Menü

Aktuelle Interviews

Lewis Black, CEO, Almonty Industries

Lewis Black
CEO | Almonty Industries
100 King Street West, M5X 1C7 Toronto (CAN)

info@almonty.com

+1 (647) 438-9766

Interview mit Minenbetreiber Almonty Industries: „Wolfram macht E-Autos besser”


Nick Luksha, President, Prospect Ridge Resources

Nick Luksha
President | Prospect Ridge Resources
1288 West Cordova Street Suite 2807, V6C 3R3 Vancouver (CAN)

info@prospectridgeresources.com

Interview Prospect Ridge Resources: Diese Filetstücke schmecken dem Markt


Stefan Kempf, Vorstand, aifinyo AG

Stefan Kempf
Vorstand | aifinyo AG
Tiergartenstraße 8, 01219 Dresden (D)

ir@aifinyo.de

+49 351 896 933 10

Interview mit Stefan Kempf, Gründer und Vorstand des B2B-Fintechs aifinyo AG


03.11.2021 | 05:10

Plug Power, Enapter, SFC Energy – Der Wasserstoff-Sektor lebt

  • Wasserstoff
Bildquelle: Enapter AG

Nach einem kräftigen Boom im vergangenen Jahr folgte eine harte Korrektur, die selbst Marktführer mit Kursverlusten von über 50% in die Knie zwang. Dass die Wasserstoff-Technologie enorm wichtig für das Erreichen der Klimaziele ist, dürfte auch bei der aktuell stattfindenden Welt-Klimakonferenz in Glasgow außer Frage stehen. Das Segment besitzt eine goldene Zukunft in Hinblick auf die Energiewende. Positionieren Sie sich jetzt und investieren in die Branche mit überproportional hohem Potenzial.

Lesezeit: ca. 3 Minuten. | Autor: Stefan Feulner
ISIN: ENAPTER AG INH O.N. | DE000A255G02 , SFC ENERGY AG | DE0007568578 , PLUG POWER INC. DL-_01 | US72919P2020

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren


Jim Payne, CEO, dynaCERT Inc.
"[...] Wir haben mit unseren patentierten Wasserstoffprodukten Zertifizierungen und Zulassungen in einem Großteil der größten Märkte auf der gesamten Welt. [...]" Jim Payne, CEO, dynaCERT Inc.

Zum Interview

 

Der Autor

Stefan Feulner

Mehr als 20 Jahre Börsenerfahrung und ein breit gestreutes Netzwerk kann der gebürtige Franke vorweisen. Seine Leidenschaft gilt dem Analysieren verschiedenster Geschäftsmodelle und dem Durchleuchten neuer Trends.

Mehr zum Autor


Wasserstoff für die Energiewende

Um einen langfristigen Fortschritt beim Klimaschutz zu erreichen, werden Alternativen zu fossilen Energieträgern benötigt. Wasserstoff gilt dabei als vielseitig einsetzbar und dürfte in Zukunft eine Schlüsselrolle einnehmen. Vor allem grüner Wasserstoff ermöglicht es, die CO2-Emissionen in Industrie und Verkehr dort deutlich zu verringern, wo Energieeffizienz und die direkte Nutzung von Strom aus erneuerbaren Energien wie Wind- und Sonnenkraft nicht ausreichen.

Im Auftrag des Nationalen Wasserstoffrates haben drei Institute des Frauenhofer-Institutes die potenzielle Nachfrage nach Wasserstoff sowie Wasserstoffderivaten bis 2050 analysiert. Dabei zeigten die Ergebnisse, je mehr CO2 in Deutschland eingespart werden soll, desto größer ist der Bedarf an Wasserstoff. Und je früher die Klimaschutzziele erreicht werden sollen, desto schneller müssen diese Mengen zur Verfügung stehen.

Enapter tritt aufs Gas

Eine Vorreiterrolle kommt dabei dem vom World Economic Forum ausgezeichneten "Technology Pioneer 2021", der Enapter AG zu. Der First Mover der patentierten, modularen AEM-Elektrolyse-Technologie setzt sein Vorhaben, grünen Wasserstoff kostengünstig und damit wettbewerbsfähig zu machen, konsequent um. Die automatisierte Massenfertigung von Elektrolyseuren soll ab Ende 2022 in der Klimakommune Saerbeck vonstatten gehen. Im mehr als 80.000 qm großen Enapter-Campus soll eine Produktionskapazität von 10.000 Einheiten pro Monat aufgebaut werden.

