Menü schließen




2019-10-15 08:11

Eyemaxx Real Estate AG - finanziell vital und erfolgreich

  • Immobilien
Bildquelle: pixabay.com

Die Eyemaxx Real Estate AG ist ein Immobilienunternehmen mit dem Fokus auf Wohn- und Gewerbeimmobilien und kann einen langjährigen sowie erfolgreichen Track Record vorweisen. Die Kernmärkte des Unternehmens sind Deutschland und Österreich. Die Geschäftstätigkeit von Eyemaxx basiert auf zwei Säulen. Dazu gehören zum einen renditestarke Projekte und zum anderen ein fortschreitender Aufbau eines Bestands an vermieteten Gewerbeimmobilien, der laufende Mieterträge und damit stetige Zahlungsströme generiert. Eyemaxx baut dabei auf die Expertise eines erfahrenen Managements von Immobilienprofis und auf ein etabliertes und starkes Netzwerk, das zusätzlichen Zugang zu attraktiven Immobilien und Projekten eröffnet. So konnte die Projektpipeline zum 30.04.2019 auf rund 1,0 Mrd. Euro ausgebaut und die jährlichen Mieteinnahmen des Bestandsportfolios erhöht werden.

Lesezeit: ca. Lesezeit: ca. 2 Min. | Autor: Mario Hose
ISIN: DE000A0V9L94

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren

Inhaltsverzeichnis:


    Patrick Müller, Geschäftsführer, M Objekt Real Estate Holding GmbH & Co. KG (MOREH)
    "[...] Seit der Gründung haben wir erfolgreich Projekte im Gesamtwert von mehr als 500 Mio. Euro entwickelt. [...]" Patrick Müller, Geschäftsführer, M Objekt Real Estate Holding GmbH & Co. KG (MOREH)

    Zum Interview

     

    Anleihe erfolgreich platziert

    Im Rahmen der mittlerweile siebten Anleiheemission, die zum 19. September 2019 erfolgreich beendet wurde, hat Eyemaxx im Rahmen des öffentlichen Angebotes ein Emissionsvolumen in Höhe von rund 37,00 Mio. EUR erreicht, was grundsätzlich als ein Erfolg zu werten ist.

    Abzüglich des Umtauschvolumens durch die Inhaber der zum 30. März 2020 zur Rückzahlung anstehenden 8,0 %-Anleihe (2014/2020) in Höhe von rund 8,0 Mio. EUR, erzielte Eyemaxx mit der neuen Anleiheemission einen Liquiditätszufluss in Höhe von 29 Mio. EUR. Davon entfielen etwa 10,4 Mio. EUR auf das öffentliche Angebot an Retail-Kunden sowie 18,6 Mio. EUR auf die Privatplatzierung an institutionelle Investoren.

    Ausreichend Liquiditätsbestand für Rückzahlungen

    Laut Einschätzung der Analysten von GBC Research verfügt die Gesellschaft damit über einen ausreichenden Liquiditätsbestand zur geplanten Refinanzierung der beiden in Kürze zur Rückzahlung anstehenden Wandelschuldverschreibungen (2016/2019 und 2017/2019), die zum Geschäftsjahresende 2018/2019 noch ein ausstehendes Volumen in Höhe von 22,91 Mio. EUR hatten.

    Für die Rückzahlung der im März 2020 auslaufenden Unternehmensanleihe, die nach dem erfolgten Umtausch noch ein Volumen in Höhe von etwa 13,3 Mio. EUR aufweisen dürfte, kann die Gesellschaft auf unterschiedliche Finanzierungsquellen zurückgreifen.

    Veräußerungen liefern Liquiditätszufluss

    Die planmäßige Entwicklung der Immobilienprojekte mit einem dazugehörigen planmäßigen Verkauf ist die naheliegende Option zur Erhöhung der liquiden Mittel. Diesbezüglich hatte die Gesellschaft erst Ende September 2019 den erwarteten Verkauf des Logistikzentrums in Serbien bekannt gegeben, woraus sich ein Netto-Mittelzufluss von insgesamt über 15 Mio. EUR ergibt. Darüber hinaus hat Eyemaxx die 26%ige Beteiligung an der ViennaEstate Immobilien AG vollständig an einen österreichischen Immobilien-Investor veräußert.

    Der Netto-Liquiditätszufluss in einem hohen einstelligen Mio. EUR-Bereich wird, aufgeteilt in zwei Tranchen, Ende 2019 und Anfang 2020 vereinnahmt. Trotz Veräußerung, soll Eyemaxx weiterhin ein bevorzugter Planungs- und Entwicklungsdienstleister für ViennaEstate bei B2C-Bauträgerprojekten in Österreich und Deutschland bleiben.

    GBC Research bestätigt Rating

    Zusammengefasst verfügt Eyemaxx damit über einen ausreichenden Liquiditätsbestand für die anstehende Rückzahlung der auslaufenden Wandelschuldverschreibungen und der Unternehmensanleihe 2014/2020. Insbesondere die Rückführung der mit einem hohen Kupon in Höhe von 8,0% ausgestatteten Unternehmensanleihe wird insgesamt zu einer Verbesserung der Finanzierungskonditionen führen.

