Menü

Aktuelle Interviews

Stefan Kempf, Vorstand, aifinyo AG

Stefan Kempf
Vorstand | aifinyo AG
Tiergartenstraße 8, 01219 Dresden (D)

ir@aifinyo.de

+49 351 896 933 10

Interview mit Stefan Kempf, Gründer und Vorstand des B2B-Fintechs aifinyo AG


Dirk Graszt, CEO, Clean Logistics SE

Dirk Graszt
CEO | Clean Logistics SE
Trettaustr.32, 21107 Hamburg (DE)

info@cleanlogistics.de

+49-4171-6791300

Interview Clean Logistics: Wasserstoff-Kampfansage an Daimler + Co.


Hans Hinkel, CEO/COO, BioTec CCI AG

Hans Hinkel
CEO/COO | BioTec CCI AG
Königsallee 6, 40212 Düsseldorf (D)

ir@biotec-cci.de

+49 211 540 666 51

BioTec CCI: „BioNTech zeigt, was bei vorbörslichen Beteiligungen möglich sein kann.“


19.03.2020 | 10:44

BioNTech, Gilead, Memphasys - moderne Medizin für COVID und IVF

  • Biotech
Bildquelle: pixabay.com

Die Menschen rund um den Globus sind beunruhigt über das Ausmaß der Folgen im Zusammenhang mit der Verbreitung des Corona Virus COVID-19. Politik und Wirtschaft sind gefordert, um der Situation angemessen zu begegnen, damit der Verlust von Menschenleben und die finanziellen Schäden für die Bevölkerung so gering wie möglich gehalten werden können. Medizin-Experten arbeiten derweilen mit Hochdruck daran, dass Wirkstoffe zur Prävention und Therapie getestet und zur Marktreife gelangen.

Lesezeit: ca. 2 Minuten. | Autor: Mario Hose
ISIN: US09075V1026 , US3755581036 , AU000000MEM5

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren


Sébastien Plouffe, CEO und Director, Defence Therapeutics
"[...] Accum™ hilft uns dabei, Wirkstoffe zielgenau an den Ursprung von Infektionen oder Krankheiten zu bringen. [...]" Sébastien Plouffe, CEO und Director, Defence Therapeutics

Zum Interview

 

Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor


Entwicklung eines Impfstoffes

Das deutsche Biotech-Unternehmen BioNTech arbeitet mit namhaften Partnern in China, Europa und den USA an der Entwicklung eines Impfstoffes zur Immunisierung und Prävention von COVID-19-Infektionen. Bereits im April 2020 soll eine klinische Studie beginnen. Das Unternehmen verfolgt das Ziel, schnellstmöglich weltweit einen Impfstoff zur Verfügung zu stellen. Aus diesem Grund steht BioNTech laut eigenen Angaben „in engem Austausch mit verschiedenen regulatorischen und wissenschaftlichen Behörden aus der ganzen Welt und befindet sich in laufenden Gesprächen mit weiteren Forschungseinrichtungen.“

Prüfpräparat für Corona-Viren

Das US-Unternehmen Gilead Science arbeitet ebenfalls mit globalen Gesundheitsbehörden zusammen, um auf den Ausbruch des neuartigen COVID-19 durch den Einsatz des Prüfpräparats Remdesivir entgegenzuwirken. Remdesivir hat in Tierversuchen eine Aktivität gegen MERS und SARS gezeigt, die ebenfalls Corona-Viren sind und strukturell Ähnlichkeiten zu COVID-19 vorweisen. Da es sich um ein experimentelles Medikament handelt, das bisher nur bei einer kleinen Anzahl von Patienten mit COVID-19 eingesetzt wurde, befindet sich Gilead mit Remdesivir noch im frühen Stadium.

Multi-Milliarden Wachstumsmarkt IVF

Das australische Unternehmen Memphasys konzentriert sich auf den In-vitro-Fertilisation-Markt (IVF) für Menschen, der laut Prognose von Allied Market Research weltweit ein Volumen von derzeit 13,7 Mrd. USD ausmacht und bis 2026 auf 26,4 Mrd. USD steigen soll. Memphasys fokussiert sich auf das Schlüsselelement einer erfolgreichen Schwangerschaft für Eltern mit Kinderwunsch: die Qualität des verwendeten Spermas. Weltweit nimmt die Spermienqualität ab, wobei einer von drei Männern über 40 Jahren Probleme mit der Spermienfertilität hat. Etwa die Hälfte der Fälle von Unfruchtbarkeit hat schlechte Spermien als einen wichtigen Faktor.

