Menü schließen




22.10.2021 | 06:05

SAP, Morphosys und sdm - Analysten raten zum Kauf

  • IPO
  • Biotech
  • Technologie
  • Sicherheit
  • Morphosys
  • sap
  • sdm
Bildquelle: pixabay.com

Analysten raten bei diesen Aktien zum Kauf: Der Softwareriese SAP hat finale Quartalszahlen veröffentlicht. Diese haben unter anderem die Investmentbanken Jefferies und Goldmann Sachs genutzt und ihre Einschätzungen überprüft. Beim deutschen BioTech-Unternehmen Morphosys hat die Behandlung von Patienten im Rahmen einer Phase II-Studie begonnen. Bis Montag können noch die Aktien von sdm im Rahmen des Börsengangs an der Börse Düsseldorf gekauft werden. Der Münchner Sicherheitsdienstleister wächst zweistellig und wird voraussichtlich die Gewinnschätzungen der Analysten übertreffen. Die Bewertung erscheint mit einem KUV von 1 und einem KGV von 11 attraktiv.

Lesezeit: ca. 2 Min. | Autor: Mario Hose
ISIN: SAP SE O.N. | DE0007164600 , MORPHOSYS AG O.N. | DE0006632003 , SDM SE | DE000A3CM708 , SECURITAS AB B SK 1 | SE0000163594

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren

Inhaltsverzeichnis:


    Marcel Goldmann, Finanzanalyst, GBC AG
    "[...] Das Nachwuchsleistungszentrum wurde vom DFB ausgezeichnet und sorgt für regelmäßige Transfererlöse. [...]" Marcel Goldmann, Finanzanalyst, GBC AG

    Zum Interview

     

    sdm deutlich mehr Gewinn als erwartet?

    Die Sicherheitsbranche profitiert von der zunehmenden Gewaltbereitschaft sowie dem sinkenden Sicherheitsgefühl und setzt inzwischen mehr als 9 Mrd. EUR pro Jahr um. Mit der sdm SE (ISIN: DE000A3CM708) geht das derzeit erste deutsche Unternehmen der Branche an die Börse. Die Analysten von GBC erwarten, dass sdm Umsatz sowie Gewinn in den kommenden Jahren deutlich steigern wird und empfehlen die Aktie zum Kauf. Dabei könnte sdm bereits im laufenden Jahr die Analystenschätzungen deutlich schlagen. Darauf deuten die in dieser Woche veröffentlichten Halbjahreszahlen zumindest hin. Die sdm-Aktien können noch bis Montag (25.10.2021, 11 Uhr) in einer Preisspanne von 3,30 bis 3,60 EUR an der Börse Düsseldorf gekauft werden.

    GBC erwartet, dass sdm den Umsatz im laufenden Jahr auf 12,44 Mio. EUR steigern und ihn bis 2023 auf 23,33 Mio. EUR fast verdoppeln wird. Das operative Ergebnis EBIT soll von 0,98 Mio. EUR bis 2023 auf 1,43 Mio. EUR klettern. Gerade den Gewinn könnte sdm deutlich schneller steigern. Denn im ersten Halbjahr 2021 hat sdm den Umsatz um 21% auf 6,12 Mio. EUR erhöht. Aufgrund des laufenden Börsengangs musste auf die Veröffentlichung des Gewinns verzichtet werden, aber wie aus „Kreisen“ zu hören ist, lag das EBIT bereits bei rund 900.000 EUR. Dies würde annährend der GBC-Schätzung für das Gesamtjahr entsprechen. Angenommen im Jahresabschluss werden höhere Kosten oder Abschreibungen verbucht, sollten die Analystenschätzungen doch deutlich übertroffen werden. Damit erscheint sdm zum IPO sehr attraktiv bewertet zu sein: das Kurs-Umsatz-Verhältnis (KUV) würde bei 1 und das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) bei rund 11 liegen. Mittel aus dem Börsengang sollen zur Wachstumsbeschleunigung genutzt werden.

