Menü schließen




26.01.2023 | 04:50

Freyr Battery, Auxico Resources, Plug Power Aktie - Seltene Erden Batterieboom in der E-Mobility

  • Seltene Metalle
  • e-Mobilität
  • Wasserstoff
Bildquelle: pixabay.com

Einer der größten norwegischen Finanzdienstleister erhöht seinen Aktienanteil in Plug Power, dem us-amerikanischen Wasserstoffbrennzellen-Unternehmen. Der Grund: Nikola Motors hat das Unternehmen ausgewählt, um seine neue E-Mobility Flotte mit sauberen Brennstoffzellen aufzurüsten. Auch Freyr Battery hat ähnliche Ambitionen. Hier ist es der polnische Hersteller von Batteriesystemen für schwere Nutzfahrzeuge Impact Clean Power Technology, der ein Agreement mit Freyr geschlossen hat für die Abnahme sauberer Batterien. Beiden großen Deals ist eins gemeinsam: die Nachfrage an seltenen Erden, wertvollen Metallen, um die grünen Technologien zu verwirklichen. Genau hier kommt Auxico Resources ins Spiel, ein Mineralexplorationsunternehmen mit Fokus Afrika...

Lesezeit: ca. 4 Min. | Autor: Juliane Zielonka
ISIN: AUXICO RESOURCES CANADA | CA05334L1094 , PLUG POWER INC. DL-_01 | US72919P2020 , Freyr Battery | LU2360697374

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren

Inhaltsverzeichnis:


    Dirk Graszt, CEO, Clean Logistics SE
    "[...] Wir können Busse und LKW vollständig klimaneutral umbauen. Dabei gehen wir modular und inkrementell vor. So können wir mit allen gängigen Fahrzeugtypen arbeiten und zudem auf neue Technologie und Innovation reagieren [...]" Dirk Graszt, CEO, Clean Logistics SE

    Zum Interview

     

    Freyr Battery - polnische Nutzfahrzeuge in Zukunft mit sauberen Freyr Batterien

    Nach einer Reihe von Großaufträgen im letzten Monat verfügt das norwegische Unternehmen Freyr Battery nun über einen beeindruckenden Auftragsbestand von mehr als 130 GWh, der sich auf die Automobilmobilität und Energiespeicherung konzentriert. Das sich im Aufbau befindliche Batterie-Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, eine weltweite Produktionsbasis für Lithium-Ionen-Batterien aufzubauen. Das Credo: saubere Batterielösungen im industriellen Maßstab anzubieten, um global Emissionen zu reduzieren.

    Freyr Battery’s neuester Kunde ist der polnische Hersteller von Batteriesystemen für schwere Nutzfahrzeuge Impact Clean Power Technology. Ähnlich wie die chinesische Konkurrenz BYD konzentriert sich Freyr im Bereich E-Mobilität zuerst auf den B2B Bereich.

    Beide Seiten haben in ihrem Rahmenvertrag die Abnahme eines Volumens von 10 bis 14 GWh im Zeitraum von 2025 bis 2030 fixiert. Dabei geht es um LFP-Zellen auf Basis der SemiSolid-Plattform von 24M Technologies, die in der Giga Arctic genannten Batteriezellenfabrik von Freyr im norwegischen Mo i Rana produziert werden sollen. Die Bänder der neuen Fabrik sollen im ersten Halbjahr 2024 anlaufen.

    "Warum erst 2024?" fragen sich Investoren. Im Metall-Beschaffungssektor lief in den letzten Monaten nicht immer alles rund. Probleme in der Beschaffungslogistik, einschließlich Unterbrechungen in den wichtigsten Kupferminen in Südamerika sowie niedrige Lagerbestände für eine Reihe von Industriemetallen führten auch im vergangenen Jahr weltweit zu Schwierigkeiten. Diese Faktoren, kombiniert mit erwarteten steigenden Metallnachfragen nach der Aufhebung der chinesischen Nullzollpolitik, lassen die Preise in allen Sektoren nach oben schießen. Die Zeichen stehen günstig für ein Fertigungsunternehmen wie Auxico Rescources, denn die Nachfrage nach seltenen Erden zur produktion von sauberen Batterien nimmt stetig zu.

    Auxico Resources - eine Alternative für seltene Erden und Metalle außerhalb Chinas

    Auxico Resources ist ein kanadisches, 2014 gegründetes Unternehmen, das sich auf die Fertigung kritischer Mineralien und Edelmetalle, einschließlich Niob, Tantal, Metallen der Platingruppe (wie Platin und Iridium) und Seltenerdmetalle, spezialisiert hat. Die Mineralexplorationsfirma ist der exklusive Handelsvertreter für seltene Erden-Konzentrate aus der Demokratischen Republik Kongo und verfügt über direkte oder Joint Ventures Mineralrechte in Kolumbien, Bolivien und Brasilien. Mit Zugang zu fast 4 Mio. t kritischer Mineralien und seltener Erden besitzt Auxico eines der größten Vorkommen außerhalb Chinas, mit durchschnittlichen Gehalten an Seltenen-Erden-Oxiden (TREO) von 54 bis 63 %.

