Menü

Aktuelle Interviews

Dr. Thomas Gutschlag, CEO, Deutsche Rohstoff AG

Dr. Thomas Gutschlag
CEO | Deutsche Rohstoff AG
Q7, 24, 68161 Mannheim (D)

info@rohstoff.de

+49 621 490 817 0

Interview Deutsche Rohstoff AG: „Können uns zusätzliche Beteiligungen rund um Elektromobilität vorstellen“


Steve Cope, President, CEO und Director, Silver Viper

Steve Cope
President, CEO und Director | Silver Viper
1055 W Hastings St Suite 1130, V6E 2E9 Vancouver (CAN)

info@silverviperminerals.com

+1-604-687-8566

Interview mit Silver Viper: Von künftigen Kurstreibern und Übernahmefantasie


Karim Nanji, CEO, Marble Financial

Karim Nanji
CEO | Marble Financial
1200-1166 Alberni Street, V6E 3Z3 Vancouver (CAN)

info@marblefinancial.ca

+1-604-336-0185

Interview mit Marble Financial: Fintech-Innovator plant Expansion in die USA


09.12.2020 | 13:52

Valeo Pharma, CureVac, Moderna, Sartorius: Überflieger oder Nachzügler?

  • Medizin
Bildquelle: pixabay.com

Die Pandemie greift immer weiter um sich: Inzwischen steht auch Deutschland wieder vor einem Komplett-Lockdown. Währenddessen gibt es von Seiten der Impfstoff- und Medikamentenhersteller gute Nachrichten. Impfstoffe gibt es mehrere und ab 2021 sollen die Impfprogramme in allen Industrieländern zügig umgesetzt werden. Dennoch bleiben Fragezeichen: Wie lange eine Impfung schützt, muss sich erst zeigen. Aus diesem Grund bleiben auch Medikamente und andere Maßnahmen, um Patienten erfolgreich zu behandeln, wichtig. Eines dieser Medikamente des kanadischen Pharma-Herstellers Valeo Pharma hat gerade die Zulassung der kanadischen Aufsichtsbehörden erhalten.

Lesezeit: ca. 2 Minuten. Autor: Nico Popp

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren


 

Der Autor

Nico Popp

In Süddeutschland zuhause, begleitet der leidenschaftliche Börsianer die Kapitalmärkte seit rund zwanzig Jahren. Mit einem Faible für kleinere Unternehmen ausgestattet, ist er ständig auf der Suche nach spannenden Investmentstorys

Mehr zum Autor


Valeo Pharma: Medikament zur Covid-19-Therapie erhält Zulassung

„Die Zulassung für Redesca ist ein wichtiger Meilenstein für unser Unternehmen und zugleich eine gute Nachricht für das kanadische Gesundheitssystem“, kommentiert Steve Saviuk, President und CEO von Valeo. Redesca ist ein Heparin-Produkt. Derartige Wirkstoffe sind bereits seit vielen Jahren bewährt und kommen klassischerweise bei der Behandlung von Thrombosen zum Einsatz.

Kürzlich gab die Weltgesundheitsorganisation (WHO) bekannt, dass der Stoff auch bei der Behandlung von Covid-19 eingesetzt werden kann, um weitere Komplikationen im Zuge der Infektion zu verhindern. Der Markt für derartige Produkte umfasst in Kanada aktuell rund 200 Mio. CAD. Valeo Pharma verspricht sich mit seinem neuen Produkt Marktanteile zu gewinnen. „Wir erwarten, dass Redesca eine wichtige Rolle zur Erreichung unserer Wachstumsziele spielen wird“, so Saviuk in einer Unternehmensmeldung.

Das neu zugelassene Medikament Redesca ist ein Biosimilar, also ein Nachahmerprodukt eines Biopharmazeutikums. Da diese Art der Medikamente in der Regel günstiger ist, als Originale und Gesundheitssysteme im Sparmodus sind, sind Biosimilars und auch Generika zunehmend gefragt. Gefragt war zuletzt auch die Aktie von Valeo Pharma: Allein im vergangenen Monat legte der Wert um rund 25% zu. Mit der jüngsten Meldung steigt die Wahrscheinlichkeit, dass die ambitionierten Wachstumsziele des Unternehmens erreicht werden – auch für die Aktie könnte das ein gutes Zeichen sein.

CureVac: Die Fantasie kennt keine Grenzen

Fast schon erschreckend gut läuft es beim Tübinger Impfstoff-Pionier CureVac: Allein während des vergangenen Monats legte das Papier um satte 150% zu. Eine derartige Entwicklung schreit nach Meinung vieler Trader und Marktkenner eigentlich nach einer Korrektur. Doch CureVac hat einen Impfstoff gegen das Coronavirus entwickelt und ist zudem federführend bei der mRNA-Technologie, welche den menschlichen Körper dazu veranlasst, seine eigene Medizin herzustellen.

