Menü

Aktuelle Interviews

Dr. Thomas Gutschlag, CEO, Deutsche Rohstoff AG

Dr. Thomas Gutschlag
CEO | Deutsche Rohstoff AG
Q7, 24, 68161 Mannheim (D)

info@rohstoff.de

+49 621 490 817 0

Interview Deutsche Rohstoff AG: „Können uns zusätzliche Beteiligungen rund um Elektromobilität vorstellen“


Steve Cope, President, CEO und Director, Silver Viper

Steve Cope
President, CEO und Director | Silver Viper
1055 W Hastings St Suite 1130, V6E 2E9 Vancouver (CAN)

info@silverviperminerals.com

+1-604-687-8566

Interview mit Silver Viper: Von künftigen Kurstreibern und Übernahmefantasie


Karim Nanji, CEO, Marble Financial

Karim Nanji
CEO | Marble Financial
1200-1166 Alberni Street, V6E 3Z3 Vancouver (CAN)

info@marblefinancial.ca

+1-604-336-0185

Interview mit Marble Financial: Fintech-Innovator plant Expansion in die USA


19.05.2020 | 12:37

First Majestic Silver, K+S, Scottie Resources - die besten Einstiegschancen

  • Rohstoffe
Bildquelle: pixabay.com

Der Vorteil an volatilen Märkten ist die Möglichkeit, dass Investoren wieder potenzielle Einstiegskurse sehen, die sie in der Vergangenheit verpasst haben. Ob es sich dennoch lohnt, nun zuzugreifen, das hängt natürlich davon ab, welche Zukunftsperspektiven sich ergeben. Eine Preiskorrektur beim Aktienkurs hat in der Regel seine Gründe, aber wer mittel- bis langfristig investiert und einen antizyklischen Investmentansatz verfolgt, für den sind Crashs besondere Gelegenheiten.

Lesezeit: ca. 2 Minuten. Autor: Mario Hose

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren


Dr. Thomas Gutschlag, CEO, Deutsche Rohstoff AG
"[...] Die Dominanz Chinas ist unter anderem ein Grund dafür, weswegen wir uns so stark auf dem Wolfram-Markt engagieren. Hier sind rund 85% der Produktion in chinesischer Hand. [...]" Dr. Thomas Gutschlag, CEO, Deutsche Rohstoff AG

Zum Interview

 

Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor


Fokus auf Gold

Scottie Resources ist ein Explorationsunternehmen aus Kanada und fokussiert sich auf die Erkundung der eigenen Gebiete im sogenannten ‚Golden Triangle‘ von British Columbia. Die Gesellschaft besitzt neben der Scottie Gold Mine, die von 1981 bis 1985 insgesamt 95.426 Unzen Gold mit einem durchschnittlichen Gehalt von 16,2 g/t gefördert hat, noch weitere Gebiete in der Region. Mit 24.589 ha ist das Unternehmen ein ernstzunehmender Player im Golden Triangle.

Mit dem erfolgreichen Abschluss einer Finanzierung von über 3,5 Mio. CAD ist das Unternehmen für das laufende Jahr ausreichend mit Kapital ausgestattet, um ein geplantes Bohrprogramm umzusetzen. Der Börsenwert von Scottie Resources beträgt beim Kurs von 0,215 CAD weniger als 20 Mio. CAD. Ein erfolgreiches Bohrprogramm dürfte den Wert der Aktie beflügeln.

Die Silber Aktie

Die Aktie von First Majestic Silver hat in 2020 bereits eine Achterbahnfahrt zurückgelegt. Zum Jahresbeginn wechselten die Aktien bei über 16,20 CAD die Besitzer und Mitte März rutschte der Wert kurzzeitig unter 5,40 CAD. Mittlerweile hat sich der Preis schon wieder auf ein Niveau von über 12,00 CAD erholt. Die Kursschwankungen der Aktien sind auf den volatilen Silberpreis zurückzuführen.

Die Korrelation von Silberpreis und Aktienkurs ist dadurch begründet, weil das Unternehmen margenabhängig ist. Je tiefer der Preis des Edelmetalls, desto geringer der Gewinn oder desto höher der Verlust. Gleiches gilt auch für die andere Richtung. Wer darauf spekulieren möchte, dass der Silberpreis steigt, hat mit der First Majestic Silver Aktie möglicherweise das richtige Instrument. Der Börsenwert des Unternehmens lag zuletzt bei über 2,6 Mrd. CAD.

