Menü schließen




29.05.2024 | 06:00

Super Micro Computer, Almonty Industries, Nel ASA – welche Aktien haben weiterhin Potenzial?

  • Super Micro Computer
  • Almonty Industries
  • Nel ASA
  • Künstliche Intelligenz
  • Server
  • Datencenter
  • Wolfram
  • Molybdän
  • Wolframmine
  • Wolframoxid
  • Wasserstoff
  • grüner Wasserstoff
  • Elektrolyseur
Bildquelle: pixabay.com

In der dynamischen Welt der Börse suchen Anleger stets nach Aktien mit großem Wachstumspotenzial. Besonders spannend sind derzeit Unternehmen, die in zukunftsweisenden Branchen wie der Künstlichen Intelligenz und der Wasserstofftechnologie tätig sind. Aber auch Rohstoffe wie Wolfram haben durch Innovationen eine höhere Nachfrage. Diese Sektoren versprechen innovative Durchbrüche und erhebliche Marktchancen, die das Investitionspotenzial weiter erhöhen könnten. Welche Aktien haben in diesen Bereichen das größte Potenzial? Wir haben aus jedem Bereich ein Unternehmen herausgesucht, um die vielversprechenden Möglichkeiten dieser aufregenden Märkte näher zu analysieren.

Lesezeit: ca. 4 Min. | Autor: Armin Schulz
ISIN: SUPER MICRO COMPUT.DL-_01 | US86800U1043 , ALMONTY INDUSTRIES INC. | CA0203981034 , NEL ASA NK-_20 | NO0010081235

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren

Inhaltsverzeichnis:


    Dr. Thomas Gutschlag, CEO, Deutsche Rohstoff AG
    "[...] Die Dominanz Chinas ist unter anderem ein Grund dafür, weswegen wir uns so stark auf dem Wolfram-Markt engagieren. Hier sind rund 85% der Produktion in chinesischer Hand. [...]" Dr. Thomas Gutschlag, CEO, Deutsche Rohstoff AG

    Zum Interview

     

    Super Micro Computer - Wachstumsaussichten und Herausforderungen im KI-Bereich

    Super Micro Computer, ein führender Anbieter von Künstlicher Intelligenz (KI) Rack-Server-Lösungen, hat sich als bedeutender Akteur im Technologie- und KI-Sektor positioniert. Das Unternehmen profitiert stark von der Partnerschaft mit Nvidia, dem Platzhirsch im Bereich KI Technologie. Trotz der Herausforderungen auf dem Markt konnte Nvidia in diesem Jahr wieder beeindruckende Quartalszahlen vorlegen, was auf eine anhaltend robuste Nachfrage nach KI-Technologien hindeutet. Nvidia erwartet sogar eine Lieferbeschränkung bis 2025 aufgrund der hohen Nachfrage. Diese enge Zusammenarbeit bietet Super Micro eine einzigartige Stellung, um im KI-Sektor weiter zu wachsen.

    Trotz positiver Marktpositionierung und Partnerschaften hat Super Micro in letzter Zeit mit der Aufrechterhaltung seines Wachstumstempos gekämpft. Dies ist besonders bemerkenswert, da Nvidia Aktienrekordhöhen erreicht hat. Dell und andere Wettbewerber verstärken ihre Bemühungen im Bereich KI, was den Druck auf Super Micro erhöht. Nvidia hat kürzlich auf die enge Zusammenarbeit mit Dell hingewiesen, um den Einsatz von KI-Lösungen in verschiedenen Branchen zu fördern. Dies könnte dazu führen, dass Super Micro vor größeren Herausforderungen bei der Umsetzung ihrer Wachstumsstrategien steht. Super Micro ist bestrebt, durch seine modulare Herangehensweise schnell zu skalieren.

