Menü

Aktuelle Interviews

Matthew Salthouse, CEO, Kainantu Resources

Matthew Salthouse
CEO | Kainantu Resources
3 Phillip Street #19-01 Royal Group Building, 048693 Singapore (SGP)

info@krl.com.sg

+65 6920 2020

Interview Kainantu Resources: „Wir haben den Schlüssel zu Wachstum im asiatisch-pazifischen Raum“


Justin Reid, President und CEO, Troilus

Justin Reid
President und CEO | Troilus
36 Lombard Street, Floor 4, M5C 2X3 Toronto, Ontario (CAN)

info@troilusgold.com

+1 (647) 276-0050

Interview Troilus Gold: „Wir sind überzeugt, dass Troilus mehr als nur eine Mine ist“


John Jeffrey, CEO, Saturn Oil + Gas Inc.

John Jeffrey
CEO | Saturn Oil + Gas Inc.
Suite 1000 - 207 9 Ave SW, T2P 1K3 Calgary (CAN)

info@saturnoil.com

+1-587-392-7900

Saturn Oil + Gas CEO John Jeffrey: 'Die Akquisition hat die Förderung um 2.000% erhöht'


30.07.2020 | 05:50

ITM Power, Nikola, Royal Helium - warum Investoren jetzt einsteigen

  • Helium
Bildquelle: pixabay.com

Wasserstoff ist ein interessanter Energiespeicher für die moderne irdische Mobilität. Entscheidend für den Umweltschutz ist jedoch die Art der Gewinnung des Energieträgers. Grüner Wasserstoff entsteht aus erneuerbaren Energien, es wird also Strom zur Herstellung verwendet, der von Windrädern, Solarzellen oder durch Wasserkraft erzeugt wird. Für die Mobilität im Weltraum gewinnt Helium zunehmend an Bedeutung, denn das Edelgas lässt sich nicht künstlich herstellen, wird aber für die Steuerung von Raketen benötigt. Ein Multimilliarden Geschäft, in dem das Geld für Innovationen sehr locker sitzt, vor allem, wenn es keinen Ersatzstoff gibt.

Lesezeit: ca. 2 Minuten. | Autor: Mario Hose
ISIN: US6541101050 , GB00B0130H42 , CA78029U2056

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren


Andrew Davidson, CEO, Royal Helium Limited
"[...] Royal Helium verfügt über eines der größten Helium-Landpakete in Nordamerika und ist heute einer der ersten börsennotierten Helium-Titel der Welt. [...]" Andrew Davidson, CEO, Royal Helium Limited

Zum Interview

 

Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor


Helium ermöglicht technische Besonderheiten

Wenn SpaceX und die NASA in Florida ein Raumschiff ins Weltall steigen lassen, dann werden pro Sekunde rund 2 Tonnen Treibstoff verbraucht. Zur Steuerung dieses Vorganges wird zur Regulierung des Drucks in den Tanks Helium verwendet. Die NASA ist bereits seit mehreren Jahren der größte Einzelkunde auf dem Markt für Helium. Insgesamt wird jedoch im Gesundheitssektor 20% des weltweiten Angebotes benötigt. Die Magnetresonanztomographie, auch Kernspinntomographie oder kurz MRT genannt, ist die prominenteste Anwendung von Helium. 14% des Edelgases werden bei Schweißarbeiten eingesetzt.

Selten und besonders wichtig

Für Helium gibt es bei den meisten Anwendungen und Einsatzbereichen keinen Ersatzstoff und die Gewinnung kann nur aufwendig aus Vorkommen im Boden vorgenommen werden. Das Edelgas ist häufig mit Erdgas zu finden, jedoch beträgt die Konzentration meistens weniger als 5%. Wer also diesen strategisch relevanten Rohstoff entdeckt und produziert, kann bei steigendem Bedarf auf eine zunehmende Preisentwicklung setzen. Einen richtigen Markt gibt es für Helium nicht, weil die Anzahl der Teilnehmer auf der Angebotsseite gering ist und die Käufer wie Air Liquide und Linde den Vertrieb steuern.

Flächen bieten Potenzial

Laut University of Edinburgh hat 1 BCF Helium noch immer einen Produktionswert von etwa 286 Mio. USD, basierend auf dem letzten öffentlich notierten Preis bei der Auktion des US Bureau of Land Management im Jahr 2018. Wer also auf Helium sitzt, kann mit seinen möglichen Abnehmern verhandeln oder wird einfach übernommen. Royal Helium hat laut eigenen Angaben über 400.000 Acres Liegenschaften in Nordamerika und darauf bereits 12 Ziele für Bohrungen identifiziert. Das Unternehmen gehört mit dieser Fläche zu den größten Haltern von Liegenschaften in Nordamerika.