Mineralien für das moderne Leben

K+S ist ein deutscher Anbieter von mineralischen Produkten für die Bereiche Landwirtschaft, Industrie, Gemeinden und Verbraucher. In Europa, Asien, Afrika sowie Nord- und Südamerika waren zuletzt mehr als 14.000 Mitarbeiter in den Büros und Produktionsstätten tätig. Insgesamt verfügt das Unternehmen über 94 Standorte rund um den Globus. In Afrika und Asien werden ausschließlich Vertriebsstandorte unterhalten.

Im Zusammenhang mit der Corona Pandemie ist K+S für eine systemrelevante Grundversorgung in den Bereichen Chemie, Pharma, Lebensmittelproduktion, Futtermittel und Landwirtschaft von Bedeutung. Der Börsenwert von K+S ist in den vergangenen fünf Jahren um über 80% auf nur noch knapp über 1,0 Mrd. EUR geschrumpft. Anfang 2011 notierten die Aktien noch bei über 57,00 EUR und zuletzt wechselten bei 5,53 EUR Anteile ihre Besitzer.

Dieses Angebot schon gesehen? Bei Smartbroker sind Aktien ab 0,00 EUR pro Order und ohne Depotgebühr in Deutschland handelbar. Weitere Informationen zum Smartbroker.


Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor



Lexikon:

  1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.

Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von Carsten Mainitz vom 08.04.2021 | 05:10

Aurelius, Deutsche Rohstoff, Mutares – Leuchttürme

  • Investments
  • Rendite
  • Rohstoffe

Was haben Leuchttürme mit Investitionsentscheidungen zu tun? Leuchttürme dienen Seefahrern seit jeher zur Positionsbestimmung, um u.a. Gefahren und Untiefen zu vermeiden. Geschichtsschreiber benennen den ägyptischen Pharos von Alexandria als den ältesten Leuchtturm der Welt. Überträgt man die wichtige Orientierungsfunktion auf Anlageentscheidungen, so können renommierte Investoren diese Leuchttürme darstellen. Wir stellen Ihnen nachfolgend drei Unternehmen vor, die als Holding oder Beteiligungsgesellschaft mehrfach einen guten Riecher bewiesen haben.

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 08.04.2021 | 04:45

Infineon, Airbus, Lufthansa, Almonty Industries – Hightech ist der Flaschenhals!

  • Hightech
  • Rohstoffe

Um die Erderwärmung zu begrenzen, muss die Welt klimaneutral werden. Dafür wird es nötig sein, Milliarden Tonnen CO2 aus der Atmosphäre zu entfernen und zu speichern. Derweil wirft die Corona-Pandemie ganz andere Probleme auf. Angedachte Investitionen in Forschung und Entwicklung können nicht wie geplant durchgeführt werden, denn es mangelt an Rohstoffen und der Lieferung bestimmter notwendiger Ressourcen. Dies betrifft in erster Linie Hightech-Hersteller, aber auch Basis-Technologien können nur schlecht weiterentwickelt werden. Wir beleuchten die Facetten einer Ökonomie, die viel bewegen will aber einen riesigen Bremsklotz vor sich herschiebt…

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 07.04.2021 | 04:50

SKRR, First Majestic Silver, Millennial Lithium – Rohstoffe gefragt wie nie!

  • Rohstoffe
  • Gold

Schon fast täglich schrauben sich die Rohstoffpreise nach oben. Industriemetalle sind gefragt wie seit 10 Jahren nicht, offenbar können sich produzierende Industrie-Unternehmen trotz der Pandemie kaum vor Aufträgen retten. Gestern war dann auch ein Tag für die Edelmetalle, sie konnten durch die Bank 1-2% zulegen. Beim Gold hat die so wichtige Linie um 1.680 USD zuletzt abermals gehalten, nun versucht der Markt die oberen Begrenzungslinien bei 1.790 und 1.835 USD herauszunehmen. Aufgrund der allgegenwärtigen Teuerung müsste der Funke auch beim Gold endlich überspringen. Die anderen Metallpreise haben die weltweite Inflationierung längst mitgemacht.

Zum Kommentar