Menü

Aktuelle Interviews

Matthew Salthouse, CEO, Kainantu Resources

Matthew Salthouse
CEO | Kainantu Resources
3 Phillip Street #19-01 Royal Group Building, 048693 Singapore (SGP)

info@krl.com.sg

+65 6920 2020

Interview Kainantu Resources: „Wir haben den Schlüssel zu Wachstum im asiatisch-pazifischen Raum“


Justin Reid, President und CEO, Troilus

Justin Reid
President und CEO | Troilus
36 Lombard Street, Floor 4, M5C 2X3 Toronto, Ontario (CAN)

info@troilusgold.com

+1 (647) 276-0050

Interview Troilus Gold: „Wir sind überzeugt, dass Troilus mehr als nur eine Mine ist“


John Jeffrey, CEO, Saturn Oil + Gas Inc.

John Jeffrey
CEO | Saturn Oil + Gas Inc.
Suite 1000 - 207 9 Ave SW, T2P 1K3 Calgary (CAN)

info@saturnoil.com

+1-587-392-7900

Saturn Oil + Gas CEO John Jeffrey: 'Die Akquisition hat die Förderung um 2.000% erhöht'


07.05.2021 | 05:15

Nordex, RYU Apparel, Encavis – Big Picture und Kaufsignale

  • Investments
Bildquelle: pixabay.com

Scharfe Korrektur als Einstiegschance: Wenn das Makro-Umfeld in der Branche stabil ist und intakte Titel scharf korrigieren, eröffnet das oft gute Chancen. Passen zudem Fundamentaldaten und Charttechnik, sind Zutaten für einen erfolgreichen Handel gegeben. Wir stellen drei Unternehmen vor, bei denen ein Einstieg aktuell interessant erscheint.

Lesezeit: ca. 3 Minuten. | Autor: Carsten Mainitz
ISIN: CA74979J4072 , DE000A0D6554 , DE0006095003

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren


 

Der Autor

Carsten Mainitz

Der gebürtige Rheinland-Pfälzer ist seit mehr als 25 Jahren leidenschaftlicher Börsianer. Nach seinem BWL-Studium in Mannheim arbeitete er als Journalist, im Equity Sales und viele Jahre im Aktienresearch.

Mehr zum Autor


NORDEX SE – Auftragsbestand auf hohem Niveau rückläufig

In den letzten fünf Wochen korrigierte die NORDEX-Aktie von 28 EUR auf aktuell 20 EUR, womit der MDAX-Konzern eine Börsenkapitalisierung von 2,3 Mrd. EUR aufweist. Die NORDEX Group gehört außerhalb Chinas zu den TOP 5 der weltweit agierenden Onshore-Windenergieanlagenbauer. Die Gruppe ist seit über 30 Jahren am Markt aktiv und hat mehr als 32 GW Windenergieleistung in über 40 Märkten installiert. Im vergangenen Jahr erzielte das Unternehmen mit rund 8.500 Mitarbeitern einen Umsatz von etwa 4,65 Mrd. EUR.

Für 2021 wird ein Umsatzanstieg auf 4,7 bis 5,2 Mrd. EUR in Aussicht gestellt. Die operative Marge (EBITDA) soll dabei deutlich auf 4,0 bis 5,5% steigen. Für 2022 liegt die Messlatte mit einem Umsatz von rund 5 Mrd. EUR und einer EBITDA-Marge von 8% erneut höher. Basis der erwarteten Zuwächse sind neben einem anziehenden Neugeschäft Effizienzsteigerungen samt Optimierung der Lieferkette.

Aktuell berichtet der Konzern im Wochentakt von neuen Aufträgen. Mitte April veröffentlichte NORDEX den Auftragseingang im ersten Quartal 2021. Insgesamt verzeichnete das Unternehmen Aufträge für 279 Windenergieanlagen mit einer Nennleistung von insgesamt 1.247 Megawatt. Ein Jahr zuvor waren es 1.644 MW. Der Rückgang enttäuschte manche Marktteilnehmer. Dabei entfallen 92% des Auftragsbestandes insbesondere auf die europäischen Länder (10). Größte Einzelmärkte sind Spanien, Türkei, Deutschland und Finnland. Wie wirkt sie die jüngst geänderte Energiepolitik der USA in Übersee aus? Kann sich NORDEX ein größeres Stück vom Kuchen abschneiden? Am 11. Mai legen die Norddeutschen den Q1-Bericht vor.

