Menü

Aktuelle Interviews

Dirk Graszt, CEO, Clean Logistics SE

Dirk Graszt
CEO | Clean Logistics SE
Trettaustr.32, 21107 Hamburg (DE)

info@cleanlogistics.de

+49-4171-6791300

Interview Clean Logistics: Wasserstoff-Kampfansage an Daimler + Co.


Hans Hinkel, CEO/COO, BioTec CCI AG

Hans Hinkel
CEO/COO | BioTec CCI AG
Königsallee 6, 40212 Düsseldorf (D)

ir@biotec-cci.de

+49 211 540 666 51

BioTec CCI: „BioNTech zeigt, was bei vorbörslichen Beteiligungen möglich sein kann.“


Dr. Andreas Beyer, Geschäftsführer, Fonterelli GmbH & Co. KGaA

Dr. Andreas Beyer
Geschäftsführer | Fonterelli GmbH & Co. KGaA
Waldhornstr. 6, 80997 München (D)

info@fonterelli.de

+49 89 81 00 91 19

Dr. Andreas Beyer von Fonterelli: Wir haben Cashflows im Fokus!


18.08.2020 | 05:50

BioNTech, CureVac, Valeo Pharma - wer ist der Covid-19 Gewinner?

  • Covid-19
Bildquelle: pixabay.com

Die beiden deutschen Unternehmen BioNTech und CureVac haben Investoren bereits ein ordentliches Kursfeuerwerk beschert. Die Gesellschaften sind in den vergangenen Monaten ins Rampenlicht der Öffentlichkeit geraten, weil sie an einem Impfstoff gegen Covid-19 arbeiten und bereits große Fortschritte erzielen konnten. Weltweit gehören diese beiden Unternehmen zu der Elite in der Forschung und sind Hoffnungsträger im Kampf gegen die Corona Pandemie. Während BioNTech schon längere Zeit an der Börse notiert, feierte CureVac am vergangenen Freitag das Börsendebüt - mit Erfolg. Investoren, die bislang den Einstieg bei diesen Gesellschaften verpasst haben, sollten Valeo Pharma zumindest auf der Watchlist haben.

Lesezeit: ca. 1 Minuten. | Autor: Mario Hose
ISIN: US09075V1026 , NL0015436031 , CA91915B1085

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren


 

Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor


Impfstoff verspricht Umsatzschub

Der Kapitalmarkt steckt große Hoffnung in deutsche Life Science Unternehmen. Der Börsenwert von BioNTech notiert mittlerweile bei über 16 Mrd. USD und der Börsenneuling CureVac konnte bereits eine Marktkapitalisierung von über 11 Mrd. EUR vorweisen. Wer bislang noch nicht dabei ist, hat mit Valeo Pharma wahrscheinlich die nächste große Chance für Kursgewinne. Der Börsenwert des kanadischen Pharmaunternehmens beträgt momentan 73 Mio. CAD und ist somit noch weit entfernt von der Milliarden-Bewertung der beiden deutschen Unternehmen, die bereits mit Covid-19 beschäftigt sind.

Markteinführung in Kanada mit Valeo Pharma?

Es wird sicherlich nur eine Frage der Zeit sein, bis Valeo Pharma mit einem Covid-19 Produkt auf den Markt kommt. Das Unternehmen ist darauf fokussiert Medikamente in Kanada einzuführen. Biotech-Unternehmen, die in anderen Teilen der Welt ein Medikament entwickelt haben, können dann mit Valeo Pharma die Produkteinführung in das nordamerikanische Land vollziehen. Das Pharmaunternehmen betreibt selbst keine Forschung und ist auf die Lizensierung, Genehmigung und Vertrieb von neuen Medikamenten fokussiert - was Zeit und kosten spart. Die Referenten des Unternehmens haben einen direkten Zugang zu Ärzten und können neue Medikamente und deren Wirkung ohne Streuverlust bei Entscheidern vorstellen.

Expertise für kanadischen Markt

Während sich europäische Pharmaunternehmen auf den riesigen US-Markt fokussieren und US-Unternehmen den EU-Markt mit Produkten versorgen, ist Kanada mit seinen rund 35 Mio. Einwohnern nicht im zentralen Fokus der Branche, da der große Nachbar mehr als zehnmal so viele Bürger zählt. Die großen Pharmariesen haben dennoch ihre eigenen Vertriebsmitarbeiter in Kanada, aber die kleineren Hersteller von Medikamenten nutzen Unternehmen wie Valeo, um die Präparate auf den Markt zu bekommen.

