Menü schließen




16.10.2020 | 06:05

Amazon, Apple, Almonty: Triple A – Alleinstellung ist gefragt!

  • Investments
Bildquelle: pixabay.com

Wenn eine Firma heute nicht mit Exklusivität glänzt, schwimmt sie in der Masse mit. Man wird nicht wahrgenommen, der Markenname reicht nicht mal aus für eine erfolgreiche Plakatwerbung. Anders bei den Weltmarktführern, den Blockbustern der New Economy. Schon im Kindesalter an das Smartphone gewöhnt, kennen Jugendliche heute alle Features der mobilen Wegbegleiter. Die Zeit in der realen Welt schwindet, ist es doch online viel bunter, bewegter und fesselnder – das Leben aus zweiter Hand wird zum bestimmenden Tagesablauf. Kein Wunder, dass die Unternehmen, die für uns diese Welt geschaffen haben, zu den teuersten Papieren auf dem Kurszettel zählen – denn sie haben das Verhältnis Mensch und Maschine zu einem perfekten Geschäftsmodell gemacht.

Lesezeit: ca. 3 Min. | Autor: André Will-Laudien
ISIN: CA0203981034 , US0231351067 , US0378331005

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren

Inhaltsverzeichnis:


    Amazon – Jeff Bezos regiert die Online-Bestellung

    Wenn man Jeff Bezos interviewt, bekommt man zu hören, dass die jetzt schon übermächtige Amazon wohl in 10 Jahren die gesamte Konsumwelt erobert haben wird. Wer heute eine Ware kaufen will, macht sich gar nicht mehr die Mühe eine kleine, spezialisierte Plattform aufzusuchen. Man geht zu Amazon und schon gibt es 15 Anbieter für mein gesuchtes Produkt. Jeff Bezos weiß um diese Tatsache, deswegen ist Amazon auch selten der günstigste Anbieter, denn Bezos punktet mit Schnelligkeit, Verfügbarkeit und einem erstklassigen Kundenservice.

    Der Einkauf wird damit vielleicht nicht die günstigste Alternative sein, aber auf jeden Fall die einfachste. Somit läuft es rund beim Online-Giganten, mit über 300 Mrd. USD Umsatz und fast 40% Gewinnwachstum im Jahr kann man auch mit 1,7 Bio. USD bewertet sein. Kaum jemand kennt jedoch die wirkliche Ertragsperle von Amazon, es ist nicht der Warenverkauf, sondern das Vermieten der größten Rechner-Architektur der Welt, gebündelt im Geschäftsbereich AWS. Hier wird Skalierbarkeit gelebt – der Chef Jeff Bezos ist längt über jeden Zweifel erhaben, er ist oben.

    Mit einem Vermögen von etwa 132 Mrd. USD führt er die Liste der Reichsten an. Ein Regiment was manchmal bestimmt auch einsam macht! Die Amazon-Aktie jedenfalls legte in den letzten 7 Jahren genau 1.000% zu und hat sich seit der März-Korrektur schlichtweg verdoppelt. Jeff Du bist der Größte!

    Apple – Steve Jobs Vision ist jetzt wahr geworden

    Würde er noch leben – er wäre wahrscheinlich unheimlich stolz und fasziniert über seine visionären Fähigkeiten. Steve Jobs sagte bei der Vorstellung des ersten Iphones in 2007 vorher, dass „die Menschen dort draußen in 10 Jahren Alles mit dem Smartphone erledigen werden“ – er hatte recht in der Sache, es hat nur etwa 13 Jahre gedauert. Nun ist das Handy überall, es kann alles, es trackt alles und weiß alles – der perfekte Wegbegleiter eines Jeden unter uns.

    Man kennt nicht mehr viele Menschen, die sich von Mobilgeräten gänzlich fernhalten. Die Story von Apple an sich ist ähnlich wie die von Amazon, nur besser, höher und weiter. Apple ist heute 2,1 Bio. USD wert, hat in 7 Jahren auch 1.000% zugelegt und generiert knapp 80 Mrd. USD Cashflow pro Jahr. Steuerzahlungen wurden dabei zugunsten der Aktionäre weitestgehend vermieden, so einfach ist die internationale Rechnungslegung.

