Menü schließen




08.12.2022 | 05:02

Aktien: Flatexdegiro jetzt kaufen? Uniper zockt, Aspermont vor Vervielfachung und Nel ASA?

  • Fintech
  • Medien
  • Wasserstoff
  • Gas
  • Technologie
Bildquelle: pixabay.com

Die Umsatz- und Gewinnwarnung von Flatexdegiro hat Aktionäre geschockt. In nur drei Handelstagen ging es um rund 40% nach unten. Lohnt sich jetzt wieder ein Einstieg? Analysten habe eine klare Meinung. Kann sich der Uniper-Kurs halbieren? Dies halten Analysten für möglich. Zudem verspricht die kommende außerordentliche Hauptversammlung spannend zu werden. Dagegen läuft es beim Medienunternehmen und FinTech Aspermont operativ rund. Daher halten Analysten eine Kursvervielfachung für möglich. Die Kurse von Nel und Plug Power sind derzeit schwach. Analysten sind zwar zuversichtlich, aber derzeit erstaunlich ruhig.

Lesezeit: ca. 4 Min. | Autor: Fabian Lorenz
ISIN: UNIPER SE NA O.N. | DE000UNSE018 , ASPERMONT LTD | AU000000ASP3 , NEL ASA NK-_20 | NO0010081235 , FLATEX AG NA O.N. | DE000FTG1111

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren

Inhaltsverzeichnis:


    Aspermont-Aktie mit Potenzial auf Vervielfachung

    Die Analysten von GBC Research trauen der Aktie von Aspermont weiterhin eine Vervielfachung zu. Aspermont versorgt über 4 Millionen Kunden aus der globalen Rohstoffindustrie mit Information und immer mehr Finanzdienstleistungen – cloudbasiert. Damit sind die Australier Medien- und Fintech-Unternehmen in einem. In ihrer aktuellen Studie im Anschluss an die Veröffentlichung vorläufiger Zahlen zeigt sich GBC erfreut über die operative Entwicklung. Mit einem Umsatzwachstum von 17% auf 18,7 Mio. AUD im Geschäftsjahr 2022 (endet am 30.09.) habe Aspermont die Einschränkungen durch die COVID-19-Pandemie endgültig hinter sich gelassen. Besonders erfreulich: Der Anteil der wiederkehrenden Einnahmen konnte von 70% auf 75% gesteigert werden. Im jetzt laufenden Geschäftsjahr 2023 könnte das Wachstum sogar auf 20% zulegen, so die Analysten.

    Auch auf der Ertragsseite sieht es gut aus. So hat Aspermont das operative Ergebnis EBITDA im Geschäftsjahr 2022 um 40% auf 2,3 Mio. AUD gesteigert. Außerdem verfügen die Australier über einen Kassenbestand von 6,6 Mio. AUD und man ist mehr und mehr in der Lage, Wachstumsinvestitionen aus den Barreserven und dem Cashflow zu finanzieren. Auch das Unternehmen selbst zeigt sich zuversichtlich. Alex Kent, Managing Director von Aspermont: "Wie zuvor prognostiziert, war das Geschäftsjahr 2022 ein hervorragendes Jahr für Aspermont, und zwar auf allen Ebenen. In Anbetracht der schwierigen globalen Bedingungen bestätigt unser beständiges Wachstum die Widerstandsfähigkeit unserer Geschäftsmodelle und unseres Managements, die unabhängig von den finanziellen Rahmenbedingungen Fortschritte erzielen.“ Aspermont hat weiteres nachhaltiges Wachstum angekündigt. Dazu soll bald auch der Markt in Nordamerika erobert werden. Dazu passend sei eine Notierung an der US-Börse Nasdaq wahrscheinlich.

    Bei einem Kurs von 0,02 AUD liegt die Marktkapitalisierung bei 31,4 Mio. AUD. Alles andere als viel für ein Unternehmen, dass zunehmend im margenstarken Cloudgeschäft wächst. Dies sieht auch GBC so und empfiehlt die Aktie mit einem Kursziel von 0,11 AUD zum Kauf. (Studie zum Download)

    Aspermont hat sich 2022 positiv entwickelt. Foto: GBC AG

    Uniper: Nur etwas für Zocker?

    Uniper steckt tief in der Krise. Wohl kein deutsches Unternehmen ist so stark vom Angriffskriegs Russlands auf die Ukraine so stark betroffen. Die Kosten für Gasersatzbeschaffung summieren sich inzwischen auf 11,6 Mrd. EUR. Die Zukunft des Unternehmens ist ungewiss. Kurz vor Weihnachten soll die Aktionäre auf einer außerordentlichen Hauptversammlung das mit der Bundesregierung beschlossene Stabilisierungspaket abnicken. Der Bund soll 1,70 EUR je Uniper Aktie bezahlen und anschließend 99% der Anteile halten. Dennoch notiert das Wertpapier derzeit bei 3,40 EUR und ist zum Spielball von Zockern geworden.

