Menü

Aktuelle Interviews

Gary Cope, President und CEO, Barsele Minerals

Gary Cope
President und CEO | Barsele Minerals
Suite 1130 - 1055 W. Hastings Street, V6E 2E9 Vancouver (CN)

info@barseleminerals.com

+1(604) 687-8566

Interview Barsele Minerals: 'Ich habe noch nie ein Projekt mit derart guten Rahmenbedingungen gesehen'


Sébastien Plouffe, CEO und Director, Defence Therapeutics

Sébastien Plouffe
CEO und Director | Defence Therapeutics
1680 – 200 Burrard Street, V6C 3L6 Vancouver (CN)

info@defencetherapeutics.com

+1 (514) 947 2272

Interview Defence Therapeutics: Plattform-Strategie als Schlüssel zum Erfolg


Humphrey Hale, CEO, Managing Geologist, Carnavale Resources Ltd.

Humphrey Hale
CEO, Managing Geologist | Carnavale Resources Ltd.
Level 2, Suite 9 389 Oxford Street, WA 6016 Mount Hawthorn (AUS)

info@carnavaleresources.com

Interview Carnavale Resources: Gute Karten für den langfristigen Erfolg


02.09.2020 | 08:51

BioNTech, CureVac, XPhyto - Deutschland im Fokus der Life-Sciences

  • Covid-19
Bildquelle: pixabay.com

Die Pharmabranche rund um den Globus hat einen Fokus auf Deutschland gerichtet. In jüngster Vergangenheit tauchen Namen in den Schlagzeilen der Medien auf, die vorher nur gut informierte Mediziner kannten. Mittlerweile beschäftigt sich eine Vielzahl von Investoren, egal ob Privatanleger oder Fondsmanager, mit den Möglichkeiten der Biotechnologie im Zentrum von Europa, um das Leid der Menschheit zu lindern. Prominentester Forschungstourist ist Elon Musk, der sich offenkundig für die Arbeit von CureVac interessiert und seinen Besuch angekündigt hat.

Lesezeit: ca. 1 Minuten. | Autor: Mario Hose
ISIN: NL0015436031 , US09075V1026 , CA98421R1055

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren


 

Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor


Tochtergesellschaften in Deutschland

Die kanadische XPhyto Therapeutics Corp. bezeichnet sich selbst als ein biowissenschaftliches Unternehmen der nächsten Generation und hat bereits zwei Gesellschaften im medizinischen Sektor in Deutschland erworben. Das Unternehmen arbeitet mit Technischen Universität in München zusammen und unterhält in Baden-Württemberg ein EU-GMP-Labor und eine Produktionsanlage.

Verabreichung und Tests

XPhyto ist fokussiert auf die Bereiche Medikamentenverabreichung und Schnelltestsysteme für Krankheitserreger. Ein weiteres Standbein ist die Kompetenz im Bereich medizinischer Cannabis im europäischen Markt. Im Zusammenhang mit der Corona Pandemie arbeitet das Unternehmen an einer massentauglichen Lösung für Tests zum Nachweis von Infektionen. XPhyto hat in der vergangenen Woche Fortschritte bei der Entwicklung von Parkinson-Pflaster bekanntgegeben und im vierten Quartal 2020 werden weitere Ergebnisse einer laufenden Studie erwartet.

Life-Sciences bietet Potenzial

Die Aktie von XPhyto notierte in den vergangenen 12 Monaten im Bereich zwischen 0,73 CAD bis 3,55 CAD. Am gestrigen Handelstag ging die Aktie beim Preis von 2,98 CAD aus dem Handel und war mit rund 180 Mio. CAD bewertet. Die Aktie der deutschen BioNTech SE schwankte an der US-Börse NASDAQ im selben Zeitraum zwischen 12,53 USD und 105,00 USD. Beim gestrigen Schlusskurs von 57,81 USD lag die Marktkapitalisierung bei rund 13,8 Mrd. USD. Die Börsenhistorie der Tübinger Gesellschaft CureVac ist nicht einmal einen Monat lang und reicht von 36,15 USD bis 85,00 USD. Beim Schlusskurs an der NASDAQ in Höhe von 56,85 USD lag der Börsenwert von CureVac bei 9,6 Mrd. USD.

