Menü

Aktuelle Interviews

Dr. Andreas Beyer, Geschäftsführer, Fonterelli GmbH & Co. KGaA

Dr. Andreas Beyer
Geschäftsführer | Fonterelli GmbH & Co. KGaA
Waldhornstr. 6, 80997 München (D)

info@fonterelli.de

+49 89 81 00 91 19

Dr. Andreas Beyer von Fonterelli: Wir haben Cashflows im Fokus!


Matthew Salthouse, CEO, Kainantu Resources

Matthew Salthouse
CEO | Kainantu Resources
3 Phillip Street #19-01 Royal Group Building, 048693 Singapore (SGP)

info@krl.com.sg

+65 6920 2020

Interview Kainantu Resources: „Wir haben den Schlüssel zu Wachstum im asiatisch-pazifischen Raum“


Justin Reid, President und CEO, Troilus

Justin Reid
President und CEO | Troilus
36 Lombard Street, Floor 4, M5C 2X3 Toronto, Ontario (CAN)

info@troilusgold.com

+1 (647) 276-0050

Interview Troilus Gold: „Wir sind überzeugt, dass Troilus mehr als nur eine Mine ist“


30.08.2021 | 06:00

Porsche, Blackrock Silver, Xiaomi – Bei diesen Aktien tut sich was!

  • Automotive
  • Smartphone
  • Silber
  • Gold
  • Porsche
  • Blackrock Silver
  • Xiaomi
Bildquelle: pixabay.com

Die Börsen haben vergangene Woche mit Spannung auf die Aussagen von US-Notenbankchef Jerome Powell gewartet. Seine Worte beruhigten die Anleger, da das Anziehen der Zügel bei der Notenpresse eher schrittweise erfolgen soll und Zinserhöhungen aktuell kein Thema sind. Ab Dezember sollen die Anleihekäufe um 15 Mrd. USD reduziert werden. Die US-Indizes stiegen daraufhin wieder in die Nähe ihrer Allzeithochs. Aber auch ohne solche Events, auf die die ganze Welt schaut, gibt es immer wieder Aktien, bei denen sich spannende Dinge ereignen, die den Börsenkurs beflügeln können. Drei dieser Kandidaten nehmen wir heute genauer unter die Lupe.

Lesezeit: ca. 4 Minuten. | Autor: Armin Schulz
ISIN: PORSCHE AUTOM.HLDG VZO | DE000PAH0038 , Blackrock Silver | CA09261Q1072 , XIAOMI CORP. CL.B | KYG9830T1067

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren


David Photien, Co-Founder & Geschäftsführer, YOOLOX GmbH
"[...] Im Bereich Offices und Hospitality (Restaurants, Hotels, Cafés) ist das Thema noch in den Kinderschuhen. [...]" David Photien, Co-Founder & Geschäftsführer, YOOLOX GmbH

Zum Interview

 

Der Autor

Armin Schulz

Der gebürtige Mönchengladbacher studierte Betriebswirtschaftslehre in den Niederlanden. Im Zuge des Studiums kam er erstmals mit der Börse in Kontakt. Er hat mehr als 25 Jahre Erfahrung bei Börsengeschäften.

Mehr zum Autor


Porsche – vom Autobauer zur Holding

Auf die Frage, wer oder was Porsche ist, würden wohl die meisten Menschen antworten ein Autobauer, doch wenn man es genau betrachtet, ist das nicht korrekt. Das Unternehmen heißt nicht umsonst Porsche Automobil Holding. Die Holding hält 53,3% der Stammaktien des VW Konzerns und besitzt darüber hinaus Beteiligungen im Bereich Raumfahrt, 3D-Druck, Softwareproduktion und einem LiDAR-Hersteller. Die Raumfahrt-Sparte könnte dafür sorgen, dass der VW Konzern seine eigenen Satelliten im All hat, um die Fahrzeuge zu überwachen. Die Investitionen in den 3D-Druck helfen bei der Produktion von einzelnen Teilen. LiDAR ist für das autonome Fahren unerlässlich. Die Sparte Software entwickelt Lösungen beispielsweise im Bereich Verkehrsmanagement, Fahrzeugmonitoring etc. Alle Investitionen sind also auf die Zukunft des Automobils ausgelegt.

Die Zahlen von Porsche im ersten Halbjahr waren im Vergleich zum Vorjahr hervorragend. Es wurde ein Gewinn von 2,45 Mrd. EUR nach Steuern ausgewiesen nach einem Verlust von 329 Mio. EUR im Vorjahr. Durch dieses gute Ergebnis stieg die Nettoliquidität des Konzerns um 24 Mio. EUR auf 587 Mio. EUR. Als Anleger sollte man nicht vergessen, dass ein Großteil der Gewinne auf VW mit all seinen Untermarken zurückzuführen ist. Der einzige Schatten auf der Aktie sind die Schadensersatzklagen bezüglich des Dieselskandals, die noch immer andauern. Positiv könnte sich die Aufnahme in den neuen DAX40 auswirken, die von Experten als sicher angenommen wird.

