Menü

Aktuelle Interviews

Lewis Black, CEO, Almonty Industries

Lewis Black
CEO | Almonty Industries
100 King Street West, M5X 1C7 Toronto (CAN)

info@almonty.com

+1 (647) 438-9766

Interview mit Minenbetreiber Almonty Industries: „Wolfram macht E-Autos besser”


Nick Luksha, President, Prospect Ridge Resources

Nick Luksha
President | Prospect Ridge Resources
1288 West Cordova Street Suite 2807, V6C 3R3 Vancouver (CAN)

info@prospectridgeresources.com

Interview Prospect Ridge Resources: Diese Filetstücke schmecken dem Markt


Stefan Kempf, Vorstand, aifinyo AG

Stefan Kempf
Vorstand | aifinyo AG
Tiergartenstraße 8, 01219 Dresden (D)

ir@aifinyo.de

+49 351 896 933 10

Interview mit Stefan Kempf, Gründer und Vorstand des B2B-Fintechs aifinyo AG


15.12.2020 | 04:50

TeamViewer, Dermapharm, Q&M Dental Group: Die Gewinne von morgen entscheiden!

  • Investments
Bildquelle: Q & M Dental Group

Als sich im März andeutete, dass plötzlich Millionen Arbeitnehmer im Homeoffice tätig sein würden, fokussierte sich der Markt zunächst auf die naheliegenden Lösungen. TeamViewer ist eine Software, die damals viele Nutzer bereits kannten und die es ermöglicht, aus der Distanz auf PCs zuzugreifen. Gerade für Menschen, die bislang ausschließlich im Büro gearbeitet hatten, war die teils kostenlose Software eine gute Lösung. Doch die Welt dreht sich weiter. Inzwischen haben viele Unternehmen umgestellt, bieten ihren Angestellten VPN-Zugang ins Firmen-Netzwerk oder setzen andere Cloud-Lösungen ein. Auch dürfte in den vergangenen Monaten das ein oder andere mobile Endgerät an Arbeitnehmer verteilt worden sein, dafür sprechen zumindest die Absätze in der Hardware-Branche.

Lesezeit: ca. 2 Minuten. | Autor: Nico Popp
ISIN: SG2E73981531 , DE000A2GS5D8 , DE000A2YN900

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren


 

Der Autor

Nico Popp

In Süddeutschland zuhause, begleitet der leidenschaftliche Börsianer die Kapitalmärkte seit rund zwanzig Jahren. Mit einem Faible für kleinere Unternehmen ausgestattet, ist er ständig auf der Suche nach spannenden Investmentstorys

Mehr zum Autor


TeamViewer: Was wird aus der Lockdown-Aktie der ersten Stunde?

Folglich hat sich die erste Euphorie rund um TeamViewer auch schnell wieder gelegt. Auf Sicht von einem Jahr bleibt allerdings ein Kursgewinn von rund 34%. Zuletzt fokussierte sich der Markt wieder verstärkt auf die Konkurrenz: Neben allen großen Tech-Konzernen schielen auch kleinere Unternehmen aus aller Welt auf die Marktanteile von TeamViewer. In einer solchen Situation zu bestehen, kann schwierig werden. Inzwischen ist das Unternehmen weltweit vertreten und hat kräftig in den Vertrieb investiert.

Selbst in Indien, China oder Singapur ist man vertreten. In den USA will man ebenfalls Kunden ins Visier nehmen und für sein Abo-Modell begeistern. Seit ihrem Höchststand bei mehr als 35 EUR im Sommer hat die Aktie abgegeben und befindet sich in einem Negativ-Trend. Auch angesichts des allgemeinen Marktumfeldes dürfte die Aktie auf Sicht von Wochen nicht mehr interessant sein – auch trotz des neuen Lockdowns.

Dermapharm als langfristiger Profiteur?

Um immerhin 37% ging es für die Aktie von Dermapharm in den vergangenen zwölf Monaten nach oben. Davon war zuletzt allerdings wenig zu spüren – der Wert konsolidierte etwas. Die Aktie war in den vergangenen Monaten immer mehr Investoren bekannt geworden, weil Dermapharm mit BioNTech kooperiert und dem Impfstoff-Hersteller Kapazitäten zur Verfügung stellt. Eigentlich ist Dermapharm auf Vitamine, Enzyme und andere Produkte spezialisiert. Unter anderem extrahieren die Münchner Vorstädter Wirkstoffe aus Pflanzen und sind auch im Bereich der Cannabis-Produkte aktiv.

Im Zuge der Pandemie und des gesteigerten Bewusstseins für Themen wie Gesundheit und Immunsystem könnten Unternehmen wie Dermapharm langfristig profitieren. Zuletzt erhöhte das Unternehmen seine Prognose und rechnet 2020 bis zu 15% mehr Umsatz. In Folge dessen erhöhte das Unternehmen auch die Dividende und bietet rund 2% Dividendenrendite. Seit dem Börsendebüt von Dermapharm 2018 kletterte der Wert kontinuierlich. Auch die Krise sorgte nur kurzfristig für Verunsicherung. Langfristig erscheint der Titel aussichtsreich.