    SAP: Jefferies und Goldmann mit hohen Kurszielen

    Nach Veröffentlichung der finalen Quartalszahlen haben sich die Analysten von Jeffries und Goldman Sachs zur SAP-Aktie geäußert. Jefferies hat die Kaufempfehlung für die Aktie des deutschen Softwarekonzerns erneuert und das Kursziel bei 142 EUR belassen. Der Rückgang der Lizenzerlöse sei keine Überraschung, sondern spiegele die laufende Umstellung auf das Cloud-Geschäft wider. Goldman Sachs sieht ebenfalls Potenzial bei der SAP-Aktie und empfiehlt sie zum Kauf. Beim Kursziel liegen die Goldmänner mit 145 EUR sogar noch etwas höher. Das dritte Quartal des DAX-Schwergewichtes habe den Erwartungen entsprochen, schrieben die Analysten in ihrem Kommentar.

    Morphosys startet Behandlung im Rahmen einer Phase II-Studie

    Berenberg empfiehlt die Aktie von Morphosys weiterhin zum Kauf. Das Kursziel liegt bei 124 EUR. Die Analysten der Privatbank werten die Behandlung des ersten Patienten mit der entzündlichen Nierenerkrankung IgA-Nephropatie im Rahmen einer Phase II-Studie mit dem Medikament Felzartamab als positiv. Die möglichen Umsätze aus dem Medikament – falls es wirksam und zugelassen werden sollte – seien bescheiden, aber auch nicht entscheidend. Vielmehr würden positive Daten aus den laufenden Studien das Potenzial des Mittels auch bei anderen, stärker verbreiteten Autoimmunerkrankungen untermauern.


    Alle drei Aktien verfügen über Potenzial. Am günstigsten bewertet scheint Börsenneuling sdm zu sein. Bei SAP scheint sich die Cloud-Offensive auszuzahlen. Bei Morphosys hängt viel von den weiteren Studienergebnissen ab.


    Interessenskonflikt

    Gemäß §85 WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH (nachfolgend „Relevante Personen“) ggf. künftig Aktien oder andere Finanzinstrumente der genannten Unternehmen halten oder auf steigende oder fallende Kurse setzen werden und somit ggf. künftig ein Interessenskonflikt entstehen kann. Die Relevanten Personen behalten sich dabei vor, jederzeit Aktien oder andere Finanzinstrumente des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können (nachfolgend jeweils als „Transaktion“ bezeichnet). Transaktionen können dabei unter Umständen den jeweiligen Kurs der Aktien oder der sonstigen Finanzinstrumente des Unternehmens beeinflussen.

    Die Apaton Finance GmbH behält sich im Übrigen vor, künftig entgeltliche Auftragsbeziehungen mit dem Unternehmen oder mit Dritten in Bezug auf Berichte zu dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird einzugehen. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die Apaton Finance GmbH für Veröffentlichungen zu Unternehmen nutzt.

    Risikohinweis

    Die Apaton Finance GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Interviews, Zusammenfassungen, Nachrichten u. ä. auf www.kapitalerhoehungen.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine Handlungsaufforderung oder Empfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Inhalte ersetzen keine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder sonstigen Finanzinstrumente noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von solchen dar.

    Bei den Inhalten handelt es sich ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um journalistische oder werbliche Texte. Leser oder Nutzer, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der Apaton Finance GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers oder Nutzers.

    Der Erwerb von Finanzinstrumenten birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der Apaton Finance GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird keinerlei Haftung für Vermögensschäden oder eine inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Inhalte übernommen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen.


    Der Autor

    Mario Hose

    In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

    Mehr zum Autor



    Lexikon:

    1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.
    2. Börsengang – Der Hauptzweck eines Börsenganges ist die Eigenkapitalbeschaffung, häufig die größte Eigenkapitalaufnahme in der Unternehmensgeschichte.
    3. IPO – Initial Public Offering (IPO) wird in der Praxis u.a. als Synonym für Aktienerstemission, Börseneinführung, Börsengang, Going Public, Neuemission oder auch Publikumsöffnung verwendet.
    4. Jahresabschluss – Ein Kaufmann muss nach § 242 HGB zum Ende eines Geschäftsjahres einen Jahresabschluss erstellen.