    Dass der Aktienkurs zu hoch ist, meinen auch Analysten. Zuletzt hatte die UBS ihre Verkaufsempfehlung erneuert und das Kursziel von 2 auf 1,80 EUR reduziert. Die Analysten sehen "keine solide, fundamentale Basis für eine optimistischere Einschätzung". Die zwischenzeitliche Kursverdoppelung auf über 6 EUR führen die Analysten auf die Schließung von Leerverkäufen zurück. Uniper selber will Schadenersatz von Gazprom. So wurde ein Schiedsgerichtsverfahren gegen Gazprom Export vor einem internationalen Schiedsgericht beantragt. Ob dies eines Tages erfolgreich sein sollte, ist alles andere als sicher.

    Flatexdegiro: Nach Kursrutsch kaufen?

    Für Schlagzeilen und einen abstürzenden Aktienkurs hat in dieser Woche Flatexdegiro gesorgt. Grund waren Umsatz- und Gewinnwarnung beim Online-Broker und Ermittlungen der Bafin. Auch gestern ging die Aktie erneut um 5% in die Knie. Damit hat das Wertpapier in drei Handelstagen rund 40% an Wert verloren und notiert nur noch bei knapp über 6 EUR. Dies ist aus Sicht von Analysten zu wenig. So hatte zunächst Jefferies die Kaufempfehlung bestätigt, allerdings das Kursziel von 18 EUR auf 13 EUR reduziert. Gestern hat dann Goldman Sachs regiert und die Aktie von "Buy" auf "Neutral" abgestuft. Das Kursziel haben die Analysten von 19 auf 8 EUR mehr als halbiert. Die Bafin Ermittlungen zeigen, dass das regulatorische Umfeld schwieriger würde. Auch operativ liegt aus Sicht der Analysten einiges im Argen: Das Wachstum sich ab und die Kosten würden steigen. Dieser Trend sollte sich auch in 2023 fortsetzen.

    Analysten bei Nel und Plug Power an der Seitenlinie

    Während die Aktien von Nel und Plug Power auch gestern wieder deutlich verloren haben, sind Analysten bei der beiden Wasserstoff-Pure-Plays derzeit überraschend ruhig. Man scheint die Ergebnisse des laufenden Quartals abwarten zu wollen. Bei Plug Power gibt es gemäß wsj.com derzeit keine Verkaufsempfehlung. Zuletzt hatte die Citigroup das Kursziel für die Plug Power Aktie von 28 USD auf 20 USD reduziert. Die Empfehlung lautet weiterhin "Buy". Derzeit notiert die Aktie zwischen 13 und 14 USD. Auch bei Nel liegt die letzte Einschätzung längere Zeit zurück. Zuletzt hatte Jefferies die Kaufempfehlung für die Wasserstoff-Hoffnung aus Norwegen bestätigt. Das Kursziel liegt bei 19 NOK. Derzeit notiert die Aktie bei rund 14,50 NOK.


    Aspermont ist wachstumsstark, schuldenfrei und erscheint günstig bewertet. Der hohe Anteil der wiederkehrenden Umsätze beruhigt und ein mögliches Nasdaq-Listing bringt Fantasie. Nel und Plug Power werden zwar weiterhin von Analysten zum Kauf empfohlen, aber für kurzfristig orientierte Anleger drängt sich kein Kauf auf. Die Bewertungen sind weiterhin hoch und beide Unternehmen müssen wieder schneller wachsen und ihre Kosten in den Griff bekommen. Flatexdegiro hat Anleger erstmal tief enttäuscht. Aber zumindest für Analysten war der Kursrutsch zu stark. Uniper ist und bleibt nur etwas für Zocker.


    Interessenskonflikt

    Gemäß §85 WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH (nachfolgend „Relevante Personen“) ggf. künftig Aktien oder andere Finanzinstrumente der genannten Unternehmen halten oder auf steigende oder fallende Kurse setzen werden und somit ggf. künftig ein Interessenskonflikt entstehen kann. Die Relevanten Personen behalten sich dabei vor, jederzeit Aktien oder andere Finanzinstrumente des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können (nachfolgend jeweils als „Transaktion“ bezeichnet). Transaktionen können dabei unter Umständen den jeweiligen Kurs der Aktien oder der sonstigen Finanzinstrumente des Unternehmens beeinflussen.

    Die Apaton Finance GmbH ist daneben im Rahmen der Erstellung und Veröffentlichung der Berichterstattung in entgeltlichen Auftragsbeziehungen tätig.

    Es besteht aus diesem Grund ein konkreter Interessenkonflikt.

    Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die Apaton Finance GmbH für Veröffentlichungen zu Unternehmen nutzt.