Covid-19 Impfstoff im Vertrieb

Die Besonderheit von Valeo Pharma ist, dass rund 70% der Aktien vom Management, den Mitarbeitern und Insidern gehalten werden. Rund acht Mio. CAD zur Finanzierung des Unternehmens sind aus diesen Kreisen in die Kasse geflossen, was für einen hohen Grad an Motivation sprechen dürfte. Valeo Pharma hat momentan acht Produkte im Portfolio und sechs weitere in der Pipeline. Angesichts der Dynamik rund um Covid-19, sollte es keine Überraschung sein, wenn die Mitarbeiter des Pharmaunternehmens in Zukunft auch Impfstoffe gegen Corona-Viren im Gepäck haben werden, um Umsätze und Gewinne in die Kasse zu spülen.


Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor



Lexikon:

  1. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.

Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von André Will-Laudien vom 08.10.2021 | 04:44

BioNTech, Defence Therapeutics, Valneva, Formycon – Nahe an der Bio-Revolution!

  • Covid-19
  • Biotechnologie
  • Pharma

Portugal gehört zu den Ländern mit der höchsten Impfquote, dort haben sich bereits 86% der Bevölkerung impfen lassen. Zirka 98% der Impfberechtigten – und das schließt jeden mit ein, der über 12 Jahre alt ist – sind durchgeimpft. Deutschland zählt mit ca. 64% eher zu den impfmüden Nationen. Was ist das Geheimnis der Portugiesen? Die Regierung setzte auf einen Meinungsmacher aus den eigenen Reihen, Admiral Gouveia e Melo. Der Experte für komplizierte logistische Aufgaben im Militär wurde im Februar zum obersten Leiter der nationalen Impfkampagne ernannt. Man sieht ihn in zahlreichen öffentlichen Fernsehauftritten, nie ohne seine militärische Kampfuniform – und als er gefragt wurde, wie denn andere Länder ihr eigenes Impfvorhaben weiter nach vorne bringen können, zögerte der Admiral nicht, seinen besten Ratschlag zu geben: „Sie müssen Leute finden, die keine Politiker sind.“ Wo liegen die aktuellen Chancen im Impf-Sektor?

Zum Kommentar

Kommentar von Fabian Lorenz vom 24.09.2021 | 05:55

BioNTech, Valneva, Defence Therapeutics: Impfstoff-Aktien geben Gas!

  • BioNTech
  • Biotech
  • Corona
  • Covid-19
  • Biotechnologie

Anleger von COVID-19-Impfstoffherstellern hatten in den vergangenen Wochen wenig Grund zur Freude. Die Platzhirsche Moderna und BioNTech sind spürbar von ihren Höchstkursen zurück gekommen. Die Aktie von Valneva ist am Montag eingebrochen. Allein Newcomer Defence Therapeutics hat sich auf hohem Niveau gehalten. Doch bei allen könnte die Ruhe bald vorbei sein und ein neuer Höhenflug beginnen. Denn die Menschen in weiteren Teilen der Welt sind weiterhin nicht geimpft. Zudem steht in den westlichen Ländern der Winter vor der Tür und damit steigende Corona-Quoten. Außerdem zeigt eine neue Studie das Risiko von Long-COVID – wie Gedächnis- und Konzentrationsschwäche – auch bei Kindern. Mit diesem Mix stehen Impfstoff-Aktien vor einem spannenden Herbst.

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 23.08.2021 | 04:30

Impfen, Testen, Therapieren! BioNTech, Defence Therapeutics, Dermapharm, Nanorepro

  • Covid-19
  • Biotech

Die Impfquote in Deutschland mit vollständiger Zweitimpfung liegt nun bei knapp 59%. Eigentlich war das Gesundheitsministerium für den Spätsommer von einer 70-80%-Quote ausgegangen. Nun ist es anders gekommen. Der Herbst in Deutschland wird dann wohl auch unter veränderten Rahmenbedingungen ablaufen. Die vielen Reiseheimkehrer haben sich schon seit Anfang August einem Test an der Einreisegrenze zu Deutschland zu unterziehen. Vermutlich werden die Infektionszahlen auch wieder ansteigen, was für das gesellschaftliche Leben wieder verpflichtende Tests vorschreibt. Impfen und Testen bleiben also weiterhin Dauerthemen für die Kapitalmärkte.

Zum Kommentar