Menü

Aktuelle Interviews

Gary Cope, President und CEO, Barsele Minerals

Gary Cope
President und CEO | Barsele Minerals
Suite 1130 - 1055 W. Hastings Street, V6E 2E9 Vancouver (CN)

info@barseleminerals.com

+1(604) 687-8566

Interview Barsele Minerals: 'Ich habe noch nie ein Projekt mit derart guten Rahmenbedingungen gesehen'


Sébastien Plouffe, CEO und Director, Defence Therapeutics

Sébastien Plouffe
CEO und Director | Defence Therapeutics
1680 – 200 Burrard Street, V6C 3L6 Vancouver (CN)

info@defencetherapeutics.com

+1 (514) 947 2272

Interview Defence Therapeutics: Plattform-Strategie als Schlüssel zum Erfolg


Humphrey Hale, CEO, Managing Geologist, Carnavale Resources Ltd.

Humphrey Hale
CEO, Managing Geologist | Carnavale Resources Ltd.
Level 2, Suite 9 389 Oxford Street, WA 6016 Mount Hawthorn (AUS)

info@carnavaleresources.com

Interview Carnavale Resources: Gute Karten für den langfristigen Erfolg


13.11.2019 | 07:07

CENIT ergänzt IBM und SAP - Umsätze legen zu

  • Software
Bildquelle: pixabay.com

Die CENIT AG aus Stuttgart ist als führender Beratungs- und Softwarespezialist für die Optimierung von Geschäftsprozessen in den Feldern Digital Factory, Product Lifecycle Management (PLM), SAP PLM, Enterprise Information Management (EIM), Business Optimization & Analytics (BOA) und Application Management Services (AMS) seit über 25 Jahren erfolgreich aktiv. Standardlösungen von strategischen Partnern wie DASSAULT SYSTEMES, SAP und IBM ergänzt CENIT um etablierte, eigene Softwareentwicklungen. Hierzu gehören u.a. die FASTSUITE Produktfamilie für Softwarelösungen im Bereich Digitale Fabrik, cenitCONNECT für Prozesse rund um SAP PLM, cenitSPIN als leistungsfähiger PLM Desktop, CENIT ECLISO für eine effiziente Informationsverwaltung sowie ECM Systemmonitor zur Überwachung der IBM ECM Anwendungen.

Lesezeit: ca. 2 Minuten. | Autor: Mario Hose
ISIN: DE0007164600 , DE0005407100 , US4592001014

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren


 

Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor


Internationaler Player aus Deutschland

Die CENIT AG ist laut eigenen Angaben weltweit an 17 Standorten in sechs Ländern mit über 750 Mitarbeitern vertreten. Diese arbeiten unter anderem für Kunden aus den Branchen Automobil, Luft- und Raumfahrt, Maschinenbau, Werkzeug- und Formenbau, Finanzdienstleistungen, Handel und Konsumgüter.

Umsätze legen über Vorjahr zu

Auch das dritte Quartal 2019 reiht sich in die bisherige Geschäftsentwicklung der CENIT AG ein, die von einem leichten Umsatzwachstum geprägt war. Insgesamt kletterten in den ersten neun Monaten 2019 die Umsatzerlöse um 2,3% von 123,31 Mio. EUR auf 126,16 Mio. EUR leicht, wobei es hervorzuheben ist, dass bei den besonders margenstarken Umsätzen mit Eigensoftware die Rückkehr zum Wachstumskurs gelungen ist. Die Umsatzdelle des vergangenen Geschäftsjahres wurde laut Einschätzung der Analysten von GBC Research mit Eigensoftwareumsätzen in Höhe von 11,31 Mio. EUR gegenüber im Vorjahreszeitraum von 10,46 Mio. EUR damit wieder vollständig geschlossen.

Fremdsoftware als Umsatzfundament

Etwas weniger dynamisch, jedoch von einem deutlich höheren Niveau kommend, erhöhten sich die Fremdsoftwareumsätzen gegenüber dem Vorjahr um 3,5% von 75,62 Mio. EUR auf 78,23 Mio. EUR. Insgesamt weist die CENIT AG, nach dem in 2017 erfolgten KEONYS-Erwerb, dem größten Reseller von Dassault-Software, einen nachhaltigen Anstieg der Fremdsoftware-Umsätze auf.

Starkes viertes Quartal wird erwartet

Mit Veröffentlichung der 9-Monatszahlen hat das CENIT-Management die bisherige Umsatz-Guidance, wonach Umsatzerlöse auf Vorjahresniveau in Höhe von 170 Mio. EUR erwartet werden, bestätigt. Um dieses Ziel zu erreichen, müsste die Gesellschaft im vierten Quartal Umsatzerlöse in Höhe von 43,84 Mio. EUR erwirtschaften. Angesichts der Tatsache, dass es sich hier um das mit Abstand stärkste Quartal innerhalb des Geschäftsjahres handelt, ist dieses Ziel laut Ansicht von GBC sehr gut erreichbar. Zum Vergleich: im letzten Quartal des Vorjahres hatte die CENIT AG Umsätze in Höhe von 46,68 Mio. EUR erlöst.

