Menü

Aktuelle Interviews

Jared Scharf, CEO, Desert Gold Ventures Inc.

Jared Scharf
CEO | Desert Gold Ventures Inc.
4770 72nd St, V4K 3N3 Delta (CAN)

jared.scharf@desertgold.ca

Jared Scharf, CEO von Desert Gold Ventures, über Westafrika und sein Potenzial


Stephan Dorfmeister, Finanzressort, Deep Nature Project GmbH

Stephan Dorfmeister
Finanzressort | Deep Nature Project GmbH
Untere Hauptstraße 168, 7122 Gols (AT)

office@deep-nature.at

+43 681 10139055

Deep Nature Project GmbH setzt wie Aurora Cannabis und Canopy Growth auf Wertschöpfung


Florian Kappert, Geschäftsführer, Bilendo GmbH

Florian Kappert
Geschäftsführer | Bilendo GmbH
Sendlingerstraße 27, 80331 München (CH)

info@bilendo.de

+49 89 244132100

Bilendo GmbH Geschäftsführer Florian Kappert über Factoring mit GRENKE und mehr


30.06.2020 | 11:53

CENIT, SYZYGY, Triumph Gold - Geschäftsideen mit Kurspotenzial

  • Beratung

Ein gut diversifiziertes Portfolio sollte stets verschiedene Branchen und Regionen umfassen. Je nach Anlagehorizont und Risikoprofil steht am Kapitalmarkt ein breites Spektrum von Investitionsmöglichkeiten zur Auswahl. Neben den namhaften Großunternehmen, gibt es auch interessante kleine Unternehmen, die auf dem Wachstumspfad sind und möglicherweise ein attraktives Kurspotenzial bieten können. Beratung, Software und Gold – und was interessierte Investoren noch wissen müssen.

Lesezeit: ca. 3 Minuten. Autor: Mario Hose


Marco Hopp, Geschäftsführer, HOPP ACQU!TIES GmbH & Co. KG
"[...] Aus meiner Sicht haben es Unternehmen heutzutage verlernt, eine konsequente Neukundenakquisition mit ihren Vertrieblern umzusetzen. [...]" Marco Hopp, Geschäftsführer, HOPP ACQU!TIES GmbH & Co. KG

Zum Interview


Treffe Entscheider in Deiner Umgebung auf
www.meet-the-management.com

Jetzt kostenlos anmelden

 

Prognosen, Kursziel und Rating bestätigt

CENIT ist als führender Beratungs- und Softwarespezialist für die Optimierung von Geschäftsprozessen in den Feldern Digital Factory, Product Lifecycle Management (PLM), SAP PLM, Enterprise Information Management (EIM), Business Optimization & Analytics (BOA) und Application Management Services (AMS) seit über 25 Jahren erfolgreich aktiv. Standardlösungen von strategischen Partnern wie DASSAULT SYSTEMES, SAP und IBM ergänzt CENIT um etablierte, eigene Softwareentwicklungen. Das Unternehmen ist weltweit an 17 Standorten in sechs Ländern mit über 700 Mitarbeitern vertreten. Diese arbeiten unter anderem für Kunden aus den Branchen Automobil, Luft- und Raumfahrt, Maschinenbau, Werkzeug- und Formenbau, Finanzdienstleistungen, Handel und Konsumgüter.

Mit Veröffentlichung des Q1-Berichtes 2020 zeigt die CENIT AG eine noch vergleichsweise solide Geschäftsentwicklung auf. Auf Umsatzebene weist die Gesellschaft einen leichten Rückgang in Höhe von -4,9 % auf 39,23 Mio. EUR (VJ: 41,24 Mio. EUR) auf, welcher von einem EBIT-Rückgang in Höhe von -4,7 % auf 0,81 Mio. EUR (VJ: 0,85 Mio. EUR) begleitet war. Absolut betrachtet ist sowohl die Umsatz- als auch die Ergebnisentwicklung vergleichsweise konstant ausgefallen, zumal auch die CENIT AG im ersten Quartal von der Covid-19-Pandemie negativ betroffen war. Mit Veröffentlichung des Q1-Berichtes sieht sich der CENIT-Vorstand aufgrund der aktuell schwer einzuschätzenden Situation nicht in der Lage, eine konkrete Umsatz- und Ertragsprognose abzugeben. Die Analysten von GBC Research bestätigen dennoch ihre Prognosen vom 16.04.2020, wonach sie für 2020 einen Umsatzrückgang in Höhe von 20% auf 137,37 Mio. EUR erwarten. Auf Basis dieser Einschätzung bestätigen sie ihr Kursziel in Höhe von 18,10 EUR je Aktie und vergeben weiterhin das Rating ‚Kaufen‘.

Deutsche Gesellschaften setzen Wachstumskurs fort

SYZYGY ist einer der führenden Beratungs- und Umsetzungspartner für die Transformation in Marketing und Vertrieb. SYZYGY kreiert, orchestriert und gestaltet digitale Erlebnisse und Produkte für Marken, Unternehmen und Menschen. Strategie, Produkte und Aktivierung sind die zentralen Services der Gruppe. Technologie ist dabei das verbindende und skalierende Element. Die Tätigkeitsschwerpunkte liegen in der strategischen Beratung, Konzeption und Gestaltung, technischen Realisierung von Markenplattformen, Business Applikationen, Websites, Hosting, digitalen Kampagnen und Mobile Apps. Zu den Kunden gehören renommierte Marken wie AVIS, BMW, Commerzbank, Consorsbank, Daimler, Deutsche Bank, Kyocera, Lufthansa, Mazda, Miles & More, o2, Paypal, Porsche, Techniker Krankenkasse und Volkswagen.