    Risikohinweis

    Die Apaton Finance GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Interviews, Zusammenfassungen, Nachrichten u. ä. auf www.kapitalerhoehungen.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine Handlungsaufforderung oder Empfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Inhalte ersetzen keine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder sonstigen Finanzinstrumente noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von solchen dar.

    Bei den Inhalten handelt es sich ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um journalistische oder werbliche Texte. Leser oder Nutzer, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der Apaton Finance GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers oder Nutzers.

    Der Erwerb von Finanzinstrumenten birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der Apaton Finance GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird keinerlei Haftung für Vermögensschäden oder eine inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Inhalte übernommen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen.


    Der Autor

    Fabian Lorenz

    Seit über zwanzig Jahren beschäftigt sich der gebürtige Kölner beruflich und privat intensiv mit dem Thema Börse. Seine besondere Leidenschaft gilt dabei nationalen und internationalen Small- und Micro-Cap.

    Mehr zum Autor



    Lexikon:

    1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.
    2. Hauptversammlung – Die Hauptversammlung ist ein Organ einer Aktiengesellschaft und das Mitwirkungsgremium der Aktionäre.
    3. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.
    4. Wasserstoff – Technologie zur Nachrüstung von Diesel-Motoren für saubere Verbrennung und Senkung von Abgasemissionen

    Weitere Kommentare zum Thema:

    Kommentar von Armin Schulz vom 28.05.2024 | 06:00

    BYD, First Hydrogen, Deutsche Lufthansa – Mobilitätstrends sorgen für Potenzial

    • BYD
    • First Hydrogren
    • Deutsche Lufthansa
    • Lufthansa
    • Elektromobilität
    • Batterien
    • Wasserstoff
    • grüner Wasserstoff
    • Wasserstoffantrieb
    • Wasserstoff Tankstelle
    • Flugzeug
    • Reisen

    Die Fortbewegung der Zukunft wird durch nachhaltige und innovative Technologien geprägt. Elektroautos bieten eine umweltfreundliche Alternative mit verbesserten Batterien und wachsender Ladeinfrastruktur. Wasserstoffbetriebene Vans sind besonders für den Schwerlastverkehr geeignet, dank ihrer hohen Reichweite und kurzen Betankungszeiten. In der Luftfahrt arbeiten Ingenieure an elektrischen und wasserstoffbasierten Antrieben, um den CO2-Ausstoß zu reduzieren. Diese Entwicklungen versprechen eine sauberere und effizientere Mobilität, die sowohl die Umwelt- als auch die Lebensqualität verbessert. Wir haben uns aus jedem Bereich ein Unternehmen herausgesucht.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Juliane Zielonka vom 23.05.2024 | 05:10

    Defence Therapeutics, Super Micro Computer, Evotec: Frische Patente, Umsatzexplosion und Cyber-Attacken - diese Unternehmen meistern alle Hürden.

    • Pharma
    • Technologie
    • AI
    • Prozessoren
    • Patente
    • Biotech

    Medizin und Forschung gehen Hand in Hand. Das kanadische Biotech-Unternehmen Defence Therapeutics erweitert den Patentschutz für seine Plattformtechnologie, um die Entwicklung von Arzneimitteln, Vakzinen und Wirkstoffen weiter voranzutreiben. Für die Datenerhebung und -analyse bedarf es intelligenter Lösungen wie der von Super Micro Computer. Mit einer unglaublichen Umsatzsteigerung von 200 % surfen die US-Amerikaner aus dem Silicon Valley auf der digitalen Erfolgswelle. Steigen sie weiter auf? Mit der Schattenseite der Digitalisierung kämpft hingegen Evotec. Das Life-Science Unternehmen zieht sich aufgrund einer Cyberattacke aus einem sonst lukrativen Segment zurück. Die Details.

    Zum Kommentar

    Kommentar von André Will-Laudien vom 16.05.2024 | 04:45

    Achtung: Jetzt geht´s los! Wasserstoff und Uran im Steigflug: Plug Power, Nel ASA, Kraken Energy und Siemens Energy im Fokus

    • Wasserstoff
    • Uran
    • Rohstoffe
    • Alternative Energien
    • Klimawende

    Nun ist es passiert! Nach monatelangem Ausverkauf bei Wasserstoff-Aktien gab es vorgestern ein Aufatmen quer durch den Sektor. Der Grund: Branchen-Primus Plug Power erhielt eine Staatsgarantie über 1,66 Mrd. USD als Rückendeckung für den Aufbau von landesweit sechs Megawatt-Standorten zur Schaffung einer ersten Wasserstoff-Infrastruktur. Das Departement of Energy (DOE) zeigt damit, dass es die USA mit der Investition in alternative Energien ernst meint. Die Entscheidung beflügelte den gesamten Energie-Sektor, auch Uran setzte seine jüngste Aufwärtsbewegung fort. Wo liegen die Chancen für Investoren?

    Zum Kommentar