    Die Nachfrage nach sogenannten REEs (Rare Earth Elements), welche in wie z.B. durch Freyr Batterien in Elektrofahrzeugen und modernen Technologien verwendet werden, wird 2050 voraussichtlich um das 12-fache ansteigen. Um die Klimaziele des Pariser Abkommens zu erreichen, ist die Nachfrage enorm. China ist dabei fast ein Monopolist auf dem Weltmarkt und kontrolliert über 81 % des Angebots aller REE-Metallen. Dank Auxico haben Beschaffungsunternehmen eine zuverlässige Alternative, sollten sich die Handelsbeziehungen weiter zuspitzen. Vor dem Hintergrund der zunehmenden geopolitischen Anspannungen zwischen China und Taiwan bemühen sich die USA, Australien, Kanada und andere Staaten, ihre Abhängigkeit von China als Herkunftsort der Produktion und Verarbeitung seltener Erden zu reduzieren.

    Plug Power - Nutzfahrzeughersteller Nikola rüstet um auf Wasserstoffbrennzellen

    Wenn institutionelle Investoren im großen Stil Aktien kaufen, hat das oft einen Nachzug-Effekt. So auch diese Woche bei Plug Power. DNB Asset Management erhöhte laut Barron’s seinen Anteil in Plug Power und hält nun satte 2,1 Mio. Aktien seit Q4/2022 an der US-amerikanischen Wasserstoff-Brennzellen-Firma.

    Die norwegische Finanzdienstleistungsgruppe DNB Asset Management ist einer der führenden Vermögensverwalter in der nordischen Region und verwaltet verschiedene Anlagestrategien, darunter diskretionäre Mandate in nordischen und weltweiten Anlageklassen. Dazu zählen Long-only-Aktien, Long/Short-Aktien, Investment-Grade- und High-Yield-Unternehmensanleihen, Multi-Assets, Multi-Manager-Portfolios und alternative Anlagen.

    Zudem hat ​​der Nikola bekannt gegeben, eine Absichtserklärung für die Bestellung von 100 schweren Elektrofahrzeugen der Klasse 8 Tre von GP Joule erhalten zu haben. Investoren honorieren diese Nachricht und lassen den Aktienkurs von Plug Power nach oben schießen, da Plug Power und Nikola im Dezember 2022 einen Vertrag über die Lieferung von Wasserstoff vereinbart haben. Nikola ist ein führender Konstrukteur und Hersteller von batterieelektrischen Nutzfahrzeugen (BEV), Brennstoffzellen-Elektrofahrzeugen (FCEV) und Energieinfrastrukturlösungen.

    Der Auftrag vermittelt den Investoren die Botschaft, dass die Nachfrage nach wasserstoffbetriebenen Autos unvermindert besteht - eine Entwicklung, die Plug Power beim weiteren Aufbau seiner Wasserstoffproduktionskapazitäten zugutekommen wird - und auch Auxico, die eine gelungene Alternative für seltene Erden bereitstellen außerhalb Chinas.


    Um Afrika in die Lage zu versetzen, seltene Erden zu identifizieren und zu fördern, ist eine Ausweitung der Exploration von entscheidender Bedeutung. Auxico Resources leistet mit seiner Arbeit einen wertvollen Beitrag, um einen Gegenpol zum dominanten China zu schaffen in der Exploration, Förderung und Umwandlung von seltenen Erden und weiteren wertvollen Metallen. Die Nachfrage steigt kontinuierlich weiter, wie die Deals von Freyr Battery und Plug Power zeigen. Insbesondere Plug Power ist durch die weitere Investition von DNB Asset Management in der Gunst der Investoren weiter gestiegen. Es ist an der Zeit, das Depot für die Ursprungsquellen an Rohstoffen aufzurüsten.


    Interessenskonflikt

    Gemäß §85 WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH (nachfolgend „Relevante Personen“) ggf. künftig Aktien oder andere Finanzinstrumente der genannten Unternehmen halten oder auf steigende oder fallende Kurse setzen werden und somit ggf. künftig ein Interessenskonflikt entstehen kann. Die Relevanten Personen behalten sich dabei vor, jederzeit Aktien oder andere Finanzinstrumente des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können (nachfolgend jeweils als „Transaktion“ bezeichnet). Transaktionen können dabei unter Umständen den jeweiligen Kurs der Aktien oder der sonstigen Finanzinstrumente des Unternehmens beeinflussen.

    Die Apaton Finance GmbH ist daneben im Rahmen der Erstellung und Veröffentlichung der Berichterstattung in entgeltlichen Auftragsbeziehungen tätig.

    Es besteht aus diesem Grund ein konkreter Interessenkonflikt.

    Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die Apaton Finance GmbH für Veröffentlichungen zu Unternehmen nutzt.

    Risikohinweis

    Die Apaton Finance GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Interviews, Zusammenfassungen, Nachrichten u. ä. auf www.kapitalerhoehungen.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine Handlungsaufforderung oder Empfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Inhalte ersetzen keine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder sonstigen Finanzinstrumente noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von solchen dar.

