Menü

Aktuelle Interviews

Jared Scharf, CEO, Desert Gold Ventures Inc.

Jared Scharf
CEO | Desert Gold Ventures Inc.
4770 72nd St, V4K 3N3 Delta (CAN)

jared.scharf@desertgold.ca

Jared Scharf, CEO von Desert Gold Ventures, über Westafrika und sein Potenzial


Stephan Dorfmeister, Finanzressort, Deep Nature Project GmbH

Stephan Dorfmeister
Finanzressort | Deep Nature Project GmbH
Untere Hauptstraße 168, 7122 Gols (AT)

office@deep-nature.at

+43 681 10139055

Deep Nature Project GmbH setzt wie Aurora Cannabis und Canopy Growth auf Wertschöpfung


Florian Kappert, Geschäftsführer, Bilendo GmbH

Florian Kappert
Geschäftsführer | Bilendo GmbH
Sendlingerstraße 27, 80331 München (CH)

info@bilendo.de

+49 89 244132100

Bilendo GmbH Geschäftsführer Florian Kappert über Factoring mit GRENKE und mehr


19.08.2019 | 05:50

dynaCERT Inc., LEONI AG, SGL Carbon SE - jetzt umschichten?

  • Automotive

Die deutsche Automobilbranche steht so schlecht da, wie zu Zeiten der Finanzkrise im Jahr 2009. Damals half die Bundesregierung mit einer sogenannten Abwrackprämie, um verkehrstaugliche Fahrzeuge vorzeitig in die Schrottpresse zu schicken, damit sich die Eigentümer einen Neuwagen anschaffen. Aus umweltpolitischer Sicht war diese Maßnahme schon damals fragwürdig, aber sie half, die Automobilbranche mit Nachfrage aus der Misere zu führen. Die Fahrzeugbauer und ihre Zulieferer sind hierzulande noch immer Jobgaranten und eine bedeutende Säule für Wohlstand von mehreren Hunderttausend Familien. Welche Möglichkeiten hat der Staat heute, um sozialen Frieden und Sicherheit zu sichern?

Lesezeit: ca. 2 Minuten. Autor: Mario Hose


 

Vom Retter zum Peiniger?

„Ganz ohne Bescheißen geht es nicht“, wird ein Audi-Ingenieur aus einer E-Mail aus dem Jahr 2007 im Zusammenhang mit der Einhaltung von Grenzwerten zitiert. Diese Ehrlichkeit des Experten gegenüber Vorgesetzten und Kollegen sollte zu denken geben. Auch die Tatsache, dass neben dem Volkswagen Konzern auch andere Autobauer geschummelt haben, bringt zum Ausdruck, dass die ganze Branche unter globalen Wettbewerbsdruck steht und zu allen Tricks und Mitteln greift, um im Rennen zu bleiben.

Die Kunden wollen leistungsstarke Autos und die Politik drängt zu geringeren Schadstoffemissionen – eine technische Herausforderung. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) vertrat noch bis vor kurzem die Ansicht, dass die Besitzer von Diesel-Fahrzeugen mit Schummel-Software keine Möglichkeit zur Nachrüstung haben dürfen, sondern sich ein neues Fahrzeug anschaffen sollen.

Käufer sind maximal verunsichert

Die Bundesregierung plante mit einer Förderung von 600 Mio. EUR die Neuanschaffung von Elektro- und Hybridfahrzeugen anzukurbeln. Bis 2019 beabsichtigte das Wirtschaftsministerium in dem dreijährigen Programm für bis zu 327.932 Neuanschaffungen einen Anreiz zu schaffen. Die Höhe der Förderung liegt für Hybridfahrzeuge bei 1.500,00 EUR und Elektrofahrzeuge bei 2.000,00 EUR. Mangels Ladeinfrastruktur und aufgrund zunehmender Zweifel in der Öffentlichkeit an der Umweltverträglichkeit von Batterien, wurden bislang lediglich 96.632 Neuanschaffungen staatlich bezuschusst.

Vor diesem Hintergrund hat der verantwortliche Bundesminister Peter Altmaier die Laufzeit der Subvention um ein weiteres Jahr verlängert. Wer wissen will, wie verzweifelt die Autobauer mittlerweile sind, muss sich nur die Leasingangebote anschauen. Mittlerweile sind Mittelklasse Fahrzeuge auf dem Markt erhältlich, deren monatliche Leasingrate unter dem Wert einer Tankfüllung liegt.

