Menü

Aktuelle Interviews

Gary Cope, President und CEO, Barsele Minerals

Gary Cope
President und CEO | Barsele Minerals
Suite 1130 - 1055 W. Hastings Street, V6E 2E9 Vancouver (CN)

info@barseleminerals.com

+1(604) 687-8566

Interview Barsele Minerals: 'Ich habe noch nie ein Projekt mit derart guten Rahmenbedingungen gesehen'


Sébastien Plouffe, CEO und Director, Defence Therapeutics

Sébastien Plouffe
CEO und Director | Defence Therapeutics
1680 – 200 Burrard Street, V6C 3L6 Vancouver (CN)

info@defencetherapeutics.com

+1 (514) 947 2272

Interview Defence Therapeutics: Plattform-Strategie als Schlüssel zum Erfolg


Humphrey Hale, CEO, Managing Geologist, Carnavale Resources Ltd.

Humphrey Hale
CEO, Managing Geologist | Carnavale Resources Ltd.
Level 2, Suite 9 389 Oxford Street, WA 6016 Mount Hawthorn (AUS)

info@carnavaleresources.com

Interview Carnavale Resources: Gute Karten für den langfristigen Erfolg


15.04.2021 | 04:50

SunMirror, 88 Energy, Gazprom - Rohstoffpreise ziehen an

  • Energie
Bildquelle: pixabay.com

Die US-Ölreserven schrumpfen und gleichzeitig werden die Nachfrageprognosen durch die OPEC und der Internationalen Energieagentur nach oben korrigiert. Grund dafür ist die Annahme, dass sich die Corona Pandemie im laufenden Jahr beruhigen und was letztlich zu einer Zunahme der weltweiten Ölnachfrage führen wird. Allgemein ziehen die Preise für Rohstoffe durch die Erwartung einer Wirtschaftsbelebung an. So hat auch Gold die Tiefs von vor 2 Wochen verlassen und kämpft nun aktuell um den Bruch der wichtigen 1.750 USD Marke. Der erste Versuch wurde abgelehnt.

Lesezeit: ca. 2 Minuten. | Autor: Armin Schulz
ISIN: CH0396131929 , AU00000088E2 , US3682872078

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren


Craig Taylor, CEO, Defense Metals Corp.
"[...] Im Sommer planen wir ein Bohrprogramm zur weiteren Aufwertung und Vergrößerung unserer Lagerstätte. [...]" Craig Taylor, CEO, Defense Metals Corp.

Zum Interview

 

Der Autor

Armin Schulz

Der gebürtige Mönchengladbacher studierte Betriebswirtschaftslehre in den Niederlanden. Im Zuge des Studiums kam er erstmals mit der Börse in Kontakt. Er hat mehr als 25 Jahre Erfahrung bei Börsengeschäften.

Mehr zum Autor


SunMirror AG – Erfolgreiche Platzierung einer Wandelanleihe

Die SunMirror AG hat sich auf die Fahnen geschrieben durch die Holding Struktur schlanke Prozesse zu implementieren, die die Firma in die Lage versetzen schnell auf Trends in den Rohstoffmärkten reagieren zu können.

Das Portfolio von SunMirror umfasst Eisenerz, Gold, Kobalt, Kupfer, Lithium, Nickel, Seltene Erden und Zinn. Grade der Zinnbereich ist momentan äußerst interessant, da der Konflikt in Myanmar weiter schwelt und ein Ende nicht in Sicht ist. Bereits im Jahr 2020 kaufte China die Hälfte des weltweiten Zinn Angebots auf. Seit der Krise in Mynamar hat der Zinnpreis sich um etwa 70% verteuert. SunMirror besitzt eine Liegenschaft in Australien, 23 km nordöstlich von Marble Bar, auf der Lithium, Tantal und Zinn bis 1986 abgebaut wurden. Da dies aber mit einfachen handwerklichen Mitteln geschah, vermutet man ein großes Potential auf diesem Gebiet.

Am 12.04.2021 konnte sich SunMirror durch die Platzierung einer Wandelanleihe frisches Kapital in Höhe von 10 Mio. USD beschaffen. Wenn die Exploration des oben erwähnten Gebietes erfolgreich verläuft, dann ist auf jeden Fall genügend Kapital vorhanden, um erneut mit dem Abbau von Lithium, Zinn und Tantal zu beginnen. Man darf auf weitere Unternehmensnachrichten gespannt sein.

88 Energy Limited – High Risk Investment mit großer Chance

Eine Aktie, die derzeit viel auf Reddit diskutiert wird ist 88 Energy Limited. Innerhalb von wenigen Wochen sprang der Kurs getrieben von Nachrichten über 900% in die Höhe, am 5. April wurde ein Hoch bei 0,0919 USD erreicht. Danach kam es zu Problemen bei der Explorationsbohrung und der Kurs brach bis auf 0,011 USD ein.
Am 12.04.2021 veröffentlichte das Unternehmen ein Update. Die in der Bohrung Merlin-1 entnommenen Seitenwandkerne wurden an der Oberfläche analysiert, bevor sie zur weiteren Untersuchung an das Labor geschickt wurden.