    Bei den Inhalten handelt es sich ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um journalistische oder werbliche Texte. Leser oder Nutzer, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der Apaton Finance GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers oder Nutzers.

    Der Erwerb von Finanzinstrumenten birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der Apaton Finance GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird keinerlei Haftung für Vermögensschäden oder eine inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Inhalte übernommen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen.


    Der Autor

    Juliane Zielonka

    Die gebürtige Bielefelderin studierte Germanistik, Anglistik und Psychologie. Das aufkommende Internet in den frühen 90ern führte sie von der Uni zu Ausbildungen in Grafik-Design und Marketingkommunikation. Nach Jahren der Agenturarbeit im Corporate Branding wechselte sie ins Publishing und lernte ihr redaktionelles Handwerk bei der Hubert Burda Media.

    Mehr zum Autor



    Lexikon:

    1. Umwandlung – Die Rechtsformänderung eines Unternehmens ist eine Umwandlung.
    2. Wasserstoff – Technologie zur Nachrüstung von Diesel-Motoren für saubere Verbrennung und Senkung von Abgasemissionen

    Weitere Kommentare zum Thema:

    Kommentar von André Will-Laudien vom 05.04.2024 | 04:45

    KI, Rüstung und Wasserstoff – Die explosive Mischung: Super Micro Computer, First Hydrogen und Renk Group

    • Rüstung
    • Verteidigung
    • Wasserstoff
    • Energiewende

    Nach einer ausgedehnten Rally an der NASDAQ, im DAX-40 und zuletzt beim Nikkei 225 setzen nun Branchen-Rotationen ein. Ob der KI-Sektor bereits gedreht hat, zeigt sich in den nächsten Wochen. Nur einmal in der Börsengeschichte gab es ein stärkeres erstes Quartal für eine bestimmte Branche. Es war der Wasserstoff-Hype im Übergang von 2020 auf 2021. Plug Power schaffte damals eine Verzwanzigfachung im Kurs. Kaum zu glauben, was liquiditätsverwöhnte Börsen leisten können. Nun sollten Anleger aber die Augen offenhalten, denn die Sektoren Künstliche Intelligenz und Rüstung sind ähnlich überinvestiert, wie die H2-Titel vor einigen Jahren. Die Zeit für Umschichtungen ist wohl gekommen.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Armin Schulz vom 28.03.2024 | 06:00

    TUI, dynaCERT, Evotec – der Gewinn liegt im Einkauf

    • TUI
    • dynaCERT
    • Evotec
    • Reisen
    • Urlaub
    • Tourismus
    • Wasserstoff
    • Emissionszertifikate
    • CO2-Zertifikate
    • Kraftstoffeinsparungen
    • Dieselmotor
    • Rücktritt
    • Kooperation
    • Übernahme

    In der Welt der Finanzmärkte gilt die zeitlose Maxime: "Der Gewinn liegt im Einkauf". Diese bewährte Börsenweisheit, die auf den ersten Blick trivial wirken mag, birgt tatsächlich den Angelpunkt für finanziellen Erfolg. In der Tat entscheidet oft der Preis beim Kauf einer Anlage über den späteren Triumph oder Misserfolg einer Investition, lange bevor der Verkauf überhaupt in Betracht gezogen wird. Trotz des Fortschritts in der Technologie und der Komplexität der Märkte bleibt die Grundlehre bestehen – wer mit Bedacht und zu einem wohlüberlegten Preis einkauft, legt das Fundament für Gewinne. Wir haben uns drei interessante Kandidaten herausgesucht.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Armin Schulz vom 20.03.2024 | 06:00

    RWE, Almonty Industries, Nel ASA – emissionsfreie Energie als Booster für`s Depot?

    • RWE
    • Almonty Industries
    • Nel ASA
    • Strom
    • Energie
    • Erneuerbare Energien
    • Wolfram
    • Wolframoxid
    • Wolframmine
    • Molybdän
    • Wasserstoff
    • grüner Wasserstoff
    • Elektrolyseur

    Die Suche nach einer emissionsfreien Energiezukunft ist eines der dringendsten Unterfangen unserer Zeit. Angesichts zunehmender klimatischer Herausforderungen und der wachsenden Notwendigkeit, den globalen Kohlenstoffausstoß drastisch zu reduzieren, rücken innovative Energielösungen in den Fokus der wissenschaftlichen und öffentlichen Aufmerksamkeit. Im Herzen dieser energiewirtschaftlichen Revolution stehen drei Schlüsseltechnologien: Fusionsreaktoren, erneuerbare Energien und Wasserstoff. Diese drei Technologiefelder bilden die Eckpfeiler einer emissionsfreien Energiezukunft. Sie versprechen nicht nur eine nachhaltige Energieversorgung, sondern auch die Transformation unserer Energiesysteme hin zu größerer Effizienz, Sicherheit und Klimaverträglichkeit.

    Zum Kommentar