Menü

Aktuelle Interviews

Humphrey Hale, CEO, Managing Geologist, Carnavale Resources Ltd.

Humphrey Hale
CEO, Managing Geologist | Carnavale Resources Ltd.
Level 2, Suite 9 389 Oxford Street, WA 6016 Mount Hawthorn (AUS)

info@carnavaleresources.com

Interview Carnavale Resources: Gute Karten für den langfristigen Erfolg


Bill Guy, Chairman, Theta Gold Mines Limited

Bill Guy
Chairman | Theta Gold Mines Limited
Level 35 (ServCorp), Intl Tower One 100 Barangaroo Ave, 2000 NSW Australia (AUS)

info@thetagoldmines.com

+61 2 8046 7584

Interview Theta Gold Mines: Dieses Team hat schon 20 Minen in Produktion gebracht


David Mason, Managing Director, CEO, NewPeak Metals Ltd.

David Mason
Managing Director, CEO | NewPeak Metals Ltd.
Level 27, 111 Eagle Street, QLD 4000 Brisbane (AU)

info@newpeak.com.au

+61 7 3303 0650

Interview NewPeak Metals: Viele Chancen auf den großen Erfolg


03.06.2021 | 05:08

Barrick Gold, Scottie Resources, Yamana Gold – Joe Biden, Elon Musk, Janet Yellen und das Fünf-Monats-Hoch bei Gold

  • Gold
Bildquelle: pixabay.com

Ob es uns gefällt oder nicht: Es gibt Menschen, die mit ihren Aussagen die weltweiten Aktienmärkte fundamental bewegen. Etwa wenn Joe Biden billionenschwere Konjukturprogramme ankündigt, Elon Musk nach einem monatelangen Hype plötzlich sein Herz für die Umwelt entdeckt und den Bitcoin damit auf Talfahrt schickt, oder die amtierende Finanzministerin der USA und ehemalige Chefin der Notenbank FED, Janet Yellen, laut über steigende Zinsen nachdenkt. Dann hören Anleger weltweit genau zu. Zum Glück gibt es eine Assetklasse, die sich davon relativ unbeeindruckt zeigt: Gold. Im Folgenden drei Investmentideen für den neuen Bullenmarkt des Edelmetalls!

Lesezeit: ca. 4 Minuten. Autor: Carsten Mainitz

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren


Nick Mather, CEO, SolGold PLC
"[...] Wir wussten, dass die Welt sich rasch elektrifiziert und urbanisiert und dafür erhebliche Mengen an Kupfer benötigt. [...]" Nick Mather, CEO, SolGold PLC

Zum Interview

 

Der Autor

Carsten Mainitz

Der gebürtige Rheinland-Pfälzer ist seit mehr als 25 Jahren leidenschaftlicher Börsianer. Nach seinem BWL-Studium in Mannheim arbeitete er als Journalist, im Equity Sales und viele Jahre im Aktienresearch.

Mehr zum Autor


Barrick Gold – Anleger freuen sich über eine hohe Sonderdividende

4,2% im April 2021. So hoch war die Inflation in den USA zuletzt 2008. Und nachdem auch der Bitcoin Verluste von mehr als 20% in den vergangenen Tagen hinnehmen musste, sehnen sich die Anleger nach Anlagealternativen mit geringerer Volatilität. Traditionell schichten Investoren in solchen Fällen gerne Teile ihres Vermögens in Gold um, das sich in der Vergangenheit immer als recht sicherer Hafen bewährt hat. Aber auch Goldproduzenten können in diesem Fahrwasser eine interessante Anlagealternative darstellen. Eines der interessantesten Unternehmen ist aktuell die kanadische Gesellschaft Barrick Gold, die zu Beginn der Corona-Krise auch Investorenlegende Warren Buffett kurzfristig als Notanker diente. Auch wenn Letzterer mit seiner bekannten Abneigung gegenüber Edelmetallen im Lichte der weltweit steigenden Impfzahlen seine Position inzwischen wieder aufgelöst hat, so zeigt es doch, dass er Barrick Gold von allen Mining-Unternehmen die höchste Relevanz zugemessen hat.

