Menü

Aktuelle Interviews

Ryan Jackson, CEO, Newlox Gold Ventures Corp.

Ryan Jackson
CEO | Newlox Gold Ventures Corp.
60 Laurie Crescent, V7S 1B7 West Vancouver (CAN)

info@newloxgold.com

+1 778 738 0546

Newlox-CEO Ryan Jackson über den Aufbau eines grünen Goldproduzenten mit einem schnellen Wachstumskurs


Nick Mather, CEO, SolGold PLC

Nick Mather
CEO | SolGold PLC
1 King Street, EC2V 8AU London (GB)

emichael@solgold.com.au

+44 20 3823 2125

Nick Mather, CEO von SolGold, über den Aufbau eines großen Gold- und Kupferbergbauunternehmens


Jared Scharf, CEO, Desert Gold Ventures Inc.

Jared Scharf
CEO | Desert Gold Ventures Inc.
4770 72nd St, V4K 3N3 Delta (CAN)

jared.scharf@desertgold.ca

Jared Scharf, CEO von Desert Gold Ventures, über Westafrika und sein Potenzial


13.05.2020 | 07:51

B2Gold, Newmont, Osino Resources - Gewinnmaximierung für die Aktionäre

  • Gold

In unsicheren Zeiten suchen vorsichtige Investoren einen sicheren Hafen für ihr Geld. Neben Immobilien ist vor allem Gold eine beliebte Währung für Menschen, die das Bedürfnis haben, ihr Vermögen auch bewegen zu können. Es müssen aber nicht Barren und Münzen sein. Als Alternative zu physischem Gold können Aktien von Unternehmen in der Goldindustrie eine interessante Anlagemöglichkeit bieten. In der Rohstoffbranche sind jedoch einige wichtige Regeln zu beachten.

Lesezeit: ca. 2 Minuten. Autor: Mario Hose

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren


Ryan Jackson, CEO, Newlox Gold Ventures Corp.
"[...] Wir waren schockiert, als die Ergebnisse aus dem Labor zurückkamen, die zeigten, dass die Abraumhalden einen höheren Gehalt hatten als der Minenplan, den wir zu diesem Zeitpunkt entwickelten. [...]" Ryan Jackson, CEO, Newlox Gold Ventures Corp.

Zum Interview

 

Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor


Exploration und Produktion

Die Wertschöpfung in der Goldindustrie beginnt mit der Exploration, also durch die Erkundung des Bodens. Unternehmen wie Osino Resources suchen auf ihren Gebieten nach Vorkommen und verfolgen im Erfolgsfall dann einem erkennbaren Trend, um möglichst viel abbaufähiges Gold zu entdecken. Üblicherweise streben erfolgreiche Explorer eine Übernahme durch einen Produzenten an.

Unternehmen, die auf den Abbau und Verkauf fokussiert sind, können ihre Rohstoffe logischerweise nur einmal verkaufen und so sinken auch im Normalfall ihre Reserven. Die großen Bergbauunternehmen profitieren somit im Gegenzug von einer Übernahme eine Gebietes oder eines ganzen Explorers, weil dadurch die Reserven wieder aufgestockt werden. So arbeiten Explorer und Produzenten Hand in Hand.

Erfahrungen schaffen Sicherheit

Der CEO von Osino Resources ist Heye Daun, ein erfahrener Firmenlenker, der in der Vergangenheit bereits ein Unternehmen übernahmefähig gemacht hat. Im Rahmen einer Transaktion hat B2Gold für ein Vorkommen von 1,9 Mio. Unzen Gold rund 180 Mio. USD bezahlt. Diese Transaktion fand im Jahr 2012 statt, als der Goldmarkt bereits in der Phase des Abschwungs war. Heye Daun macht kein Geheimnis daraus, dass auch Osino Resources ein Exit für die Investoren durch einen Verkauf angestrebt wird. Als Faustformel sind Verkaufspreise von 100 Mio. USD pro eine Mio. Unzen Gold im Boden zu erwarten.

Ausreichend finanziert

Osino Resources hat in Namibia bereits Entdeckungen gemacht, die das Interesse der Investoren geweckt haben. Durch eine erfolgreiche Finanzierungsrunde im Januar 2020 hat das Unternehmen ausreichend Kapital, um laut Aussage von Heye Daun bis März 2021 alle notwendigen Arbeiten zu leisten, damit Vorkommen von ein bis zwei Mio. Unzen nachgewiesen werden könnten. Der Börsenwert von Osino Resources beträgt momentan beim Stand von 0,85 CAD etwa 70,88 Mio. CAD. Für Investoren bleibt im Erfolgsfall also noch Luft nach oben.