Jenseits der Pandemie spinnt der Markt bei der Aktie von CureVac bereits weiter: Wird es bald eine Impfung gegen Krebs geben? Werden Zivilisationskrankheiten oder auch Alzheimer bald besiegt? Angesichts der Impfstoff-Entwicklung in Rekord-Zeit, scheint es bei Biotech-Werten aktuell keine Limits zu geben. Doch Anleger sollten vorsichtig sein und angesichts der rasanten Gewinne der Aktie besser ihr Risiko begrenzen. Von einem Einstieg in die Aktie ist aktuell eher abzuraten.

Moderna: Geldregen voraus?

Ähnlich gestaltet sich die Situation bei Moderna. Auch die Aktie des US-Biotech-Unternehmens profitiert vom vor einigen Wochen vorgestellten wirksamen Impfstoff. Wie auch CureVac setzt man auch bei Moderna auf die mRNA-Technologie. Damit einher geht die Hoffnung, künftig weitere Krankheiten behandeln oder einen Impfstoff dagegen herstellen zu können. Angesichts der vielversprechenden klinischen Ergebnisse und der hohen Wirksamkeit der Impfstoffe von Moderna und CureVac, könnte beiden Unternehmen perspektivisch ein wahrer Geldregen ins Haus stehen.

Vorsichtige Investoren achten auf die Fallhöhe

Investieren die Biotech-Pioniere diese Mittel in die Entwicklung neuer Produkte, könnte sich das Wachstum bei Moderna und CureVac potenzieren. Doch trotz dieser Fantasie sollten Anleger bei den bisherigen Bewertungsniveaus nicht zu weit in die Zukunft denken. Wie auch bei CureVac überwiegt bei Moderna für Anleger aktuell das Risiko. Titel wie der kanadische Medikamentenhändler Valeo Pharma oder auch der Göttinger Ausrüster für Laborbedarf Sartorius, versprühen zwar nicht so viel Fantasie, haben aber auch eine geringere Fallhöhe.


Der Autor

Nico Popp

In Süddeutschland zuhause, begleitet der leidenschaftliche Börsianer die Kapitalmärkte seit rund zwanzig Jahren. Mit einem Faible für kleinere Unternehmen ausgestattet, ist er ständig auf der Suche nach spannenden Investmentstorys

Mehr zum Autor



Lexikon:

  1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.
  2. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.

Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von Mario Hose vom 29.09.2020 | 05:50

BioNTech, Bayer, Valeo Pharma: Kurssprung vor Quartalszahlen

  • Medizin

Die Erwartungen der Investoren in eine Entwicklung können den Aktienkurs treiben. Wenn es um die Lösung eines Problems geht oder die Schaffung von Bedürfnissen, dann ist das Interesse des Kapitalmarktes besonders hoch. Richtig spannend wird es für Investoren, wenn das Geschäftsmodell die Möglichkeiten der Skalierbarkeit bietet. Beim Thema Gesundheit und Medizin können attraktive Investmentmöglichkeiten entstehen, die eine außergewöhnliche Renditechance erkennen lassen.

Zum Kommentar

Kommentar von Mario Hose vom 05.05.2020 | 05:50

Evotec, Medigene, Memphasys - die richtige Einstiegschance

  • Medizin

Der Gesundheitsbereich steht nicht erst seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie im Fokus von Investoren. Das Streben nach einem gesunden und langen Leben ist Motivation für Forschung und Entwicklung rund um den Globus. Neben Europa und den USA ist auch Australien als Kontinent ein Standort für Ideen und Innovationen. Für Investoren stellen sich üblicherweise immer die gleichen Fragen. Wie teuer und wie lange dauert die Entwicklung des Präparates oder die Lösung und wie groß ist der Markt. Je größer das zu therapierende Problem oder zu schaffende Bedürfnis, desto lukrativer.

Zum Kommentar

Kommentar von Mario Hose vom 24.04.2020 | 05:50

BioNTech, Gilead, Memphasys - über Nacht im Rampenlicht der Investoren

  • Medizin

Es gibt Themen und Produkte, die stehen über Nacht im Fokus des allgemeinen Interesses. Oftmals handelt es sich um Bedürfnisse oder Probleme, die zeitkritisch eine Lösung benötigen. Die aktuelle Situation um die Verbreitung des Corona Virus COVID-19 hat in den vergangenen Wochen zahlreiche Unternehmen in den Fokus von Investoren gerückt. Die Hintergründe sind ganz unterschiedlicher Natur. Es sind zum einen die Hersteller von Masken, Desinfektionsmitteln oder Beatmungsgeräte sowie medizinische Unternehmen, die möglicherweise ein Wirkstoff zur Prävention oder Therapie gegen den Corona Virus im Angebot haben. Es gib aber auch Themen, die jenseits des allgemeinen Interesses liegen und einen riesigen Markt darstellen.

Zum Kommentar