RYU APPAREL INC – Gelegenheit

Der Hersteller Sport- und Funktionsbekleidung verzeichnete vor einem halben Jahrnoch ein Preis von 0,12 CAD je RYU-Aktie. Der Kurs zog bis Anfang März 2021 stark an und legte bis auf 0,25 CAD zu, korrigierte allerdings in den letzten Wochen sehr scharf auf das aktuelle Niveau von 0,08 CAD. Was ist passiert? In knappen Worten ausgedrückt: operativ viel Gutes.

Das kanadische „Athleisure“-Unternehmen veröffentlichte mehrere gute Unternehmensmeldungen. Zum weiteren Wachstum zapft die Gesellschaft den Kapitalmarkt in regelmäßigen Abständen erfolgreich an. In der jüngsten Vergangenheit wurden mehrere Kapitalerhöhungen durchgeführt. Selbst die Finanzierung per Wandeloptionsanleihe in Höhe von 10 Mio. CAD mit einer jährlichen Verzinsung von 7% wird angeboten – der Wandlungspreis liegt bei 0,35 CAD je Aktie.

Das Unternehmen wächst: Der Ausrüster für moderne und hochwertige für im Alltag getragene Sport- und Funktionsbekleidung kündigte im ersten Quartal an, die ebenfalls in Vancouver ansässige Kosan Travel Apparel (nicht börsennotiert), übernehmen zu wollen. RYU will nicht weniger, als an die Spitze des E-Commerce im Athleisure- und Lifestyle-Markt aufsteigen. Dazu dienen auch Akquisitionen wie die von Kosan, in dem bestehende E-Commerce-Marken mit loyalen Kunden synergetisch eingebracht werden. Bei Übernahmen wird nicht nur das Wachstum gesteigert, sondern auch zentrale Kostenstrukturen gesenkt. Synergien in HR und und Marketingoptionen kommen hinzu.

In den zurückliegenden Monaten hat RYU sich mit Branchentalenten verstärkt. RUY APPAREL will die Athleisure-Industrie sowie die aufstrebende Unterkategorie der Reisebekleidung angehen: Design, Qualität, Innovation und Kundenerlebnis sind im Fokus. Auf dem aktuellen Niveau von 0,08 CAD ein Schnäppchen, meinen wir.

ENCAVIS AG – Aktie hat deutlich korrigiert

Eine heftige Korrektur erfuhr auch die Aktie von Encavis. Notierten die Anteilsscheine des Produzenten von Strom aus Erneuerbaren Energien im ersten Quartal noch bei 25 EUR, so liegt die Notierung momentan knapp unter 15 EUR. Als einer der führenden unabhängigen Stromerzeuger erwirbt und betreibt der Konzern Solarparks und Onshore-Windparks in 10 europäischen Ländern. Die Anlagen zur nachhaltigen Energieerzeugung erwirtschaften stabile Erträge durch garantierte Einspeisevergütungen oder langfristige Stromabnahmeverträge. Die Gesamterzeugungskapazität beträgt aktuell rund 2,8 Gigawatt (GW). Encavis investiert generell konservativ. Ein Engagement erfolgt nur in Solar- und Windparks, die sich in der Bauphase befinden, schlüsselfertig oder bereits im Betrieb sind.