    Parallel dazu sollte der Ausbau der Geschäftstätigkeit, wie in den vergangenen Berichtsperioden, auf Basis der derzeit umfangreichen Projektpipeline in Höhe von 855 Mio. EUR fortgesetzt werden. Die Experten von GBC bestätigen daher ihre Prognosen der Research Studie vom 07. August 2019 und behalten diese damit unverändert bei. Das Kursziel in Höhe von 21,70 EUR bleibt folglich ebenso unverändert und sie vergeben weiterhin das Rating KAUFEN.

    Die vollständige Analyse von GBC Research ist hier erhältlich:
    http://www.more-ir.de/d/19173.pdf


    Interessenskonflikt

    Gemäß §85 WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH (nachfolgend „Relevante Personen“) ggf. künftig Aktien oder andere Finanzinstrumente der genannten Unternehmen halten oder auf steigende oder fallende Kurse setzen werden und somit ggf. künftig ein Interessenskonflikt entstehen kann. Die Relevanten Personen behalten sich dabei vor, jederzeit Aktien oder andere Finanzinstrumente des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können (nachfolgend jeweils als „Transaktion“ bezeichnet). Transaktionen können dabei unter Umständen den jeweiligen Kurs der Aktien oder der sonstigen Finanzinstrumente des Unternehmens beeinflussen.

    Die Apaton Finance GmbH behält sich im Übrigen vor, künftig entgeltliche Auftragsbeziehungen mit dem Unternehmen oder mit Dritten in Bezug auf Berichte zu dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird einzugehen. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die Apaton Finance GmbH für Veröffentlichungen zu Unternehmen nutzt.

    Risikohinweis

    Die Apaton Finance GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Interviews, Zusammenfassungen, Nachrichten u. ä. auf www.kapitalerhoehungen.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine Handlungsaufforderung oder Empfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Inhalte ersetzen keine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder sonstigen Finanzinstrumente noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von solchen dar.

    Bei den Inhalten handelt es sich ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um journalistische oder werbliche Texte. Leser oder Nutzer, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der Apaton Finance GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers oder Nutzers.

    Der Erwerb von Finanzinstrumenten birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der Apaton Finance GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird keinerlei Haftung für Vermögensschäden oder eine inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Inhalte übernommen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen.


    Der Autor

    Mario Hose

    In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

    Mehr zum Autor



    Weitere Kommentare zum Thema:

    Kommentar von Carsten Mainitz vom 27.12.2021 | 05:08

    Mutares, Hong Lai Huat, Aurelius – Renditebringer 2022!

    • Sachwerte
    • Immobilien
    • Investments

    Investments in Sachwerte wie Aktien, Immobilien oder Rohstoffe sind auch 2022 angesichts der hohen Inflation eine gute Idee. Substanzwerte aus dem Beteiligungs- oder Immobilienbereich, die Mehrwerte für Aktionäre schaffen und zusätzlich attraktive Dividenden ausschütten sind jetzt einen näheren Blick wert. Wir haben uns drei Unternehmen angeschaut.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Mario Hose vom 25.08.2021 | 09:40

    Nach Nordex und Traumhaus: aifinyo gewinnt Maschmeyer-Fonds als Investor

    • Fintech
    • Startup
    • Windenergie
    • Immobilien

    Trotz Sommerpause scheinen Investoren bei Kapitalerhöhungen gerne zuzugreifen. Nachdem zuletzt unter anderem Nordex und Traumhaus Kapital zu Wachstumsfinanzierung eingesammelt haben, hat jetzt aifinyo nachgelegt und dabei einen namhaften Investor an Bord geholt. Carsten Maschmeyer, einer der bekanntesten deutschen Unternehmer und Investoren, investiert mehr als 5 Mio. EUR in das B2B-FinTech. Die vom Milliardär – auch bekannt aus der VOX-Gründersendung „Die Höhle der Löwen“ – gegründete Vermögensverwaltung Paladin hat die Aktien aus der aktuellen Kapitalerhöhung vollständig erworben und hält ab sofort einen Anteil von 5,35% an aifinyo.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Carsten Mainitz vom 27.07.2021 | 05:08

    Vonovia, Barsele Minerals, Aixtron – Das wird die Kurse bewegen!

    • Übernahme
    • Akquisition
    • Gold
    • Immobilien
    • Technologie

    Übernahmen können Kurse bewegen. Das gilt sowohl für die Akquisition von ganzen Gesellschaften als auch für einzelne Teilbereiche bzw. Projekte. Oft reagieren die Kurse des Käufers und des Übernahmekandidaten positiv. Aber auch wenn Übernahmen scheitern, ist es kein Beinbruch, zumeist existieren Alternativen. Diese drei Aktien befinden sich momentan in einer spannenden Phase. Welcher Wert verfügt über das größte Potenzial?

    Zum Kommentar