Menü

Aktuelle Interviews

Roland Hill, Managing Director, FYI Resources Limited

Roland Hill
Managing Director | FYI Resources Limited
108 Forrest Street, 6011 Cottesloe, WA (AUS)

info@fyiresources.com.au

+61 8 9361 3100

FYI Resources Managing Director Roland Hill liefert Aluminiumoxid (HPA) Markteinblicke


Guido Barthels, Senior-Portfoliomanager, TBF Global Asset Management GmbH

Guido Barthels
Senior-Portfoliomanager | TBF Global Asset Management GmbH
Maggistr. 5, 78224 Singen (D)

info@tbfsam.com

+49 40 308 533 500

Anleihen, Schmetterlinge und Corporate Action – ein Interview mit Guido Barthels von TBF


Nadine Deuring, Co-Founder, Lyght Living

Nadine Deuring
Co-Founder | Lyght Living
Reuterstraße 79, 12053 Berlin (D)

mail@lyght-living.com

Das Sofa auf Zeit - wie zwei Gründerinnen gegen Ikea und Zalando antreten


22.10.2019 | 05:50

Apple, Samsung und der Preis- und Versorgungsoptimierer UniDevice

  • Smartphone

Die UniDevice AG aus Berlin agiert über ihre operative Tochtergesellschaft PPA International AG als internationaler Broker für hochpreisige Smartphones von Apple oder Samsung sowie andere elektronische Geräte. Die Gesellschaft versteht sich dabei als Optimierungsdienstleister bei der Preisbildung, wobei im Vordergrund das Nutzen der weltweit unterschiedlichen Preisniveaus und Verfügbarkeiten von elektronischen Geräten steht. Diesbezüglich hat die UniDevice AG in den vergangenen Jahren erfolgreich ein breites internationales Netzwerk an Kunden und Distributoren für sich gewinnen können. Entsprechend der Nachfrage bei den eigenen Kunden unter den Telefongesellschaften und Internethändlern kauft die UniDevice AG bei internationalen Distributoren namhafter Gerätehersteller ein und sichert somit eine Deckung bestehender Bedarfslücken.

Lesezeit: ca. 2 Minuten. Autor: Mario Hose


David Photien, Co-Founder & Geschäftsführer, YOOLOX GmbH
"[...] Im Bereich Offices und Hospitality (Restaurants, Hotels, Cafés) ist das Thema noch in den Kinderschuhen. [...]" David Photien, Co-Founder & Geschäftsführer, YOOLOX GmbH

Zum Interview


Treffe Entscheider in Deiner Umgebung auf
www.meet-the-management.com

Jetzt kostenlos anmelden

 

Deutliches Umsatzwachstum in neun Monaten

Die UniDevice AG hat auch auf 9-Monatsbasis 2019 die bislang beeindruckende Wachstumsdynamik fortgesetzt, wenngleich im abgelaufenen dritten Quartal mit einem Umsatzanstieg in Höhe von 6,9% eine Verlangsamung des Wachstumstempos sichtbar wird.

Bislang hat die Gesellschaft auf Quartalsebene deutlich zweistellige Wachstumsraten erreicht. Dies ist auf 9-Monatsbasis mit einem Anstieg in Höhe von 18,6% weiterhin der Fall, wobei hier die sehr dynamische Entwicklung des ersten Quartals 2019 enthalten ist.

Jahresüberschuss bleibt stabil

Mit der Veröffentlichung des 9-Monatsberichtes hat das UniDevice-Management lediglich die Jahresüberschuss-Guidance von mehr als 2,0 Mio. EUR bestätigt. Die noch zum Halbjahr 2019 kommunizierte Umsatz-Guidance in Höhe von mehr als 400 Mio. EUR wurde aber nicht mehr erneuert. Mit Blick auf die bisherige Umsatzentwicklung ist dies nachvollziehbar und, trotz des erwarten starken Umsatzanstieges im vierten Quartal durch Black Friday, Cyber Monday und dem Weihnachtsgeschäft, laut Einschätzung der Analysten von GBC Research auch nicht mehr erreichbar.

