Menü

Aktuelle Interviews

Humphrey Hale, CEO, Managing Geologist, Carnavale Resources Ltd.

Humphrey Hale
CEO, Managing Geologist | Carnavale Resources Ltd.
Level 2, Suite 9 389 Oxford Street, WA 6016 Mount Hawthorn (AUS)

info@carnavaleresources.com

Interview Carnavale Resources: Gute Karten für den langfristigen Erfolg


Bill Guy, Chairman, Theta Gold Mines Limited

Bill Guy
Chairman | Theta Gold Mines Limited
Level 35 (ServCorp), Intl Tower One 100 Barangaroo Ave, 2000 NSW Australia (AUS)

info@thetagoldmines.com

+61 2 8046 7584

Interview Theta Gold Mines: Dieses Team hat schon 20 Minen in Produktion gebracht


David Mason, Managing Director, CEO, NewPeak Metals Ltd.

David Mason
Managing Director, CEO | NewPeak Metals Ltd.
Level 27, 111 Eagle Street, QLD 4000 Brisbane (AU)

info@newpeak.com.au

+61 7 3303 0650

Interview NewPeak Metals: Viele Chancen auf den großen Erfolg


24.06.2019 | 06:55

Volkswagen AG – Geschäftsmodell Klimarettung

  • Politik
  • Klimarettung
  • Elektromobilität
Bildquelle: pixabay.com

Der größte Autobauer der Welt hat ein neues Geschäftsmodell für sich entdeckt oder vielleicht ist es präziser zu formulieren, dass der Vorstandsvorsitzende Herbert Diess sich für eine große Wette entschieden hat: Klimarettung. Der Österreicher Diess sitzt nicht nur im Chefsessel von Volkswagen, sondern auch in den Kontrollgremien von Audi, Seat und Infineon. Der Mann hat Übersicht, ist zu vermuten.

Lesezeit: ca. 2 Minuten. Autor: Mario Hose

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren


Dirk Harbecke, Executive Chairman, RockTech Lithium Inc.
"[...] 2020 sind die Würfel in der Automobilindustrie endgültig in Richtung Elektromobilität gefallen. [...]" Dirk Harbecke, Executive Chairman, RockTech Lithium Inc.

Zum Interview

 

Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor


Wandel mit Ankündigung

Als Angela Merkel in den 90er Jahren als Bundesumweltministerin Grenzwerte für den CO2-Ausstoss für die Automobilbranche mit auf den Weg brachte, wurden die Weichen für technische Herausforderungen gestellt, die in der Gegenwart das Prädikat ‚kritisch‘ verdienen. In ihrem Buch „Der Preis des Überlebens“ gibt Merkel unmissverständlich zu verstehen, dass nicht jeder Bürger der Welt aus Umweltschutzgründen die gleiche Höhe an Emission haben kann, wie in Industrieländern. „Die Menschen in Deutschland müssten daher auf ein mögliches Sinken ihres Wohlstands vorbereitet werden.“ (Quelle: Angela Merkel: „Der Preis des Überlebens“, Deutsche Verlagsanstalt, Stuttgart, 1997) Die deutschen Autobauer hatten seitdem alle Zeit der Welt, um diesen Grenzwerten bei CO2 und Feinstaub einzuhalten oder entgegenzuwirken, aber sie taten nicht genug und die Folge war der Diesel-Skandal. Mehrere Hunderttausend Menschen stehen bei den Autobauern in Lohn & Brot und Millionen Arbeiter in der Branche, deren Mobilisierung zu Streiks in Berlin, Brüssel und Straßburg hätte einiges ändern können – aber kein Vorstand traute sich auf Konfliktkurs mit der Politik zu gehen. Jetzt herrscht Hektik und Ratlosigkeit. CO2 neutrale Atomkraftwerke werden abgeschaltet, Kohle- sowie Gaskraftwerke sind unabkömmlich und Stromtrassen fehlen.

Geschäftsmodell Klimawandel

Wir leben in einer Geschäftswelt. Die Angst vor dem Klimawandel ist ein hervorragendes Geschäft und dabei können jede Menge psychologische Tricks angewandt werden. Steigt die Temperatur, dann ist es Klimaerwärmung, fällt die Temperatur, dann sprechen die Klimaretter vom Wetter. Die Ohnmacht gegenüber der Klimaveränderung kann von Aktivisten dennoch als lohnender Rettungsversuch verkauft werden. Die industriellen Initiatoren scheuen sich auch nicht davor Kinder zu instrumentalisieren, aber nur die Kinder auf der richtigen Seite. Schulschwänzen wird geduldet und gefeiert, aber von der Kinderarbeit im afrikanischen Bergbau will niemand etwas wissen. Selbst Politiker finden Gefallen an der Vollkaskomentalität der Jugend, die lieber fordert, statt zu leisten. Es ist absurd und populistisch, wenn Regierungsvertreter mit der „Fridays For Future“ Bewegung sympathisieren, letztlich sind sie am Steuer und für den Status-quo verantwortlich.

