Menü

Aktuelle Interviews

Thomas Soltau, CEO, wallstreet:online capital AG

Thomas Soltau
CEO | wallstreet:online capital AG
Michaelkirchstraße 17/18, 10179 Berlin (D)

service@smartbroker.de

+49 30 27 57 76 464

Smartbroker - wallstreet:online capital AG CEO Thomas Soltau im Interview zum Marktstart


Jonathan Summers, CEO, EXMceuticals Inc.

Jonathan Summers
CEO | EXMceuticals Inc.
1111 Alberni Street, Suite 1603, V6E 4V2 Vancouver (CAN)

jonathan@exmceuticals.com

EXMceuticals CEO Jonathan Summers über den medizinischen Cannabis Markt


Roland Hill, Managing Director, FYI Resources Limited

Roland Hill
Managing Director | FYI Resources Limited
108 Forrest Street, 6011 Cottesloe, WA (AUS)

info@fyiresources.com.au

+61 8 9361 3100

FYI Resources Managing Director Roland Hill liefert Aluminiumoxid (HPA) Markteinblicke


24.09.2019 | 05:50

Agrios Global Holdings Ltd. - planmäßige operative Entwicklung

  • Cannabis

Agrios Global Holdings aus Kanada ist in der Agrartechnologie Branche mit dem Fokus auf die neuesten Innovationen im Bereich des Indoor-Growing tätig. Die Technologie des Unternehmens kann für alle Arten von Indoor-Kultivierung genutzt werden. Das Unternehmen vermietet und verwaltet Immobilien und Geräte für eine ökologisch nachhaltige Indoor- Landwirtschaft. Agriuos bietet z.B. Leasing- und Anbaudienstleistungen im Bereich datengesteuerter Anbauanlagen für Cannabisproduzenten an. Des Weiteren bietet Agrios Beratungsleistungen zur Unterstützung aller Aspekte des Aeroponik-Anbaus im Cannabissektor. Es besitzt derzeit eine hochmoderne Anbauanlage im US-Bundesstaat Washington, die an einen Cannabisproduzenten und -verarbeiter vermietet ist.

Lesezeit: ca. 2 Minuten. Autor: Mario Hose


Tripp Keber, Co-Founder, Dixie Brands, Inc.
"[...] Die aktuelle Gelegenheit, die wirklich global und spezifisch für die USA oder Kanada ist, ist unglaublich spannend. [...]" Tripp Keber, Co-Founder, Dixie Brands, Inc.

Zum Interview


Treffe Entscheider in Deiner Umgebung auf
www.meet-the-management.com

Jetzt kostenlos anmelden

 

Umsätze im Einklang

Agrios Global Holdings hat im laufenden Geschäftsjahr einen starken Umsatz erzielt, der innerhalb der Prognosen der Analysten von GBC Research lag. Der Umsatz aus Mieteinnahmen und geistigem Eigentum des Unternehmens erreichte 0,652 Mio. USD und der Umsatz aus Produkten und Dienstleistungen lag bei 0,354 Mio. USD.

Auch wenn die Gesamtsumme der Umsatzerlöse im zweiten Quartal 2019 niedriger war als im ersten Quartal dieses Jahres, gehen die Experten von GBC davon aus, dass sie mit den Umsatzerlösen aus Q3 und Q4 2018 im Einklang stehen.

Forderungen steigen

Die Forderungen des Unternehmens sind von 4,249 Mio. USD in Q1 2019 auf 5,003 Mio. USD in Q2 2019 gestiegen. Der Anstieg der Forderungen ist der Hauptgrund für niedrigere Umsätze im zweiten Quartal 2019, da ungefähr 0,800 Mio. USD eines Kunden noch ausstehen. Wie bereits im ersten Bericht von GBC erläutert prognostizieren sie, dass sie, sobald sich der hohe Betrag an Forderungen reduziert hat, eine größere Stabilität in der Umsatzstruktur des Unternehmens sehen werden und den Umsatz von Quartal zu Quartal genauer vergleichen können.

Wie bereits erwähnt gehen die Analysten davon aus, dass der Kunde von Agrios von den positiven Marktentwicklungen in der Branche profitieren wird, um den Verkaufspreis seiner Produkte bei minimalen Mehrkosten zu erhöhen. Dies sollte zu höheren Nettogewinnen führen, die teilweise zur Begleichung von Rechnungen bei Agrios verwendet werden könnten.