Zumal das aktuelle Marktumfeld von einer stagnierenden bis leicht rückläufigen Entwicklung bei den Smartphone-Verkäufen geprägt ist. Auch wenn die UniDevice, als Broker, von den tendenziell steigenden Preisniveaus profitieren kann, das derzeitige Marktumfeld für Smartphones dürfte dennoch geringere Wachstumsimpulse steuern.

Auf dem Weg zum Dividendentitel

Vor diesem Hintergrund rechnen die Experten von GBC nunmehr für das laufende Geschäftsjahr 2019 mit Umsatzerlösen in Höhe von 366,05 Mio. EUR, statt bisher 404,00 Mio. EUR. Darauf aufbauend haben sie auch für die Folgejahre eine Reduktion ihrer Umsatzprognosen vorgenommen. Positiv überrascht waren sie allerdings vom nochmaligen deutlichen Anstieg der Rohertrags- und Ergebnismarge, die deutlich über ihre Erwartungen ausgefallen ist.

Mit dem nach drei Quartalen 2019 erreichten Nachsteuerergebnis in Höhe von 1,91 Mio. EUR wurde die Unternehmens-Guidance und die bisherige GBC-Prognose bereits vor dem stärksten Jahresquartal nahezu erreicht. Mit der Quartalsmitteilung hat das UniDevice-Management die erstmalige Ausschüttung einer Dividende in Aussicht gestellt. Auf der kommenden Hauptversammlung soll dabei eine Dividendenausschüttung in Höhe von rund 50 % des Jahresüberschusses vorgeschlagen werden.

GBC Research erhöht Kursprognose

Gemäß der GBC-Prognose könnte im kommenden Geschäftsjahr demnach eine Dividendenausschüttung in Höhe von 0,08 EUR erfolgen, was auf Basis des aktuellen Kursniveaus einer sehr attraktiven Dividendenrendite in Höhe von 5,3% entspricht. Die Analysten von GBC haben das Kursziel von 2,90 EUR auf 3,05 EUR je Aktie erhöht und vergeben weiterhin das Rating KAUFEN.

Die vollständige Analyse von GBC Research ist hier erhältlich:
more-ir.de/d/19199.pdf


Lexikon:

  1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.
  2. Dividende – Die Ausschüttung an Aktionäre einer Aktiengesellschaft wird Dividende genannt.
  3. Hauptversammlung – Die Hauptversammlung ist ein Organ einer Aktiengesellschaft und das Mitwirkungsgremium der Aktionäre.


Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar vom 23.07.2019 | 13:54

UniDevice AG – der Handel mit Apple Produkten und Wearables brummt

  • Wearables
  • Smartphone
  • Broker

Die UniDevice AG agiert als Broker zwischen den Distributoren und den Groß- und Einzelhändlern von Smartphones und damit als internationale Schnittstelle für hochpreisige Geräte. Die Gesellschaft versteht sich dabei als „Optimierungsdienstleister“, wobei im Vordergrund das Nutzen der weltweit unterschiedlichen Preisniveaus und Verfügbarkeiten von elektronischen Geräten steht. Diesbezüglich hat die UniDevice AG in den vergangenen Jahren erfolgreich ein breites internationales Netzwerk an Kunden und Distributoren für sich gewinnen können.

Zum Kommentar

Kommentar vom 07.06.2019 | 06:59

UniDevice AG – Risikoarme Produkt Arbitrage dank Apple Inc.

  • Smartphone
  • Arbitrage
  • B2B

Es gibt interessante Geschäftsmodelle, deren Existenz in einem Milliardenmarkt auf dem ersten Blick überraschend ist. Die UniDevice AG ist so ein Unternehmen, das sich auf den Handel mit Apple iPhones fokussiert hat. Als Arbitrageure bringen die Mitarbeiter Angebot und Nachfrage von großen Stückzahlen der aktuellen wertstabile Modelle zusammen. UniDevice erwirbt die Geräte von offiziellen Distributoren rund um den Globus und reicht die Ware durch die eigene Logistik an Großabnehmer weiter.

Zum Kommentar