Menü

Aktuelle Interviews

Jim Payne, CEO, dynaCERT Inc.

Jim Payne
CEO | dynaCERT Inc.
101-501 Alliance Avenue, M6N 2J1 Toronto, Ontario (CAN)

jpayne@dynacert.com

+1 416 766 9691

dynaCERT CEO Jim Payne über attraktive Wasserstoff-Möglichkeiten


Sebastian-Justus Schmidt, Vorstand und Gründer, Enapter AG

Sebastian-Justus Schmidt
Vorstand und Gründer | Enapter AG
Ziegelhäuser Landstraße 1, 69120 Heidelberg (D)

info@enapterag.de

Enapter AG Vorstand und Gründer Sebastian-Justus Schmidt über die Zukunft von Wasserstoff


John Jeffrey, CEO, Saturn Oil & Gas Inc.

John Jeffrey
CEO | Saturn Oil & Gas Inc.
Suite 1000 - 207 9 Ave SW, T2P 1K3 Calgary, AB (CAN)

jjeffrey@saturnoil.com

+1-587-392-7900

Saturn Oil & Gas CEO John Jeffrey über die Zukunft des Unternehmens und ESG


02.10.2020 | 04:50

Siemens, NEL, Blackrock Gold: Gold vor der nächsten Kaufwelle!

  • Gold
Bildquelle: pixabay.com

Auch gestern erfuhren wir vom US-Arbeitsministerium nichts Gutes. Die Zahl der Erstanträge auf Leistungen aus der US-Arbeitslosenversicherung hat in der Woche zum 26. September zwar abgenommen, dennoch betrug sie saisonbereinigt im Vergleich zur Vorwoche immer noch 837.000, das sind leider nur 36.000 Arbeitslose weniger als zuvor gemeldet. Die Zahl der Vorwoche wurde indes sogar nach oben korrigiert auf 873.000. Insgesamt erhalten in den USA nun 11,77 Mio. Menschen Arbeitslosengeld. Da dies in Zeiten der Pandemie samt Konjunktureinbruch von über 30% ein riesiges Loch in die Staatskassen reißt, weiß der Goldmarkt schon etwas länger. Dort ist die jüngste Korrektur nun abgeschlossen und es geht mit Kursen von über 1.900,00 USD wieder Richtung Norden.

Lesezeit: ca. 2 Minuten. Autor: André Will-Laudien

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren


Nick Mather, CEO, SolGold PLC
"[...] Wir wussten, dass die Welt sich rasch elektrifiziert und urbanisiert und dafür erhebliche Mengen an Kupfer benötigt. [...]" Nick Mather, CEO, SolGold PLC

Zum Interview

 

Der Autor

André Will-Laudien

Der gebürtige Münchner studierte zuerst Volkswirtschaftslehre und diplomierte 1995 in Betriebswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität. Da er sich schon sehr frühzeitig mit der Börse beschäftigte, verfügt er heute über mehr als 30 Jahre Erfahrung an den Kapitalmärkten.

Mehr zum Autor


SIEMENS – Abspaltung der Energiesparte geglückt

Als erfolgreich muss die Abspaltung der Siemens-Energiesparte angesehen werden. Ende September wurde der ehemalige Geschäftsbereich selbständig. Mit knapp 730 Mio. Aktien und einem aktuellen Kurs von 22,74 EUR errechnet sich eine Marktkapitalisierung von immerhin 16,6 Mrd. EUR. Das würde sogar für den DAX reichen, allerdings ist dort ja schon die Mutter notiert. Der neue MDAX-Aspirant hat 90.000 Mitarbeiter und erzielte einen Umsatz von zuletzt 29 Mrd. EUR.

Siemens Aktionäre konnten doppelt profitieren, denn der langjährige Konglomeratsabschlag wurde durch die Konzernaufspaltung nun ein Stück zum Besseren gekehrt. Zum einen halten sie nun eine weitere Aktie im Depot, welche regelmäßig Dividende zahlen wird und der Abspaltungseffekt betrug mit rund 11 Mrd. EUR deutlich weniger als die neue Aktie nun wert ist. So arbeitet man im Sinne der Aktionäre – Danke Siemens!

NEL ASA – Kursabkühlung nach der Nikola-Schlappe

Der Skandal um den vermeintlichen Betrug bei Nikola riss auch den Wasserstoff-Titel NEL ASA in die Tiefe. Ganze 33% ging es seit Anfang September mit dem Kurs nach unten, der zuvor noch mit 2,17 EUR ein Jahreshoch erreicht hatte. Grund waren Zweifel, dass das bereits „als verkauft“ geglaubte Wasserstoff-Tankstellennetz in Nordamerika doch nicht so schnell in die Bücher von NEL durchschlägt.

Dennoch waren die Zahlen, welche Ende August vorgelegt wurden gar nicht so schlecht. Denn der Umsatz stieg im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahr immerhin um 21% auf 149 Mio. NOK – was umgerechnet in EUR allerdings auch nur 13,6 Mio. ausmacht. Mit dem Bekanntheitsgrad der Börse erhöhte sich zumindest der Auftragsbestand um 75% auf gut 1 Mrd. NOK. Der Nordamerika-Auftrag muss angesichts der noch geringen Umsätze aber als Blockbuster angesehen werden. Dessen Wegfall dürfte sich also alla long negativ für die NEL-Aktie auswirken.