GBC Research bestätigt Rating

Das CENIT-Management hat allerdings die bisherige EBIT-Prognose nach unten reduziert. Während bislang ein EBIT in Höhe von etwa 10 Mio. EUR in Aussicht gestellt war, wird nunmehr mit einem EBIT in Höhe von 8 - 10 Mio. EUR gerechnet. Belastungen aus dem Ausbau der Vertriebsmannschaft sowie die nach wie vor etwas unter den Erwartungen liegenden Umsätze mit Eigensoftware haben das ursprüngliche Ziel als zu optimistisch erscheinen lassen. Auf Basis der leicht reduzierten Ergebnisprognosen für 2019 und des damit angepassten DCF-Bewertungsmodells haben die Experten von GBC ein neues Kursziel in Höhe von bisher 20,30 EUR auf 19,85 EUR ermittelt. Trotz leichter Kurszielreduktion bietet die CENIT-Aktie, beim aktuellen Aktienkurs in Höhe von 13,40 EUR, laut Analysten ein hohes Kurspotenzial und daher vergeben sie unverändert das Rating KAUFEN.

Die vollständige Analyse von GBC ist hier erhältlich:
more-ir.de/d/19303.pdf


Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor



Lexikon:

  1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.
  2. Software – Oberbegriff für unterschiedliche Arten von Programmen, die für den Betrieb von Computern notwendig sind.

Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von André Will-Laudien vom 16.06.2021 | 04:21

SAP, TeamViewer, Siemens Energy, QMines: Das sind die Kaufsignale!

  • technologie
  • Software
  • Rohstoffe

Jeden Tag einen Tick höher, zwischendrin mal Luft ablassen, aber dann wieder auf Höchstständen schließen. Das ist der aktuelle Börsentrend, der sich täglich bietet. Im Grunde sind es weiterhin die Börsenlieblinge und große Standardwerte, die nach oben ziehen. Die NASDAQ hat wieder einen 4-Wochenritt hingelegt, wie er jetzt seit einem Jahr schon zum dritten Mal abgelaufen ist. Nach einer 1.000-Punkte-Korrektur, folgt ein 1.500-Punkte Anstieg auf ein neues Hoch. Wer nicht dabei ist, schaut eben zu. Noch härter trifft es die Shorties, die abermals keine Baisse erleben durften. Die wundersame Geldvermehrung läuft somit weiter und wir picken ein paar interessante Titel heraus.

Zum Kommentar

Kommentar von Carsten Mainitz vom 17.05.2021 | 06:08

Aspermont, SAP, Square – Megatrend „Digitale Transformation“ als Häppchen fürs Depot!

  • Digitalisierung
  • Transformation
  • Medien
  • Software

Papiertiger sind vom Aussterben bedroht. Die Bedrohung nennt sich "Digitalisierung". Hinter der simplen Definition des Begriffs Digitalisierung (die Umwandlung von analogen in digitale Formate und ihre Verarbeitung oder Speicherung in einem digitaltechnischen System) verstecken sich unzählige Einzelfälle und in Summe die tiefgreifende Umwälzung ganzer Branchen und Wirtschaftszweige. Wir stellen Ihnen nachfolgend drei Unternehmen vor, die allesamt vom Megatrend profitieren. Ein paar Renditebringer für Ihr Depot.

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 28.04.2021 | 04:43

Aspermont, Bitcoin Group, SAP, TUI – Diese Werte starten durch!

  • Technologie
  • Information
  • Software
  • Krypto

Information ist heute Alles! Wer sie zum geeigneten Zeitpunkt hat, verfügt über einen wichtigen Vorsprung. So ist es beispielsweise bei der Verkündung von Unternehmens-News: Das Lesen in der Zeitung am nächsten Tag stellt den Anleger heute schon vor vollendete Tatsachen, die Aktie hat bereits am Vortag entsprechend auf die News reagiert. Im Xetra-Realtime-Handel passiert die Anpassung an eine neue Faktenlage in Sekundenschnelle, manchmal führen die Ausschläge sogar zu untertägigen Auktionen, um den Anlegern noch etwas Zeit für die Limiteingabe bereitzustellen. Der heutige Börsenhandel ist von Maschinen dominiert, sie handeln nach Regeln und Algorithmen. Wir schauen auf Werte im Umfeld schneller Information.

Zum Kommentar