Wie erwartet hat SYZYGY im ersten Quartal 2020 mit Umsatzerlösen in Höhe von 14,93 Mio. EUR (VJ: 15,69 Mio. EUR) eine nur leicht rückläufige Umsatzentwicklung erreicht. Hier sind im moderaten Umfang bereits Effekte aus der zunehmenden Ausbreitung von SARS-CoV-2 sichtbar, so die Analysten von GBC Research. Weiterhin ist besonders für das laufende zweite Quartal 2020 mit einem rückläufigen Ausgabeverhalten der Kunden zu rechnen. Wie auch in den Vorperioden sind dabei die Umsatzerlöse der in Deutschland tätigen SYZYGY-Gesellschaften mit +6,3 % auf 12,28 Mio. EUR (VJ: 11,55 Mio. EUR) erneut gestiegen. Der in Höhe von -4,9 % rückläufigen Umsatzentwicklung folgt erwartungsgemäß ein EBIT-Rückgang in Höhe von -23,9 % auf 1,10 Mio. EUR (VJ: 1,44 Mio. EUR). Die Experten von GBC bestätigen ihr Kursziel von 9,25 EUR je Aktie und vergeben weiterhin das Rating ‚Kaufen‘.

Personelle Veränderungen an der Spitze

Triumph Gold Corp. aus Kanada ist auf die Exploration und Erschließung von Edelmetallvorkommen spezialisiert. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, den Unternehmenswert durch den Ausbau des regionalen Projekts Freegold Mountain im kanadischen Yukon zu steigern. Gestern hat das Unternehmen bekanntgegeben, dass Tony Barresi als Direktor und President zurückgetreten ist. Barresi wird dem Unternehmen weiterhin in der Funktion eines Technical Advisor erhalten bleiben. „Wir sind Tony für seine Beiträge zum Ausbau all unserer Projekte und für seine kontinuierliche Unterstützung in der Zusammenarbeit mit unserem VP Exploration Jesse Halle sehr dankbar“, meint Chairman John Anderson.

Darüber hinaus Triumph Gold bekannt, dass Herr Brian Bower den Posten des Lead Director übernommen hat. Herr Bower verfügt als Explorations- und Bergbaugeologe über mehr als 30 Jahre Erfahrung und war vor allem in British Columbia und im Yukon aktiv. „Herrn Bowers umfangreiche Erfahrung in der Zusammenarbeit mit starken technischen Teams war für die Erschließung von Projekten wie der Mine New Afton, der Lagerstätte Kemess South, dem Projekt Blackwater und der Lagerstätte Mount Milligan in British Columbia ganz entscheidend. Zudem war er auch am erweiterten Explorationsprogramm in der Lagerstätte Casino im Yukon beteiligt", so Anderson. „Wir sind erfreut, dass Brian unser Team als aktiver Teilnehmer verstärkt und zu einem raschen Wachstum des Unternehmens über das Explorationsstadium beitragen wird. Dies ist ein wichtiger Entwicklungsschritt für Triumph Gold Corp."


Lexikon:

  1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.
  2. Bank – Das Kreditwesengesetz (KWG) regelt in Deutschland die erlaubten Geschäfte einer Bank.
  3. Vorstand – Das eigenverantwortliche und geschäftsführende Organ einer Aktiengesellschaft ist der Vorstand.

Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar vom 02.08.2019 | 06:00

Softline AG – deutlicher Umsatz- und Ergebnisanstieg?

  • Software
  • Beratung
  • Cloud

Die Softline AG aus Leipzig ist ein etabliertes IT-Beratungsunternehmen, das Dienstleistungen im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie anbietet. Vom Hauptsitz aus koordiniert die Muttergesellschaft der Gruppe die Gesellschaften in Deutschland, den Niederlanden, Belgien, Frankreich und Großbritannien. Seit der Neuausrichtung im Jahr 2010 fokussiert sich das Unternehmen auf den Ausbau des IT-Consulting- und Service-Geschäfts der Gruppe. Der Schwerpunkt der Tätigkeiten liegt in den Bereichen Software Asset Management (SAM), Informations- und IT-Sicherheit, Cloud & Future Datacenter sowie Digital Workplace, mit dem Ziel Compliance, Kontrolle und Kosteneinsparungen für die Kunden zu generieren. Der IT-Spezialist verfügt über einen Erfahrungsschatz aus mehr als 2.000 umgesetzten Projekten.

Zum Kommentar

Kommentar vom 01.08.2019 | 07:42

KPS AG – es läuft nach Plan beim SAP Gold Partner

  • Beratung
  • Transformation
  • Technologie

Die KPS AG mit Sitz in Unterföhring bei München ist eine im Jahr 2000 gegründete Unternehmensberatung. Das Unternehmen ist auf Strategie-, Prozess-, Applikations- und Technologieberatung im Handel und Konsumgüterbereich spezialisiert und unterhält Niederlassungen in Europa und den USA. KPS konnte sich europaweit zu einem führenden Player für Transformationsberatung bei Unternehmen etablieren, die ihr Geschäftsmodell innerhalb kürzester Zeit auf den Kunden ausrichten und innovative digitale Prozesse und Technologien implementieren möchten.

Zum Kommentar