum datengetriebenen Ansatz

Agrios sammelt während des gesamten Anbauprozesses hunderte von Millionen Datenpunkte pro Stamm. Sechzehn Umweltdatenpunkte alle zwei Sekunden, wie z.B. Lufttemperatur, Luftfeuchtigkeit, Wassertemperatur, Luftdruck, etc. „Darüber hinaus sammeln wir Nährstoffgehalte und Dosierungsdatenpunkte, führen Wasserspeicheranalysen durch, um den Nährstoffbedarf jedes Stammes zu messen, entnehmen Gewebeproben und führen genetische Cannabinoid-Profiltests durch.

Zusammengenommen geben die von uns gesammelten Daten einen umfassenden Überblick über die Pflanze. Die Daten geben uns Echtzeit-Einblicke, die es uns ermöglichen, bei Bedarf Anpassungen während des Kultivierungsprozesses vorzunehmen. Noch wichtiger ist es jedoch, dass wir durch die erhobenen Daten die variablen Auswirkungen mit den Ergebnissen korrelieren lassen können“, so Chris Kennedy, CEO von Agrios, kürzlich in einem Interview mit GBC Research.

Wie verändert sich der Markt?

Nordamerika ist im Bereich Cannabis in einer Vorreiterrolle. Der US-Bundesstaat Washington ist beispielsweise ein sich entwickelnder Markt, der bis 2020 voraussichtlich ein Volumen von 2,28 Mrd. USD erreichen wird. Washington gilt im Bereich Cannabis als ein reifer Markt, der ein stabiles regulatorisches Umfeld bietet, im Gegensatz zu den neuen US-Märkten, die aufgrund ständiger regulatorischer Aktualisierungen und Regeländerungen tendenziell volatiler sind.

Aber Washington ist daher auch ein äußerst wettbewerbsintensiver Markt und Überkapazitäten haben zu einem erheblichen Preisdruck geführt, was es Unternehmen, die nicht operativ und kosteneffizient sind, schwer macht zu überleben.

Konsolidierungswelle im Cannabis Sektor

In entwickelten Staaten wie Washington hat bereits eine massive Konsolidierung des Marktes stattgefunden und die Preise beginnen sich dadurch zu erholen. Es bietet sich somit eine gute Chance für einen kostengünstigen Hersteller von qualitativ hochwertigen, konsistenten Produkten. Agrios plant in den kommenden zwei Jahren in mehreren Bundesstaaten Betreiber mit einem Portfolio von Produkten und einer Markenstrategie sein, um sowohl auf dem Freizeit- als auch auf dem medizinischen Cannabismarkt zu bestehen.

„Wir glauben, dass die von uns aufgebaute Plattform und die erreichten Fortschritte es uns ermöglicht, ein konsistentes Produkt herzustellen. Dies versetzt uns in die einzigartige Lage, um uns mit nationalen Marken zu etablieren. Im Kern werden wir uns weiterhin darauf konzentrieren, die Innovationen in den Bereichen Indoor-Anbau, Datenverarbeitung und Automatisierung voranzutreiben. Der wahre Wert unseres Ansatzes besteht darin, wie schnell wir lernen können. Denn wir können alle Variablen kontrollieren, umfangreiche Daten während des gesamten Kultivierungsprozesses sammeln und Anpassungen in Echtzeit vorzunehmen“, so Kennedy.

Die vollständige GBC Interview mit Chris Kennedy ist hier verfügbar:
more-ir.de/d/18411.pdf


Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor



Lexikon:

  1. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.

Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von Carsten Mainitz vom 03.03.2021 | 05:50

Evotec, Cardiol Therapeutics, Morphosys – Aufgepasst: Kurzfristig großes Aufwärtspotenzial

  • Biotech
  • Cannabis
  • Innovationen

Eine Sache, die Anleger im Laufe der Pandemie gelernt haben ist, dass kleine Biotechgesellschaften teilweise noch mit Start-up Charakter, über Nacht Milliarden wert sein können. Biontech und Curevac sind aus der Presse bekannte Namen. Beide verbindet nicht nur das Thema Corona-Wirkstoff, sondern auch der Unternehmenssitz in Deutschland. Zwei weitere deutsche Gesellschaften, Evotec und Morphosys, haben in den letzten Jahren eine vorbildliche Wachstumsgeschichte an der Börse geschrieben: aus klein wird groß! Klein ist auch noch die kanadische Cardiol Therapeutics. Mit dem angekündigten Dual-Listing an der US-Technologiebörse Nasdaq könnte sehr bald ein Bewertungsschub bevorstehen.

Zum Kommentar

Kommentar von Carsten Mainitz vom 25.02.2021 | 04:50

TAAT, GS Holdings, Aphria – Lifestyle- und Wellness-Aktien mit mächtigem Aufwärtspotenzial

  • Lifestyle
  • Wellness
  • Ernährung
  • Wachstum
  • Cannabis

Was umfasst für Sie Lifestyle und Wellness? Aktiv sein, verwöhnen lassen? Ein gutes Essen und danach ein Espresso oder eine Zigarette? Letztere ist bei den Deutschen in den letzten Jahren deutlich weniger angesagt, die Raucherquote hat sich seit 1980 mehr als halbiert. Stattdessen geht der Trend hin zu mehr Gesundheitsbewusstsein: leichte und gesunde Ernährung, natürliche Nahrungsergänzung, sanfte Medizin. Dieser Trend ist weltweit zu beobachten und setzt sich sukzessive ohne Konjunkturabhängigkeit fort. Denn klar ist: an der Gesundheit sparen die Menschen zuletzt. Beste Voraussetzungen sich die Wertpapiere der folgenden drei Gesellschaften etwas genauer anzuschauen.

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 30.12.2020 | 04:50

Deutsche Bank, Palantir, wallstreet:online – Daten Odyssee 2021

  • Daten

Jeden Tag erzeugt eine einzelne Person etwa 1,7 MB an Daten. Wir erstellen und veröffentlichen mehr Informationen als zu jedem anderen Zeitpunkt in der Geschichte der Menschheit. Bei diesem Tempo können wir davon ausgehen, dass der Big-Data-Markt bis zum Ende des Jahres 40 Billionen Gigabyte erreichen wird. Das sind mehr Daten, als sich die meisten von uns auch nur ansatzweise vorstellen können. Sie enthalten alles, von den Bildern, die Sie in den sozialen Medien hochladen, bis zu den Kommentaren, die Wir irgendwo posten, und alles was dazwischen liegt. Ein gewisser Anteil dieser Daten wird für niemanden von Nutzen sein. Aber es gibt eine Menge nützlicher Daten da draußen, vor allem, wenn sie Unternehmen kommerziell auswerten und nutzen. Social Media ist ein Mekka für Datensammler – benutzt werden sie für Kreditbonitäten, Nutzerprofile und Werbung. Der Datenschutz wurde jetzt zwar gesetzlich geregelt – die meisten Daten gibt der Nutzer aber freiwillig.

Zum Kommentar