Und das Unternehmen punktet weiterhin mit einem exzellenten Newsflow. So konnte der Nettogewinn im ersten Quartal 2021 mit 507 Mio. USD dank der zuletzt stark gestiegenen Rohstoffpreise um satte 78% gesteigert werden, während sich der Umsatz um rund 9% auf 2,96 Mrd. USD erhöhte. Zur bereits im Vorfeld festgelegten Quartalsdividende von 9 US-Cent je Aktie konnte das Unternehmen so aus dem zusätzlich generierten Cash-Flow eine Zusatzdividende von 14 US-Cent je Anteilsschein an seine Aktionäre ausschütten. Das Ganze übrigens bei einem Rückgang der Produktion um 12%, der jedoch nach Unternehmensangaben bei der Erreichung der Produktionsziele für 2021 keine Rolle spielen soll.

Auch der übrige Newsflow präsentiert sich sehr positiv. So gab das Unternehmen am 25. Mai im Rahmen eines Investorentags eine Übersicht über seine Nevada Gold Mines Aktivitäten, einem Joint Venture mit Newmont, der aktuellen Nummer 2 der weltweiten Goldproduktion, an dem Barrick als Betreiber zu über 60% beteiligt ist. Neben einem stetigen Fortschritt seiner Nachhaltigkeitsaktivitäten, die sich in einer zunehmenden Steigerung der ESG-Ratings des Unternehmens niederschlägt, konnten auch die Produktionsziele der nächsten zehn Jahre selbst bei einer sehr konservativen Entwicklung des Goldpreises plausibilisiert werden.

Angesichts des sich abzeichnenden Bullen-Markts für Gold, bleibt Barrick damit einer unserer Favoriten fürs Depot, für den Analysten übrigens aktuell ein Kurspotenzial von rund 20% prognostizieren.

Scottie Resources – Volle Kassen dank Privatplatzierung

Vorgestern war es soweit: Das im rohstoffreichen British Columbia Golden Triangle operierende Unternehmen Scottie Resources konnte eine Privatplatzierung sogenannter Flow-Through-Shares zu einem Kurs von 0,27 CAD bei einem Gesamtumfang von rund 7 Mio. CAD abschließen. Diese vom kanadischen Steuerrecht geschaffene Besonderheit ermöglicht es inländischen Investoren, einen Teil der Explorationskosten des Unternehmens, die zwingend im Bundesstaat British Columbia angefallen sein müssen, als steuerabzugsfähiges Investment auf das eigene zu versteuernde Einkommen anzurechnen.

Mit den rund 6 Mio. CAD, die das schuldenfreie Unternehmen zudem durch die Übernahme von AUX Resources, die jetzt im Juni durch einen Aktientausch im Verhältnis 1:1 abgeschlossen werden soll, vereinnahmen wird, ist das Unternehmen damit bestens für die weitere Exploration seiner zu 100% im Besitz befindlichen Liegenschaften in einer der besten Mining-Regionen der Welt gerüstet. Dabei werden durch den Zusammenschluss der Unternehmen die Erfolgschancen für die Aktionäre auf einen Schlag verdoppelt. So würde sich eine erfolgreiche Exploration der beiden Scottie-Hauptprojekte Scottie Gold Mine und Cambria direkt für die AUX Resource Aktionäre auszahlen. Umgekehrt wäre der Erfolg von AUX‘ Flagship-Projekt Georgia Gold Mine auch für die Scottie -Aktionäre profitabel.

Uns bestärkt der hohe Cash-Bestand und die Tatsache, dass das Unternehmen weiterhin schuldenfrei ist, in unserer positiven Meinung. Spektakuläre Übernahmen in der direkten Nachbarschaft zu Scottie, wie GT Gold durch Newmont oder Ascot durch Yamana, geben zusammen mit der aktuellen Entwicklung des Goldpreises einen Hinweis auf das große Potenzial.

Yamana Gold – Analystenliebling

Analysten sind sich einig: angesichts hervorragender Kennzahlen des kanadischen Mining-Unternehmens Yamana Gold ist die Aktie eigentlich viel zu billig. Im Mittel liegt das Kursziel der Experten bei 7,81 CAD, was angesichts des aktuell für die Anteilsscheine des Unternehmens bezahlten Preises einem Kurspotenzial von gut 20% entspricht. Seit Juli 2020 lief die Meinung der Analysten und die Kursentwicklung längere Zeit auseinander, jetzt bewegen sich die Anteilsscheine wieder zielgerichtet nach oben. Für Investoren, die ihr Depot im Bereich Mining ausbauen möchten, ist Yamana also schon aus diesem Grund ein attraktives Investment.

