Menü schließen




14.05.2024 | 06:00

Nel ASA, dynaCERT, Plug Power – Wachstum im Wasserstoffsektor

  • Nel ASA
  • dynaCERT
  • Plug Power
  • Wasserstoff
  • grüner Wasserstoff
  • Elektrolyseur
  • Emissionen
  • Emissionszertifikate
  • Kraftstoff sparen
  • CO2-Zertifikate
  • CO2-Gutschrift
  • Wasserstoff Tankstelle
  • Wasserstoffantrieb
Bildquelle: pixabay.com

Der Wasserstoffmarkt erlebt derzeit einen Aufschwung, der durch eine zunehmende Zahl an Großaufträgen und eine stärkere Nachfrage nach Wasserstofftechnologien gekennzeichnet ist. Ein Beispiel für die Dynamik in diesem Sektor ist der jüngste Erfolg des kanadischen Brennstoffzellenherstellers Ballard Power, der den größten Auftrag in seiner Firmengeschichte vom polnischen Bushersteller Solaris erhalten hat. Dieser Auftrag, der die Lieferung von 1.000 Brennstoffzellen-Motoren bis zum Jahr 2027 für die Ausstattung von Wasserstoff-Bussen beinhaltet, zeigt die Bereitschaft des Marktes, in nachhaltige und innovative Mobilitätslösungen zu investieren. Die deutsche Enapter konnte den Auftragseingang im 1. Quartal um 730 % zum Vorjahr erhöhen. Grund genug sich andere Wasserstoffunternehmen anzusehen.

Lesezeit: ca. 4 Min. | Autor: Armin Schulz
ISIN: NEL ASA NK-_20 | NO0010081235 , DYNACERT INC. | CA26780A1084 , PLUG POWER INC. DL-_01 | US72919P2020

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren

Inhaltsverzeichnis:


    Nel ASA - Quartalsergebnisse unterstreichen Wachstum

    Nel ASA, ein Pionier in der Wasserstofftechnologie, hat am 17. April seine Zahlen für das 1. Quartal 2024 vorgestellt. Mit einem Umsatzsprung auf 387 Mio. NOK lag man 14 % über dem Vorjahreswert. Das EBITDA lag bei -16 Mio. NOK, was vor allem auf die Neuverhandlungen mit Nikola zurückzuführen ist. Die solide Bargeldreserve von 3,26 Mrd. NOK zeigt, dass das Unternehmen finanziell gut aufgestellt ist, wobei allerdings nicht alle Zahlen positiv waren. Der leichte Rückgang im Auftragseingang und im Auftragsbestand sollten in Zukunft wieder erhöht werden.

    Die Bekanntgabe einer Partnerschaft mit Hy Stor Energy zur Entwicklung des Mississippi Clean Hydrogen Hub markiert einen bedeutenden Meilenstein in Nels Expansionsgeschichte. Durch die Reservierung über 1 GW Kapazität für alkalische Elektrolyseure unterstreicht Nel sein Engagement für bedeutende CO2-Reduktionen und die Umsetzung großangelegter grüner Wasserstoffprojekte. Die exklusive Zusammenarbeit im Rahmen des Projekts spiegelt das Vertrauen in Nels Technologie und Expertise wider und positioniert das Unternehmen als Schlüsselfigur in der internationalen Wasserstoffwirtschaft.

    Trotz vorübergehender Hindernisse ist die Richtung klar: Nel ist auf dem besten Weg, seine bedeutsame Rolle im Sektor der grünen Energien nicht nur zu behaupten, sondern weiter auszubauen. Die vorgesehene Expansion und die strategische Neuausrichtung, einschließlich einer möglichen Ausgliederung des Tankstellengeschäfts, zeichnen ein Bild eines agilen und zukunftsorientierten Unternehmens. Darüber hinaus unterstreichen die positiven Entwicklungen in der Alkaline Elektrolyseur-Sparte und die finanziellen Anreize für ein neues Elektrolysewerk in den USA Nels Potenzial, sich den bevorstehenden Marktchancen zu stellen. Die Aktie konnte zuletzt zulegen, handelt derzeit bei 5,592 NOK und kommt damit auf eine Marktkapitalisierung von rund 9,5 Mrd. NOK, was rund 875 Mio. USD entspricht.

