Menü

Aktuelle Interviews

Dr. Thomas Gutschlag, CEO, Deutsche Rohstoff AG

Dr. Thomas Gutschlag
CEO | Deutsche Rohstoff AG
Q7, 24, 68161 Mannheim (D)

info@rohstoff.de

+49 621 490 817 0

Interview Deutsche Rohstoff AG: „Können uns zusätzliche Beteiligungen rund um Elektromobilität vorstellen“


Steve Cope, President, CEO und Director, Silver Viper

Steve Cope
President, CEO und Director | Silver Viper
1055 W Hastings St Suite 1130, V6E 2E9 Vancouver (CAN)

info@silverviperminerals.com

+1-604-687-8566

Interview mit Silver Viper: Von künftigen Kurstreibern und Übernahmefantasie


Karim Nanji, CEO, Marble Financial

Karim Nanji
CEO | Marble Financial
1200-1166 Alberni Street, V6E 3Z3 Vancouver (CAN)

info@marblefinancial.ca

+1-604-336-0185

Interview mit Marble Financial: Fintech-Innovator plant Expansion in die USA


26.05.2020 | 05:50

BioNTech, Evotec, XPhyto - wird die nächste Rallye eingeleitet?

  • Gesundheit
Bildquelle: pixabay.com

Der deutsche Leitindex DAX hat am Vortag mit 11.391 Punkte geschlossen und erreicht damit den höchsten Stand seit März 2020. Zum Wochenauftakt machte der Index der größten 30 deutschen Unternehmen 317 Punkte gegenüber Freitag gut, das entspricht einem Zugewinn von 2,87%. In den USA blieb am Montag die Wall Street feiertagsbedingt aufgrund des Memorial Days geschlossen. An der Börse wird bekanntlich die Zukunft gehandelt und aus diesem Grund investieren Investoren bereits heute in die Erfolgsaussichten von Unternehmen in der Zeit nach der Corona Pandemie. Eine Rallye hat begonnen.

Lesezeit: ca. 2 Minuten. Autor: Mario Hose

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren


 

Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor


Cannabis Expertise für deutsche Braukunst

XPhyto Therapeutics ist in Deutschland noch nicht so bekannt, wie die namhaften Partner und Institutionen, mit denen die kanadische Cannabis Gesellschaft hierzulande zusammenarbeitet. So hat die renommierte und weltweitbekannte deutsche Brauerei Oettinger kürzlich eine Kooperation mit XPhyto vereinbart. Als gemeinsames Ziel wurde die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Entwicklung sowie Herstellung und des Vertriebs von neuen mit Cannabis versetzten Getränken und Produkten verabschiedet. Die Expertise von XPhyto bezieht sich auf die Formulierung und die klinische Validierung von Cannabis Produkten im Wachstumsmarkt Europa.

Das Unternehmen hat über eine 100%ige Tochtergesellschaft in Deutschland, eine bisher einzigartige Lizenz für den Anbau und die Extraktion von Cannabis für Forschungszwecke vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte erhalten. Darüber hinaus verfügt XPhyto über die Tochtergesellschaft über zwei F&E-Kollaborationsvereinbarungen mit der Fakultät für Chemie und dem Lehrstuhl für Getränke- und Brautechnologie der Technischen Universität München. Beim Aktienkurs von 3,25 CAD ist das Unternehmen mit 176 Mio. CAD bewertet und notiert nicht mehr weit entfernt vom Höchststand bei 3,55 CAD.

Individuelle Krebstherapien zur Heilung

Die Aktie von BioNTech befindet ebenfalls im Aufwind und ging gestern mit einem Kursgewinn von 1,53 EUR bzw. 3,3% zum Preis von 48,40 EUR aus dem Handel. Der Börsenwert des deutschen Biotech-Unternehmens beträgt bereits mehr als 10 Mrd. EUR. Im Jahreshoch wurde die Aktie bereits bei über 60,00 EUR gehandelt. BioNTech ist auf neue und individuelle Krebstherapien fokussiert und arbeitet derzeit mit renommierten Partnern an der Entwicklung eines Impfstoffs für Covid-19 zusammen. Im Zusammenhang mit der Corona Pandemie und möglichen Test-Ergebnissen ist zu erwarten, dass die Gesellschaft in den kommenden Monaten weiterhin im Fokus der Berichterstattung bleiben wird.

