Menü

Aktuelle Interviews

Florian Renner, Vorstand, BENO Holding AG

Florian Renner
Vorstand | BENO Holding AG
Kreuzstraße 26, 82319 Starnberg (D)

ir@beno-holding.de

+49 89 20 500 410

BENO Holding Vorstand Florian Renner über hohe Margen im Immobilienboom


Ryan Jackson, CEO, Newlox Gold Ventures Corp.

Ryan Jackson
CEO | Newlox Gold Ventures Corp.
60 Laurie Crescent, V7S 1B7 West Vancouver (CAN)

info@newloxgold.com

+1 778 738 0546

Newlox-CEO Ryan Jackson über den Aufbau eines grünen Goldproduzenten mit einem schnellen Wachstumskurs


Nick Mather, CEO, SolGold PLC

Nick Mather
CEO | SolGold PLC
1 King Street, EC2V 8AU London (GB)

emichael@solgold.com.au

+44 20 3823 2125

Nick Mather, CEO von SolGold, über den Aufbau eines großen Gold- und Kupferbergbauunternehmens


03.06.2019 | 12:58

wallstreet:online AG – Hauck-Aufhäuser mit Kaufempfehlung

  • Unternehmen
  • Vertrieb
  • Analyse
Bildquelle: pixabay.com

Der Analyst Simon Bentlage von Hauck & Aufhäuser in Hamburg hat das Coverage von der wallstreet:online AG mit einer Kaufempfehlung aufgenommen und ein Kursziel von 86,00 EUR in Aussicht gestellt. Als eines der führenden deutschen Finanzportale mit der größten Finanzgemeinde, so Bentlage, lebt die wallstreet:online AG („WSO“) bisher von Werbeeinnahmen und einer treuen Nutzerbasis wohlhabender, finanzstarker Privatanleger, von denen der Großteil derzeit in Aktien investiert ist.

Lesezeit: ca. 1 Minuten. Autor: Mario Hose

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren


Henrik Gebbing, Co-Founder, Finoa AG
"[...] die Vorteile liegen hier insbesondere in der erhöhten Liquidität, Handelbarkeit und bei marginalen Ausgabe- und Transaktionskosten [...]" Henrik Gebbing, Co-Founder, Finoa AG

Zum Interview

 

Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor


Unternehmen ist sehr gut positioniert

Laut Bentlage ist WSO in einem oligopolistischen Markt sehr gut positioniert und hat zudem aktiv an der Konsolidierung teilgenommen. Die Reichweiten sind für die Marketingkunden von hoher Bedeutung, denn je größer das Publikum, desto attraktiver ist WSO für die Werbetreibenden. Die erlangte Positionierung ermöglicht WSO diese Vertriebsplattform für die Vermittlung von Brokerage-Konten und Investmentfonds zu nutzen und um diese Nutzerbasis weiter zu monetarisieren sowie die Ertragsströme zu diversifizieren.

One-Stop-Shop

Das Unternehmen hat kürzlich die Genehmigung der BaFin erhalten, sich mit ca. 30% an der wallstreet:online Capital AG („WSOC“) zu beteiligen, mit der Option, das Geschäft im Jahr 2020e vollständig zu konsolidieren. Zu WSOC gehört mit FondsDiscount.de einer der führenden unabhängigen Online-Broker und somit Synergien in der Reichweite. Das Ziel ist es, so Bentlage, 10.000 Kunden pro Jahr hinzuzugewinnen, verglichen mit der aktuellen Rate von 3.000 Kunden pro Jahr - ohne die Reichweite von WSO.

Kaufempfehlung mit hohem Kurspotenzial

Für 2020 geht Bentlage davon aus, dass WSO ein EBIT von 8,2 Mio. EUR und einen Gewinn von 3,21 EUR pro Aktie erzielen wird. Als Grundlage für diese Profitabilität dient ein Umsatz von 20,3 Mio. EUR und ein Umsatzwachstum von 53%. Laut Bentlage ergibt sich abschließend ein Kursziel von 86 EUR pro Aktie sowie einer Einstufung mit Kaufen.


Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor



Lexikon:

  1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.
  2. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.
  3. BaFin – Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht

Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von Mario Hose vom 29.04.2020 | 11:09

HELMA, Media and Games Invest, UniDevice - Nebenwerte im Fokus

  • Analyse

Jeder hat mal klein angefangen und alle streben nach dem großen Erfolg, diese Gemeinsamkeit vereint die meisten Nebenwerte. Jenseits des Mainstreams und oftmals außerhalb des Fokus von ETFs entwickeln die Mittelständler ihre Geschäftsmodelle in den Nischen. Das deutsche Research Hause GBC AG analysiert mit seinem Team von Experten börsennotierte Nebenwerte und hat sich als Bindeglied zwischen Investoren und Unternehmern etabliert. Die Konferenzen von GBC haben sich als Plattform für den persönlichen Austausch der Kapitalmarktteilnehmern zur Pflichtveranstaltung entwickelt. Aufgrund der Corona Pandemie findet die aktuelle 29. MKK Konferenz erstmalig ‚online‘ statt. In Analysen und Interviews veröffentlicht GBC regelmäßig Einblicke in Unternehmen sowie Branchen und zeigen zudem Trends auf.

Zum Kommentar

Kommentar von Mario Hose vom 27.04.2020 | 05:49

Finlab, KPS, Syzygy - Expertenmeinungen zum Potenzial

  • Analyse

Das Research Haus GBC AG veröffentlicht regelmäßig die Meinung ihrer Analysten in Studien und korrespondierenden Updates. Die Marktinformationen der Experten bieten einen Überblick über die jeweilige Branche sowie über die Position des Unternehmens und des Potenzials. Neben den Publikationen lädt GBC auch zu Konferenzen in München und Zürich ein. Die Investoren und Unternehmen sowie Dienstleister schätzen die Möglichkeiten des mittlerweile etablierten Formates zum Austausch. Am 28. und 29. April 2020 veranstaltet GBC erstmalig eine online MKK Konferenz.

Zum Kommentar

Kommentar von Mario Hose vom 31.05.2019 | 07:43

FinLab AG – Portfoliounternehmen Iconic und Cashlink treiben Tokenisierung voran

  • Blockchain
  • Tokenisierung
  • Unternehmen

Die Iconic Holding gab die Tokenisierung ihres Eigenkapitals für ein Krypto Assets basiertes Mitarbeiter Aktienoptionsprogramm bekannt. Das Unternehmen ist eine globale Krypto Assets Management Firma mit Hauptsitz in Frankfurt und Niederlassungen in London sowie New York. Seit Anfang 2017 lancierte Iconic Lab die Tokenisierung von Assets und legte als weltweit erste dezentrale Venture Capital Gruppe unter der Marke Iconic Funds eine Reihe von Krypto Assets Indexfonds auf. Iconic Holding ist der Entwickler der Krypto Asset Management Plattform AMaaS sowie ein autorisierter Sponsor der Gibraltar Blockchain Exchange (GBX) und der Emittent des ICNQ-Tokens.

Zum Kommentar