Menü schließen




01.03.2023 | 06:00

Aixtron, Altech Advanced Materials, Sixt – Weiterhin rosige Aussichten

  • Elektromobilität
  • Halbleiter
  • Märkte
Bildquelle: pixabay.com

Trotz eines weitern unsicheren Umfeldes aus Ukraine-Krieg, Inflation und steigenden Zinsen überraschen viele Unternehmen bei den Zahlen zum Gesamtjahr 2022 positiv. Zudem sind die Prognosen trotz des Pessimismus hinsichtlich der kriselnden Weltwirtschaft äußerst positiv. Auch in Sachen Innovationen geht die Entwicklung steil bergauf. Dabei könnte gerade ein deutsches Unternehmen zu einem führenden Player in der Batterietechnologie emporsteigen.

Lesezeit: ca. 3 Min. | Autor: Stefan Feulner
ISIN: AIXTRON SE NA O.N. | DE000A0WMPJ6 , SIXT SE VZO O.N. | DE0007231334 , ALTECH ADV.MAT. NA O.N. | DE000A2LQUJ6

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren

Inhaltsverzeichnis:


    Altech Advanced Materials – Ende der Bezugsfrist

    Um die beiden disruptiven Technologien, „Silumina Anodes“ sowie die „SAS-Cerenergy-Batterien“, in den Massenmarkt zu bugsieren, benötigt es neben dem vorhandenen Know-how vor allem eines: Geld. Dies wollen sich die Heidelberger über eine Nullkupon-Wandelschuldverschreibung mit abgetrenntem Optionsschein besorgen. Demnach werde durch Altech eine unverzinsliche Nullkupon-Wandelschuldverschreibung im Gesamtnennbetrag von bis zu 3,531 Mio. EUR im jeweiligen Nennbetrag von 1,00 EUR ausgegeben, bei der jeder Bezieher pro Wandelanleihe zusätzlich unentgeltlich ein von der Wandelanleihe abgetrenntes Optionsrecht ohne Nennbetrag erhält, das zum Bezug einer Aktie der Gesellschaft zum Ausgabebetrag bzw. Bezugspreis von 1,00 EUR je Aktie, oder nach Wahl des Vorstands der Gesellschaft, zu einem Barausgleich berechtigt.

    Die Ausgabe der Schuldverschreibungen dient zusammen mit den durch die Gesellschaft bereits im vergangenen Jahr durchgeführten Kapitalmaßnahmen dem Ziel, den Finanzierungsbedarf der Gesellschaft, insbesondere den Anteil an der Pilotanlage für das Anodenbeschichtungsmaterial „Silumina Anodes“ in dem Gemeinschaftsunternehmen Altech Industries Germany GmbH, sowie für das Natrium-Aluminiumoxid-Festkörperbatterie-Projekt ‚Cerenergy‘ Joint Venture Altech Batteries GmbH in Spreetal zu sichern. Am 28.02.2022 lief die Bezugsfrist ab, so dass sicherlich bald mehr über die weiteren Planungen der Gesellschaft bekannt werden dürften.

    Beide Technologien besitzen Blockbuster-Potenzial. Dabei könnte die Beschichtungstechnologie Silumina Anodes zum neuen Standard in der Batterietechnologie für die Elektromobilität emporsteigen. Hier werden Batterien mit einer speziellen Nanobeschichtung aus hochreinem Aluminiumoxid und einer Anreicherung von Silizium versehen, was die Ablagerung von Lithiumteilchen an den Elektroden verhindern soll und den Kapazitätsverlust deutlich minimiert.

    Die Natrium-Aluminiumoxid-Festkörperbatterie CERENERGY wiederum besitzt das Potenzial, der Netzbatteriespeicher der Zukunft zu werden. Die Vorteile gegenüber Lithium-Ionen-Batterien liegen dabei klar auf der Hand. CERENERGY-Batterien sind nicht brennbar und deshalb feuer- und explosionssicher, haben eine Lebensdauer von mehr als 15 Jahren und funktionieren in extrem kalten und heiβen Klimazonen. Die Batterietechnologie benötigt keine kritischen Rohstoffe wie Lithium, Kobalt, Graphit noch Kupfer und verwendet Kochsalz und nur geringe Mengen Nickel.