Aufwendungen steigen wie erwartet

Die Gesamtaufwendungen des Unternehmens sind in diesem Quartal entsprechend der Erwartungen von GBC gestiegen. Da das Unternehmen Bruttogewinnmargen von 25% erzielte, konnte es die Nettoverluste auf 0,727 Mio. USD für das zweite Quartal begrenzen, was einen kleinen Anstieg im Vergleich zu 0,654 Mio. USD im zweiten Quartal 2018 darstellt. Die Personaleinstellungskosten, erhöhte Werbebudgets, Gehälter und Beratungshonorare sind der Hauptgrund für diesen Anstieg der Aufwendungen.

Es gilt zu beachten, dass die leistungsbedingten Aktienvergütungen gesunken sind. Die liquiden Mittel des Unternehmens liegen bei etwas über 1 Mio. USD und sind somit stabil gegenüber dem letzten Quartal. Darin enthalten sind die Einnahmen von 0,754 Mio. USD aus Wandelschuldverschreibungen. Da das Unternehmen seine Aufwendungen erhöht, muss es sich in den nächsten Quartalen darauf konzentrieren, den Rohertrag zu steigern.

GBC Research betätigt Rating

Durch den Einsatz seiner datengesteuerten Technologie will Agrios es den Produzenten ermöglichen, ihren Ertrag an hochwertigen Endprodukten zu maximieren und damit ihre Margen zu erhöhen. Die Umsätze des Unternehmens sind vom Erfolg der Produzenten abhängig, da höhere Produktions- und Margenergebnisse dazu führen werden, dass Agrios seinen Kundenstamm vergrößert. Darüber hinaus stärkt das Unternehmen mit der Verbesserung seiner Technologie das Vertrauen in die Wirtschaftlichkeit seiner wachsenden Lösungsdienstleistungen und -ausrüstungen.

Das Unternehmen investiert massiv in seine Anlage und die Experten von GBC gehen davon aus, dass es dem Unternehmen helfen wird, sein Betriebskapital auf die Akquisition/den Bau einer neuen Anlage und die Fortführung seines Wachstums zu konzentrieren. Die Analysten von GBC bestätigen ihr Kursziel von 1,38 CAD und das Rating KAUFEN.

Die vollständige Analyse von GBC Research ist hier erhältlich:
more-ir.de/d/19001.pdf


Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar vom 21.02.2020 | 05:50

Aurora Cannabis, Canopy Growth, EXMceuticals - wer wird die beste Turnaround Story?

  • Cannabis

Cannabis Aktien sind momentan nicht gefragt. Vor rund einem Jahr schien das Wachstumspotenzial und die Möglichkeiten der wiederentdeckten historischen Heilpflanze schier endlos zu sein. Heute ist es anders, es herrscht Katerstimmung. Der Hype von damals mündete in einen Käufermarkt. Investoren unterbieten sich mit Kaufaufträgen und Aktionäre geben die Stücke entnervt ab, um zu neuen Ufern aufzubrechen. So oder so ähnlich mag es derzeit im Umfeld von zahlreichen Cannabis Unternehmen aussehen. Erfahrene Investoren wissen aber auch, dass Konsolidierungsphasen Fundamente für Erfolgsgeschichten sind.

Zum Kommentar

Kommentar vom 11.02.2020 | 13:53

Aphria, Canopy Growth, EXMceuticals - Europa wird der größte Cannabis Markt

  • Cannabis

Das Beratungsunternehmen Prohibition Partners geht davon aus, dass Europa in den kommenden fünf Jahren zum weltweit größten Markt für legale Cannabis Produkte wachsen wird. Deutschland wird mit Abstand der größte Absatzmarkt für medizinische Cannabis Produkte werden. Europa wird laut der Experten somit den nordamerikanischen Markt überholen.

Zum Kommentar

Kommentar vom 04.02.2020 | 05:50

Aurora Cannabis, EXMceuticals, Tilray - Cannabis Entwicklung in Portugal

  • Cannabis

Von der Straße in die Klinik. Cannabis hatte in den meisten reichen Ländern seit der Prohibition in den USA, in den 1930er Jahren, das Image einer illegalen Straßendroge. Obwohl Cannabis schon seit über 1.000 Jahre als Heilpflanze verwendet wurde, waren die vergangenen Jahrzehnte in der Medizin von anderen Produkten der Pharmabranche geprägt. Der Markt und die Einstellung zu Cannabis befinden sich mittlerweile im Wandel. Ärzte, Patienten, Unternehmen und Investoren sehen Chancen von dieser Entwicklung zu profitieren.

Zum Kommentar