    dynaCERT - strategischer Schachzug für die Zukunft

    dynaCERT, ein Vorreiter in der Entwicklung von Technologien zur Reduktion von CO2-Emissionen, stärkt sein Führungsteam mit der Ernennung von Bernd Krüper zum President und Direktor. Mit diesem Schritt setzt das Unternehmen aus Toronto, das sich durch seine patentierten HydraGEN™-Technologie einen Namen gemacht hat, ein deutliches Zeichen für seine Ambitionen im globalen Wasserstoffmarkt. Krüpers weitreichende Erfahrung in der Automobil- und Energiebranche, gepaart mit seinem Know-how in der digitalen Transformation und nachhaltigen Technologieentwicklung, wird dynaCERT helfen, sich strategisch weiterzuentwickeln und die Expansion voranzutreiben.

    Die professionelle Laufbahn von Krüper ist von signifikanten Führungsrollen in internationalen Unternehmen geprägt. Sein Beitrag als Deputy Chairman des Verbandes Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e. V. und seine früheren Tätigkeiten im Top-Management, u. a. bei der Motorenfabrik Hatz GmbH, verleihen ihm eine seltene Mischung aus industriellem Know-how und strategischer Weitsicht. Er war auch beim Daimler Konzern in die weltweiten strategischen Verkaufsplanungen und das entsprechende Marketing eingebunden. Diese Erfahrungen scheinen maßgeschneidert für die Herausforderungen und Chancen, die dynaCERT in der dynamisch wachsenden Wasserstoffbranche erwartet.

    Krüpers Ernennung tritt zu einem Zeitpunkt in Kraft, an dem dynaCERT nicht nur die Verbesserung seiner Technologie vorantreibt, sondern auch die globale Verbreitung und Akzeptanz verstärkt. Das Unternehmen hat zuvor schon mit Tanya Rowntree, eine erfahrene Führungskraft im Investmentbereich, und Dr. James Tansey, ein Experte im Bereich Umweltwissenschaften und Kohlenstoffmärkte, wertvolle Expertise ins Unternehmen geholt. Dr. Tansey kann dynaCERT bei der Einführung des Kohlenstoffkreditprogramms für die Nutzer der HydraGEN™-Technologie unterstützen. Die Verra-Zertifizierung liegt in den letzten Zügen, wie man auf der Webseite von Verra sehen kann. Die Aktie ist aktuell für 0,135 CAD zu haben und kommt damit auf eine Marktkapitalisierung von 56 Mio. CAD.

    Plug Power - Blick auf Quartalszahlen und Zukunftsaussichten

    Das Wasserstoff-Unternehmen Plug Power konnte in den vergangenen Wochen aufhorchen lassen – trotz eines schwächelnden Gesamtmarkts und der drohenden Nähe zum Mehrjahrestief. Der Grund liegt in der erfolgreichen Akquise neuer Verträge für Basic Engineering and Design Packages (BEDP) in Europa und den USA, welche die Grundlage für die Lieferung von Elektrolyseuren mit einer Kapazität von bis zu 350 MW darstellen. Diese Entwicklung signalisiert nicht nur ein kontinuierliches Wachstum im Elektrolyseursegment des Unternehmens, sondern unterstreicht auch die Expertise und das Vertrauen in die PEM-Technologie, die Plug Power vorantreibt.

    Neben den Erfolgen im Elektrolyseurgeschäft expandiert Plug Power ebenfalls im Bereich kryogener Lösungen. Hier erhielt das Unternehmen Zertifizierungen von Flüssigwasserstoff-Speichertanks und Transportanhängern in Korea sowie in mehreren Verträgen in Nordamerika. Die Aufträge umfassen die Lieferung von Kryogenanlagen an ein multinationales Industriegasunternehmen sowie ein landesweites Stromversorgungsunternehmen, deren Auslieferungen noch in diesem Jahr starten sollen. Des Weiteren hat ein Industriegasunternehmen acht Tieftemperaturtrailer für den nordamerikanischen Markt bestellt, was die strategische Positionierung und die Expansionsbestrebungen von Plug Power untermauert.

