Menü

Aktuelle Interviews

Matthew Salthouse, CEO, Kainantu Resources

Matthew Salthouse
CEO | Kainantu Resources
3 Phillip Street #19-01 Royal Group Building, 048693 Singapore (SGP)

info@krl.com.sg

+65 6920 2020

Interview Kainantu Resources: „Wir haben den Schlüssel zu Wachstum im asiatisch-pazifischen Raum“


Justin Reid, President und CEO, Troilus

Justin Reid
President und CEO | Troilus
36 Lombard Street, Floor 4, M5C 2X3 Toronto, Ontario (CAN)

info@troilusgold.com

+1 (647) 276-0050

Interview Troilus Gold: „Wir sind überzeugt, dass Troilus mehr als nur eine Mine ist“


John Jeffrey, CEO, Saturn Oil + Gas Inc.

John Jeffrey
CEO | Saturn Oil + Gas Inc.
Suite 1000 - 207 9 Ave SW, T2P 1K3 Calgary (CAN)

info@saturnoil.com

+1-587-392-7900

Saturn Oil + Gas CEO John Jeffrey: 'Die Akquisition hat die Förderung um 2.000% erhöht'


17.12.2020 | 05:50

Barrick Gold, Desert Gold Ventures, Yamana Gold – die Gewinner des nächsten Goldpreisanstiegs

  • Gold
Bildquelle: pixabay.com

Notenbanken drucken in einem Ausmaß neues Geld, dass einem schwindelig werden kann. Wo das hinführen soll, kann keiner so richtig beantworten. Weitere Sorgenfalten verursacht die Corona-Pandemie mit ihren tiefgreifenden Auswirkungen auf unser tägliches Leben aber auch in Bezug Arbeitsmarkt und Wirtschaft. Angesichts dieser Rahmenbedingungen verwundert es nicht, dass Gold als Krisenwährung im Jahresverlauf neue Höchststände markiert hat. Auch wenn momentan eine Konsolidierung zu verzeichnen ist, bleibt der Ausblick positiv. Auf welche Aktie sollten Sie setzen?

Lesezeit: ca. 2 Minuten. | Autor: Carsten Mainitz
ISIN: CA25039N4084 , CA0679011084 , CA98462Y1007

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren


David Mason, Managing Director, CEO, NewPeak Metals Ltd.
"[...] Wir können mit wenig Kapital große Werte schaffen. [...]" David Mason, Managing Director, CEO, NewPeak Metals Ltd.

Zum Interview

 

Der Autor

Carsten Mainitz

Der gebürtige Rheinland-Pfälzer ist seit mehr als 25 Jahren leidenschaftlicher Börsianer. Nach seinem BWL-Studium in Mannheim arbeitete er als Journalist, im Equity Sales und viele Jahre im Aktienresearch.

Mehr zum Autor


BARRICK GOLD CORPORATION – diversifizierter Big Player

Mit der Aktie von Barrick Gold investieren Anleger in einen etablierten und profitablen Goldproduzenten. Lediglich Newmont liegt in Bezug auf Jahresproduktion und Marktkapitalisierung knapp vor Barrick Gold. Barrick bringt es momentan auf einen Börsenwert von rund 52 Mrd. CAD und plant im laufenden Jahr eine Goldproduktion von bis zu 5 Mio. Unzen.

Neben Gold, besitzt und betreibt der Konzern auch mehrere Kupferbergbaubetriebe und -projekte. Kupfer wird im Zuge der Elektromobilität stark nachgefragt. Insgesamt sind die Kanadier weltweit in 13 Ländern tätig, insbesondere in Nord- und Südamerika sowie in Afrika. Das Portfolio beinhaltet viele der produktivsten Goldgebiete der Welt, wobei sich der Konzern auf margenstarke und langlebige Minen konzentriert.

Laut den aktuellsten Quartalsdaten, erzielte Barrick in Folge hoher Rohstoffpreise einen Rekord Free Cashflow in Höhe von 1,3 Mrd. USD, ein Zuwachs von 151% gegenüber dem Vorjahreswert. Momentan notiert die Aktie mit 29 CAD deutlich unter dem Jahreshoch von 41 CAD. Sieben von neun Analysten stufen den Titel mit „BUY“ ein mit einem durchschnittlichen Kursziel von 41,50 CAD.

DESERT GOLD VENTURES INC – die Spannung steigt

Desert Gold Ventures Inc. ist ein Goldexplorations- und Entwicklungsunternehmen und legt seinen Fokus auf Afrika. Kern des Portfolios sind zwei Goldexplorationsgenehmigungen mit großen Landflächen, für das SMSZ-Projekt und Djimbala, in West-Mali. Mali ist der viertgrößte Goldproduzent des schwarzen Kontinents.

Vorgestern meldete Desert Gold, dass der Joint Venture Partner, Indigo Exploration, die Explorationsarbeiten im Djimbala Gold Project begonnen habe. Nach Vorarbeiten werden Bohrziele innerhalb der beiden Zonen Djilefing and Forela definiert. Diese Zonen zeigten bei Untersuchungen hohe Goldgehalte. Indigo Exploration erwarb die Option bis zu 100% der Rechte am Djimbala Gold Project unter Berücksichtigung bestimmter Meilensteine zu kaufen. Desert Gold würde dadurch seinen aktuellen Anteil an Indigo Exploration deutlich erhöhen.

