Menü schließen




2020-10-01 05:50

BioNTech, NEL ASA, BYD: Welche Aktien steigen danach?

  • Investments
Bildquelle: pixabay.com

BioNTech ist im internationalen Vergleich eines der führenden Pharmaunternehmen im Kampf gegen Corona. Von Investoren und staatlicher Seite erhält das Forschungsteam umfangreiche Mittel und Unterstützungen für die Entwicklung eines Impfstoffes gegen Covid-19. NEL ASA gehört zu den Pionieren der Wasserstoff-Branche und ist als ein Anlagenbauer für den Aufbau einer Infrastruktur bei vielen Projekten dabei. BYD aus China wird in Investorenkreisen als zukünftiger Wettbewerber von Tesla gehandelt. Alle Unternehmen haben bewiesen, dass sie erfolgreich sind und die Bewertung ist bereits auf mehrere Milliarden EUR gestiegen - ihre Aktienkurse haben sich bereits vervielfacht. Sobald ein Impfstoff gegen Covid-19 erhältlich ist, wird eine Branche besonders profitieren und sie bietet Investoren momentan ein exzellentes Einstiegsszenario.

Lesezeit: ca. Lesezeit: ca. 2 Min. | Autor: Mario Hose
ISIN: NO0010081235 , US09075V1026 , CNE100000296

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren

Inhaltsverzeichnis:


    Totale Entschleunigung des Alltags

    Die Verbreitung von Covid-19 hat viele Bereiche des Alltags zum Erliegen gebracht. Während der besonders strengen Restriktionen von März bis Mai 2020 waren die Straßen leer und am Himmel deutlich weniger Flugzeuge zu sehen. Die meisten Menschen haben in der Zeit nur noch die Dinge angeschafft, die sie wirklich brauchten. Die Bürger waren verunsichert und schränkten sich deutlich ein - oder hatten auch keine andere Wahl.

    Impfungen werden vorbereitet

    Aufgrund der Anstrengungen, die Biotechnologie Unternehmen wie z.B. BioNTech, CureVac und Sanofi ergreifen, um einen Impfstoff gegen Covid-19 zur Marktreife zu führen, ist davon auszugehen, dass spätestens im ersten Quartal 2021 mit Impfungen begonnen werden kann. Da allein BioNTech eine Produktionsmenge von bis zu einer Milliarde Impfdosen pro Jahr anstrebt, ist davon auszugehen, dass spätestens im Jahr 2022 alle Menschen geimpft sein werden - die es wünschen.

    Impfpass als freiwilliges Pflichtdokument

    Sobald ein Impfstoff gegen Covid-19 erhältlich ist, können Politik und Wirtschaft geordnet wieder zur alten Normalität zurückkehren. Wer sich impfen lässt, gewinnt wahrschlich mehr Freiheiten, als solche Menschen, die aufgrund ihrer Ablehnung das Gemeinwohl gefährden könnten. Beim Einlass in der Disko oder Einstieg ins Flugzeug wird zukünftig vielleicht nicht nur nach dem Personalausweis, sondern auch nach dem Impfpass gefragt. Seit diesem Jahr ist wahrscheinlich nichts mehr auszuschließen und alles möglich.

    Handelshäuser positionieren sich für Preisanstieg

    Die Experten von Citigroup und Goldman Sachs haben bereits ihre Einschätzung zu einem Gewinner der Post Covid-19 Zeit bekanntgegeben. Hierbei handelt es sich um einen Bereich, der in den vergangenen Monaten vom Kapitalmarkt ins Abseits geschoben und gemieden wurde. Mittlerweile ist jedoch der Zeitpunkt gekommen, dass sich Branchenexperten bereits positionieren und Investoren werden auch nicht mehr lange auf sich warten lassen. Handelshäuser bauen bereits ihre Bestände aus und bereiten sich auf den Nachholbedarf vor.

    Sei gierig, wenn sich andere fürchten

    Die Analysten der beiden Geldhäuser gehen davon aus, dass die Überkapazitäten von Rohöl im Laufe des Jahres 2021 aufgebraucht sein werden und der Preis pro Barrel wieder auf 60,00 USD oder höher steigen wird. Die Aktien von Öl-Unternehmen befinden sich momentan noch am Boden und gewinnen wenig Beachtung. Daher ist jetzt der richtige Zeitpunkt Aktien von Produzenten zu kaufen, die in einem rechtssicheren Raum positioniert sind und den Umweltschutz priorisieren. Wichtig ist, dass das Unternehmen vor der Corona Pandemie profitabel war und niedrige Förderkosten hatte.

