Menü schließen




27.05.2019 | 14:23

BIG Blockchain Intelligence Group Inc. – Operatives Geschäft von Netcoins Holdings Inc. erworben

  • Unternehmen
  • Übernahme
  • Blockchain
Bildquelle: pixabay.com

Das kanadische Unternehmen BIG Blockchain Intelligence Group Inc. (BIG) steht für Sicherheit und Verantwortung in der Welt der Kryptowährungen. Das Unternehmen hat sich weltweit einer Vorreiterrolle für Such- und Analysemaschine entwickelt, die es Strafverfolgungsbehörden, Regulatoren und Regierungsbehörden ermöglicht, Transaktionen mit Kryptowährungen auf forensischer Ebene visuell zu verfolgen und zu überwachen. Die Produkte ermöglichen es auch RegTech, Banken, Geldautomaten, Börsen und Einzelhändlern traditionelle regulatorische Anforderungen zu erfüllen.

Lesezeit: ca. 1 Min. | Autor: Mario Hose
ISIN: CA08906Q1000

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren

Inhaltsverzeichnis:


    Gary Cope, President und CEO, Barsele Minerals
    "[...] Ich würde mich nicht wundern, wenn das Projekt am Ende mehr als 5 Mio. Unzen ausweist. [...]" Gary Cope, President und CEO, Barsele Minerals

    Zum Interview

     

    BIG erwirbt Netcoins

    Die Netcoins Holdings Inc. (Netcoins) entwickelt Software, um den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen für den Massenmarkt und Investoren über Brokerage-Dienstleistungen vereinfacht zugänglich zu machen. Im Jahr 2018 hat Netcoins Transaktionen von Kryptowährungen im Gesamtwert von über 58 Mio. CAD abgewickelt. Derzeit ermöglicht das Unternehmen weltweit Kryptotransaktionen über mehr als 171.000 Einzelhandelsgeschäfte, dazu zählen ein Self-Service-Krypto-Kaufportal und ein institutionelles Over-the-Counter-Handelsdesk (OTC). Darüber hinaus ist Netcoins nach der Markteinführung der eigenen Custody-Software imstande durch eine bestehende Vereinbarung mit der BitGo Trust Company Krypto-Custody auf institutioneller Ebene auf dem kanadischen Markt anzubieten. BitGo Trust ist der weltweit größte Verarbeiter von On-Chain-Bitcoin-Transaktionen.

    Transaktion erweitert Wertschöpfungskette

    Im Einklang mit dem Ziel von BIG, Kryptowährungen massentauglich zu machen, wird das Unternehmen ein vertikal integriertes Kryptounternehmen sein, das sich auf Compliance, Regulierung und Handel konzentriert. Laut heutiger Unternehmensmeldung bietet die „Compliance First“-Strategie von BIG einen deutlichen Wettbewerbsvorteil in Bezug auf Kosten und Einsatzbereitschaft gegenüber anderen Unternehmen in der Branche, die oftmals keine oder eine mangelhafte AML-Konformität vorweisen. " Die hochentwickelte AML Compliance- und Reporting-Suite von BIG wird den Transaktionsprodukten von Netcoins einen Marktvorteil verschaffen und es dem erfahrenen Team von Netcoin ermöglichen, unsere Software und Dienstleistungen über ihre bestehenden Vertriebskanäle zu vermarkten", sagte Shone Anstey, Executive Chairman von BIG.

    Wechsel an der Unternehmensspitze

    „Die Übernahme von Netcoins passt hervorragend zu uns“, sagte Lance Morginn, CEO von BIG und weiter: „Unsere Kunden werden einen Bedarf an OTC-Handel haben und sowohl Netcoins als auch seine Kunden können von den Compliance- und Analysediensten profitieren, die BIG anbietet. Marks Team, mit seinen guten Geschäftsbeziehungen und seinem Verständnis für den Kryptomarkt, wird BIG neue Märkte erschließen. Wir freuen uns darauf, dieses neue Team zu integrieren und mit ihm zusammenzuarbeiten." Mark Binns, CEO von Netcoins, wird die Leitung des Unternehmens übernehmen, heißt es in der heutigen Meldung. Als Kaufpreis wird BIG für das operative Geschäft insgesamt 37.500.000 Stammaktien an den Verkäufer, die Netcoins Holding Inc., zu einem Preis von 0,08 CAD ausgeben. Netcoins Holding plant anschließend die BIG Aktien an seine Aktionäre anteilig auszuschütten.
    (MH)


    Interessenskonflikt

    Gemäß §85 WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH (nachfolgend „Relevante Personen“) ggf. künftig Aktien oder andere Finanzinstrumente der genannten Unternehmen halten oder auf steigende oder fallende Kurse setzen werden und somit ggf. künftig ein Interessenskonflikt entstehen kann. Die Relevanten Personen behalten sich dabei vor, jederzeit Aktien oder andere Finanzinstrumente des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können (nachfolgend jeweils als „Transaktion“ bezeichnet). Transaktionen können dabei unter Umständen den jeweiligen Kurs der Aktien oder der sonstigen Finanzinstrumente des Unternehmens beeinflussen.