Die Aktie hat zuletzt gelitten und gut 20 EUR vom letzten Hoch im Juni aufgrund von Meldungen über neue Schadensersatzklagen in den USA abgegeben. Die Aufnahme in den DAX40 und die durchaus lukrativen Beteiligungen bieten einiges an Potential. Zwei der Beteiligungen, Markforged und Aeva, sind mittlerweile an der Börse gelistet und haben so die Bewertung der Beteiligung in die Höhe geschraubt. Es werden rund 2,20 EUR an Dividende ausgeschüttet. Goldman Sachs sieht den fairen Wert bei 134 EUR.

Blackrock Silver – neue Ader entdeckt

Blackrock Silver besitzt zwei Projekte in Nevada. Silver Cloud und das Hauptprojekt Tonopah West, Nevada. Dort wurden Anfang Mai bereits Vorkommen mit bis zu 3.075 g/t Gold, 1.722 g/t Silber und 3.322 g/t Silberäquivalent gemeldet. Diese sehr guten Ergebnisse haben auch dafür gesorgt, dass bei einer Privatplatzierung im Juni mit First Majestic Silver ein strategischer Partner mit 2 Mio. Kanadischen Dollar (CAD) eingestiegen ist.

Am 8. Juli gab das Unternehmen ein weiteres Update zu seinem Bohrprogramm auf dem Tonopah West Gebiet. Dabei wurden neue hochgradige Silber- und Goldvorkommen entdeckt. Bohrloch TX21-006 konnte mit bis zu 21,86 g/t Gold und 1.355 g/t Silber aufwarten. Es sind noch nicht alle Bohrungen abgeschlossen und einige Ergebnisse stehen noch aus. Am 19. Juli konnte das Unternehmen die Verdreifachung seines Gebiets Tonopah West vermelden. Insgesamt wurden 260 unpatentierte Claims übernommen, die die zehn bisher identifizierten hochgradigen Adern erweitern.

Bis Ende des Jahres will das Unternehmen die Ressourcenschätzung abgeschlossen haben. Die bisherigen Funde lassen auf eine hohe Schätzung schließen. Die Frage ist, wie es mit dem zweiten Projekt weitergeht. Gerüchten zufolge könnte das Projekt gesondert an der Börse gelistet werden. Die Aktie läuft seit über einem Monat zwischen 0,75 und 0,95 CAD seitwärts. Spätestens mit der Ressourcenschätzung sollte Bewegung in die Aktie kommen.

Xiaomi – will Geschäftsbereiche erweitern

Xiaomi wurde erst 2010 gegründet, aber hat bereits Erfolgsgeschichte geschrieben. Angefangen als Handyhersteller, produziert das Unternehmen jede Menge elektronische Produkte bis hin zu Schuhen und will in Zukunft auch im Zukunftsmarkt autonomes Fahren mitmischen. Als Vision gibt das Unternehmen an, allen Menschen hochwertige Technologieprodukte zugänglich zu machen. Im Bereich Smartphones hat sich das hierzulande immer noch recht unbekannte Unternehmen an Apple vorbei auf Platz 2 bei den weltweit meistverkauften Handys geschoben.

Die Zahlen, die der Konzern am 25. August vorgelegt hat, belegen das starke Wachstum in nahezu allen Geschäftsfeldern. Mit einem Umsatz von 87,79 Mrd. Chinesische Renminbi (RBM) wurde in neuer Rekord aufgestellt. Gegenüber dem Vorjahresvergleich eine Steigerung um 64%. Der Gewinn wurde um über 87% gesteigert auf 6,32 Mrd. RBM. Neben dem Zahlenwerk wurde auch die Übernahme von Deepmotion, das Software für Fahrerassistenzsysteme entwickelt, verkündet. Damit unterstreicht das Unternehmen die Pläne, ein autonomes Auto produzieren zu wollen.

Während die Konkurrenz schon lange an der Entwicklung solcher Autos arbeitet, scheint Xiaomi spät dran zu sein: Wenn man sich aber die Firmengeschichte anschaut, erscheint für das Unternehmen nichts unmöglich. Die Aktie hat nicht positiv auf die Quartalszahlen reagiert, genauer gesagt auf die angekündigten Investitionen in ein autonomes Fahrzeug. Nach einer Kurslücke nach unten, ist die Aktie aber schon wieder auf dem Weg nach oben. Das Unternehmen selbst hat zuletzt auch immer wieder Aktien zurückgekauft. Solange die Unterstützung bei 2,50 EUR nicht gebrochen wird, bestehen gute Chancen, dass sich die Aktie wieder zu ihrem Jahreshoch bei 3,85 EUR bewegt.