Nationaler Klimawandel

Volkswagen versucht derzeit mit einer umfangreichen Marketing Kampagne die Elektromobilität unter den Familiennamen „ID“ den Käufern schmackhaft zu machen. Viele Fragen, möglicherweise absurde Antworten. Woher kommt der Strom, wenn wir alle umsteigen und ist dieser wirklich sicher und sauber? Wie hoch wird der Strompreis in Deutschland in diesem Zusammenhang wohlmöglich steigen? Was wird aus dem Akku nach der Laufzeit? Wie ist die CO2 Bilanz für die bundesweite Verkabelung und die dafür notwendige Kupfergewinnung? Welche Folgen entstehen durch den Lithiumabbau für die Batterien in den Entwicklungsländern? Wie können während der Ferienzeit die Urlauber trotz Staus mit Akkuleistung ans Ziel gelangen? Wer kann helfen, wenn im strengen Winter die Batterie schneller als erwartet schlapp macht? Was passiert mit den Benzin-/Diesel-Autos von deutschen Vorbesitzern im Ausland? Es sind einfache Fragen, die momentan in Deutschland nicht öffentlicht diskutiert werden (dürfen).


Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor



Lexikon:

  1. Vorstand – Das eigenverantwortliche und geschäftsführende Organ einer Aktiengesellschaft ist der Vorstand.

Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von André Will-Laudien vom 17.06.2021 | 04:52

Varta, Apple, BYD, Eurosports Global – Die Börsenstars der Elektro-Mobilität

  • Elektromobilität
  • Batterie
  • Technologie

Die Anzahl von Unternehmen, die sich auf den Bereich Elektromobilität konzentrieren, ist seit zwei Jahren stark gestiegen. Geschäftsmodelle sind breit gefächert, die meisten Unternehmen verstehen sich als Zulieferer größerer Integratoren. Hinzu gibt es eine Menge Follower und auch StartUps, die noch ein Stück von dem zukünftigen Kuchen ernten wollen. Für viele Ideen tickt die Zeit – Time to Market ist das Stichwort –, denn der Wettlauf um fertige und nachgefragte Produkte hat schon vor rund fünf Jahren begonnen. Wer heute erst startet, könnte zu spät an den Markt kommen, wenn andere bereits langwierige und aufwendige Entwicklungs- und Testphasen durchlaufen haben. Apple und Google investieren Milliarden, um dabei zu sein. Wir beschäftigen uns heute mit einigen Protagonisten.

Zum Kommentar

Kommentar von Stefan Feulner vom 26.05.2021 | 05:10

BYD, Carnavale Resources, Nio – Jetzt rein in den Megatrend

  • Elektromobilität

Elektromobilität ist eine der Zukunftsthemen im Hinblick auf die Energiewende. Bereits jetzt wetteifern Autohersteller, wann der endgültige Umstieg vom Verbrennungsmotor zum reinen Elektroauto stattfinden soll. Allein in Deutschland sollen 2030 rund 12 Mio. E-Fahrzeuge über die Straßen rollen. Mit dem Wechsel zum strombetriebenen Fahrzeug, steigt auch die Nachfrage nach den benötigten Rohstoffen. Die hohe Nachfrage bietet enorme Chancen für Anleger, die an dem noch am Anfang stehenden Trend teilhaben wollen.

Zum Kommentar

Kommentar von Stefan Feulner vom 11.05.2021 | 04:50

BYD, Silkroad Nickel, Volkswagen – Spannende Entwicklung in der Elektroautobranche!

  • Elektromobilität

Die bisherige Entwicklung der Elektroautoindustrie lief störungsfrei, die Absatzzahlen der E-Autobauer schnellten in die Höhe und die Verdrängung der Verbrennungsmotoren schien nur eine Frage der Zeit. Doch aktuell kommen die ersten größeren Hindernisse auf die Produzenten zu. Die Chipknappheit führt zu Produktionsstopps und Kurzarbeit. Das Thema Knappheit dürfte in den nächsten Jahren das vorherrschende Thema dieses Industriezweiges werden. Die Rohstoffe für die Produktion wie Lithium, Nickel oder Kobalt sind begehrte Güter. Hauptprofiteure dieser Entwicklung sind Rohstoffproduzenten, die bereits die heutige Nachfrage kaum befriedigen können.

Zum Kommentar