Finanziert werdens soll das bisher einzigartige Projekt unter anderem mit einer jüngst abgeschlossenen Kapitalerhöhung. Dabei wurden 1,3 Mio. Aktien zu je 23,00 EUR ausgegeben. Die Bruttoerlöse liegen demnach bei rund 30 Mio. EUR. Die neuen Aktien wurden im Rahmen einer Vorabplatzierung im Wege eines beschleunigten Bookbuilding-Verfahrens angeboten und einer Mischung von deutschen und internationalen institutionellen Anlegern, einschließlich "long-only" ESG-Investoren aus Norwegen, Frankreich, dem Vereinigten Königreich und den USA zugeteilt.

Neben dem von Prinz William initiierten Earthshot-Preis 2021, der Unternehmen auszeichnet, die nach inspirierenden und innovativen Lösungen forschen, um die großen ökologischen Herausforderungen unserer Zeit zu meistern, wurde zudem eine Bestellung für das neue AEM Multicore System über den Vertriebspartner H2 Core Systems vermeldet. Das AEM Multicore System ist eine Anlage für die Gewinnung von Wasserstoff aus alternativen Energieträgern. Der Auftrag, der im unteren einstelligen Mio.-Bereich liegt, kommt vom Steinbeis-Innovationszentrum siz energie+ mit Sitz in Braunschweig.

Die Analysten von Pareto Securities sehen in der Enapter AG nach der Kapitalmaßnahme einen Kaufkandidaten und vergeben ein Kursziel von 34,00 EUR.

Weiter im Aufwind

Im Vorfeld der Kurssteigerungen konnte der Brennstoffzellen-Spezialist Plug Power bereits mit aussichtsreichen Partnerschaften glänzen. Neben eingegangenen Partnerschaften mit dem Flugzeughersteller Airbus als auch mit dem Raffinerie-Konzern Philipps 66, vermeldeten die US-Amerikaner mit Lhyfe, einem Produzenten von grünem Wasserstoff, den Plan zur Errichtung von Anlagen in Europa. Demnach soll bis 2025 das Ziel bestehen, eine Wasserstoffkapazität von insgesamt 300 MW zu erzeugen und mit der Entwicklung einer 1-GW-Produktionsstätte zu beginnen.

Im Rahmen dieses Projekts wird die Wasserstoff-Elektrolyseur-Technologie von Plug Power eine Kapazität von 1 MW für die weltweit erste Offshore-Wasserstoffproduktionsanlage bereitstellen, die von Lhyfe entwickelt wurde. Die Aktie von Plug Power präsentiert sich weiter stark. Ein nachhaltiges Überwinden der Marke von 40 USD könnte weiteres Kurspotenzial von rund 30% generieren.

Kursfeuerwerk zum Allzeit-Hoch

Ein wahres Kursfeuerwerk zündet aktuell die Aktie von SFC Energy ab. Durch den Ausbruch aus der seit Februar existierenden Seitwärtsrange bei 30,00 EUR, konnte die Aktie des Herstellers von Direktmethanol- und Wasserstoff-Brennstoffzellen mit Sitz in Brunnthal bei München ein neues Allzeit-Hoch erklimmen.

Mit der PETRONAS Chemicals Group Berhad konnte SFC Energy einen essenziellen Produzenten von hochreinem Methanol für seine Kunden im asiatischen Raum gewinnen. Ab sofort können Anwender von EFOY Brennstoffzellen in der Region viel effizienter mit Methanol in handelsüblichen Tankpatronen beliefert werden.

"Wir wollen unseren Beitrag im Race-to-Zero leisten, indem wir den Anteil fossiler Rohstoffe bei der netzfernen Energieversorgung reduzieren. Hochreines Methanol ist ein essenzieller Baustein, um dieses Ziel zu erreichen. Im Rahmen unserer Expansion im asiatischen Raum können wir unsere Kunden vor Ort noch besser erreichen, sparen Kosten und verringern zusätzlich den CO2-Fußabdruck durch eine effizientere Logistik. Im Umfeld global steigender Energiepreise und reißender Lieferketten erhöhen wir gleichzeitig die Versorgungssicherheit für alle Anwender der EFOY Brennstoffzellen-Serie", sagt Dr. Peter Podesser, CEO der SFC Energy AG.