    Insbesondere im Bereich der Flüssigkeitskühlung sieht das Unternehmen großes Potenzial. Bis Juni plant Super Micro, monatlich 2.000 Direkt-Flüssigkeitskühl-Racks zu liefern, und erwartet, dass die Flüssigkeitskühlung in den nächsten 12 bis 18 Monaten erheblich an Bedeutung gewinnt. Gleichzeitig investiert das Unternehmen in die Entwicklung von „souveräner KI“, um Wachstumsmärkte in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika zu erschließen. Allerdings steht Super Micro auch vor der Herausforderung, seine Margen zu sichern, während es Marktanteile gewinnt. Dies könnte kurzfristig die Rentabilität beeinträchtigen. Die Aktie hat sich zuletzt von rund 700 USD wieder nach oben bewegt und notiert aktuell bei rund 902 USD.

    Almonty – sichere Wolfram Versorgung

    Die Situation auf dem Wolframmarkt bleibt angespannt: Über 90 % der weltweiten Wolframproduktion stammen aus China und Russland, was zu einer massiven Abhängigkeit führt. Jetzt, wo die USA mit Strafzöllen auf Elektroautos drohen, könnten die Spannungen wieder zunehmen. Wolfram gilt aufgrund seiner Härte und Hitzebeständigkeit als unverzichtbar in der Luftfahrt-, Automobil- und Telekommunikationstechnik. Der Bedarf wird steigen, wenn sich Wolfram in der Batterietechnologie durchsetzt. Almonty Industries verspricht eine deutliche Entlastung von der Abhängigkeit, indem das Unternehmen seine Sangdong-Mine in Südkorea reaktiviert und bis zum Ende des Jahres mit der Produktion beginnt.

    Bei Volllast könnte diese Mine fast 10 % der weltweiten Wolframversorgung decken und eine transparente sowie fair hergestellte Wolframquelle bieten. Ein wichtiger Pluspunkt für das Unternehmen ist die geografische Lage der Projekte, die in Südkorea, Spanien und Portugal liegen. Die Panasqueira-Mine in Portugal hat im ersten Quartal ein positives EBITDA erzielt und wird derzeit ausgebaut. Eine Delegation des US Handelsministeriums war bereits vor Ort und unterstreicht die Wichtigkeit des Wolfram Nachschubs. Die Bedeutung von Wolfram darf nicht unterschätzt werden, zumal der Preis des Metalls in den letzten Jahren erheblich gestiegen ist.

    Das liegt auch an dem gestiegenen Bedarf der Rüstungsindustrie. Das Unternehmen hat das Potenzial, seine Marktanteile erheblich zu erweitern, insbesondere außerhalb der dominierenden Produktionsländer. Man geht von rund 33 % Marktanteil außerhalb von China und Russland aus. Für die Sangdong Mine liegen bereits Abnahmeverträge vor, die mindestens 580 Mio. USD Umsatz garantieren. Hinzu kommt ein Molybdän Vorkommen auf der Sangdong Liegenschaft. Es ist viel Potenzial vorhanden, zumal Almonty die Umstrukturierung seiner Schulden vorantreibt, wobei kurzfristige Verbindlichkeiten bereits erfolgreich restrukturiert wurden. Die Aktie konnte seit Jahresanfang über 35 % in der Spitze zulegen und ist aktuell für 0,71 CAD zu haben.

    Nel ASA – strategische Partnerschaft

    Die Wasserstofftechnologie wird zunehmend als zukunftsweisende Lösung für die globalen Energie- und Klimaherausforderungen anerkannt. Aufgrund ihrer Fähigkeit, erneuerbare Energien effizient zu speichern und zu transportieren, bietet sie erhebliche Vorteile für die Dekarbonisierung verschiedener Industrien. Wasserstoff kann als sauberer Brennstoff für die Stromerzeugung, industrielle Prozesse und den Verkehrssektor genutzt werden. Erneuerbare Wasserstofflösungen tragen wesentlich zur Reduzierung von Treibhausgasemissionen bei und sind daher sowohl ökologisch als auch wirtschaftlich attraktiv.

    Die Aktie von Nel ASA verzeichnete in den vergangenen Tagen einen deutlichen Anstieg, ausgelöst durch eine neue Technologielizenzvereinbarung mit Reliance Industries Limited (RIL). Diese Vereinbarung ermächtigt RIL, die alkalischen Elektrolyseure von Nel in Indien zu produzieren und weltweit für den Eigenbedarf zu nutzen. Darüber hinaus haben sich beide Unternehmen verpflichtet, gemeinsam an der Verbesserung der Leistungsfähigkeit und Kostenoptimierung der Elektrolysetechnologie zu arbeiten. Håkon Volldal, CEO von Nel, bezeichnete die Kooperation als bedeutenden Meilenstein und betonte die Ambitionen von RIL im Bereich erneuerbarer Wasserstoff. Finanzielle Einzelheiten der Vereinbarung wurden nicht bekannt gegeben.