Wie attraktiv, zeigt sich, wenn man die Zahlen betrachtet: So konnte das ausschließlich auf dem amerikanischen Kontinent operierende Unternehmen für das Auftaktquartal 2021 eine Umsatzsteigerung von 18% auf 422 Mio. USD vermelden, bei einer Ausweitung der Produktionsmenge um 5% gegenüber dem Vorjahresquartal auf rund 232.000 Tonnen Goldäquivalent. Der generierte Cash Flow betrug rund 80 Mio. USD, der Nettogewinn kletterte um rund 20% auf 54,7 Mio. USD. Dabei konnte die Nettoverschuldung von 664,3 Mio. USD auf 105,3 Mio. USD zurückgefahren werden.

Insgesamt stehen Yamana Gold rund 1,4 Mrd. USD für seine weiteren Geschäftsaktivitäten bzw. Akquisitionen zur Verfügung. Das Unternehmen stellt für das zweite Halbjahr eine steigende Produktion bei fallenden Produktionskosten in Aussicht. Wer bei dieser Gemengelage aus Geschäftszahlen, Marktdaten, Goldpreisen und einer hohen Inflation keine Position aufbaut, der sollte sich anschließend nicht beschweren.


Der Autor

Carsten Mainitz

Der gebürtige Rheinland-Pfälzer ist seit mehr als 25 Jahren leidenschaftlicher Börsianer. Nach seinem BWL-Studium in Mannheim arbeitete er als Journalist, im Equity Sales und viele Jahre im Aktienresearch.

Mehr zum Autor



Lexikon:

  1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.

Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von Carsten Mainitz vom 21.06.2021 | 05:08

Barrick Gold, NSJ Gold, First Majestic Silver – Kaufen und geduldig bleiben

  • Gold
  • Silber

In Gold we trust – heißt eine seit 2007 veröffentlichte Publikation, die für interessierte Goldanleger mittlerweile ein Standardwerk geworden ist. Die Verfasser bescheinigen Gold, aber auch Silber, gute Chancen zum Ende des laufenden Jahres höhere Kurse erklimmen zu können. Für das Ende der Dekade prognostizieren die Experten mindestens einen Kurs von 4.800 USD je Unze Gold. Angesichts solch positiver Prognosen, werden wir nachfolgend den Blick auf drei Aktien werfen, die deutlich davon profitieren sollten.

Zum Kommentar

Kommentar von Armin Schulz vom 18.06.2021 | 05:55

Kodiak Copper, Deutsche Telekom, Varta – Was ist los bei den Rohstoffen?

  • Kupfer
  • Gold
  • Telekommunikation
  • Batterie
  • Kodiak Copper
  • Deutsche Telekom
  • Varta

Der Hype um Holz hielt bis zum 25. Mai an, danach war die Rallye zu Ende und der Preis konsolidierte um satte 40%. Gold notierte vergangene Woche bei über 1.900 USD und zack liegt der Preis unter 1.800 USD. Ein Minus von etwa 5,5% binnen 5 Tagen und auch das Industriemetall für die Elektrifizierung, Kupfer, gab in diesem Zeitraum um 8% nach. Aktuell sprechen alle Faktoren für ein weiteres Steigen der Rohstoffpreise. Die Realzinsen sind nach wie vor negativ und auch die Inflation sollte hoch bleiben. Die Fed konnte nicht zur Beruhigung der Märkte beitragen, obwohl Zinserhöhungen erst ab 2023 angekündigt wurden. Die Anleihen-Käufe will die FED aber fortsetzen. Zu einer Konsolidierung kann es nach starken Anstiegen immer mal kommen, und so werden wir langfristig steigende Rohstoffpreise sehen, gerade bei den Edelmetallen und Kupfer.

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 18.06.2021 | 04:27

Carnival plc, TUI, Desert Gold – Aufschwung total oder alles schon wieder vorbei?

  • Reisen
  • Gold

Das ist wohl einer der seltsamsten Reisewellen seit wir denken können. Monatelang war es uns Deutschen quasi unmöglich, die eigenen Landesgrenzen ohne großen Aufwand zu verlassen. Die Skisaison in 2020/21 fiel der COVID-Pandemie quasi komplett zum Opfer. Nun erleben wir erstaunlich niedrige Inzidenzen, die vielleicht auch rein saisonal so gekommen wären…aber lassen wir das mal als gesetzt gelten. Nun ist Reisen wieder möglich, sehr gut für Geimpfte, etwas umständlicher für Genesene, Gesunde und Nichtgeimpfte. Spannend zu beobachten: Wie läuft es denn jetzt bei den Reise-Unternehmen?

Zum Kommentar