    Weitere Kommentare zum Thema:

    Kommentar von André Will-Laudien vom 05.12.2022 | 04:44

    Achtung Biotech-Aktien: Bayer, BioNTech, Defence Therapeutics und Morphosys - Diese Werte sehen gut aus!

    • Krebs
    • Biotech
    • Impfstoffe
    • Therapie

    Nach monatelangem Ausverkauf sind sie wieder da: Die Biotech-Werte! Ein starker Dreh an der NASDAQ spülte die verprügelten Aktien wieder schnell an die Spitze der Trefferlisten. Seitdem COVID nicht mehr im Rampenlicht steht, wenden sich die Unternehmen wieder ihren langfristigen Forschungsreihen zu. Diese waren in den letzten Jahren stark am Thema Krebs orientiert, nun gibt es sogar bahnbrechende News zur Metastasenbildung. BioNTech hat seit dem Oktobertief so schon wieder über 40% zugelegt, Morphosys hingegen verlor nochmal 40%, nachdem eine Alzheimer-Studie keine brauchbaren Ergebnisse lieferte. Es lohnt sich, den Sektor erneut ins Auge zu fassen.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Juliane Zielonka vom 24.11.2022 | 05:02

    Rheinmetall, Saturn, Oil + Gas, Amazon - diese Aktien wachsen an Krisen

    • Technologie
    • Öl und Gas
    • Rüstung

    Tech-Konzerne wie Amazon entlassen 10.000 Mitarbeiter, um wieder auf Kurs zu kommen. Die Shareholder wird es freuen, die Mitarbeiter der Amazon Alexa Abteilung sollten sich schnell bei Indeed anmelden. Ihr Department verzeichnet die größten Verluste im Jahr 2022. Gut gerüstet durch die Krise startet die Rheinmetall AG. Dank der Ringtausch-Regelung versorgen die Düsseldorfer nun die Griechen mit neuen Panzern. Die Griechen wiederum geben ihre Panzer sowjetischer Bauart an die Ukraine. Die Rheinmetall Aktie ist seit Anfang des Jahres um 127% im Kurs gestiegen. Zu den Krisengewinnern zählt ebenfalls Saturn Oil & Gas. Mit seinen zahlreichen aktiven Ölbohr-Projekten steht den Investoren ein breit gestreutes Portfolio zur Verfügung.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Fabian Lorenz vom 23.11.2022 | 05:05

    China sorgt für Paukenschlag in Katar: Chance für Nel ASA, Plug Power, First Hydrogen Aktien

    • Wasserstoff
    • Technologie
    • Energiewende
    • grüner Wasserstoff

    Eigentlich wollte sich Deutschland flüssiges Erdgas (LNG) aus Katar sichern, um die Abhängigkeit von Russland zu reduzieren. Doch jetzt grätscht China rein und sichert sich LNG-Lieferungen für die kommenden 27 Jahre aus dem Emirat. In dieser Zeit sollen 108 Mio. Tonnen geliefert werden. Deutschland wollte sich nur für fünf Jahre verpflichten. Der Deal der Bundesregierung ist damit zwar nicht unbedingt vom Tisch, doch es zeigt, dass die Gasversorgung auch in Zukunft alles andere als sicher und billig sein wird. Und es zeigt, wie wichtig Wasserstoff in Zukunft sein wird und dass die Politik die Förderung forcieren muss. Denn Wasserstoff aus Erneuerbaren Energien kann Erdgas mindestens teilweise ersetzen. Davon können Unternehmen wie Nel ASA, Plug Power und First Hydrogen profitieren. In 2022 hat jedoch nur First Hydrogen überzeugt.

    Zum Kommentar