    Am 13.10. wurde das neue iPhone 12 mit 5G-Technik vorgestellt, der Startpreis bleibt bei 1.299,00 USD, ein Schnäppchen für die schnellste Generation unter den Handys. Wie bei Amazon, sind es allerdings nicht die ausgelieferten Geräte, die den größten Gewinn bringen. Nein, es sind die Daten die jeder User freiwillig zur Verfügung stellt und die Services, die rund um das Handy konsumiert werden. Apple ist ganz klar DIE Börsenstory des Jahrhunderts!

    Almonty – Wer Hightech nutzt, braucht seltene Metalle

    Das dritte A in unser Triple A-Betrachtung richtet den Fokus auf eine oft vergessene Tatsache. High-Tech-Produzenten brauchen seltene Metalle und die sind eben rar geworden auf diesem Planeten, oftmals befinden sie sich in der Hand von Regimen wie z.B. China. Almonty besitzt Wolfram-Abbaustätten in Spanien, Portugal und Südkorea. Man produziert Wolframkonzentrat etwa 50 Kilometer von Salamanca und 260 km nordöstlich von Lissabon. Das Projekt in Südkorea wird das größte in der Gruppe werden und geht wahrscheinlich im Jahr 2022 in Produktion. Alle drei Minen zusammen vereinen einen hohen einstelligen Prozentanteil am Weltvorkommen, Almonty ist also wichtig für die Versorgung moderner Industrien. Die Deutsche Rohstoff AG besitzt noch 12% an Almonty – ein Asset, das sicherlich mal zu einem guten Preis über den Tresen geht.

    An Almonty gibt es noch eine zweite Geschichte, die hochinteressant ist: Es handelt sich um ein sehr großes Molybdänvorkommen unterhalb des Sangdong Wolframvorkommens in Südkorea. Die gegenwärtige Bewertung Almontys basiert ausschließlich auf den Wolfram-Vermögenswerten. Die Molybdän-Lagerstätte wird als „Deep Moly Deposit“ bezeichnet und hat eine vertikale Mächtigkeit von bis zu 400m. Eine von der Korea Tungsten Mining Co. Ltd (KTMC) durchgeführte Explorationsarbeit ergab eine vorläufige Ressourcenschätzung von 16,3 Mio. Tonnen mit einem Gehalt von 0,4% MoS2 (Molybdändisulfid). Dies entspricht einer extrahierten Menge von rund 52.000 Tonnen (berechnet mit 80% Ausbeute). Bei einem derzeitigen Molybdänpreis von 18.250,00 USD/Tonne würde der diskontierte Barwert also bei über 500 Mio. USD liegen. Almonty selbst ist an der Börse aber nur mit knapp 140 Mio. CAD bewertet.

    Fazit: Wer Marktführer und wahre Werte sucht, interessiert sich für alle 3 A-Aktien. Hier wäre ein Blick in die Glaskugel interessant: Welcher unter den Genannten macht das Rennen in den nächsten 10 Jahren? Wir wissen es nicht – aber eins ist gewiss, ohne Wolfram würde die Hightech-Welt von Amazon und Apple nicht funktionieren. Almonty ist deshalb beim aktuellen Kurs von 0,77 CAD oder 0,51 EUR sicherlich eine spekulative Beimischung wert.


    Interessenskonflikt

    Gemäß §85 WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH (nachfolgend „Relevante Personen“) ggf. künftig Aktien oder andere Finanzinstrumente der genannten Unternehmen halten oder auf steigende oder fallende Kurse setzen werden und somit ggf. künftig ein Interessenskonflikt entstehen kann. Die Relevanten Personen behalten sich dabei vor, jederzeit Aktien oder andere Finanzinstrumente des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können (nachfolgend jeweils als „Transaktion“ bezeichnet). Transaktionen können dabei unter Umständen den jeweiligen Kurs der Aktien oder der sonstigen Finanzinstrumente des Unternehmens beeinflussen.

