Menü

Aktuelle Interviews

Jim Payne, CEO, dynaCERT Inc.

Jim Payne
CEO | dynaCERT Inc.
101-501 Alliance Avenue, M6N 2J1 Toronto, Ontario (CAN)

jpayne@dynacert.com

+1 416 766 9691

dynaCERT CEO Jim Payne über attraktive Wasserstoff-Möglichkeiten


Sebastian-Justus Schmidt, Vorstand und Gründer, Enapter AG

Sebastian-Justus Schmidt
Vorstand und Gründer | Enapter AG
Ziegelhäuser Landstraße 1, 69120 Heidelberg (D)

info@enapterag.de

Enapter AG Vorstand und Gründer Sebastian-Justus Schmidt über die Zukunft von Wasserstoff


John Jeffrey, CEO, Saturn Oil & Gas Inc.

John Jeffrey
CEO | Saturn Oil & Gas Inc.
Suite 1000 - 207 9 Ave SW, T2P 1K3 Calgary, AB (CAN)

jjeffrey@saturnoil.com

+1-587-392-7900

Saturn Oil & Gas CEO John Jeffrey über die Zukunft des Unternehmens und ESG


18.09.2020 | 06:36

Lufthansa, Silver Viper, TUI - zahlen sich Diversifikation und Geduld aus?

  • Investments
Bildquelle: pixabay.com

Die alte Welt, wie wir sie gewohnt waren, sie gibt es nach rund sechs Monaten Corona Restriktionen nicht mehr. Wir mussten viele Verzichte hinnehmen, aber haben wir auch jedes Mal einen Verlust verspürt? Keine Urlaubsreisen ins Ausland mehr und Geschäfte mussten gezwungenermaßen ohne persönlichen Kontakt online zum Abschluss gebracht werden. Plötzlich klappten Dinge, die man vorher niemals für möglich gehalten hätte. Die neue Welt mit angepassten Alltagsritualen befindet sich in der Entstehung und mit ihr neue Investment-Möglichkeiten.

Lesezeit: ca. 1 Minuten. Autor: Mario Hose

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren


 

Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor


Unverschuldet im Chaos

Die Aktienkurse von der Lufthansa und TUI sind im Zusammenhang mit der Verbreitung der Corona Pandemie im ersten Quartal 2020 unverschuldet gesunken. Florierende Unternehmen mit Mitarbeitern rund um den Globus mussten kurzfristig mehr oder weniger den gesamten operativen Betrieb auf staatliche Anordnung einstellen. In den anschließenden Sommermonaten bestand noch Hoffnung, dass in den Herbstmonaten oder spätestens zum Jahreswechsel ein Hauch der alten Gewohnheiten zurückkehren kann. Aber daraus wird nun nichts.

Staat rettet Betroffene

Spätestens seit den neuen Reisewarnungen der Bundesregierung für Amsterdam, Wien und ganz Spanien, ist jedem bewusst, dass die Politik kein Risiko bei der Gefährdung von Leben zulassen wird. Aus Angst vor dem möglichen Tod von vielen vorerkrankten Menschen und Senioren weiten die Behörden ihre Maßnahmen wieder aus und die Flugzeuge der Lufthansa bleiben weiterhin unausgelastet sowie die Hotels der TUI ebenfalls mit hohem Leerstand.

Im Interesse des Allgemeinwohls springt der Staat mit Hilfspaketen und Rettungsschirmen bei den betroffenen Branchen ein. In einer funktionierenden Solidargemeinschaft werden Steuergelder für unverschuldete Situationen aufgebracht, um die Notsituation der Betroffenen zu überbrücken.