Währungsvorteil in Namibia

Der Vorteil von Osino Resources und B2Gold, mit ihren operativen Tätigkeiten in Namibia, besteht im aktuellen Marktumfeld unter anderem auch darin, dass die Währung des Landes der schwache Südafrikanische Rand (ZAR) ist. Weil alle Arbeiten dort Vorort in dieser Währung abgerechnet werden, haben diese Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil gegenüber Regionen, die z.B. ihre Kosten in USD begleichen müssen. Die großen Bergbauunternehmen wie B2Gold und Newmont sind üblicherweise auf mehreren Kontinenten aktiv, um sich nationalen oder regionalen Risiken zu entziehen.

Goldaktien können Sicherheit bieten

Mit zunehmenden globalen Unsicherheiten wird das Interesse für Gold weiter zunehmen. Der Refinanzierungsbedarf der Staaten für die Kosten der Corona Maßnahmen und des Wegfalls von Steuereinnahmen werden höchstwahrscheinlich dafür sorgen, dass das Interesse nach Gold weiter hoch bleiben wird. Für die Goldproduzenten ist das aktuelle Preisniveau des Edelmetalls sehr lukrativ. Je schneller die Kassen gefüllt werden, umso lockerer wird das Geld bei Übernahmen sitzen. Ein Umstand, der den Anteilseignern von Osino Resources in die Karten spielen wird.

Dieses Angebot schon gesehen? Bei Smartbroker sind Aktien für 4,00 EUR pro Order und ohne Depotgebühr in Deutschland handelbar. Weitere Informationen zum Smartbroker.


Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor



Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von André Will-Laudien vom 13.10.2020 | 05:50

Bayer, Barrick, Desert Gold: In Gold we trust!

  • Gold

Weltkonjunktur mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten unterwegs. In den USA liegt der ISM Index für Dienstleistungen wieder leicht auf Expansionskurs. Auch in China deutet die Stimmung im Dienstleistungsgewerbe wieder auf eine veritable Erholung hin. In der Eurozone zeigt sich die vom Analyse-Haus Sentix untersuchte Konjunkturstimmung zwar weiterhin robust, aber ohne neue Hochs. Man erwartet insgesamt wohl einen Ausklang der Pandemie, auch wenn die Ansteckungszahlen wieder steigen. In Deutschland zeigen Wirtschaftsdaten wie Industrieaufträge, -produktion und Exporte im August eine leicht abflachende Erholungsdynamik. Die Börsen schwingen sich trotzdem täglich auf neue Höhen, weil durch die latente Bedrohung aus der Infektionsecke ein weiteres Liquiditätspaket der Regierungen notwendig wird. Das impliziert weiterhin sehr niedrige Zinssätze, einen schwächelnden US-Dollar und steigende Inflationserwartungen. Dies sollte die Nachfrage nach Edelmetallen zumindest auf hohem Niveau halten, wir bleiben deshalb auf der Lauer.

Zum Kommentar

Kommentar von Nico Popp vom 09.10.2020 | 04:50

Barrick Gold, Newmont, Blackrock Gold: Chancen im Seitwärts-Markt

  • Gold

Erst die Notenbanken und jetzt womöglich ein spendabler neuer US-Präsident Joe Biden – wenn es um Gründe für steigende Notierungen geht, finden Marktkommentatoren immer eine Erklärung. Doch eines ist sicher: Die meisten Stützungsmaßnahmen oder Kapitalspritzen sind mit Kapital erkauft, das entweder geliehen oder aber von Notenbanken geschaffen worden ist. In jedem Fall dürften solche Maßnahmen also auch den Goldpreis anschieben. Die Aktie von Barrick Gold blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück und konnte während der vergangenen zwölf Monate um deutliche 53% zulegen – doch wie viel Potenzial hat der Gold-Blue-Chip nach dem Anstieg noch?

Zum Kommentar

Kommentar von Nico Popp vom 07.10.2020 | 05:50

Nornickel, Newcrest Mining, Triumph Gold: Welche Aktie profitiert von steigenden Goldpreisen?

  • Gold

Während der Goldpreis langsam aber sicher wieder Fahrt aufnimmt, fragen sich viele Anleger, mit welcher Aktie sie am besten von steigenden Notierungen bei Edelmetallen profitieren können. Vielen Anlegern fallen zunächst Titel wie Rio Tinto oder BHP Billiton ein – doch diese Unternehmen sind so gut wie nicht in die Förderung von Edelmetallen involviert. Um von steigenden Preisen zu profitieren, müssen Anleger schon genauer hinschauen. Die Aktie von Nornickel verspricht auf den ersten Blick zwar eher ein Investment in einen Produzenten von Industriemetallen, doch hat das Unternehmen auch viele Edelmetalle im Angebot – Platin und Palladium machen mehr als vierzig Prozent der produzierten Rohstoffe aus. Wichtiger sind nur Nickel und Kupfer mit einem Anteil von annähernd fünfzig Prozent. Gold und Silber fallen lediglich als Beiprodukte an.

Zum Kommentar