    Trotz positiver Entwicklungen bleibt die Lage für Plug Power angespannt. Die aktuellen Quartalszahlen enttäuschten erneut und offenbaren einen Rückgang im Umsatz sowie eine Zunahme des Nettoverlusts im Vergleich zum Vorjahr. Die Unternehmensführung führt saisonale Faktoren sowie zeitliche Verzögerungen bei Elektrolyseurprojekten als Gründe für die unbefriedigenden Ergebnisse an. Zudem startete die Wasserstoffproduktion erst im Laufe des Quartals, so dass die kommenden Zahlen aussagekräftiger werden sollten. Die Marktkapitalisierung bei einem aktuellen Aktienkurs von 2,56 USD liegt immer noch bei 1,9 Mrd. USD.


    Es gibt positive Nachrichten bei vielen Wasserstoffunternehmen. Trotzdem arbeiten die großen Konzerne noch nicht profitabel. Bei Nel ASA erwägt man durch die Ausgliederung der Tankstellen-Sparte die Bilanzen zu verbessern. Finanziell ist man aber derzeit besser als Plug Power aufgestellt. Eine Insolvenz ist vorerst wieder vom Tisch, aber die Zahlen müssen sich schnell bessern. Beide Unternehmen leiden zudem unter der hohen Bewertung. dynaCERT hat sich im Management verstärkt und ist bereit, sobald die Verra-Zertifizierung vorliegt. Diese Zertifizierung würde eine Neubewertung der Aktie nötig machen.


    Interessenskonflikt

    Gemäß §85 WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH (nachfolgend „Relevante Personen“) derzeit Aktien oder andere Finanzinstrumente der genannten Unternehmen hält bzw. halten und auf deren Kursentwicklungen spekulieren. Sie beabsichtigen insofern Aktien oder andere Finanzinstrumente der Unternehmen zu veräußern bzw. zu erwerben (nachfolgend jeweils als „Transaktion“ bezeichnet). Transaktionen können dabei den jeweiligen Kurs der Aktien oder der sonstigen Finanzinstrumente des Unternehmens beeinflussen.
    Es besteht insofern ein konkreter Interessenkonflikt bei der Berichterstattung zu den Unternehmen.

    Die Apaton Finance GmbH ist daneben im Rahmen der Erstellung und Veröffentlichung der Berichterstattung in entgeltlichen Auftragsbeziehungen tätig.
    Es besteht auch aus diesem Grund ein konkreter Interessenkonflikt.
    Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die Apaton Finance GmbH für Veröffentlichungen zu Unternehmen nutzt.

    Risikohinweis

    Die Apaton Finance GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Interviews, Zusammenfassungen, Nachrichten u. ä. auf www.kapitalerhoehungen.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine Handlungsaufforderung oder Empfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Inhalte ersetzen keine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder sonstigen Finanzinstrumente noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von solchen dar.

    Bei den Inhalten handelt es sich ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um journalistische oder werbliche Texte. Leser oder Nutzer, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der Apaton Finance GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers oder Nutzers.

    Der Erwerb von Finanzinstrumenten birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der Apaton Finance GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird keinerlei Haftung für Vermögensschäden oder eine inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Inhalte übernommen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen.


    Der Autor

    Armin Schulz

    Der gebürtige Mönchengladbacher studierte Betriebswirtschaftslehre in den Niederlanden. Im Zuge des Studiums kam er erstmals mit der Börse in Kontakt. Er hat mehr als 25 Jahre Erfahrung bei Börsengeschäften.