    Positive Analysten Meinung

    Der kanadische Erdölproduzent Saturn Oil & Gas ist so ein Unternehmen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 war das Unternehmen profitabel und konnte attraktive Wachstumsraten vorweisen. Der CEO John Jeffrey hat bereits angekündigt, dass das Unternehmen sich mit Akquisitionen beschäftigen werde, um von der aktuellen Situation zu profitieren. In den letzten Monaten war es entsprechend ruhig. Investoren von Saturn Oil & Gas können aus diesem Grund im Erfolgsfall möglicherweise zweifach profitieren. Beim Kurs von 0,10 CAD notiert die momentan unbeachtete Aktie noch deutlich unter dem Preis von 0,30 CAD von vor zwei Jahren. Die Analysten von GBC Research nannten in der Zeit vor Covid-19 in ihrer Kaufempfehlung ein Kursziel von 0,31 CAD.


    Interessenskonflikt

    Gemäß §85 WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH (nachfolgend „Relevante Personen“) ggf. künftig Aktien oder andere Finanzinstrumente der genannten Unternehmen halten oder auf steigende oder fallende Kurse setzen werden und somit ggf. künftig ein Interessenskonflikt entstehen kann. Die Relevanten Personen behalten sich dabei vor, jederzeit Aktien oder andere Finanzinstrumente des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können (nachfolgend jeweils als „Transaktion“ bezeichnet). Transaktionen können dabei unter Umständen den jeweiligen Kurs der Aktien oder der sonstigen Finanzinstrumente des Unternehmens beeinflussen.

    Die Apaton Finance GmbH behält sich im Übrigen vor, künftig entgeltliche Auftragsbeziehungen mit dem Unternehmen oder mit Dritten in Bezug auf Berichte zu dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird einzugehen. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die Apaton Finance GmbH für Veröffentlichungen zu Unternehmen nutzt.

    Risikohinweis

    Die Apaton Finance GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Interviews, Zusammenfassungen, Nachrichten u. ä. auf www.kapitalerhoehungen.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine Handlungsaufforderung oder Empfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Inhalte ersetzen keine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder sonstigen Finanzinstrumente noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von solchen dar.

    Bei den Inhalten handelt es sich ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um journalistische oder werbliche Texte. Leser oder Nutzer, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der Apaton Finance GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers oder Nutzers.

    Der Erwerb von Finanzinstrumenten birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der Apaton Finance GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird keinerlei Haftung für Vermögensschäden oder eine inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Inhalte übernommen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen.


    Der Autor

    Mario Hose

    In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

    Mehr zum Autor



    Lexikon:

    1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.

    Weitere Kommentare zum Thema:

    Kommentar von Carsten Mainitz vom 13.01.2022 | 05:08

    dynaCERT, Plug Power, Nikola – Wird Wasserstoff das Comeback des Jahres 2022?

    • Wasserstoff
    • Elektromobilität
    • Investments

    Elektromobilität ist ein wichtiger Baustein zur Reduktion von CO2-Emissionen. Allerdings sind Batterien aufgrund ihrer begrenzten Reichweite und langen Ladezeiten vor allem im Schwerlastverkehr nicht effizient genug. Als vielversprechendste Technologie gilt der Einsatz von Wasserstoff. Nach einem regelrechten Hype im vergangenen Jahr erlebten viele Werte jedoch einen jähen Absturz, nachdem klar war, dass die notwendige Infrastruktur noch gar nicht bereitsteht. Doch 2022 könnten die Weichen langsam gestellt werden und Wasserstoffaktien das Comeback des Jahres hinlegen. Wir haben drei aussichtsreiche Kandidaten genauer unter die Lupe genommen.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Carsten Mainitz vom 06.01.2022 | 05:08

    Gazprom, Desert Gold, TeamViewer – Wer nicht wagt, der nicht gewinnt

    • Gold
    • Rohstoffe
    • Investments

    Chance und Risiko bei der Geldanlage sind zwei Seiten der gleichen Medaille. Wenn der Markt über längere Zeit Chancen verkennt oder Risiken über Gebühr einpreist, ergeben sich Investmentgelegenheiten. Timing und Anlagehorizont gehören ebenso zur Entscheidungsfindung. Die drei genannten Aktien befinden sich in einer spannenden Phase. Grund genug für einen näheren Blick.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Carsten Mainitz vom 03.01.2022 | 04:50

    Meta Materials, BASF, Nvidia – Mit innovativen Unternehmen 2022 gewinnen!

    • Innovationen
    • Metamaterial
    • Investments

    Der Schutz geistigen Eigentums durch Patente ist von entscheidender Bedeutung für innovative Gesellschaften. Laut den Daten des DPMA (Deutsches Patent- und Markenamt) sind zuletzt die Patentanmeldungen im Bereich der Künstlichen Intelligenz stark gestiegen. Spannende Entwicklungen vollziehen sich auch in der Materialwirtschaft. Neue Stoffe besitzen ein hohes disruptives Potenzial.

    Zum Kommentar