Menü

Aktuelle Interviews

Florian Renner, Vorstand, BENO Holding AG

Florian Renner
Vorstand | BENO Holding AG
Kreuzstraße 26, 82319 Starnberg (D)

ir@beno-holding.de

+49 89 20 500 410

BENO Holding Vorstand Florian Renner über hohe Margen im Immobilienboom


Ryan Jackson, CEO, Newlox Gold Ventures Corp.

Ryan Jackson
CEO | Newlox Gold Ventures Corp.
60 Laurie Crescent, V7S 1B7 West Vancouver (CAN)

info@newloxgold.com

+1 778 738 0546

Newlox-CEO Ryan Jackson über den Aufbau eines grünen Goldproduzenten mit einem schnellen Wachstumskurs


Nick Mather, CEO, SolGold PLC

Nick Mather
CEO | SolGold PLC
1 King Street, EC2V 8AU London (GB)

emichael@solgold.com.au

+44 20 3823 2125

Nick Mather, CEO von SolGold, über den Aufbau eines großen Gold- und Kupferbergbauunternehmens


06.09.2019 | 11:00

Bayer, Merck oder Morphosys – wer schluckt NOXXON?

  • Pharma
Bildquelle: pixabay.com

Die Pharmabranche lebt von der Entwicklung neuer Medikamente und deren erfolgreichen Einsatz. Damit der Absatz und betriebswirtschaftliche Erfolg auch gewährleistet ist, spielt die Forschung eine entscheidende Rolle. In diesem Zusammenhang arbeiten große und kleine Unternehmen nicht selten zusammen, denn bei der Erforschung von neuen Therapien und Wirkstoffen spielt die Zeit eine wichtige Rolle. Ob z.B. Präparate eine Krankheit lindern oder heilen wird in zeitaufwendigen Studien getestet und dokumentiert. Erst anschließend wissen die Beteiligten, ob das Produkt verkauft werden darf.

Lesezeit: ca. 1 Minuten. Autor: Mario Hose

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren


 

Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor


Was macht NOXXON?

Die NOXXON Pharma N.V. aus Berlin ist ein Biotech-Unternehmen, das sich mit der Krebsforschung beschäftigt und der Fokus liegt u.a. auf Bauchspeicheldrüsenkrebs und Hirntumore. Das Management des Unternehmens hat bereits über 100 Mio. EUR in die Forschung und Studien investiert. Unterstützung erhält das Unternehmen z.B. vom Pharmaunternehmen Merck.

Als Pharmariese hat Merck wie alle anderen Unternehmen der Branche das Interesse mit einem Präparat schnellstmöglich Marktanteile zu erobern. So ist es auch nicht verwunderlich, dass kleinere Unternehmen wie NOXXON in ihrer Forschung parallel zu den eigenen Aktivitäten unterstützt werden.

Wie groß ist der Markt für Onkologie?

Aber auch Bayer, Morphosys und Pfizer haben eigene Geschäftsbereiche, die sich mit der Therapie von Krebs beschäftigen und eigene Produkte auf den Markt bringen. Die Volkskrankheit sorgt für Nachfrage bei den Herstellern. Die weltweiten Ausgaben für Krebstherapien sowie unterstützender Medikamente beliefen sich im Jahr 2017 auf über 133 Mrd. USD und es ist nur eine Frage der Zeit, bis die 200 Mrd. USD Marke überschritten wird. Die wirtschaftlichen Interessen der Unternehmen und ein bezahlbares Präparat den Patienten anbieten zu können ist ein Balanceakt.

Warum ist die NOXXON Aktie spannend?

Der Aktienkurs der börsennotierten NOXXON Pharma N.V. hat im Zuge der Finanzierungsrunden von über 100 Mio. EUR arg gelitten. Der Wert des Unternehmens von derzeit rund 6 Mio. EUR preist vor dem Hintergrund des Marktpotenzials von Präparaten für Bauchspeicheldrüsenkrebs und Hirntumoren den möglichen Erfolg von aktuell laufenden Studien offensichtlich nicht ein.

Da das Pharmaunternehmen Merck mit seiner Expertise auf Produktebene unterstützt, ist davon auszugehen, dass NOXXON an etwas Spannendem dran ist. Aus diesem Grund ist ein Engagement interessant, denn momentan ist die Aktie auf einem Niveau erhältlich, wie man es nur von Pleiteunternehmen kennt und bringt zugleich das Potenzial eines Call-Optionsscheins mit. Die nächsten Wochen bleiben also spannend.


Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor



Lexikon:

  1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.
  2. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.

Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von Mario Hose vom 16.08.2019 | 07:24

Evotec SE, Medigene AG, NOXXON Pharma N.V. - wo lohnt sich jetzt der Einstieg?

  • Biotech
  • Pharma
  • Gesundheit

Die börsennotierten Biotechnologie Unternehmen Evotec SE, Medigene AG und NOXXON Pharma N.V. beschäftigen sich mit der Bekämpfung von Krebs durch unterschiedliche Therapiearten. Die Unternehmen unterscheiden sich jedoch in ihrer Größe und Entwicklungsstadien. Was sie dennoch vereint ist die Tatsache, dass der Aktienkurs des jeweiligen Krebs-Bekämpfers gefallen ist und somit automatisch die Frage einhergeht, ob es nun ein idealer Einstiegszeitpunkt für eine Aufstockung oder Neueinstieg ist?

Zum Kommentar

Kommentar von Mario Hose vom 14.05.2019 | 09:40

Bayer AG - Ein Urteil wie ein Donnerschlag

  • Unternehmen
  • Pharma

Es gab ja bereits reichlich Kritik an der Akquisition von Monsanto durch Bayer. Die Anteilseigner brachten dies auch kürzlich auf der Hauptversammlung des Leverkusener DAX Unternehmens zum Ausdruck und verweigerten dem Management die Entlastung. Der nächste Paukenschlag hat jedoch nicht lange auf sich warten lassen und lässt die Kritiker lauter werden, die den Sinn der Übernahme in Frage stellen.

Zum Kommentar