Deutschland an der Spitze

Der Life-Sciences Sektor steht im Wettrennen bei der Entdeckung von Anwendungen und Präparaten im Zusammenhang mit der Corona Pandemie weltweit unter Druck. Während in der Vergangenheit die Unternehmen bei der Forschungsarbeit die Geschwindigkeit optimierten und es bei der Entwicklung von Impfstoffen durchaus zehn Jahre bis zum Abschluss aller Forschungsarbeiten und Tests dauerte, schauen Politik und Wirtschaft momentan gespannt auf die Experten der Branche. Der Markt für Lösungen im Zusammenhang mit der Corona Pandemie betrifft letztendlich die Weltbevölkerung von fast acht Mrd. Menschen und ist somit äußerst lukrativ. Aus heutiger Sicht zählen deutsche Experten derzeit zu den Hoffnungsträgern.


Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor



Lexikon:

  1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.
  2. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.

Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von André Will-Laudien vom 23.07.2021 | 04:16

CureVac, Xphyto Therapeutics, BioNTech, Nanorepro – Dauertesten oder Impfen oder Beides?

  • Pharma
  • Covid-19

Es herrscht öffentliche Verwirrung. Da scheint die Pandemie über den Sommer in Ketten gelegt und die Bevölkerung freut sich über erste Erleichterungen bei Inzidenzen unter 10. Nun kommen aber die ersten Urlauber schon wieder zurück, teilweise aus Risiko- oder Mutationsgebieten und müssen sich selbst als Geimpfte wiederum zum Testen begeben. Oftmals wird dabei vergessen, dass auch vollständig Geimpfte Träger und Überträger des Virus sein und auch erkranken können, damit müsste eigentlich jedem klar sein, dass die persönlichen Schutzmaßnahmen weiterhin hochzuhalten sind. Unser Leben mit dem COVID-Virus wird eben viel länger dauern als viele glauben wollen…

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 06.07.2021 | 04:14

Erfolgreich therapieren, Milliarden verdienen! CureVac, Defence Therapeutics, BioNTech

  • Biotech
  • Covid-19

Seitdem wir eine große Anzahl von gesundheitlich bedrohlichen Themen auf dem Tisch haben, gibt es genauso viele Unternehmen aus dem Bereich Biotech und Pharma, die sich der Forschung und Bekämpfung angenommen haben. Viele von ihnen sind börsennotiert oder in Frühphasen der Venture-Finanzierung. Anleger haben die Qual der Wahl, sie müssen neben guter Analyse auch noch eine gehörige Portion Gespür und Glück auf sich vereinen, um die richtige Aktie zu finden, die sich wirklich zum 500-Prozenter entwickelt. Das Krebsforschungsunternehmen CEL-SCI enttäuschte jüngst genauso wie der COVID-Impfstoff-Experte CureVac – beide Aktien endeten mit einem Kurs-Desaster. Bleibt die Frage offen - welche Pferde sind die richtigen?

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 18.06.2021 | 04:13

CureVac, BioNTech, Novavax, XPhyto Therapeutics – Die COVID-Giganten und der Ausverkauf!

  • Biotechnologie
  • Covid-19

Wie schnell sich das Blatt im Umfeld der CORONA-Pandemie wenden kann, sieht man an den Impfstoff-Herstellern und Test-Anbietern. Die Aktie von BioNTech haussiert seit Beginn der Impfkampagne in Deutschland unablässig, kleinere Meldungen zu potenziellen Nebenwirkungen stören kaum. Beim Teste-Anbieter Nanorepro verkehrt sich die Hausse der letzten Monate in einen totalen Ausverkauf, die Aktie verliert über 70%. Und dann gibt es da noch das Tübinger Biotech-Unternehmen CureVac. Verzögerungen in der Zulassung und ein Schock zur Wirksamkeit schicken die Aktie an einem Tag um ganze 50% in den Keller. Wir schauen uns die Lage etwas genauer an.

Zum Kommentar