Nach einer langen und heftigen Korrektur, performen die Wasserstoff-Aktien wieder. Enapter konnte durch eine erfolgreich abgeschlossene Kapitalerhöhung einen großen Schritt Richtung Massenproduktion vollziehen. Plug Power und SFC Energy besitzen beide ein starkes Momentum.


Der Autor

Stefan Feulner

Mehr als 20 Jahre Börsenerfahrung und ein breit gestreutes Netzwerk kann der gebürtige Franke vorweisen. Seine Leidenschaft gilt dem Analysieren verschiedenster Geschäftsmodelle und dem Durchleuchten neuer Trends.

Mehr zum Autor



Lexikon:

  1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.
  2. Kapitalerhöhung – Erhöhung des Eigenkapitals eines Unternehmens
  3. Wasserstoff – Technologie zur Nachrüstung von Diesel-Motoren für saubere Verbrennung und Senkung von Abgasemissionen

Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von André Will-Laudien vom 25.11.2021 | 04:44

Nel ASA, Enapter, PlugPower, Thyssen – Wasserstoff jetzt oder nie!

  • Wasserstoff
  • Technologie

Es klingt verrückt, aber wir sind in den Zeiten angekommen, wo Milliardäre soziale Plattformen befragen, ob sie einen Teil ihrer Aktien versilbern, um etwas Geld in die leeren Staatskassen zu spülen. Im Zeitalter der mächtigen Vermögensverschiebungen zu Gunsten der Aktienbesitzer ist das vielleicht legitim oder nett, wie es bisweilen in der Presse bezeichnet wird. Doch der Schein trügt. Hinter einer allgemein formulierten Frage, ob man Aktien verkaufen sollte, liegt das klare Kalkül der Schuldabwälzung, falls durch den angekündigten Verkauf ein größerer Kursschaden entsteht. Was dann passiert, ist eine selbsterfüllende Prophezeiung, mit einem kleinen Unterschied: Die Verkaufsabsicht wurde vorher durch eine öffentliche Abstimmung quasi legitimiert.

Zum Kommentar

Kommentar von Stefan Feulner vom 17.11.2021 | 05:10

ThyssenKrupp, Memiontec, Everfuel – Alles hängt zusammen

  • Wasser
  • Wasserstoff

Wenn man die Ergebnisse der Weltklimakonferenz Cop26 in Glasgow näher betrachtet, hat man das Gefühl, dass die Welt in Sachen Klimaschutz etwas näher zusammengerückt ist. Allerdings ist es 5 vor 12, das Ziel von 1,5 Grad Erderwärmung zu erreichen. Die Folgen für ein Scheitern sind dramatisch. So führt der Klimawandel zu weniger Wasser und schlechterer Wasserqualität. Weltweit haben aktuell 2,2 Milliarden Menschen keinen Zugang zu sicherem Trinkwasser. Der steigende Trend ist beängstigend.

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 12.11.2021 | 04:44

NEL, dynaCERT, Fuelcell Energy, PlugPower – Wie weit trägt die Wasserstoff-Welle?

  • Wasserstoff
  • Technologie

Um maximal 1,5 Grad Celsius soll die Durchschnittstemperatur auf der Erde in den nächsten Jahrzehnten höchstens steigen. Auf dieses Ziel hatten sich 190 Staaten bereits im Jahr 2015 in Paris geeinigt. Seitdem gab es vier weitere Weltklimakonferenzen. Die fünfte läuft im schottischen Glasgow und geht am 12. November zuende. Nicht nur die EU verschärft ihre Klimaziele – rund um den Globus dekarbonisieren immer mehr Länder ihre Wirtschaft. Regen Diskussionsanlass liefert dabei das Thema Wasserstoff. Hier stellt sich die Frage, wann es denn richtig los geht? Laut einer Analyse des Weltenergierats (WEC) haben mindestens 20 Länder, die für fast die Hälfte der globalen Wirtschaftsleistung stehen, bereits eine nationale Wasserstoffstrategie verabschiedet oder stehen zumindest kurz davor. Wir schauen auf bekannte Protagonisten.

Zum Kommentar