Separierung von Spermien

Memphasys hat ein neuartiges Gerät entwickelt, um Spermien schneller und effektiver als die derzeitigen Methoden zu trennen und auszuwählen. Das Gerät mit dem Namen FELIX verwendet elektrische Felder und Membranen, um die Spermien nach Qualität und Größe zu sortieren. Laut Aussage von Alison Coutts, CEO von Memphasys, haben die besseren Spermien eine größere negative Nettoladung im Vergleich zu fehlerhaften Proben.

Verkaufsstart ab Q3 2020

Der nächste Schritt des Unternehmens besteht darin, Ärzte in weniger regulierten Märkten zu unterstützen, damit sie das Gerät nach Abschluss der Verifizierung und Validierung, die für Mitte 2020 erwartet wird, kommerziell nutzen können. Gleichzeitig arbeitet das Unternehmen daran, die Marktzulassung von wichtigen Aufsichtsbehörden in Australien, in den USA und in Europa zu erlangen. Während die Zulassung ein mehrjähriger und kostenintensiver Prozess ist, plant Memphasys einen frühen Verkauf in Ländern mit leichterer Regulierung. Zu diesen ersten Märkten könnten Japan, Indien, Neuseeland und Kanada gehören.

Laut Angebot von Smartbroker sind die Aktien von BioNTech, Gilead und Memphasys für 4,00 EUR pro Order und ohne Depotgebühr in Deutschland handelbar.


Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor



Lexikon:

  1. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.

Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von Fabian Lorenz vom 24.09.2021 | 05:55

BioNTech, Valneva, Defence Therapeutics: Impfstoff-Aktien geben Gas!

  • BioNTech
  • Biotech
  • Corona
  • Covid-19
  • Biotechnologie

Anleger von COVID-19-Impfstoffherstellern hatten in den vergangenen Wochen wenig Grund zur Freude. Die Platzhirsche Moderna und BioNTech sind spürbar von ihren Höchstkursen zurück gekommen. Die Aktie von Valneva ist am Montag eingebrochen. Allein Newcomer Defence Therapeutics hat sich auf hohem Niveau gehalten. Doch bei allen könnte die Ruhe bald vorbei sein und ein neuer Höhenflug beginnen. Denn die Menschen in weiteren Teilen der Welt sind weiterhin nicht geimpft. Zudem steht in den westlichen Ländern der Winter vor der Tür und damit steigende Corona-Quoten. Außerdem zeigt eine neue Studie das Risiko von Long-COVID – wie Gedächnis- und Konzentrationsschwäche – auch bei Kindern. Mit diesem Mix stehen Impfstoff-Aktien vor einem spannenden Herbst.

Zum Kommentar

Kommentar von Fabian Lorenz vom 16.09.2021 | 05:57

Valneva, Barrick Gold, Central African Gold: Inflations-Angst und Befreiungsschlag

  • Gold
  • Rohstoffe
  • Biotech
  • Exploration

Die hohe Inflation hält Anleger in Atem. Auch im August blieb die Teuerungsrate in den USA mit 5,3% im Vergleich zum Vorjahresmonat auf hohem Niveau. Das teilte das Arbeitsministerium der weltgrößten Volkswirtschaft mit. Damit lag die Steigerung der Verbraucherpreise nur ganz leicht unter den Markterwartungen und dem Anstieg im Juli von 5,4%. Im Vergleich zum Vormonat lagen die Preise um 0,3% höher. Inflationsdaten bringen in der Regel Schwung in Rohstoff-Aktien – positiv, wie negativ. Dies gilt für Barrick Gold genauso wie Central African Gold. Der eine ist auf einem guten Weg zu höheren Kursen. Höhere Kurse wünschen sich auch Valneva-Aktionäre nach dem Crash. Doch Analysten bleiben zurückhaltend.

Zum Kommentar

Kommentar von Mario Hose vom 13.09.2021 | 07:02

Biotech News: BioNTech, Evotec, BioTec CCI

  • Biotech
  • Biotechnologie
  • Kapitalerhöhung

Biotechnologie gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Gerade auch in Deutschland gibt es sehr innovative Unternehmen aus diesem Bereich. Zu den Stars hierzulande gehören BioNTech und Evotec. Beide werden wohl auch in Zukunft gut verdienen, wie aktuelle News zeigen. Damit können sich wohl auch Aktionäre weiter freuen – insbesondere solche, die bereits vor dem Börsengang einsteigen konnten. Außerbörsliche Finanzierungsrunden sind Privatanlegern in der Regel jedoch kaum zugänglich.

Zum Kommentar