Menü

Aktuelle Interviews

Dirk Graszt, CEO, Clean Logistics SE

Dirk Graszt
CEO | Clean Logistics SE
Trettaustr.32, 21107 Hamburg (DE)

info@cleanlogistics.de

+49-4171-6791300

Interview Clean Logistics: Wasserstoff-Kampfansage an Daimler + Co.


Hans Hinkel, CEO/COO, BioTec CCI AG

Hans Hinkel
CEO/COO | BioTec CCI AG
Königsallee 6, 40212 Düsseldorf (D)

ir@biotec-cci.de

+49 211 540 666 51

BioTec CCI: „BioNTech zeigt, was bei vorbörslichen Beteiligungen möglich sein kann.“


Dr. Andreas Beyer, Geschäftsführer, Fonterelli GmbH & Co. KGaA

Dr. Andreas Beyer
Geschäftsführer | Fonterelli GmbH & Co. KGaA
Waldhornstr. 6, 80997 München (D)

info@fonterelli.de

+49 89 81 00 91 19

Dr. Andreas Beyer von Fonterelli: Wir haben Cashflows im Fokus!


26.07.2019 | 05:55

Tesla – Zweifel an Gewinn nehmen zu

  • Elektromobilität
  • Elektroauto
  • Strom
Bildquelle: pixabay.com

Die Tesla-Aktien brachen nach einem unerwartet starken Verlust ein und wen wundert es noch, ein weiterer großer Managementwechsel lässt Zweifel an der Zukunft des Elektroauto-Herstellers aufkommen. Trotz der Auslieferung einer Rekordzahl von Fahrzeugen im zweiten Quartal verlor Tesla 1,12 USD pro Aktie, ein größeres Defizit als von allen Analysten erwartet. Während CEO Elon Musk hofft, in den drei Monaten bis September einen Gewinn zu erwirtschaften, sagte er den Aktionären, dass er anderen Zielen Priorität einräumen werde.

Lesezeit: ca. 1 Minuten. | Autor: Mario Hose
ISIN: US88160R1014

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren


Dirk Harbecke, Executive Chairman, Rock Tech Lithium Inc.
"[...] 2020 sind die Würfel in der Automobilindustrie endgültig in Richtung Elektromobilität gefallen. [...]" Dirk Harbecke, Executive Chairman, Rock Tech Lithium Inc.

Zum Interview

 

Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor


Zweiter Abgang in 2019

Mitbegründer J.B. Straubel, der schon vor dem Eintritt von Musk vor 15 Jahren als CEO bei Tesla war, verlässt den Posten des Chief Technology Officer (CTO) und wird Berater. Die schwachen Ergebnisse und Straubels Abgang lassen Zweifel aufkommen, dass Tesla jemals wirtschaftlich erfolgreich damit sein wird, wenn es weiterhin Elektroautos baut und verkauft. Im Januar dieses Jahres ist Chief Financial Officer (CFO) Deepak Ahuja bereits ausgeschieden.

Erfolgreiches Verlustmodell

Während Tesla in der zweiten Hälfte des vergangenen Jahres Gewinne erzielte, war 2019 turbulent. Die katastrophalen ersten drei Monate der Auslieferungen führten im zweiten Quartal zu einem Anstieg. Die Nachfrage wurde durch das margenschwächere Modell 3 getrieben, das in den USA anstieg und mit dem Verkauf in China und Europa begann.

Die Rohertragsmarge von Tesla im Automobilbereich sank im zweiten Quartal auf 18,9%, nach 20,6% im Vorjahreszeitraum. Aber wenn damit nicht ausreichend Geld zu verdienen ist, dann wird es über kurz oder lang massive wirtschaftliche Probleme geben.

Wer einmal lügt…

In einem Brief an die Aktionäre sagte Musk, dass er weiterhin ein positives Ergebnis für das dritte Quartal anstrebe, sich aber darauf konzentrieren werde, mehr Autos zu liefern, die Kapazität zu erweitern und Liquidität zu generieren. Auf der Telefonkonferenz mit Analysten sagte der CEO, dass er erwartet, "in diesem Quartal wahrscheinlich etwa ausgeglichen und im nächsten Quartal profitabel zu sein.“


Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor



Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von Carsten Mainitz vom 08.10.2021 | 05:08

Central African Gold, Varta, Standard Lithium – Einsteigen oder Austeigen?

  • Elektromobilität
  • Rohstoffe
  • Kobalt
  • Lithium

Die Elektromobilität ist auf dem Vormarsch. Das Wachstum gewinnt, beflügelt durch die massive Unterstützung der Politik, immer mehr an Dynamik. Für Erneuerbare-Energieanlagen, Speicher und Netze werden immer größere Mengen verschiedener Rohstoffe und kritischer Metalle benötigt. Kupfer, Zink, Nickel, Kobalt oder Lithium gewinnen enorm an Bedeutung. Oft dominiert China dabei das weltweite Angebot. Die nachfolgenden Gesellschaften sind ganz unterschiedlich mit dem Megatrend Elektromobilität verbunden. Was sie vereint, ist die Chance auf Wachstum. Wer hat die Nase vorn?

Zum Kommentar

Kommentar von Stefan Feulner vom 08.09.2021 | 05:10

BYD, Aspermont, Salzgitter AG – Extremer Nachfrageschub

  • Elektromobilität
  • Zukunftsmodelle

Die bessere Stimmung in der Wirtschaft und die auflebende Konjunktur bescherten Unternehmen im zweiten Quartal Rekordergebnisse. Allen voran glänzen Elektroautobauer mit deutlich steigenden Absatzzahlen. Allein im Juni kletterte die Zahl der Neuzulassungen in Deutschland um 311% verglichen mit dem Vorjahresmonat. Dabei steht der Wechsel vom Verbrennungsmotor zum Elektroautomobil erst am Anfang. Der Anteil der mit Batterie betriebenen Fahrzeuge beträgt auf deutschen Straßen gerade einmal 12%.

Zum Kommentar

Kommentar von Carsten Mainitz vom 30.08.2021 | 05:08

Central African Gold, Nordex, Varta – Performer für die zweite Jahreshälfte!

  • Rohstoffe
  • Emissionszertifikate
  • Elektromobilität

Klima und Energiewende sind mehr als nur als Schlagwörter. Sie betreffen uns alle in einem immer stärkeren Ausmaß. Die Gewinnung grüner Energie und die aktuell auch politisch favorisierte Verbreitung der Elektromobilität, stellen nicht unerhebliche Anforderungen an die Verfügbarkeit von Rohstoffen, die ausreichende Produktion von grüner Energie und das Vorhandensein einer flächendeckenden Infrastruktur. Als Lenkungsmechanismen nutzen Staaten umfangreiche Fördermaßnahmen. Ein Markt für Emissionszertifikate schafft ebenso Anreize. Wichtig ist auch die Entwicklung immer strengerer ESG-Standards im Investmentbereich im Auge zu behalten. Unternehmen, die hier ihre Hausaufgaben nicht machen, werden über kurz oder lang das Nachsehen haben. Diese drei Gesellschaften besitzen das Potenzial durch den Energiewandel zu profitieren. Wer macht das Rennen?

Zum Kommentar