Menü

Aktuelle Interviews

Nick Mather, CEO, SolGold PLC

Nick Mather
CEO | SolGold PLC
1 King Street, EC2V 8AU London (GB)

emichael@solgold.com.au

+44 20 3823 2125

Nick Mather, CEO von SolGold, über den Aufbau eines großen Gold- und Kupferbergbauunternehmens


Jared Scharf, CEO, Desert Gold Ventures Inc.

Jared Scharf
CEO | Desert Gold Ventures Inc.
4770 72nd St, V4K 3N3 Delta (CAN)

jared.scharf@desertgold.ca

Jared Scharf, CEO von Desert Gold Ventures, über Westafrika und sein Potenzial


Stephan Dorfmeister, Finanzressort, Deep Nature Project GmbH

Stephan Dorfmeister
Finanzressort | Deep Nature Project GmbH
Untere Hauptstraße 168, 7122 Gols (AT)

office@deep-nature.at

+43 681 10139055

Deep Nature Project GmbH setzt wie Aurora Cannabis und Canopy Growth auf Wertschöpfung


18.08.2020 | 05:50

BioNTech, CureVac, Valeo Pharma - wer ist der Covid-19 Gewinner?

  • Covid-19

Die beiden deutschen Unternehmen BioNTech und CureVac haben Investoren bereits ein ordentliches Kursfeuerwerk beschert. Die Gesellschaften sind in den vergangenen Monaten ins Rampenlicht der Öffentlichkeit geraten, weil sie an einem Impfstoff gegen Covid-19 arbeiten und bereits große Fortschritte erzielen konnten. Weltweit gehören diese beiden Unternehmen zu der Elite in der Forschung und sind Hoffnungsträger im Kampf gegen die Corona Pandemie. Während BioNTech schon längere Zeit an der Börse notiert, feierte CureVac am vergangenen Freitag das Börsendebüt - mit Erfolg. Investoren, die bislang den Einstieg bei diesen Gesellschaften verpasst haben, sollten Valeo Pharma zumindest auf der Watchlist haben.

Lesezeit: ca. 1 Minuten. Autor: Mario Hose

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren


 

Impfstoff verspricht Umsatzschub

Der Kapitalmarkt steckt große Hoffnung in deutsche Life Science Unternehmen. Der Börsenwert von BioNTech notiert mittlerweile bei über 16 Mrd. USD und der Börsenneuling CureVac konnte bereits eine Marktkapitalisierung von über 11 Mrd. EUR vorweisen. Wer bislang noch nicht dabei ist, hat mit Valeo Pharma wahrscheinlich die nächste große Chance für Kursgewinne. Der Börsenwert des kanadischen Pharmaunternehmens beträgt momentan 73 Mio. CAD und ist somit noch weit entfernt von der Milliarden-Bewertung der beiden deutschen Unternehmen, die bereits mit Covid-19 beschäftigt sind.

Markteinführung in Kanada mit Valeo Pharma?

Es wird sicherlich nur eine Frage der Zeit sein, bis Valeo Pharma mit einem Covid-19 Produkt auf den Markt kommt. Das Unternehmen ist darauf fokussiert Medikamente in Kanada einzuführen. Biotech-Unternehmen, die in anderen Teilen der Welt ein Medikament entwickelt haben, können dann mit Valeo Pharma die Produkteinführung in das nordamerikanische Land vollziehen. Das Pharmaunternehmen betreibt selbst keine Forschung und ist auf die Lizensierung, Genehmigung und Vertrieb von neuen Medikamenten fokussiert - was Zeit und kosten spart. Die Referenten des Unternehmens haben einen direkten Zugang zu Ärzten und können neue Medikamente und deren Wirkung ohne Streuverlust bei Entscheidern vorstellen.

Expertise für kanadischen Markt

Während sich europäische Pharmaunternehmen auf den riesigen US-Markt fokussieren und US-Unternehmen den EU-Markt mit Produkten versorgen, ist Kanada mit seinen rund 35 Mio. Einwohnern nicht im zentralen Fokus der Branche, da der große Nachbar mehr als zehnmal so viele Bürger zählt. Die großen Pharmariesen haben dennoch ihre eigenen Vertriebsmitarbeiter in Kanada, aber die kleineren Hersteller von Medikamenten nutzen Unternehmen wie Valeo, um die Präparate auf den Markt zu bekommen.

Covid-19 Impfstoff im Vertrieb

Die Besonderheit von Valeo Pharma ist, dass rund 70% der Aktien vom Management, den Mitarbeitern und Insidern gehalten werden. Rund acht Mio. CAD zur Finanzierung des Unternehmens sind aus diesen Kreisen in die Kasse geflossen, was für einen hohen Grad an Motivation sprechen dürfte. Valeo Pharma hat momentan acht Produkte im Portfolio und sechs weitere in der Pipeline. Angesichts der Dynamik rund um Covid-19, sollte es keine Überraschung sein, wenn die Mitarbeiter des Pharmaunternehmens in Zukunft auch Impfstoffe gegen Corona-Viren im Gepäck haben werden, um Umsätze und Gewinne in die Kasse zu spülen.


Lexikon:

  1. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.

Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar vom 04.09.2020 | 05:50

Moderna, Evotec oder Valeo Pharma: Wer hat den Game-Changer?

  • Covid-19

Die Pandemie treibt die Kurse. Doch manchmal kommen Anleger entweder zu spät oder setzen aufs falsche Pferd. Drei Aktien, bei denen Investoren auf den Game-Changer hoffen, in der Analyse. Dass die Suche nach einem Mittel gegen Covid-19 an der Börse hohe Wellen schlägt, das zeigen Aktien wie Moderna. Das Biotech-Unternehmen aus den USA kommt trotz der aktuellen Kurskorrektur auf eine Jahres-Performance von satten 280%. Der Grund für diesen Höhenflug ist schnell gefunden: Moderna forscht nach einem Corona-Impfstoff und hat bereits vielversprechende Zwischenergebnisse vermeldet. Unter anderem hat sich die EU bereits einige Millionen Impfdosen im Falle eines erfolgreichen klinischen Zulassungsverfahrens gesichert.

Zum Kommentar

Kommentar vom 02.09.2020 | 08:51

BioNTech, CureVac, XPhyto - Deutschland im Fokus der Life-Sciences

  • Covid-19

Die Pharmabranche rund um den Globus hat einen Fokus auf Deutschland gerichtet. In jüngster Vergangenheit tauchen Namen in den Schlagzeilen der Medien auf, die vorher nur gut informierte Mediziner kannten. Mittlerweile beschäftigt sich eine Vielzahl von Investoren, egal ob Privatanleger oder Fondsmanager, mit den Möglichkeiten der Biotechnologie im Zentrum von Europa, um das Leid der Menschheit zu lindern. Prominentester Forschungstourist ist Elon Musk, der sich offenkundig für die Arbeit von CureVac interessiert und seinen Besuch angekündigt hat.

Zum Kommentar