Es wurden Fotos in weißen und ultravioletten Licht aufgenommen, um die Fluoreszenz herauszuarbeiten. Fluoreszenz gilt als Indikator für das Vorhandensein von Öl. Auf den veröffentlichten Fotos ist die Fluoreszenz klar zu erkennen. David Wall der Geschäftsführer von 88 Energy sieht die Fotos der Kerne als weitere Beweise für das das Vorhandensein von Öl. Eine Liste der erwarteten Ergebnisse soll in den kommenden Tagen veröffentlicht werden.

Man kann wohl aus heutiger Sicht sagen, dass bisher kein Öl-Fund vorhanden ist und man vermutlich bis zum kommenden Winter in Alaska warten muss bis weiter gebohrt werden kann. Sollte Öl gefunden werden, wurden 645 Mio. Barrel an Potential in Aussicht gestellt.

Gazprom – Licht und Schatten

Die Nachrichten bei Gazprom überschlagen sich förmlich. Fangen wir mit den schlechten Nachrichten an. Am 13.04.2021 wurde bekannt, dass Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (AKK) den USA ein Entgegenkommen bei der Nord Stream 2 Pipeline von Russland nach Deutschland signalisiert haben soll. Die USA versuchen die Fertigstellung der Pipeline seit geraumer Zeit zu verhindern. AKK will den Einkauf des Gases aus Russland reglementieren und unter anderem von dem Verhalten Russlands abhängig machen.

Nun zu den guten Nachrichten: Am 12.04.2021 wurde die Machbarkeitsstudie für die mögliche neue Pipeline zwischen Russland und China über die Mongolei genehmigt. Die neue Pipeline soll Power of Siberia 2 heißen. Die Studie soll bis Ende des Jahres abgeschlossen werden. Am 14.04.2021 hörte man darüber hinaus aus Russland, dass Gazprom die Hälfte des Nettogewinns an die Aktionäre ausschütten will. Das entspricht etwa 0,3176 USD pro ADR Aktie. Die Aktie konnte daraufhin über 6% zulegen.


Der Autor

Armin Schulz

Der gebürtige Mönchengladbacher studierte Betriebswirtschaftslehre in den Niederlanden. Im Zuge des Studiums kam er erstmals mit der Börse in Kontakt. Er hat mehr als 25 Jahre Erfahrung bei Börsengeschäften.

Mehr zum Autor



Lexikon:

  1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.

Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von Stefan Feulner vom 20.07.2021 | 05:10

Nel Asa, Saturn Oil + Gas, RWE – Ohne Öl geht es nicht

  • Energie

Der Ölpreis lief seit dem Corona- Schock, bei dem Kurse unter 20 USD je Barell markiert wurden, von Hoch zu Hoch und notierte zuletzt mit knapp 78 USD deutlich höher als vor der Pandemie. Angesichts der Erholung der Weltkonjunktur wird das Ölkartell OPEC und seine Partnerländer, vereint im Verbund OPEC+, ihre Tagesproduktion bis auf weiteres um monatlich 400.000 Barrel steigern. Die Klimaaktivistin Greta Thunberg kritisierte die Entscheidung und bezeichnete sie auf Twitter sarkastisch als "positive Nachrichten". Doch eines muss sich die junge Schwedin eingestehen. Ohne Öl wird es in den nächsten Jahrzehnten nicht gehen.

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 29.06.2021 | 04:53

Varta, JinkoSolar, Ballard Power, Sierra Growth – Energietechnologien auf dem Prüfstand

  • Energie
  • Kupfer
  • Rohstoffe

Wie sieht die Mobilität in 10 Jahren aus? Fahren wir alle mit dem Fahrrad, weil die Klimaauflagen eine Bewegung mit Strom oder fossiler Energie unmöglich machen? Oder gibt es noch revolutionäre Entwicklungen, die über die Batterie als Allheilmittel hinausgehen? In Deutschland ist weiterhin ein Energiemangel festzustellen, denn wir kaufen günstigen Atomstrom aus dem Ausland zu. So kann es laufen, wenn eine verkorkste Energiepolitik mit Klimaschutzzielen in Verbindung gebracht wird. Egal wie es laufen wird, für moderne Technologien braucht die Welt Kupfer und dieser Rohstoff ist knapp.

Zum Kommentar

Kommentar von Stefan Feulner vom 17.06.2021 | 05:10

Volkswagen, Defense Metals, Salzgitter AG – Katastrophale Folgen!

  • Energie
  • Rohstoffe

Der Nato-Gipfel in Brüssel zeigte die sich immer weiter verhärtenden Beziehungen zwischen den USA auf der einen - sowie China und Russland auf der anderen Seite. Dabei scheinen die Nato-Mächte zu unterschätzen, wie abhängig sie im Kontext der Energiewende etwa vom 'Reich der Mitte' sind. Durch die Kappung des Zugangs zu seltenen Mineralien, die für Elektrofahrzeuge, Windturbinen und Drohnen unerlässlich sind, droht den westlichen Staaten ein Engpass, der die Entwicklung neuer Technologien stark beeinflussen wird.

Zum Kommentar