Welcher Zulieferer hat Chancen?

Wenn Autobauer einen Schnupfen bekommen, dann erleiden die Zulieferer eine Lungenentzündung. Mittlerweile bewegen sich die Autobauer in Richtung Lungenentzündung und die Zulieferer sind äußerst gefordert. In den vergangenen Tagen haben die beiden Unternehmen LEONI und SGL Carbon mit ihren Halbjahreszahlen und Analysen der IST-Zahlen entscheidend Warnsignale bekanntgegeben. Verluste und Planungsunsicherheiten machen die Runde.

Anders sieht es hingegen bei dynaCERT aus. Der Anbieter einer Wasserstoff-Technologie für die Erhöhung des Wirkungsgrades von Dieselmotoren während des Verbrennungsvorganges reduziert nicht nur den Kraftstoffverbrauch, sondern auch die Schadstoffemission im zweistelligen Prozentbereich. Seit diesem Jahr wird die Technologie in Serie gefertigt und zur Nachrüstung angeboten. Die Nutzer sparen nicht nur Geld beim Treibstoffverbrauch, sondern sie schonen auch die Umwelt. Der Markt für die Nachrüstung von Bussen und Lastkraftwagen ist groß und kann sofort bedient werden. Es bleibt spannend.


Lexikon:

  1. Elektrofahrzeuge – Fahrzeuge, welche durch elektrische Energie angetrieben werden.
  2. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.
  3. Wasserstoff – Technologie zur Nachrüstung von Diesel-Motoren für saubere Verbrennung und Senkung von Abgasemissionen
  4. Hybridfahrzeuge – Fahrzeuge, welche die Vorteile eines Verbrennungs- wie auch Elektroantriebs vereinen.
  5. Software – Oberbegriff für unterschiedliche Arten von Programmen, die für den Betrieb von Computern notwendig sind.

Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar vom 13.08.2019 | 05:50

paragon und Voltabox – was steckt hinter herben Kursrutsch?

  • Automotive
  • Elektromobilität
  • Gewinnwarnung

Die paragon GmbH & Co. KGaA aus Delbrück entwickelt, produziert und vertreibt laut eigenen Angaben zukunftsweisende Lösungen im Bereich der Automobilelektronik, Karosserie-Kinematik und Elektromobilität. Zum Portfolio des marktführenden Direktlieferanten der Automobilindustrie zählen im Segment Elektronik innovatives Luftgütemanagement, moderne Anzeige-Systeme und Konnektivitätslösungen sowie akustische High-End-Systeme. Darüber hinaus ist der Konzern mit der Tochtergesellschaft Voltabox AG im schnell wachsenden Segment Elektromobilität mit selbst entwickelten und marktprägenden Lithium-Ionen Batteriesystemen tätig.

Zum Kommentar

Kommentar vom 12.07.2019 | 09:45

Hat Volvo ein Problem in Schweden?

  • Schweden
  • Automotive
  • Kriminalität

Der CEO von Volvo warnt, dass das Unternehmen erwägt, seinen Hauptsitz in Zukunft aus Schweden zu verlegen, was zum Teil auf die Zunahme von Gewaltverbrechen zurückzuführen ist. Håkan Samuelsson erklärte auf einer Konferenz, dass der Autobauer seine Anziehungskraft auf ausländische Experten und Ingenieure verliere, und erläuterte seine Bedenken im Rahmen eines Interviews mit dem SVD Näringsliv.

Zum Kommentar

Kommentar vom 27.06.2019 | 08:38

GESCO AG - Rekordergebnis in 2018/19 und Details zu NEXT LEVEL

  • Industrieholding
  • Automotive

Die GESCO AG ist eine deutsche Industrieholding mit markt- und technologieführenden Unternehmen der Investitionsgüterindustrie mit Schwerpunkten in der Produktionsprozess-, Ressourcen-, Gesundheits- und Infrastruktur- sowie der Mobilitäts-Technologie. Als börsennotiertes Unternehmen ermöglicht die GESCO AG privaten und institutionellen Anlegern den Zugang zu einem Portfolio mit Hidden Champions des industriellen deutschen Mittelstands.

Zum Kommentar