BLACKROCK GOLD – Spin-Off Phantasie auch bei Goldminen kurstreibend

Der Vorstand der Blackrock Gold Corp. prüft derzeit einen Vorschlag, das im nördlichen Teil Nevadas gelegene Grundstück Silver Cloud des Unternehmens auf eine neu zu gründende Tochtergesellschaft (SpinCo) zu übertragen. Nach der Finanzierung von SpinCo sollen die Aktien dann an die Aktionäre von Blackrock ausgeschüttet werden. Ähnlich wie bei Siemens, trennt man verschiedene Themen voneinander, denn üblicherweise ist die gesonderte Bewertung über dem Preis für den Konzern angesiedelt. Blackrock Gold fokussiert sich zukünftig auf die Liegenschaft Tonopah West, ebenfalls im US Bundesstaat Nevada. Dort konnte vor fünf Wochen im Bohrloch TW 20-001 ein 1,5 Meter langer Abschnitt von etwa 3.600 g Silberäquivalenten pro Tonne ausfindig gemacht werden. Eine hervorragende Mineralisierung, die eine Mine durchaus profitabel erscheinen lässt.

Andrew Pollard, Präsident und Vorstandsvorsitzender, erklärte: "Angesichts der Tatsache, dass Gold in der Nähe von Allzeithochs schwebt und unser Grundstück Tonopah West hervorragende Perspektiven bietet, sehen wir die Abspaltung als den perfekten Grund, Werte für unsere Investoren zu erschließen, indem wir das einstige Vorzeigegrundstück Silver Cloud in ein separates Explorationsunternehmen ausgliedern.“

Das Management des Unternehmens erwägt derzeit, dass die Blackrock-Aktionäre für je drei Stammaktien von Blackrock eine SpinCo-Aktie erhalten. Der Kurs der Blackrock-Aktie konnte sich in 2020 schon versiebenfachen und konsolidiert derzeit auf hohem Niveau. Sollte der Spin-Off ohne Einsprüche glatt über die Bühne gehen, so ist mit Rückenwind von der Edelmetallfront noch ein deutlicher Kursaufschlag möglich.


Der Autor

André Will-Laudien

Der gebürtige Münchner studierte zuerst Volkswirtschaftslehre und diplomierte 1995 in Betriebswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität. Da er sich schon sehr frühzeitig mit der Börse beschäftigte, verfügt er heute über mehr als 30 Jahre Erfahrung an den Kapitalmärkten.

Mehr zum Autor



Lexikon:

  1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.
  2. Dividende – Die Ausschüttung an Aktionäre einer Aktiengesellschaft wird Dividende genannt.
  3. Vorstand – Das eigenverantwortliche und geschäftsführende Organ einer Aktiengesellschaft ist der Vorstand.
  4. Wasserstoff – Technologie zur Nachrüstung von Diesel-Motoren für saubere Verbrennung und Senkung von Abgasemissionen

Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von André Will-Laudien vom 12.01.2021 | 05:30

Osino Resources, Fuelcell, Nikola: Es geht schnell voran!

  • Gold

Gestern gab es eine nicht ganz überraschende Bewegung beim Supershooter Bitcoin (BTC). Binnen 12 Stunden korrigierte die Krypto-Währung von Ständen über 40.000 USD bis auf 30.600 USD nach unten, ein Tagesverlust von 25%. Das war eine ordentliche Bewegung, die schon lang in der Luft lag, aber in dieser Schnelligkeit wohl kaum erwartet wurde. Nicht umsonst hat der BTC eine gerechnete Volatilität von über 100%. Der Schwächeanfall verdeutlicht abermals die hohe Schwankungsanfälligkeit der Kryptowährung. Die ganze große Euphorie entweicht damit etwas, aber die Fangemeinde steht wahrscheinlich schon bereit, erneute Höchststände zu fabrizieren. Infolge der Korrektur fiel das gesamte Marktvolumen aller derzeit rund 8.225 Digitalwährungen wieder unter die Marke von einer Billion Dollar. Vergangene Woche war die Marke erstmals übertroffen worden. Schnelligkeit ist gefragter denn je!

Zum Kommentar

Kommentar von Nico Popp vom 05.01.2021 | 05:50

NEL ASA, Desert Gold, Barrick Gold: Trendwerte im Risiko-Check

  • Gold

Die Corona-Pandemie hat zu einem wahren Boom bei Online-Brokern geführt. Immer mehr Menschen kümmern sich selbst um ihr Geld und investieren am Smartphone in Aktien. Was grundsätzlich zu begrüßen ist, führt bei vielen Himmelsstürmern schnell zu Ernüchterung: Dann nämlich, wenn Trend-Werte überteuert gekauft und anschließend bei Kurskorrekturen panisch wieder abgestoßen werden. Dabei liegt der Gewinn an der Börse in der Regel im Einkauf. Wer günstig einsteigt und einer Aktie Zeit gibt, kann seine Strategie ganz sachlich verfolgen. Weder Kaufpanik noch die drohende Rückschlag-Gefahr belasten dann die Anleger-Psyche. Trotzdem sind Aktien wie die des Wasserstoff-Pioniers NEL noch immer stark gefragt.

Zum Kommentar

Kommentar von Carsten Mainitz vom 17.12.2020 | 05:50

Barrick Gold, Desert Gold Ventures, Yamana Gold – die Gewinner des nächsten Goldpreisanstiegs

  • Gold

Notenbanken drucken in einem Ausmaß neues Geld, dass einem schwindelig werden kann. Wo das hinführen soll, kann keiner so richtig beantworten. Weitere Sorgenfalten verursacht die Corona-Pandemie mit ihren tiefgreifenden Auswirkungen auf unser tägliches Leben aber auch in Bezug Arbeitsmarkt und Wirtschaft. Angesichts dieser Rahmenbedingungen verwundert es nicht, dass Gold als Krisenwährung im Jahresverlauf neue Höchststände markiert hat. Auch wenn momentan eine Konsolidierung zu verzeichnen ist, bleibt der Ausblick positiv. Auf welche Aktie sollten Sie setzen?

Zum Kommentar