    Die Apaton Finance GmbH behält sich im Übrigen vor, künftig entgeltliche Auftragsbeziehungen mit dem Unternehmen oder mit Dritten in Bezug auf Berichte zu dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird einzugehen. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die Apaton Finance GmbH für Veröffentlichungen zu Unternehmen nutzt.

    Risikohinweis

    Die Apaton Finance GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Interviews, Zusammenfassungen, Nachrichten u. ä. auf www.kapitalerhoehungen.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine Handlungsaufforderung oder Empfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Inhalte ersetzen keine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder sonstigen Finanzinstrumente noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von solchen dar.

    Bei den Inhalten handelt es sich ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um journalistische oder werbliche Texte. Leser oder Nutzer, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der Apaton Finance GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers oder Nutzers.

    Der Erwerb von Finanzinstrumenten birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der Apaton Finance GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird keinerlei Haftung für Vermögensschäden oder eine inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Inhalte übernommen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen.


    Der Autor

    André Will-Laudien

    Der gebürtige Münchner studierte zuerst Volkswirtschaftslehre und diplomierte 1995 in Betriebswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität. Da er sich schon sehr frühzeitig mit der Börse beschäftigte, verfügt er heute über mehr als 30 Jahre Erfahrung an den Kapitalmärkten.

    Mehr zum Autor



    Lexikon:

    1. 5G – 5G ist ein Standard für Mobiltelefone und mobiles Internet.
    2. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.

    Weitere Kommentare zum Thema:

    Kommentar von Mario Hose vom 13.07.2022 | 16:42

    Edel SE, Advanced Blockchain AG, MagForce AG – erhöht die Fed die Zinsen?

    • FED
    • Investments

    Laut Tom Porcelli, Chefvolkswirt bei RBC Capital Markets, wird die US-Notenbank trotz des erwarteten Rückgangs der Inflation in den kommenden Monaten keine Geduld haben und ihren Leitzins im Juli und September um jeweils einen dreiviertel Prozentpunkt anheben. Porcelli zufolge ist für Juli eine Anhebung um 75 Basispunkte geplant, und es besteht die Chance auf eine Anhebung um ganze 100 Basispunkte, obwohl die Fed das nicht unbedingt will. Welche Meinung Analysten zur Edel SE, Advanced Blockchain AG und MagForce AG haben, das erfahren Sie in unserem Beitrag.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Carsten Mainitz vom 06.07.2022 | 05:08

    Aspermont, SAP, E.ON – Marktführer für herausfordernde Börsenzeiten

    • Digitalisierung
    • Markt
    • Investments
    • Transformation

    Digitalisierung und Energiewende sind zwei von wesentlichen Mega-Trends, die auch an den Kapitalmärkten großes Gewicht besitzen. Marktposition und Skalierbarkeit der angebotenen Lösungen entscheiden oft darüber, ob ein Unternehmen sich abheben kann oder in der breiten Masse mitschwimmt. Diese Gesellschaften gehören zu den führenden Playern ihrer Branchen und haben die Weichen für Wachstum gestellt.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Carsten Mainitz vom 29.06.2022 | 05:58

    BASF, Globex Mining, Barrick Gold – Stock Picker aufgepasst!

    • Rohstoffe
    • Investments
    • Inflation

    Preissteigerungen, Inflation, steigende Zinsen und geopolitische Risiken. Da kann man als Anleger schon mal nervös werden. Trotz aller Herausforderungen und Unsicherheiten bieten gedrückte Aktienkursniveaus schon heute ein einladendes Chance-Risiko-Verhältnis. Das große Bild spricht nach wie vor für Rohstoffinvestments. Potenziale sind nicht nur bei den Platzhirschen auszumachen. Oft ist der Blick in die zweite Reihe lohnenswerter als man denkt.

    Zum Kommentar