Auch ohne große Ereignisse gibt es immer wieder interessante Aktien zu entdecken. Man sollte die Augen immer offenhalten, seine eigene 'Due Diligence' vornehmen und dann entscheiden, ob die Aktie zu einem passt. Porsche ist mit dem VW Konzern auf dem Weg die Nummer 1 im E-Auto-Markt zu werden. Blackrock Silver sitzt auf einem Schatz und hat seine bisherigen Gebiete sogar erweitert. Xiaomi schreibt die Wachstumsstory schlechthin, auch wenn es aktuell noch nicht von den Investoren honoriert wird. Jede dieser drei Aktien bietet Chancen.


Der Autor

Armin Schulz

Der gebürtige Mönchengladbacher studierte Betriebswirtschaftslehre in den Niederlanden. Im Zuge des Studiums kam er erstmals mit der Börse in Kontakt. Er hat mehr als 25 Jahre Erfahrung bei Börsengeschäften.

Mehr zum Autor



Lexikon:

  1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.
  2. Dividende – Die Ausschüttung an Aktionäre einer Aktiengesellschaft wird Dividende genannt.
  3. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.
  4. Software – Oberbegriff für unterschiedliche Arten von Programmen, die für den Betrieb von Computern notwendig sind.

Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von Armin Schulz vom 22.09.2021 | 06:00

GSP Resource, Varta, Rio Tinto – das postfossile Zeitalter hat begonnen

  • Kupfer
  • Gold
  • Silber
  • Batterie
  • Akku
  • GSP Resource
  • Varta
  • Rio Tinto

Der Ausstieg aus den fossilen Brennstoffen läuft bereits. Wenn man etwas fürs Klima tun will, ist dieser Schritt unumgänglich. Aufgefangen werden soll der Ausstieg entweder mit Atomstrom oder Erneuerbaren Energien. In Deutschland verabschiedet man sich sowohl vom Atomstrom, als auch von den fossilen Brennstoffen. Der Einstieg in Erneuerbare Energien bedeutet gleichzeitig, dass nun vermehrt Metalle benötigt werden. Egal ob Silber, Seltene Erden, Nickel, Kobalt oder auch Kupfer – für technologischen Fortschritt benötigt man diese Metalle. Gerade Kupfer ist für die Elektrifizierung essentiell und so steigt die Nachfrage stetig an. Das liegt am wachsenden Absatz von Elektroautos, für die mehr Kupfer benötigt wird als für die Verbrenner. Wir blicken heute auf drei Unternehmen, die viel mit Kupfer zu tun haben.

Zum Kommentar

Kommentar von Stefan Feulner vom 22.09.2021 | 05:10

Steinhoff, Silver Viper, BYD – Kaufen, wenn die Kanonen donnern!

  • Märkte
  • Silber

Im Moment ist es keine leichte Zeit für Silber-Fans. Nachdem sich Reddit-Trader Anfang des Jahres noch zusammenschlossen und das Edelmetall nicht „to the moon“, aber zumindest zu einem Hoch bei 30,06 USD je Unze schossen, startete eine scharfe Korrektur, die Stand heute auf rund 22 USD führte. Technisch ist noch weitere Luft nach unten, aus fundamentaler Sicht ist Silber jedoch langfristig ein klarer Kauf. Denn das weiße Metall kann nicht nur Krise, sondern ist auch entscheidend für die Produktion von erneuerbaren Energien.

Zum Kommentar

Kommentar von Stefan Feulner vom 21.09.2021 | 05:10

Newmont, Triumph Gold, Merck KGaA, Fresnillo – Bewährter Krisenschutz

  • Märkte
  • Gold

Der Leitindex DAX umfasst nach einer historischen Reform nun 40 Unternehmen, mit dem Ziel, die deutsche Wirtschaft umfassender zu präsentieren. Neben dem deutsch-französischen Flugzeughersteller Airbus spielen von nun an Unternehmen wie der Kochboxenlieferant Hellofresh, Porsche oder der Online-Modehändler Zalando in der Champions League. Der Start verlief holprig, was nicht an der Zusammensetzung, sondern vielmehr an der sich anbahnenden Krise in China, ausgelöst durch den chinesischen Immobilienkonzern Evergrande, lag. Anleger flüchten aus Aktien … und investieren in turbulenten Zeiten in Gold. Historisch hat sich dieses Szenario des Öfteren bewährt. Doch Gold befindet sich aktuell ebenfalls im Korrekturmodus, noch! Langfristig geht wohl kaum etwas am gelben Edelmetall vorbei.

Zum Kommentar