2020 zeigte der Konzern ein kräftiges operatives Wachstum und übertraf die Prognose in Bezug auf alle wesentlichen Kennzahlen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr steigerten die Hamburger die Stromproduktion um 29% von rund 2,66 Terawattstunden (TWh) auf 3,43 TWh. Dieser Anstieg basierte in erster Linie auf der Akquisition von Wind- und Solarparks. Am 14. Mai veröffentlicht Encavis die Zahlen für das erste Quartal. Auf der kommenden Hauptversammlung wird den Aktionären eine Ausschüttung in Höhe von 0,28 EUR vorgeschlagen. Damit setzt die Gesellschaft die aktionärsfreundliche Ausschüttungspolitik konsequent fort.


Der Autor

Carsten Mainitz

Der gebürtige Rheinland-Pfälzer ist seit mehr als 25 Jahren leidenschaftlicher Börsianer. Nach seinem BWL-Studium in Mannheim arbeitete er als Journalist, im Equity Sales und viele Jahre im Aktienresearch.

Mehr zum Autor



Lexikon:

  1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.
  2. Hauptversammlung – Die Hauptversammlung ist ein Organ einer Aktiengesellschaft und das Mitwirkungsgremium der Aktionäre.
  3. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.

Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von Carsten Mainitz vom 18.08.2021 | 05:08

wallstreet:online, Lang + Schwarz, Morphosys – Long oder short?

  • Broker
  • Investments

(Neo-) Broker und Wertpapierhandelsbanken erzielen seit mehreren Quartalen Rekordgewinne. Viele neue Anleger haben die Börse für sich entdeckt. Die Kurse scheinen nur eine Richtung zu kennen. Das führt in einem Umfeld mit niedrigen Zinsen und teilweise Null-Order-Gebühren zu einem nie dagewesenen Transaktionsvolumen. Wer sind die Gewinner?

Zum Kommentar

Kommentar von Carsten Mainitz vom 18.06.2021 | 05:08

MorphoSys, Biogen, Sierra Growth – wie geht es weiter?

  • Pharma
  • Investments
  • Rohstoffe

Mit Pharma-Aktien ist es so eine Sache: während Riesen wie Johnson & Johnson oder Novartis über ein großes Produktportfolio verfügen und Misserfolge einzelner Produkte ganz gut abfedern können, geht es bei kleineren, spezialisierten Unternehmen bei jeder Entwicklung oft um Leben oder Tod. Dies ließ sich gerade gestern an der CureVac-Aktie beobachten, nachdem ihr Corona-Impfstoffkandidat in der klinischen 2b/3-Phase lediglich auf eine Wirksamkeit von 47% kam. Binnen kürzester Zeit zerlegte es den Aktienkurs. Währenddessen überrascht Biotech-Pionier Biogen mit einer eigentlich ungerechtfertigten Kursrallye, die nach einem neuerlichen Rückschlag allerdings ein jähes Ende finden könnte. Anders sieht es bei MorphoSys aus. Deren geplante Übernahme von Constellation Pharmaceuticals hat die Aktie zunächst stark belastet, birgt aber interessantes Potenzial. Und in einem ganz anderen Umfeld bewegt sich das kanadische Mining-Unternehmen Sierra Growth, das im aktuellen Inflationsumfeld aber eine Top-Chance anzubieten hat und deshalb hier nicht unerwähnt bleiben soll.

Zum Kommentar

Kommentar von Carsten Mainitz vom 28.05.2021 | 05:08

wallstreet:online, flatexDEGIRO, Commerzbank – wer genau hinschaut…

  • Broker
  • Wachstum
  • Investments

Ein positives Börsenumfeld, niedrige Zinsen und der Aktienhandel zum Nulltarif sind die Gründe, welche die Kurse von Börsenmaklern und Brokern in den letzten Monaten von Allzeithoch zu Allzeithoch geschickt haben. Zwischenzeitliche Verschnaufpausen sind für die Gipfelstürmer gesund. Die jüngste Kapitalrunde beim nicht-börsennotierten Smart Broker Trade Republic mit einer Bewertung von über 4 Mrd. EUR, zeigt, welches Potenzial Investoren neuen Gebührenmodellen und einer aktiven Anlegerschaft zutrauen. Die drei folgenden Aktien sind unserer Meinung nach noch lange nicht ausgereizt.

Zum Kommentar