Das Djimbala Gold Project hat eine Größe von 100qkm und befindet sich in der Nähe von produzierenden Minen. Sollten hier positive News aus dem Explorationsprogramm folgen, dürfte die Gesellschaft mit einem aktuellen Börsenwert von 21 Mio. CAD bald deutlich höhere Bewertungsniveaus sehen. Aber auch das eigene Bohrprogramm, das aktuell läuft, bietet aufgrund des Umfangs von 20.000 Meter enormes Potenzial.

YAMANA GOLD INC – strategisch zum Erfolg

Der kanadische Gold- und Silberproduzent ist in Nord- und Südamerika aktiv. Die Produktion von Yamana im laufenden Jahr wird knapp 900.000 Unzen Goldäquivalent entsprechen.

Ebenso wie Barrick, meldete die Gesellschaft im dritten Quartal positive Zahlen im Zuge hoher Edelmetallpreise. Anfang Dezember gab Yamana die Prioritäten für sein strategisches Explorationsprogramm bekannt. Ziel ist die Entdeckung eines eigenständigen Projekts mit Ressourcen (inferred) von mindestens 1,5 Mio. Unzen Goldäquivalent innerhalb von drei Jahren. Längerfristig soll aus der Entdeckung eine neue Cashflow generierende Mine mit einer Produktion von 150.000 Unzen pro Jahr für mindestens acht Jahre entstehen.

Die Kanadier sind aktuell mit 6,7 Mrd. CAD bewertet. Die Analysten sind mehrheitlich optimistisch für die Aktie und formulieren durchschnittlich ein Kursziel von rund 9,70 CAD. Daraus errechnet sich ein Potenzial von fast 40%.


Der Autor

Carsten Mainitz

Der gebürtige Rheinland-Pfälzer ist seit mehr als 25 Jahren leidenschaftlicher Börsianer. Nach seinem BWL-Studium in Mannheim arbeitete er als Journalist, im Equity Sales und viele Jahre im Aktienresearch.

Mehr zum Autor



Lexikon:

  1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.

Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von Stefan Feulner vom 04.08.2021 | 05:10

Evotec, Barsele Minerals, Nikola - Wann folgt der Startschuss?

  • Gold
  • Inflation

Es ist ruhig geworden am Goldmarkt. Nach den aufkommenden Ängsten wegen möglicher Zinsanhebungen aufgrund der steigenden Inflation, verharrt das gelbe Edelmetall im Bereich um 1.800 USD je Unze. Dabei müsste der Preis wegen der weiterhin ultralockeren Geldpolitik der Notenbanken, sowie den Höchstständen bei den Staatsverschuldungen, deutlich höher notieren. Im Hinblick darauf, dass ein Abbremsen der Anleihekäufe oder sogar größere Zinsschritte kaum möglich sind, ist ein Anstieg des Goldpreises langfristig kaum zu vermeiden. Die Chance auf einen antizyklischen Einstieg ist weiterhin gegeben.

Zum Kommentar

Kommentar von Armin Schulz vom 30.07.2021 | 05:30

Barrick Gold, Theta Gold Mines, Rio Tinto – Gold zieht wieder an

  • Gold
  • Goldmine
  • Kupfer
  • Eisenerz
  • Barrick Gold
  • Theta Gold Mines
  • Rio Tinto

Nach der FED-Sitzung konnte der Goldpreis deutlich zulegen. Sowohl die niedriger notierten Anleiherenditen, als auch der schwächelnde USD halfen dem Goldpreis auf die Sprünge. Die FED stellte eine Reduzierung der Anleihekäufe in Aussicht, gab aber keinen fixen Termin an. Die weltweite Goldnachfrage hat sich gegenüber den vergangenen Quartalen deutlich aufgehellt. Einzig die Schmucknachfrage liegt deutlich unter den Niveaus der Vor-Corona-Zeit. Die Zentralbanken haben dagegen dreimal mehr Gold gekauft als sonst im Quartal, nämlich 200 Tonnen. Gold könnte sich nun zu neuen Hochs aufschwingen.

Zum Kommentar

Kommentar von Carsten Mainitz vom 30.07.2021 | 05:08

First Majestic Silver, Kodiak Copper, Orocobre – Metalle für E-Mobilität bieten großes Wachstumspotenzial

  • Kupfer
  • Silber
  • Gold
  • Lithium

Tesla, Nio, Polestar – die Pioniere der E-Mobilität. Doch die weltweite Klimakrise und die Einsicht, dass deren Bekämpfung nur mit Hilfe einer konsequenten Reduktion von Treibhausgasen Einhalt geboten werden kann, hat, nicht zuletzt durch gesetzliche Vorgaben, auch bei den traditionellen Automobilherstellern zu der Einsicht geführt, dass alternative Antriebskonzepte notwendig sind. Dabei hat sich die Elektromobilität aktuell als die vielversprechendste Variante etabliert. Hastig versuchen die Hersteller nun ihre Produktentwicklung in diese Bahnen zu lenken und überschlagen sich mit Ankündigungen zum Aus des Verbrennermotors: Jaguar will bis 2025 aussteigen, Fiat, Volvo und Ford haben das Aus für das Jahr 2030 verkündet. VW hat sich den Zeitraum zwischen 2033 und 2035 zumindest für Europa als Ziel gesetzt, Audi will bis dahin komplett aussteigen. Auch Mercedes schwebt ein ähnliches Datum vor. Allen E-Autos ist jedoch eins gemeinsam: sie haben einen großen Rohstoffhunger. So benötigt ein E-Auto etwa viermal so viel Kupfer wie ein Verbrenner. Auch der Verbrauch von Gold und Silber (Bordelektronik) und Lithium (Batterien) wird signifikant ansteigen.

Zum Kommentar