Forschung und Entwicklung von Produkten

Das Biotech-Unternehmen Evotec ist aktuell mit 3,6 Mrd. EUR bewertet. Die Aktien wechselten zuletzt bei 24,03 EUR die Besitzer. Im Allzeithoch notierte Evotec bei über 27,00 EUR. Als Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsunternehmen treibt Evotec neue Lösungen und pharmazeutische Produkte mit Partnern und Allianzen voran. Das Unternehmen ist mit seinen Experten weltweit tätig und verfügt laut eigenen Angaben über modernste Technologien sowie ausgewiesene Expertise in den therapeutischen Kernbereichen Neurowissenschaften, Diabetes, Schmerz und Entzündungskrankheiten, Onkologie, Infektionskrankheiten, Atemwegserkrankungen und Fibrose.

Dieses Angebot schon gesehen? Bei Smartbroker sind Aktien ab 0,00 EUR pro Order und ohne Depotgebühr in Deutschland handelbar. Weitere Informationen zum Smartbroker.


Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor



Lexikon:

  1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.

Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von Stefan Feulner vom 09.02.2021 | 04:50

CureVac, Cardiol Therapeutics, Bayer – rauschende Gewinne!

  • Gesundheit

Der Wettlauf um den besten und effektivsten Impfstoff ist in vollem Gange. Nachdem BioNTech mit seinem Partner Pfizer, Moderna und AstraZeneca in Europa zugelassen wurden, gibt es immer wieder Hindernisse. Am Wochenende wurde zum Beispiel bekannt, dass Südafrika vorerst auf den Gebrauch des AstraZeneca-Vakzins verzichtet. Hintergrund ist dessen vermeintlich schlechtere Wirksamkeit bei der Virus-Mutation B.1.351. Eher unbemerkt schiebt sich ein weiterer Impfstoffhersteller durch geschickte Kooperationen in die Pole Position.

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 28.01.2021 | 05:20

Fresenius, Q&M Dental Group, IBU-tec: Tägliche neue Kurs-Explosionen!

  • Gesundheit

Selten war die Börse so volatil und aufgeregt wie in den letzten Tagen. Wegen der Aktie von GameStop musste nun der Hedgefonds Melvin Capital das Zepter werfen, nun droht mit AMC Entertainment wohl die nächste Welle. Ganze 270% ging es gleich zur Eröffnung durch die Decke, auch hier lagen laut New York Stock Exchange (NYSE) tausende von Kauforders schon zur Eröffnung vor. Wiederum hatte es eine Empfehlung in einem Social-Media-Kanal gegeben. An der Nasdaq sprang es dann gleich zum Opening rasant nach zuvor 5 auf 21 USD hoch – sowas sieht man selten. Bei GameStop übrigens geht es nach dem gestrigen Debakel heute munter weiter! Nach mehrmaligen Handelsaussetzungen explodierte der Wert weiter von 149 auf 380 USD nach gut einer Stunde Handel. Das dürfte für viele neue Marktteilnehmer das Ende der Trading-Schule gewesen sein. Da staunt man echt Bauklötze!

Zum Kommentar

Kommentar von Nico Popp vom 19.01.2021 | 04:50

Pfizer, Q&M Dental Group, Johnson & Johnson: Wo lauern Profiteure der Pandemie?

  • Gesundheit

Dass Gesundheit das Allerwichtigste ist, wussten wir alle schon immer. Doch zeitweise gerät diese Binsenweisheit aus dem Fokus. Spätestens die Pandemie hat gezeigt, dass weder Ruhm noch Geld davor schützen, krank zu werden. Einen großen Schritt in Richtung Gesundheit kann man allerdings machen, wenn man sich auf die Forschung verlässt. Die Entwicklung von Impfstoffen in Rekordzeit hat gezeigt, wie groß die Potenziale in Wissenschaft und Pharmaindustrie sind. Auch kommen immer wieder neue Testverfahren auf den Markt. Dass sich rund um diese Entwicklungen an der Börse Geld verdienen lässt, zeigen drei Aktien.

Zum Kommentar