Mit einem aktuellen Börsenwert von rund 20 Mio. CAD hat das Unternehmen im Erfolgsfall ein entsprechendes Potenzial. Schon jetzt scheint Royal Helium das Interesse von Investoren geweckt zu haben. Der Preis und das Handelsvolumen steigen bereits seit einigen Wochen.

Ist der Wasserstoff-Hype vorbei?

Mit einem stolzen Börsenwert von 1,3 Mrd. EUR schwimmt der Anlagenbauer ITM Power auf der Wasserstoffwelle mit. Die Aktie wurde im Vormonat bereits bei über 4,00 EUR gehandelt - im Vorjahr lag der Wert noch bei rund 0,40 EUR. Mittlerweile kühlte das Interesse aber wieder ab und die Anteile wechseln bei unter 3,00 EUR ihre Besitzer. Der Wert des Wasserstoff-Truck-Herstellers Nikola hat sich in den vergangenen zwei Monaten fast gedrittelt. Anfang Juni notierte die Aktie noch bei über 70,00 EUR und aktuell wird sie bei rund 26,00 EUR gehandelt. Bei diesem Kurs beträgt der Wert des Unternehmens aber noch knapp 10 Mrd. EUR.


Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor



Lexikon:

  1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.
  2. Handelsvolumen – Das Handelsvolumen beziffert die Summe aller getätigten Transaktionen.
  3. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.
  4. Wasserstoff – Technologie zur Nachrüstung von Diesel-Motoren für saubere Verbrennung und Senkung von Abgasemissionen

Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von Armin Schulz vom 11.06.2021 | 05:30

BP, Royal Helium, Gazprom - Booster fürs Depot

  • Helium
  • Öl
  • Gas
  • BP
  • Royal Helium
  • Gazprom

Die Inflation ist da. In den USA 4,2%, in Deutschland 2,5%. Mittlerweile darf bezweifelt werden, dass diese Werte kurzfristiger Natur sind. Die Rohstoffpreise steigen schon länger und einige Handwerker in Deutschland stellen auf Kurzarbeit um, weil sie kein Material mehr bekommen, oder nur zu horrenden Preisen. Inflation bedeutet nichts anderes als einen Wertverlust des Geldes. Also wo sollte man aktuell am besten anlegen? Dividenden wären schön, idealerweise mehr als 3% und zusätzliche Kurszuwächse bei den Aktien wären umso schöner. Wir haben uns drei Aktien herausgesucht, die wir als guten Inflationsschutz ansehen.

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 03.05.2021 | 04:40

NEL, Plug Power, Fuelcell, Royal Helium – Kaufen oder verkaufen?

  • Wasserstoff
  • Helium
  • Technologie

Wie wird sich die Energiewende in Europa darstellen? Mit dem Wasserstoff ist das so eine Sache. Der Rohstoff gilt als alternativer Baustein einer grünen Zukunft und könnte sich Experten zufolge in den kommenden Jahrzehnten zu einem der wichtigsten Energieträger entwickeln. Denn Wasser ist umfangreich vorhanden, einzig eine wirklich umweltfreundliche Art und Weise für die Herstellung fehlt noch. Selbst unter besten Bedingungen kostet die Produktion von grünem Wasserstoff etwa 10mal so viel wie russisches Erdgas, welches insgesamt auch noch ziemlich sauber verbrennt. Da haben wir den elektrotechnischen Wirkungsgrad noch gar nicht berücksichtigt.

Zum Kommentar

Kommentar von Carsten Mainitz vom 25.03.2021 | 05:10

Linde, Royal Helium, Air Liquide – Zwei Wasserstoff, ein Helium. Alles da für eine explosive Mischung!

  • Helium
  • Wasserstoff
  • Energie

Kernfusion ist das Stichwort der Zukunft. Technisch werden dabei zwei Wasserstoffatome zu einem Heliumkern verschmolzen. Was auf der Sonne im großen Maßstab problemlos möglich ist (tatsächlich werden dort jede Sekunde 564 Millionen Tonnen Wasserstoff zu Helium fusioniert), bleibt bei uns leider noch Zukunftsmusik. Das bedeutet: 1. Leider können wir noch keinen Strom aus Kernfusion erzeugen, darum müssen wir die Energiewende weiterhin mit etablierten nachhaltigen Technologien wie Wind-, Solar- und Wasserkraft schaffen. Dabei wird Wasserstoff als Energiespeicher und Übertragungsmedium eine herausragende Rolle spielen. Und 2. Helium wird auch auf absehbare Zeit nicht anders als durch klassische Förderung im industriellen Maßstab zu erzeugen sein. Folgende drei Unternehmen sollten kräftig von der Energiewende profitieren.

Zum Kommentar