Q&M Dental Group: Klinik-Kette mit Covid-19-Boost

Ein Unternehmen, das in Deutschland noch weitgehend unbekannt ist, ist die Q&M Dental Group. Q&M besitzt in Singapur achtzig medizinische Einrichtungen, darunter vorwiegend Dentalkliniken und ist damit der größte private Anbieter der Insel. Als im Zuge der ersten Pandemiewelle die Nachfrage nach Zahnbehandlungen kurzfristig einbrach, reagierte man bei Q&M Dental sofort und setzte auf eine ausgeklügelte Teststrategie.

Noch im April beteiligte man sich am Medizintechnik-Unternehmen Acumen Diagnostics. Dieses Unternehmen stellt unter anderem Testkits für Covid-19 her und versorgt seitdem auch Q&M. Als positiver Nebeneffekt trägt die gesteigerte Nachfrage nach Tests positiv zu den Zahlen von Q&M bei. Das Unternehmen betont allerdings, dass das klassische Geschäft mit medizinischen Behandlungen auch weiterhin die wichtigste Säule des Unternehmens bleibt und für 90% der Umsätze stehen soll.

Q&M als Wette auf den Aufstieg der asiatischen Mittelklasse

Die Analysten des asiatischen Analysehauses KGI sehen bei der Aktie ein Potenzial von 0,54 SGD, das sind rund zwanzig Prozent mehr als der aktuelle Kurs von 0,47 SGD. Da zu erwarten sei, dass eine umfassende Teststrategie auch trotz der Impfstoffe wichtig sein wird, könnte das Geschäft von Q&M bis ins Jahr 2022 hinein von der Beteiligung an Acumen profitieren. Im Kerngeschäft plant das Unternehmen, auch in andere Regionen Asiens zu expandieren. Damit könnte Q&M vom wachsenden Wohlstand in Asien profitieren. Insbesondere die Mittelklasse entwickelt sich dort dynamisch und fragt neben Konsumgütern auch zunehmend medizinische und ästhetische Dienstleistungen nach.


Der Autor

Nico Popp

In Süddeutschland zuhause, begleitet der leidenschaftliche Börsianer die Kapitalmärkte seit rund zwanzig Jahren. Mit einem Faible für kleinere Unternehmen ausgestattet, ist er ständig auf der Suche nach spannenden Investmentstorys

Mehr zum Autor



Lexikon:

  1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.
  2. Dividende – Die Ausschüttung an Aktionäre einer Aktiengesellschaft wird Dividende genannt.
  3. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.

Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von Carsten Mainitz vom 08.11.2021 | 05:08

Triumph Gold, Barrick Gold, Rheinmetall – Edelmetallaktien springen an!

  • Gold
  • Edelmetalle
  • Inflation
  • Investments

Trotz der anhaltend hohen Inflation denkt die US-Notenbank noch lange nicht an Zinserhöhungen. Doch zumindest bei den konjunkturfördernden Anleihekäufen treten die Notenbanker etwas auf die Bremse und reduzieren ab November das Volumen von aktuell 120 Mrd. USD monatlich um je 10 Mrd. USD. Damit wäre das Programm im Herbst 2022 komplett beendet. Im Nachgang der Entscheidung legten die Preise für Edelmetalle zu. Dabei stieg Gold über den wichtigen Widerstand von 1.800 USD.

Zum Kommentar

Kommentar von Carsten Mainitz vom 01.11.2021 | 05:08

wallstreet:online, Deutsche Bank, GFT Technologies– Hier sollte es weiter aufwärts gegen!

  • Online Brokerage
  • Börse
  • Investments

Niedrige Zinsen, hohe Inflation und Wirtschaftswachstum bilden die Rahmenbedingungen, die weiterhin für ein positives Börsenumfeld und steigende Aktienkurse sprechen. Die drei nachfolgenden Gesellschaften profitieren auf unterschiedliche Weise davon und sollten auch im nächsten Jahr gut performen. Wer ist Ihr Favorit?

Zum Kommentar

Kommentar von Carsten Mainitz vom 14.10.2021 | 05:48

Square, BIGG Digital Assets, Advanced Micro Devices – Profiteure des FinTech- und Krypto-Booms

  • kryptowährungen
  • Krypto
  • Fintech
  • Investments

FinTech und Krypto sind bestimmende Investmentthemen der Gegenwart. Auch wenn es inzwischen Bestrebungen der Politik gibt, um Kryptowährungen einzudämmen bzw. zu regulieren, so werden diese auf Dauer Bestandteil unseres Alltags bleiben. Damit Kryptos auch für die Breite der Bevölkerung nutzbar sind, ist es wichtig, sie einfach und sicher handelbar und als Zahlungsmittel einsetzbar zu machen. Dazu bedarf es zertifizierter Handelsplattformen und zuverlässiger Zahlungsdienstleister. Doch nicht nur diese werden von der Entwicklung profitieren, auch Hardwarehersteller sind stark gefragt.

Zum Kommentar