Menü

Aktuelle Interviews

Nadine Deuring, Co-Founder, Lyght Living

Nadine Deuring
Co-Founder | Lyght Living
Reuterstraße 79, 12053 Berlin (D)

mail@lyght-living.com

Das Sofa auf Zeit - wie zwei Gründerinnen gegen Ikea und Zalando antreten


Tripp Keber, Co-Founder, Dixie Brands, Inc.

Tripp Keber
Co-Founder | Dixie Brands, Inc.
3400 One First Canadian Place, M5X 1B4 Toronto (CAN)

Dixie Brands Co-Founder Tripp Keber über die rasende Entwicklung der Cannabis Industrie


Christoph Möltgen, CIO, Berner SE

Christoph Möltgen
CIO | Berner SE
Bernerstraße 6, 74653 Künzelsau (D)

presse@berner-group.com

+49 7940 121-0

Berner SE CIO Christoph Möltgen: 'Beratung steigt, Ordertaking sinkt!'


07.06.2019 | 06:59

UniDevice AG – Risikoarme Produkt Arbitrage dank Apple Inc.

  • Smartphone
  • Arbitrage
  • B2B

Es gibt interessante Geschäftsmodelle, deren Existenz in einem Milliardenmarkt auf dem ersten Blick überraschend ist. Die UniDevice AG ist so ein Unternehmen, das sich auf den Handel mit Apple iPhones fokussiert hat. Als Arbitrageure bringen die Mitarbeiter Angebot und Nachfrage von großen Stückzahlen der aktuellen wertstabile Modelle zusammen. UniDevice erwirbt die Geräte von offiziellen Distributoren rund um den Globus und reicht die Ware durch die eigene Logistik an Großabnehmer weiter.

Lesezeit: ca. 1 Minuten. Autor: Mario Hose


David Photien, Co-Founder & Geschäftsführer, YOOLOX GmbH
"[...] Im Bereich Offices und Hospitality (Restaurants, Hotels, Cafés) ist das Thema noch in den Kinderschuhen. [...]" David Photien, Co-Founder & Geschäftsführer, YOOLOX GmbH

Zum Interview


Treffe Entscheider in Deiner Umgebung auf
www.meet-the-management.com

Jetzt kostenlos anmelden

 

Niedrige Marge und hoher Umschlag

Der internationale B2B Broker wurde 2014 gegründet und beschäftigt mittlerweile 17 Mitarbeiter an den Startorten Berlin und Kassel. Im Jahr 2018 hat UniDevice mit 317 Mio. EUR Umsatz ein EBIT von 1,84 Mio. EUR erzielt. Da der Einkauf und Verkauf laut eigener Aussage nachfragegetrieben ist und der Lagerumschlag lediglich drei bis acht Tage beträgt, findet eine Risikominimierung statt. UniDevice fokussiert sich auf Apple Geräte, da diese durch die geringe Anzahl von unterschiedlichen Modellen als besonders wertstabil sind. Smartphones von Huawei oder Samsung hat UniDevice nicht im Programm.

Vorteile für Anbieter und Nachfrager

Die Distributoren von Apple können durch die Optimierung der Supply-Chain durch UniDevice u.a. die Abnahmeverpflichtung gegenüber dem Hersteller einfacher erfüllen und die Dauer der Liquiditätsbindung reduzieren. Darüber hinaus wird das Lagerrisiko von unbeliebten Modellen reduziert. So ist ein rotes iPhone in Deutschland üblicherweise ein Ladenhüter, jedoch in Dubai stark nachgefragt. Diese länderspezifischen Kundenwünsche gleicht das Unternehmen aus. Die Abnehmer können dadurch original verpackte iPhones in vereinbarter Stückzahl in kürzester Zeit erhalten.

Werttreiber des Geschäftsmodells

Gemäß einer jüngst veröffentlichten Unternehmenspräsentation dient neben dem wertstabilen iPhones von Apple vor allem Working Capital als Werttreiber für das Unternehmen. So kann das UniDevice mit 1 Mio. EUR Liquidität bis zu 50 Mio. EUR Umsatz erzielen und ein Nettogewinn von 173.000 EUR erreichen. Seit März 2018 ist das Unternehmen an der Börse notiert und berichtet dem Kapitalmarkt über die Geschäftsentwicklung. Für 2020 wird ein Umsatz von 410 Mio. EUR und EBIT von 2,95 Mio. EUR in Aussicht gestellt. Die Einführung des 5G Mobilfunkstandard dürfte der Branche einen Schub geben, denn die bisherigen Geräte können dann bei den Übertragungsraten nicht mehr mithalten und vergleichsweise weniger Komfort bieten.
(MH)


Lexikon:

  1. 5G – 5G ist ein Standard für Mobiltelefone und mobiles Internet.

Fachliteratur-Empfehlungen zum Verständnis:


Als Amazon-Partner verdient der Betreiber der Seite an qualifizierten Verkäufen.


Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:


UniDevice AG – der Handel mit Apple Produkten und Wearables brummt

UniDevice AG – der Handel mit Apple Produkten und Wearables brummt

Kommentar vom 23.07.2019 | 13:54

Die UniDevice AG agiert als Broker zwischen den Distributoren und den Groß- und Einzelhändlern von Smartphones und damit als internationale Schnittstelle für hochpreisige Geräte. Die Gesellschaft versteht sich dabei als „Optimierungsdienstleister“, wobei im Vordergrund das Nutzen der weltweit unterschiedlichen Preisniveaus und Verfügbarkeiten von elektronischen Geräten steht. Diesbezüglich hat die UniDevice AG in den vergangenen Jahren erfolgreich ein breites internationales Netzwerk an Kunden und Distributoren für sich gewinnen können.

Zum Kommentar