Menü

Aktuelle Interviews

Heye Daun, President und CEO, Osino Resources Corp.

Heye Daun
President und CEO | Osino Resources Corp.
Suite 810 – 789 West Pender Street, V6C 1H2 Vancouver (CAN)

jbecker@osinoresources.com

+1 (604) 785 0850

Interview Osino Resources: “Der Markt hat noch nicht erkannt, wie schnell wir Twin Hills voranbringen“


Bradley Rourke, President, CEO und Director, Scottie Resources Corp.

Bradley Rourke
President, CEO und Director | Scottie Resources Corp.
905 - 1111 West Hastings Street, V6E 2J3 Vancouver (CAN)

info@scottieresources.com

+1 250-877-9902

Interview Scottie Resources: Spannende Story im Goldenen Dreieck


Jerre Foo, Corporate Development Executive, Silkroad Nickel

Jerre Foo
Corporate Development Executive | Silkroad Nickel
50 Armenian Street #03-04, 179938 Singapore (SGP)

enquiries@silkroadnickel.com

+65 6327 8971

Interview Silkroad Nickel: „Die Weichen für dynamisches Gewinnwachstum sind gestellt“


01.09.2020 | 05:50

TUI, SolGold und Klöckner & Co - Neuentdeckung mit Vorwarnung

  • Turnaround
Bildquelle: pixabay.com

Nachrichten machen Kurse. Umso mehr, wenn nach einer längeren Durststrecke positive Neuigkeiten, den Turnaround eines Unternehmens einleiten, schießen die Kurse oft innerhalb kürzester Zeit in die Höhe. Manchmal sind auch Phasen spannend, in denen der Markt Unternehmen wiederentdeckt, die lange ignoriert oder schlichtweg falsch bewertet wurden. Und wie schon der Berliner Bankier Carl Fürstenberg sagte: „Im Unterschied zur Straßenbahn wird an der Börse zum Ein- und Aussteigen nicht geklingelt.“ Wir klingeln dreimal für Sie.

Lesezeit: ca. 2 Minuten. Autor: Carsten Mainitz

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren


 

Der Autor

Carsten Mainitz

Der gebürtige Rheinland-Pfälzer ist seit mehr als 25 Jahren leidenschaftlicher Börsianer. Nach seinem BWL-Studium in Mannheim arbeitete er als Journalist, im Equity Sales und viele Jahre im Aktienresearch.

Mehr zum Autor


TUI AG – Startschuss für Kurserholung gefallen

Den Reisekonzern TUI hat die Corona-Krise schwer gebeutelt. Kaum verwunderlich, dass die Aktie rund 60% gegenüber dem Vorjahreszeitpunkt verloren hat. Nun deutet sich eine Erholung an. Binnen einer Woche legten die Anteilscheine um 10% zu, innerhalb eines Monats waren es immerhin 5%.

Die Erholung steht eindeutig im Zusammenhang mit der Sicherstellung eines ausreichenden finanziellen Polsters, um die Krise zu überstehen. Mitte August einigte sich der Konzern mit der deutschen Bundesregierung auf ein zusätzliches Stabilisierungspaket in Höhe von 1,2 Mrd. EUR. Dieses Paket ist an eine Reihe von Bedingungen geknüpft, die bis zum 30. September erfüllt sein müssen. Bereits im April hatte die KfW TUI mit 1,8 Mrd. EUR gestützt.

Vergangene Woche veröffentlichte die Gesellschaft die Meldung, eine Kapitalerhöhung durchführen zu wollen. Der TUI-Chef bekräftigte dies gestern: „Wir müssen an der Bilanz etwas machen, das schauen wir uns an". Mit entsprechendem Newsflow sollte die TUI-Aktie nun Ihren Boden gefunden haben. Der Startschuss für eine sich fortsetzende Erholung ist gefallen.

Klöckner & Co SE – Das Zauberwort heißt Digitalisierung

Klöckner & Co hat im ersten Halbjahr erwartungsgemäß Verluste geschrieben. Die Aktie hat sich seit den Corona-Tiefs ungefähr verdoppelt und ging gestern mit 5,15 EUR aus dem Xetra-Handel. Der SDAX-Konzern ist weltweit einer der größten produzentenunabhängigen Stahl- und Metalldistributoren und eines der führenden Stahl-Service-Center-Unternehmen.

Die Aktie wird aber noch von zu vielen Investoren in die falsche Schublade gesteckt. Denn als Vorreiter der digitalen Transformation in der Stahlindustrie ist die Gesellschaft auf gutem Wege, die Liefer- und Leistungsketten durchgängig zu digitalisieren und die unabhängige Industrieplattform XOM Materials zur dominierenden vertikalen Plattform nicht nur für die Stahl- und Metallbranche auszubauen sondern auch für benachbarte Industrien. Die Analysten der Deutsche Bank formulieren ein Kursziel in Höhe von 6,70 EUR.