    Mehr zum Autor



    Lexikon:

    1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.
    2. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.
    3. Wasserstoff – Technologie zur Nachrüstung von Diesel-Motoren für saubere Verbrennung und Senkung von Abgasemissionen

    Weitere Kommentare zum Thema:

    Kommentar von Armin Schulz vom 28.05.2024 | 06:00

    BYD, First Hydrogen, Deutsche Lufthansa – Mobilitätstrends sorgen für Potenzial

    • BYD
    • First Hydrogren
    • Deutsche Lufthansa
    • Lufthansa
    • Elektromobilität
    • Batterien
    • Wasserstoff
    • grüner Wasserstoff
    • Wasserstoffantrieb
    • Wasserstoff Tankstelle
    • Flugzeug
    • Reisen

    Die Fortbewegung der Zukunft wird durch nachhaltige und innovative Technologien geprägt. Elektroautos bieten eine umweltfreundliche Alternative mit verbesserten Batterien und wachsender Ladeinfrastruktur. Wasserstoffbetriebene Vans sind besonders für den Schwerlastverkehr geeignet, dank ihrer hohen Reichweite und kurzen Betankungszeiten. In der Luftfahrt arbeiten Ingenieure an elektrischen und wasserstoffbasierten Antrieben, um den CO2-Ausstoß zu reduzieren. Diese Entwicklungen versprechen eine sauberere und effizientere Mobilität, die sowohl die Umwelt- als auch die Lebensqualität verbessert. Wir haben uns aus jedem Bereich ein Unternehmen herausgesucht.

    Zum Kommentar

    Kommentar von André Will-Laudien vom 16.05.2024 | 04:45

    Achtung: Jetzt geht´s los! Wasserstoff und Uran im Steigflug: Plug Power, Nel ASA, Kraken Energy und Siemens Energy im Fokus

    • Wasserstoff
    • Uran
    • Rohstoffe
    • Alternative Energien
    • Klimawende

    Nun ist es passiert! Nach monatelangem Ausverkauf bei Wasserstoff-Aktien gab es vorgestern ein Aufatmen quer durch den Sektor. Der Grund: Branchen-Primus Plug Power erhielt eine Staatsgarantie über 1,66 Mrd. USD als Rückendeckung für den Aufbau von landesweit sechs Megawatt-Standorten zur Schaffung einer ersten Wasserstoff-Infrastruktur. Das Departement of Energy (DOE) zeigt damit, dass es die USA mit der Investition in alternative Energien ernst meint. Die Entscheidung beflügelte den gesamten Energie-Sektor, auch Uran setzte seine jüngste Aufwärtsbewegung fort. Wo liegen die Chancen für Investoren?

    Zum Kommentar

    Kommentar von Juliane Zielonka vom 26.04.2024 | 05:00

    HelloFresh, First Hydrogen, Amazon Aktie : Wachstum in der Kurier-Express-Paket-Branche

    • KEP
    • Logistik
    • Lieferservice
    • Wasserstoff
    • E-Commerce

    Die Kurier-Express-Paket-Branche (KEP) ist ein wahrer Wachstumsmotor. KEP-Unternehmen beschäftigen aktuell fast 260.000 Menschen und damit über 50 % mehr als noch vor zehn Jahren. Weltweit setzen Verbraucher zunehmend auf Direktlieferungen nach Hause, egal ob Lebensmittel oder Einzelhandel-Bestellungen. Davon profitiert das Food-Unternehmen HelloFresh. Die Zahlen aus dem 1. Quartal 2024 überzeugen Analysten und Investoren gleichermaßen. Zunehmender Lieferverkehr in Städten braucht neue Lösungen. Hier kommt First Hydrogen ins Spiel. Das Unternehmen setzt auf mit Wasserstoff betriebene Nutzfahrzeuge für Lieferungen innerorts. Der Vorteil bei den Vans von First Hydrogen ist die unschlagbar hohe Reichweite von über 600 km, mit nur einer Betankung. Auch Amazon skaliert in die Foodlieferung. In den USA locken sie Prime-Abonnenten in Liefervorteile für Lebensmittel. Das wird in Europa gar nicht gern gesehen und verstoße gegen so manches Verbraucherrecht. Die Details.

    Zum Kommentar