Menü

Aktuelle Interviews

Thomas Soltau, CEO, wallstreet:online capital AG

Thomas Soltau
CEO | wallstreet:online capital AG
Michaelkirchstraße 17/18, 10179 Berlin (D)

service@smartbroker.de

+49 30 27 57 76 464

Smartbroker - wallstreet:online capital AG CEO Thomas Soltau im Interview zum Marktstart


Jonathan Summers, CEO, EXMceuticals Inc.

Jonathan Summers
CEO | EXMceuticals Inc.
1111 Alberni Street, Suite 1603, V6E 4V2 Vancouver (CAN)

jonathan@exmceuticals.com

EXMceuticals CEO Jonathan Summers über den medizinischen Cannabis Markt


Roland Hill, Managing Director, FYI Resources Limited

Roland Hill
Managing Director | FYI Resources Limited
108 Forrest Street, 6011 Cottesloe, WA (AUS)

info@fyiresources.com.au

+61 8 9361 3100

FYI Resources Managing Director Roland Hill liefert Aluminiumoxid (HPA) Markteinblicke


23.01.2020 | 05:50

Berenberg sagt „kaufen“: Nächste Empfehlung für MPH-Beteiligung M1 Kliniken AG

  • Immobilien

Die Analysten von Berenberg haben mit der Coverage der M1 Klinken AG begonnen und die Aktie zum Kauf empfohlen. Mit mehr als 70 Ärzten und über 200.000 Behandlungen jährlich sei M1 Marktführer für Schönheitsmedizin in Deutschland. Dank der Strategie „höchste Qualität zum Besten Preis“ konnte das Unternehmen seit 2014 jährliche Wachstumsraten von rund 30% realisieren. Auch in Zukunft sollte die Beteiligung der ebenfalls börsennotierten MPH Health Care deutlich wachsen. Treiber seien die zunehmende Marktdurchdringung in Deutschland und der internationale Rollout. Die Analysten erwarten, dass das EBIT bis 2022 um 30% jährlich zulegen sollte und empfehlen den Kauf der M1-Aktie mit einem Kursziel von 18 EUR. Auch Analysten der Commerzbank, von Kempler oder GBC raten zum Kauf.

Lesezeit: ca. 1 Minuten. Autor: Mario Hose


Patrick Müller, Geschäftsführer, M Objekt Real Estate Holding GmbH & Co. KG (MOREH)
"[...] Seit der Gründung haben wir erfolgreich Projekte im Gesamtwert von mehr als 500 Mio. Euro entwickelt. [...]" Patrick Müller, Geschäftsführer, M Objekt Real Estate Holding GmbH & Co. KG (MOREH)

Zum Interview


Treffe Entscheider in Deiner Umgebung auf
www.meet-the-management.com

Jetzt kostenlos anmelden

 

Marktführer im wachsenden deutschen Markt für Schönheitsbehandlungen

Mit mehr als 200.000 Behandlungen pro Jahr ist M1 der Marktführer für Schönheitsbehandlungen in Deutschland und verfügt über einen geschätzten Marktanteil von 20 bis 25% bei nicht-chirurgischen injizierbaren Behandlungen. Dank einer Kombination aus qualitativ hochwertigen Behandlungen und Kostenführerschaft auf der Grundlage von Skaleneffekten bei Behandlungen und Einkauf habe M1 Kliniken begonnen, eine deutschlandweit starke Marke aufzubauen und eine eigene M1 Select-Hautpflegeserie auf den Markt zu bringen.

Aussichten auf Skaleneffekte bei begrenztem Risiko

Zur weiteren Marktdurchdringung expandiere M1 derzeit in deutschen Top-2-Städten mit 300.000 Einwohnern. Dank des kapitalschonenden Geschäftsmodells und der variablen Gehaltsstrukturen für Ärzte sind die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen sehr günstig. Dem stehen die beschriebenen Skaleneffekte gegenüber. So geht Berenberg davon aus, dass M1 Kliniken bis 2021 einen attraktiven ROCE von mehr als 20% erwirtschaften wird.