Edelmetalle als sicheren Hafen

Investoren, die sich in diesem Marktumfeld positionieren möchten, um kurzfristige Gewinne einzufahren, die sind in anderen Branchen als dem Tourismus sicherlich besser aufgehoben. Neben den Bereichen E-Commerce und Biotech, konnten vor allem Unternehmen im Edelmetallsektor von der Erhöhung der Geldmengen durch verschiedene Notenbanken rund um den Globus profitieren. Vermögende flüchten bereits seit Monaten aus Fiat-Währungen in Gold und Silber. Der Preis für Gold konnte ein zwischenzeitliches Allzeithoch bei über 2.075,00 USD pro Feinunze erzielen. Der Preis für eine Feinunze Silber ist seit Jahresmitte von 18,00 USD pro Feinunze auf fast 30,00 USD gestiegen.

Explorationspotenziale in Mexiko

Neben den Produzenten in der Bergbauindustrie, können vor allem die Explorationsunternehmen von dem gestiegenen Interesse für die Werte im Boden profitieren. So legte die Aktie von Silver Viper Minerals seit April 2020 von unter 0,32 CAD in der Spitze auf 0,85 CAD zu. Das Unternehmen ist auf der Suche nach Gold und Silber in Mexiko.

Das Management war bei vergangenen Bohrprogramm auf den Gebieten bereits erfolgreich und konnte zuletzt bei einer Finanzierungsrunde zu 0,36 CAD insgesamt 5,1 Mio. CAD bei Investoren einsammeln. Mit dem frischen Kapital kann Silver Viper das La Virginia Projekt weiterentwickeln. Der Börsenwert des Unternehmens beträgt beim Aktienkurs von derzeit 0,69 CAD etwa 43,5 Mio. CAD.


Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor



Lexikon:

  1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.

Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von Stefan Feulner vom 20.01.2021 | 05:20

Nio, RYU Apparel, Tencent – das ist der perfekte Turnaround!

  • Investments

Die Corona-Krise hat vor allem die traditionellen Einzelhändler hart getroffen. Soziale Trennung, Ausgangssperren und andere Maßnahmen zur Kontrolle der Ausbreitung des Virus haben das Einkaufen in Geschäften oder Einkaufscentren erschwert oder sogar ganz zum Erliegen gebracht. In Folge dessen hat die Mehrheit der Verbraucher ihr Online-Kaufverhalten angepasst. Der Trend, auch nach der Pandemie weiter im Internet einzukaufen, wird bleiben oder durch bessere Angebote sogar noch verstärkt werden. Für Marken besteht nun die Herausforderung, Ihre Online-Sichtbarkeit zu erhöhen.

Zum Kommentar

Kommentar von Stefan Feulner vom 15.01.2021 | 04:50

dynaCERT, wallstreet:online, Rock Tech Lithium – es geht erst richtig los!

  • Investments

Die Welt ändert sich schnell und stetig. So wird spätestens seit der Corona-Pandemie jedem klar, dass man sich an die Gegebenheiten anpassen sollte. Unternehmen, die Ihre Geschäftsmodelle für die Zukunft anpassen und innovativ ausbauen, werden als Sieger vom Platz gehen. Andere, die krampfhaft an alten Strukturen und Technologien festhalten, werden verschwinden, ganz egal in welcher Branche.

Zum Kommentar

Kommentar von Stefan Feulner vom 14.01.2021 | 04:50

BYD, Deutsche Rohstoff AG, Ballard Power – Hier steckt Riesenpotenzial!

  • Investments

Der Ölpreis konnte sich seit dem historischen Crash im vergangenen April in Folge der Corona-Pandemie wieder deutlich über 50,00 USD stabilisieren. Die großen Investmenthäuser gehen von weiter steigenden Notierungen des schwarzen Goldes aus. Ebenfalls stark steigend sehen die Experten die Kurse der meisten Rohstoffe. Dies ist auf die immer größer werdende Nachfrage durch neue Technologien zurückzuführen. Die Knappheit der benötigten Materialien wird in den nächsten Jahren extrem zunehmen. Dadurch dürften die Preise drastisch klettern.

Zum Kommentar