    Im Zuge der Kapitalmaßnahme kam die Altech-Aktie unter Druck, könnte jedoch im Bereich von 4 EUR ihren Boden bereits gebildet haben. Quelle: Refinitiv Eikon, Stand: 01.03.2023

    Aixtron – Rosige Aussichten

    Mit einem satten Plus von über 12% auf 29,10 EUR ging die Aktie des Halbleiterausrüsters aus dem Handel. Der Grund war neben den eher ernüchternden Zahlen aus dem vergangenen Jahr der äußerst positive Ausblick für das laufende 2023. Hier strebt die Aixtron SE ein zweistelliges Umsatzwachstum an. Der Auftragseingang soll auf 600 bis 680 Mio. EUR zulegen, der Umsatz auf 580 bis 640 Mio. EUR wachsen. Die Bruttomarge wird bei etwa 45 % erwartet, während die EBIT-Marge zwischen 25 bis 27% pendeln soll.

    Das Jahr 2022 war von Lieferverzögerungen belastet. Zudem störte Ende des Jahres das Fehlen von Exportlizenzen das Wachstum. Laut CEO Felix Grawert lägen diese jedoch jetzt vor. Das Analysehaus Alster Research erhöhte die Schätzungen für das Unternehmen und erhöhte das Kursziel auf nunmehr 31 EUR. Das Urteil lautet „kaufen“. Laut den Analysten vermeldete Aixtron die Ergebnisse für das vierte Quartal, wobei Auftragseingang, Auftragsbestand und Prognosen über den Erwartungen lagen.

    Sixt – Stark wie nie

    Auch die Sixt-Aktien gehörten nach Veröffentlichung positiver Zahlen sowie eines optimistischen Ausblicks zu den Tagesgewinnern. Dabei legte der internationale Mobilitätsdienstleister Rekordzahlen auf den Tisch, wobei Nordamerika, Europa und der Heimatmarkt Deutschland zu den positiven Ergebnissen beitrugen. Hier profitierte Sixt von dem anhaltend positiven Marktumfeld hinsichtlich der Nachfrage nach Anmietungen sowie in Bezug auf Preise.

    Der Konzernumsatz stieg um 34,3% auf 3,07 Mrd. EUR, das Konzernergebnis vor Steuern wuchs trotz hoher Investitionen um 24,4% auf 550,2 Mio. EUR. Aufgrund des starken Ergebnisses ist eine Dividende in Höhe von 4,11 EUR je Stammaktie und 4,13 EUR je Vorzugsaktie sowie eine Sonderdividende von 2,00 EUR je Stamm- und Vorzugsaktie geplant.

    Auch für das laufende Geschäftsjahr geht der Autovermieter erneut von einem sehr positiven Geschäftsjahr aus. Erwartet wird ein „erheblicher“ Anstieg des Konzernumsatzes sowie ein EBT in der Spanne zwischen 430 Mio. EUT und 550 Mio. EUR.


    Aixtron und Sixt gehörten aufgrund ihres positiven Ausblicks zu den Top-Performern am Markt. Bei Altech Advanced Materials dürften nach Ende der Bezugsfrist für die Wandelanleihe in Kürze News über die weitere Planung hinsichtlich des Baus der Pilotanlage erfolgen.


    Interessenskonflikt

    Gemäß §85 WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH (nachfolgend „Relevante Personen“) ggf. künftig Aktien oder andere Finanzinstrumente der genannten Unternehmen halten oder auf steigende oder fallende Kurse setzen werden und somit ggf. künftig ein Interessenskonflikt entstehen kann. Die Relevanten Personen behalten sich dabei vor, jederzeit Aktien oder andere Finanzinstrumente des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können (nachfolgend jeweils als „Transaktion“ bezeichnet). Transaktionen können dabei unter Umständen den jeweiligen Kurs der Aktien oder der sonstigen Finanzinstrumente des Unternehmens beeinflussen.

    Die Apaton Finance GmbH ist daneben im Rahmen der Erstellung und Veröffentlichung der Berichterstattung in entgeltlichen Auftragsbeziehungen tätig.

    Es besteht aus diesem Grund ein konkreter Interessenkonflikt.

    Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die Apaton Finance GmbH für Veröffentlichungen zu Unternehmen nutzt.

    Risikohinweis

    Die Apaton Finance GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Interviews, Zusammenfassungen, Nachrichten u. ä. auf www.kapitalerhoehungen.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine Handlungsaufforderung oder Empfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Inhalte ersetzen keine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder sonstigen Finanzinstrumente noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von solchen dar.

    Bei den Inhalten handelt es sich ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um journalistische oder werbliche Texte. Leser oder Nutzer, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der Apaton Finance GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers oder Nutzers.

    Der Erwerb von Finanzinstrumenten birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der Apaton Finance GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird keinerlei Haftung für Vermögensschäden oder eine inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Inhalte übernommen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen.


    Der Autor

    Stefan Feulner

    Mehr als 20 Jahre Börsenerfahrung und ein breit gestreutes Netzwerk kann der gebürtige Franke vorweisen. Seine Leidenschaft gilt dem Analysieren verschiedenster Geschäftsmodelle und dem Durchleuchten neuer Trends.

    Mehr zum Autor



    Lexikon:

    1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.
    2. Dividende – Die Ausschüttung an Aktionäre einer Aktiengesellschaft wird Dividende genannt.
    3. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.

    Weitere Kommentare zum Thema:

    Kommentar von Armin Schulz vom 05.12.2023 | 06:00

    Blackrock Silver, BYD, Infineon – Silber: Das neue Gold der Technologiebranche?

    • Blackrock Silver
    • BYD
    • Infineon
    • Silber
    • Gold
    • Lithium
    • Elektromobilität
    • Elektroauto
    • Halbleiter
    • IoT
    • Chips

    Aktuell bietet sich eine attraktive Gelegenheit zur Investition in Silber, da es eine Schlüsselrolle in der wachsenden Elektromobilitätsbranche und der Chipherstellung spielt. Die steigende Produktion von Elektrofahrzeugen erhöht die Nachfrage nach Silber. Gleichzeitig wird Silber durch seine Verwendung in hochleitfähigen Pasten für die fortschreitend anspruchsvolle Chipherstellung immer wichtiger. Diese Entwicklungen könnten zu einer langanhaltenden Nachfragesteigerung führen und machen Silber zu einem potenziell lukrativen Investment. Schon jetzt sind die Edelmetallpreise stark angestiegen.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Stefan Feulner vom 22.11.2023 | 05:10

    Bayer, Cardiol Therapeutics, K+S AG – Deutliche Chancen nach der Bodenbildung

    • Märkte
    • Pharma
    • Biotech
    • Düngemittel

    Einen rabenschwarzen Montag mussten die Aktionäre des Chemie- und Pharmakonzerns Bayer nach dem Abbruch einer Phase-III-Studie hinnehmen. Dadurch fiel die Bayer-Aktie auf den tiefsten Stand seit 2009. Dagegen herrscht bei anderen Unternehmen Zuversicht auf einen starken Rebound. Vor allem im Biotechsektor scheint der Boden gelegt. Hier besteht vor allem bei Unternehmen aus der zweiten Reihe eine langfristige Chance auf eine Outperformance.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Juliane Zielonka vom 17.11.2023 | 05:00

    Manuka Resources, BYD, Nvidia - Edelmetalle, Elektro und KI - diese Investments sind brandheiß

    • Gold und Silber
    • Elektromobilität
    • KI

    Elektromobilität ist ein Treiber für Silber, das aufgrund seiner hohen Leitfähigkeit in Batterien, insbesondere in Elektroautos, unverzichtbar ist. Manuka Resources ist hier ein spannender Investment-Kandidat mit verschiedenen Projekten in Down Under. Chinas Automobilgigant BYD erweitert sein Europageschäft angesichts starker Konkurrenz und Markterschöpfung im Inland. Dennoch beklagt das Unternehmen die Geschäftspraktiken der EU, speziell die negativen Auswirkungen der Entflechtungsstrategie auf chinesische Unternehmen. Doch BYD hat gute Chancen. Zwei Hochkaräter der Investment-Szene sind mittlerweile bei Nvidia eingestiegen. Was das für Anleger bedeutet, lesen Sie hier.

    Zum Kommentar