    Die Reaktion des Marktes auf die Ankündigung der Partnerschaft war positiv, sodass die Nel ASA-Aktie einen signifikanten Kursanstieg verzeichnete. Analysten, darunter Yoann Charenton von Bernstein, haben die Einstufung der Aktie auf "Outperform" mit einem Kursziel von 6,75 NOK bestätigt. Charenton hob hervor, dass die ersten Wasserstoff-Auktionsrunden in Europa wertvolle Hinweise zur künftigen Preisgestaltung liefern. Aufgrund der Meldungen liegt die Aktie aktuell mit 8,272 NOK bereits über dem Kursziel des Analysten. Damit ist das Unternehmen wieder mit mehr als 1 Mrd. EUR bewertet, was sehr ambitioniert ist.


    Alle drei vorgestellten Unternehmen haben noch viel Potenzial. Super Micro Computer ist gut positioniert, um von der steigenden Nachfrage nach Künstlicher Intelligenz zu profitieren, steht jedoch vor Herausforderungen durch Wettbewerber wie Dell. Almonty Industries zeigt großes Potenzial, die Abhängigkeit von chinesischem und russischem Wolfram zu reduzieren, und ist auf dem besten Weg seine Sangdong-Mine in Südkorea in Betrieb zu nehmen. Nel ASA hat durch die strategische Partnerschaft mit Reliance Industries und die positive Marktreaktion auf diese Nachricht, eine starke Basis für zukünftiges Wachstum im Bereich der Wasserstofftechnologie geschaffen.


    Interessenskonflikt

    Gemäß §85 WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH (nachfolgend „Relevante Personen“) derzeit Aktien oder andere Finanzinstrumente der genannten Unternehmen hält bzw. halten und auf deren Kursentwicklungen spekulieren. Sie beabsichtigen insofern Aktien oder andere Finanzinstrumente der Unternehmen zu veräußern bzw. zu erwerben (nachfolgend jeweils als „Transaktion“ bezeichnet). Transaktionen können dabei den jeweiligen Kurs der Aktien oder der sonstigen Finanzinstrumente des Unternehmens beeinflussen.
    Es besteht insofern ein konkreter Interessenkonflikt bei der Berichterstattung zu den Unternehmen.

    Die Apaton Finance GmbH ist daneben im Rahmen der Erstellung und Veröffentlichung der Berichterstattung in entgeltlichen Auftragsbeziehungen tätig.
    Es besteht auch aus diesem Grund ein konkreter Interessenkonflikt.
    Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die Apaton Finance GmbH für Veröffentlichungen zu Unternehmen nutzt.

    Risikohinweis

    Die Apaton Finance GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Interviews, Zusammenfassungen, Nachrichten u. ä. auf www.kapitalerhoehungen.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine Handlungsaufforderung oder Empfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Inhalte ersetzen keine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder sonstigen Finanzinstrumente noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von solchen dar.

    Bei den Inhalten handelt es sich ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um journalistische oder werbliche Texte. Leser oder Nutzer, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der Apaton Finance GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers oder Nutzers.

    Der Erwerb von Finanzinstrumenten birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der Apaton Finance GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird keinerlei Haftung für Vermögensschäden oder eine inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Inhalte übernommen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen.


    Der Autor

    Armin Schulz

    Der gebürtige Mönchengladbacher studierte Betriebswirtschaftslehre in den Niederlanden. Im Zuge des Studiums kam er erstmals mit der Börse in Kontakt. Er hat mehr als 25 Jahre Erfahrung bei Börsengeschäften.