SolGold – es ist nicht nur Gold, was glänzt

SolGold konzentriert sich auf die Entdeckung und Entwicklung von Kupfer-Gold-Projekten mit Weltklasse-Niveau in Ecuador. Seit 2012 ist die Gesellschaft im Land aktiv und fokussiert den ecuadorianischen Abschnitt des reichsten Kupfer-Gold-Gürtels der Welt, den Anden-Kupfergürtel.

Das Flagschiff-Projekt von SolGold ist Alpala im Norden des Landes (Besitzanteil SolGold: 85%). Alpala verfügt es über eine Ressource von 21,7 Mio. Unzen Gold, 9,9 Mio. Tonnen Kupfer und 92,2 Mio. Unzen Silber. Laut einer aktuellen Studie (PEA) liegt der Wert des Projekts (NPV) bei 4,4 Mrd. USD, nach Kapitalerschließungskosten von 2,7 Mrd. USD, einem IRR von 25,9% und einer Amortisationsdauer von 4 Jahren. Die Lebensdauer der Mine wird auf 55 Jahre prognostiziert. Diese schon an sich beeindruckenden Werte sind auf der Grundlage eines Goldpreises von 1.300,00 USD/Unze berechnet. Jedoch notiert das Edelmetall aktuell 50% höher. Auch Kupfer hat in den letzten Monaten stark an Wert zugelegt. Dem Industriemetall wird angesichts der starken Nachfrage aus dem Bereich der Elektromobilität eine rosige Zukunft vorhergesagt.

Derzeit ist SolGold mit rund 650 Mio. USD bewertet - neben Alpala umfasst das Konzernvermögen weitere 13 Projekte. Es ist nur eine Frage der Zeit, wann sich diese Bewertungsdiskrepanz auflöst.


Der Autor

Carsten Mainitz

Der gebürtige Rheinland-Pfälzer ist seit mehr als 25 Jahren leidenschaftlicher Börsianer. Nach seinem BWL-Studium in Mannheim arbeitete er als Journalist, im Equity Sales und viele Jahre im Aktienresearch.

Mehr zum Autor



Lexikon:

  1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.
  2. Bank – Das Kreditwesengesetz (KWG) regelt in Deutschland die erlaubten Geschäfte einer Bank.
  3. Kapitalerhöhung – Erhöhung des Eigenkapitals eines Unternehmens

Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von Carsten Mainitz vom 13.05.2021 | 05:08

Steinhoff, Sierra Growth, Vantage Towers – Don´t sell in May

  • Gold
  • Investments
  • Turnaround

Aufwärts. In diese Richtung sollten sich die Aktien der genannten Gesellschaften bewegen, auch schon kurzfristig. Das breit gefächerte Menü an Opportunitäten hält für jeden Gusto etwas bereit: der noch wenig beachtete „Infrastruktur-Titel“ Vantage Towers ist einer der führenden Funkmastbetreiber Europas, dem Analysten noch einiges zutrauen. Bei dem Dauer-Restrukturierungsfall und Pennystock Steinhoff scheint der Knoten endlich zu platzen und à propos "Platzen" – mit neuen Projektfortschritten könnte bei der Explorationsgesellschaft Sierra Growth quasi über Nacht die Post abgehen.

Zum Kommentar

Kommentar von Stefan Feulner vom 26.04.2021 | 04:50

Daimler, Osino Resources, JinkSolar – Diese Aktien sollten Sie jetzt haben!

  • Turnaround

Die Geldschleusen sind weiterhin geöffnet. Der Leitzins bleibt bei null Prozent und die Anleihekäufe werden bis auf weiteres fortgesetzt. Damit setzt die EZB, genau wie die US-amerikanische Notenbank FED weiter auf eine ultralockere Geldpolitik. Ein gutes Zeichen für Wachstumstitel aus den Branchen wie Wasserstoff, Brennstoffzellen oder Elektromobilität, die nach einer stärkeren Korrektur wieder nach oben drehen könnten. Allerdings auch ein Warnzeichen hinsichtlich der Inflation, denn von diesem Thema wollen die Währungshüter bis jetzt noch nichts wissen.

Zum Kommentar

Kommentar von Stefan Feulner vom 15.04.2021 | 05:10

Nordex, Silver Viper, Nikola – Vorsicht, Turnaround-Potenzial!

  • Turnaround

Antizyklisches Handeln erfordert Mut, bietet allerdings auch die größten Renditechancen. Neben Einzelaktien, die nach einer mehrmonatigen Korrektur wieder attraktiv erscheinen, bestehen am Gold- und Silbermarkt aktuell gute Einstiegschancen, um am langfristigen Anstieg zu profitieren. Neben dem Investment in physisches Gold und Silber lohnt sich im Moment der Einstieg in attraktive Minenaktien. Diese versprechen bei einem Comeback des Edelmetallmarktes überproportionale Kursgewinne.

Zum Kommentar