    Die Apaton Finance GmbH behält sich im Übrigen vor, künftig entgeltliche Auftragsbeziehungen mit dem Unternehmen oder mit Dritten in Bezug auf Berichte zu dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird einzugehen. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die Apaton Finance GmbH für Veröffentlichungen zu Unternehmen nutzt.

    Risikohinweis

    Die Apaton Finance GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Interviews, Zusammenfassungen, Nachrichten u. ä. auf www.kapitalerhoehungen.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine Handlungsaufforderung oder Empfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Inhalte ersetzen keine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder sonstigen Finanzinstrumente noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von solchen dar.

    Bei den Inhalten handelt es sich ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um journalistische oder werbliche Texte. Leser oder Nutzer, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der Apaton Finance GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers oder Nutzers.

    Der Erwerb von Finanzinstrumenten birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der Apaton Finance GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird keinerlei Haftung für Vermögensschäden oder eine inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Inhalte übernommen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen.


    Der Autor

    Mario Hose

    In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

    Mehr zum Autor



    Lexikon:

    1. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.
    2. Software – Oberbegriff für unterschiedliche Arten von Programmen, die für den Betrieb von Computern notwendig sind.

    Weitere Kommentare zum Thema:

    Kommentar von Armin Schulz vom 24.01.2022 | 06:33

    Deutsche Bank, CoinAnalyst, Block – Marktcrash, welche Aktien drehen zuerst?

    • Deutsche Bank
    • CoinAnalyst
    • Block
    • Rendite
    • Bitcoin
    • Kryptowährungen
    • Blockchain
    • Quartalszahlen
    • Square

    Die großen Indizes fielen Ende vergangener Woche noch einmal stark und sorgten für deutlich erhöhte Volatilität. Der VIX, der die Volatilität misst, ging mit 28,85 Punkte am Freitag aus dem Handel. Eine Woche zuvor lag der Wert noch unter 20. Der DAX40 gab 2,9% ab, S&P 500 2,1% und der NASDAQ100 ebenfalls 2,9%. Die Angst vor steigenden Zinsen und die immer höheren Inflationsraten sorgen für Unsicherheit. Hinzu kommen schlechte Zahlen, beispielsweise von Netflix. Aber auch der Kryptomarkt sendet bearische Zeichen. Der Bitcoin ist auf dem Weg die 30.000 USD zu testen und das, obwohl er auch als Inflationsschutz gilt. Es stellt sich die Frage, ob es nur die längst überfällige Konsolidierung ist, oder ob der Markt wirklich crasht.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Armin Schulz vom 14.01.2022 | 06:00

    Lufthansa, wallstreet:online, Block – Aktien mit Nachholpotential

    • Lufthansa
    • wallstreet:online
    • Block
    • Corona
    • Finanzportal
    • Neo Broker
    • Blockchain
    • Bitcoin

    Die Nervosität war spürbar, als die US-Indizes fünf Tage in Folge nachgaben. Gründe für eine Konsolidierung sind schnell gefunden. Die Omikron-Variante, die Inflation und die Angst vor steigenden Zinsen sorgen für Unsicherheit bei den Bullen. Gerade die großen Tech-Firmen würden unter einer Zinserhöhung leiden. Bereits jetzt wurden viele Tech-Titel abgestraft und die Anleger investierten lieber in Value-Aktien. Kommt die Zinserhöhung, so dürfte es weitere Abschläge im Tech-Sektor geben. Wir werfen heute einen Blick auf drei Unternehmen, die unserer Meinung nach vor einem Turnaround stehen könnten.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Armin Schulz vom 15.12.2021 | 06:15

    Valneva, XPhyto Therapeutics, Pfizer – Corona ist noch lange nicht besiegt

    • Valneva
    • XPhyto Therapeutics
    • Pfizer
    • Pharma
    • Impfstoff
    • PCR-Tests
    • Übernahme

    In einem Interview sagte der neue Gesundheitsminister Prof. Karl Lauterbach: „Corona ganz zu besiegen, wird uns über die absehbare Periode nicht gelingen.“ Die Hoffung auf ein vorschnelles Ende allein durch Impfungen scheint damit zerschlagen zu sein. Die neue Variante Omikron kann aktuell noch nicht gänzlich eingeschätzt werden und das sorgt für Unsicherheit an den Börsen. Damit geraten die Unternehmen, die ohnehin schon unter Corona gelitten haben, erneut unter Druck. Auf der anderen Seite gibt es auch die Profiteure, die sich mit der Bekämpfung von Corona auseinandersetzen. Wir analysieren heute drei dieser möglichen Profiteure.

    Zum Kommentar