    Mehr zum Autor



    Lexikon:

    1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.
    2. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.
    3. Wasserstoff – Technologie zur Nachrüstung von Diesel-Motoren für saubere Verbrennung und Senkung von Abgasemissionen

    Weitere Kommentare zum Thema:

    Kommentar von André Will-Laudien vom 11.06.2024 | 04:45

    Nach der Europa-Wahl: Geht´s jetzt los? Nel ASA, Kraken Energy, Siemens Energy, thyssenkrupp und nucera im Fadenkreuz

    • Rüstung
    • Uran
    • Kritische Metalle
    • Wasserstoff
    • Energiewende

    Europa hat gewählt und die grünen Parteien erleiden historische Verluste! Nun rückt die Energie-Diskussion wieder in den Vordergrund. Während Deutschland zukünftig komplett auf grüne Energie setzt, haben andere Staaten die Herausforderungen der Zeit längst in Taten umgesetzt. Kernenergie bleibt eine „Zero-Null-Lösung“, damit werden Frankreich, Tschechien und Polen zu den größten Klimaschutz-Exporteuren der EU. Denn hier entstehen viele neue Reaktoren nach modernster Bauart. Der Markt für Strom ist riesig, denn allein Deutschland muss in den nächsten Jahren seine Gas- und Kohlekraftwerke wegen der beschlossenen CO2-Vermeidung aus dem Pariser Protokoll abschalten. Damit droht ein Versorgungsloch, das nur mit alternativen Energien, Kernenergie oder Wasserstoff geschlossen werden kann. Worauf kommt es für Anleger jetzt an?

    Zum Kommentar

    Kommentar von Armin Schulz vom 03.06.2024 | 06:00

    Siemens Energy, Carbon Done Right Developments, thyssenkrupp – profitieren vom Megatrend Dekarbonisierung

    • Siemens Energy
    • Carbon Done Right Developments
    • ThyssenKrupp
    • Gamesa
    • Windkraft
    • Erneuerbare Energien
    • CO2-Zertifikate
    • CO2-Gutschriften
    • Renaturierung
    • Aufforstung
    • Regenwald
    • Emissionen
    • Stahl
    • Wasserstoff
    • Restrukturierung

    Die Welt steht vor der Herausforderung, den Klimawandel einzudämmen und saubere Energiequellen zu entwickeln. Für Unternehmen die sich darauf fokussieren, innovative Lösungen für eine nachhaltige Zukunft anzubieten, entsteht langfristig ein Wettbewerbsvorteil. Gerade bei energiehungrigen Industrien ist es schwierig, den gesamten Bedarf durch saubere Energieerzeugung zu decken, und so benötigt man Emissionsgutschriften um den CO2-Ausstoß auszugleichen. Durch den Einsatz von CO2-Zertifikaten werden Emissionen kompensiert und so ein wertvoller Beitrag zum Klimaschutz geleistet. Wir sehen uns mit Siemens Energy einen sauberen Energieerzeuger an, Carbon Done Right Developments produziert CO2-Zertifikate und thyssenkrupp will seine Stahlindustrie auf Wasserstoffenergie umstellen.

    Zum Kommentar

    Kommentar von André Will-Laudien vom 03.06.2024 | 04:45

    Rüstung wird salonfähig, Wasserstoff dreht endlich! Rheinmetall, Hensoldt, dynaCERT, Nel ASA und Plug Power im Fokus!

    • Wasserstoff
    • Hightech
    • Energiewende
    • Rüstung
    • Verteidigung

    Wer hätte gedacht, dass Rüstung unter einer pazifistisch angetretenen rot-grün Regierung nun absolut hoffähig wird. Noch nie waren die Chancen für deutsche Rüstungswerte so groß wie jetzt. Denn die deutliche Zunahme an geopolitischen Konflikten haben das Sicherheitsbedürfnis in Mitteleuropa erstarken lassen. Zudem möchte die EU gegenüber dem Aggressor Russland Flagge für die Ukraine zeigen und bestellt ordentlich Kriegsware. Fast in Vergessenheit geraten sind in den letzten zwei Jahren hingegen die Wasserstoff-Werte. Doch nun scheint es, dass es ein Revival geben könnte. Zwei Sektoren mit unterschiedlichen Rahmenbedingungen. Anleger sollten jetzt ihre Sinne schärfen!

    Zum Kommentar