Menü

Aktuelle Interviews

Humphrey Hale, CEO, Managing Geologist, Carnavale Resources Ltd.

Humphrey Hale
CEO, Managing Geologist | Carnavale Resources Ltd.
Level 2, Suite 9 389 Oxford Street, WA 6016 Mount Hawthorn (AUS)

info@carnavaleresources.com

Interview Carnavale Resources: Gute Karten für den langfristigen Erfolg


Bill Guy, Chairman, Theta Gold Mines Limited

Bill Guy
Chairman | Theta Gold Mines Limited
Level 35 (ServCorp), Intl Tower One 100 Barangaroo Ave, 2000 NSW Australia (AUS)

info@thetagoldmines.com

+61 2 8046 7584

Interview Theta Gold Mines: Dieses Team hat schon 20 Minen in Produktion gebracht


David Mason, Managing Director, CEO, NewPeak Metals Ltd.

David Mason
Managing Director, CEO | NewPeak Metals Ltd.
Level 27, 111 Eagle Street, QLD 4000 Brisbane (AU)

info@newpeak.com.au

+61 7 3303 0650

Interview NewPeak Metals: Viele Chancen auf den großen Erfolg


08.07.2019 | 12:03

Deutsche Telekom AG – Umweltschutz durch Magenta SmartHome

  • Umweltschutz
  • Smart Home
  • Klimarettung
Bildquelle: pixabay.com

Der Schutz der Umwelt gewinnt zunehmend an Bedeutung. Losgelöst von der Frage, ob der Mensch das Klima ändern kann oder nicht, sind alle Maßnahmen nützlich, die den Verbrauch von Energie senken, ohne dabei die Natur durch aufwendigen Ersatz zu belasten. Die Deutsche Telekom AG bietet in ihrem Magenta SmartHome Programm Lösungen für Zuhause an, mit der die Kunden nicht nur Geld sparen, sondern auch den Verbrauch von Energie überwachen und ohne Nachteile senken können.

Lesezeit: ca. 1 Minuten. Autor: Mario Hose

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren


 

Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor


Problemlösung mit Komfort

In einem Haushalt, egal ob es sich um eine Wohnung oder ein Haus handelt, wird im Alltag Energie für warmes Wasser, die Heizung und Licht sowie andere technische Geräte verwendet. Die Deutsche Telekom und auch andere Anbieter haben das Potenzial für Einsparmöglichkeiten von Energie für sich entdeckt und lösen damit nicht nur das Problem von hohen Kosten für Verbraucher, sondern wecken auch das Bedürfnis nach mehr Komfort. Nicht selten bieten die verschiedenen Komponenten beides und die Umwelt wird zudem geschont.

Heizung per App steuern

Als einfaches Beispiel ist in diesem Zusammenhang der Einsatz von Heizkörperthermostatventilen zu nennen, die per App steuerbar sind. So können die Zeitfenster für die Heizphasen rund um die Uhr je nach Raum und Situation angepasst und reguliert werden. Nutzer können die Raumtemperatur von Unterwegs überwachen und verändern und auch automatisch je nach An- oder Abwesenheit durch entsprechende Voreinstellungen im Profil regulieren. Die Anschaffungskosten der erforderlichen Geräte und Service-Leistungen amortisieren sich je nach Nutzerverhalten oftmals schon innerhalb der ersten Heizperiode.

Entlastung der Umwelt und Schonung der Natur

Der Einsatz von Bewegungsmeldern und Zeitschaltungen im Zusammenhang mit Energiesparlampen bieten nicht nur Sicherheit und atmosphärischen Komfort, sondern auch bei entsprechenden Einsparpotenzialen spürbare Entlastung im Geldbeutel. Wenn unterm Strich kein Verzicht notwendig ist, die Natur nicht durch aufwendigen und materialintensiven Ersatz belastet wird, der Komfort zudem steigen kann und am Ende auch noch mehr Geld in der Haushaltskasse bleibt, dann haben alle gewonnen.


Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor



Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von André Will-Laudien vom 20.05.2021 | 04:36

Umwelt-Aktien im Boom! Varta, PlugPower, FuelCell, Mineworx Technologies

  • Umweltschutz
  • Wasserstoff
  • Bergbau

Die Börse zeigt erste Reaktionen nach unten. Nachdem der DAX zu Wochenanfang nochmal knapp zu seinem Hoch von 15.508 Punkten tendierte, kam es gestern zu einem Ausverkauf bei Wachstumswerten. Wiederum die Wasserstofftitel, E-Mobilität und vor allem Kryptoaktien waren im Visier der Verkäufer. Ein Krypto-Zusammenbruch von nunmehr bis zu 50% wurde gestern noch einmal durch die chinesische Regierung angeheizt. Das seit 2013 ausgerufene, landesweite Handelsverbot wurde entsprechend wiederholt. Man kann sich gut vorstellen, dass die Traderumsätze demnächst auch im Internet kontrolliert und sanktioniert werden. Die Krypto-Gemeinde reagierte geschockt auf diese News.

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 15.12.2020 | 05:50

dynaCERT, NEL ASA, Plug Power – Wer arbeitet für die Klimaziele?

  • Umweltschutz

Das Ziel, den CO2-Ausstoß bis 2030 um 55% zu verringern, ist Deutschlands Beitrag zum Pariser Klimaabkommen. So soll die Erderwärmung bis zum Ende dieses Jahrhunderts auf deutlich unter 2 Grad Celsius begrenzt werden - möglichst sogar auf 1,5 Grad Celsius. Dafür muss der Ausstoß von Treibhausgasen, also vor allem von Kohlenstoffdioxid (CO2) deutlich sinken. Deutschland ist bisher unter den Vorreitern, denn zwischen 1990 und 2018 wurde der Ausstoß immerhin um rund 31% verringert. Ein guter Anfang, aber es reicht noch lange nicht. Mit Brasilien, Australien und den USA zeigten die Verantwortlichen sehr wichtiger Länder dem Rest der Welt leider die kalte Schulter. Doch die Ingenieure von Zukunftstechnik kümmern sich nicht um die Verlautbarungen aus der Politik, sie forschen weiter wie z.B. in Kanada, Skandinavien und den USA – denn die wesentlichen Weichenstellungen passieren jetzt oder nie!

Zum Kommentar

Kommentar von Nico Popp vom 05.11.2020 | 08:05

Vestas Wind Systems, Newlox Gold, Equinor: Wo warten nachhaltige Renditen?

  • Umweltschutz

Wie die Experten des US-Investmenthauses Western Asset Management kürzlich meldeten, haben nachhaltige Investments unabhängig vom Ausgang der US-Präsidentschaftswahl Zukunft. „Viele internationale Investoren haben ESG längst zum Standard erklärt. Hinzu kommt, dass ESG-Kriterien ein effektives Werkzeug eines ganzheitlichen Investmentprozesses sind und sich zum Wohle der Anleger nutzen lassen“, so die Investmentgesellschaft. Auch Unternehmen richten sich immer mehr an ESG-Kriterien aus und denken längst weiter, als bis zu den nächsten Quartalszahlen. Der Windanlagenbauer Vestas Wind Systems gilt als Pionier bei Windkraftanlagen – schon 1979 legten die Dänen los. Heute ist das Unternehmen Marktführer. Doch ist die Aktie auch ein herausragendes Investment?

Zum Kommentar