Wachstum durch internationale Expansion

M1 Kliniken plant, die Anzahl der Behandlungseinheiten von 24 Ende 2018 auf 50 bis Ende 2020 zu verdoppeln, davon 20 außerhalb Deutschlands. Zielmärkte sind das nahe gelegene Österreich, die Schweiz, die Niederlande sowie Großbritannien und Australien. Das Ziel von M1: Ein internationaler Marktführer. So prognostiziert Berenberg für 2018-22 ein durchschnittliches Umsatzwachstum von 17% p.a. und ein durchschnittliches EBIT-Wachstum von 30% p.a. Getragen hauptsächlich vom Kernsegment Beauty.

Analysten mit Kurszielen bis 21 EUR

Mit der Kaufempfehlung reiht sich Berenberg in die positiven Analystenkommentare ein. Alle begleitenden Häuser – darunter auch die Commerzbank und das Bankhaus Metzler – sind davon überzeugt, dass M1 Kliniken auch in den kommenden Jahren zweistellig wachsen wird und empfehlen die Aktie zum Kauf. Die Kursziele reichen bis 21 EUR je Aktie.

Laut Werbung von Smartbroker sind die Aktien von M1 Kliniken und MPH für 4,00 EUR pro Order und ohne Depotgebühr in Deutschland handelbar.


Lexikon:

  1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.
  2. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.

Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar vom 17.02.2020 | 11:11

HELMA Eigenheimbau AG - die Immobilienperle aus Niedersachsen

  • Immobilien

Die HELMA Eigenheimbau AG ist einer der führenden deutschen Baudienstleister mit Full-Service-Angebot. Der Fokus liegt dabei auf der Entwicklung, der Planung, dem Verkauf sowie der Bauregie von individuell geplanten Einfamilienhäusern, die in traditioneller Massivbauweise auf den Grundstücken der Kunden gebaut werden. Über die Tochtergesellschaft HELMA Wohnungsbau GmbH, die als breit diversifizierter Projektentwickler und Bauträger auftritt, besteht in verschiedenen Metropolregionen Deutschlands zudem die Möglichkeit, das individuelle Traumhaus auch zusammen mit einem passenden Grundstück aus einer Hand zu erwerben.

Zum Kommentar

Kommentar vom 16.01.2020 | 09:14

Homes & Holiday kaufen: Analysten sehen deutliches Kurspotential

  • Immobilien

Die Homes & Holiday AG sollte im laufenden Jahr 2020 Umsatz und Ergebnis deutlich steigern. Dies erwarten die Analysten von GBC Research in ihrer aktuellen Studie. Auf Basis der im Jahr 2019 begonnenen Refokussierung auf das Stammgeschäft auf den Balearen hat GBC den Spezialisten für Ferienimmobilien mithilfe eines DCF- Modells bewertet und hierbei einen fairen Wert von 1,05 EUR je Aktie ermittelt. Aufgrund des aktuellen Kursniveaus von rund 0,40 EUR je Aktie sehen die Analysten ein hohes Potenzial und stufen die Aktie mit dem Rating Kaufen ein. Das Potenzial Marktpotenzial sei sehr groß.

Zum Kommentar

Kommentar vom 06.01.2020 | 05:50

Mietendeckel hält Vonovia & Co in Atem: MOREH bietet 6%-Festzins mit Gewerbeimmobilien

  • Immobilien

Die Diskussionen rund um einen Mietendeckel in Berlin und anderen Städten haben in 2019 immer wieder für Verunsicherung bei Aktionären von Immobilienunternehmen wie beispielsweise Vonovia gesorgt. Für 2020 ist keine Besserung in Sicht. Wer auf Gewerbeimmobilien setzt, ist davon nicht betroffen. So etwa der Immobilienbestandshalter M Objekt Real Estate Holding GmbH & Co. KG, kurz MOREH. Das Unternehmen hat im Sommer 2019 eine Unternehmensanleihe mit einem festen Zinssatz von 6,00 Prozent bei einer halbjährlichen Zahlung und umfangreichen Sicherheiten ausgegeben. Das Wertpapier mit einer Laufzeit von fünf Jahren kann an zahlreichen deutschen Börsen gehandelt werden. MOREH ist ein klassischer Immobilienbestandshalter mit Fokus auf Gewerbeimmobilien in Westdeutschland. Experten halten die MOREH-Anleihe für attraktiv und haben investiert.

Zum Kommentar