Menü schließen




31.08.2020 | 05:50

Varta, Saturn Oil & Gas, Plug Power – für jeden Geschmack etwas

  • Energie
Bildquelle: pixabay.com

„Die Geschmäcker sind verschieden“ - das trifft auf viele Bereiche des Lebens zu. In Bezug auf Geldanlage und Investments existiert eine riesige Bandbreite von Investmentmethoden und Anlagestrategien. Aktien, die neue Hochstände erklimmen, liefern in der Charttechnik Kaufsignale und machen weiter steigende Kurse wahrscheinlich. Dann ist da noch die breite Masse an Titeln, die konsolidieren und wieder durch gute Unternehmensentwicklungen wachgeküsst werden müssen und sich dann wieder an das Erklimmen neuer Allzeithochs machen. Hier sind drei Aktien für alle Geschmäcker.

Lesezeit: ca. 2 Min. | Autor: Carsten Mainitz
ISIN: DE000A0TGJ55 , US72919P2020 , CA80412L1076

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren

Inhaltsverzeichnis:


    VARTA AG – Neues Allzeithoch

    Der Batteriehersteller Varta profitiert von der Nachfrage aus der Elektroautoindustrie und anderen Branchen. Erst Mitte August hatte das baden-württembergische Vorzeigeunternehmen aus Ellwangen den Ausblick für das laufende Geschäftsjahr bei der Veröffentlichung der Halbjahreszahlen erhöht.

    Die Aktie markierte in den letzten Tagen ein neues Allzeithoch. Charttechnisch ist nun für den Kurs der Weg frei nach oben. Die jüngsten Insider-Verkäufe eines Aufsichtsrats scheinen die Marktteilnehmer nicht als negatives Signal wahrzunehmen. Schließlich handelt es sich um Aktien aus einem Mitarbeiterbeteiligungsprogramm, welches im Zusammenhang mit dem Börsengang stand.

    Varta ging Mitte Oktober 2017 mit einem Kurs von 17,50 EUR an die Börse. Und bekanntlich ist an Gewinnmitnahmen noch niemand gestorben.

    Plug Power Inc – Rezeptur für weiter steigende Kurse vorhanden

    Plug Power entwickelt und fertigt Brennstoffzellen für Anwendungen in der Elektromobilität, den Betrieb von Flurfördergerät und den stationären Einsatz in Notstromanlagen.

    Das US-Unternehmen, welches Branchengrößen wie Amazon und Walmart als Kunden vorweisen kann, hat den Anspruch als Innovationsführer den Paradigmenwechsel zu mehr Nachhaltigkeit zu prägen. Plug Power weist nach 20 Jahren am Markt eine beeindruckende Bilanz als der der größte Abnehmer von flüssigem Wasserstoff aus, zudem hat die Gesellschaft mehr Wasserstofftankstellen gebaut als jedes andere Unternehmen in der Welt.

    Dass Anleger dem Unternehmen viel zutrauen, sieht man an der Aktienkursperformance, die eine Vervierfachung der Anteilscheine seit Jahresbeginn zeigt. Analysten sehen dennoch weiteres Kurspotenzial.

    Saturn Oil & Gas Inc. – antizyklisches Investment mit ESG-Expertise – wann kommt die Akquisition?

    Der kanadische Ölproduzent Saturn Oil & Gas notiert mit 0,07 EUR deutlich unter den 0,19 EUR die noch vor rund 2 Jahren für den Titel bezahlt wurden. Das gedrückte Ölpreisniveau kann aber nur vordergründlich als Erklärung dienen. Schließlich ist die Gesellschaft mit extrem niedrigen Produktionskosten von 13,32 CAD je Barrel Öl Kostenführer in Kanada. Im abgelaufenen Geschäftsjahr arbeitete die Gesellschaft profitabel und bereits auch schon im ersten Quartal 2020.

    Die aktuelle Marksituation mit gedrückten Ölpreisen wird viele Wettbewerber mit hoher Verschuldung zu Zwangsverkäufen, sog. Firesales, zwingen. Das Management hat kommuniziert, dass es auf solche Schnäppchen warte – genauso wie die Anleger. Eine Erfolgsmeldung würde die Papiere bestimmt beflügeln. Vorausschauende Investoren sollten darüber nachdenken, sich ein paar Anteilscheine ins Depot zu legen. Die Analysten von GBC sehen das Kursziel je Aktie bei 0,21 EUR.

    Während andere Branchenplayer Kopfschmerzen bei dem Thema ESG (Environmental, Social, Governance bzw. Umwelt, Soziales und Unternehmensführung) bekommen, da die Implementierung zeit- und kostenintensiv ist und viel Know-how erfordert, hat Saturn Oil & Gas dieses Thema schon längst pro-aktiv mit der Ernennung von Jim Payne in das Bord vollzogen. Payne ist CEO der kanadischen dynaCERT Inc. Die Gesellschaft hat sich auf die Bereitstellung von Technologien zur Reduzierung von Kohlenstoffemissionen auf dem globalen Markt spezialisiert.


    Interessenskonflikt

    Gemäß §85 WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH (nachfolgend „Relevante Personen“) ggf. künftig Aktien oder andere Finanzinstrumente der genannten Unternehmen halten oder auf steigende oder fallende Kurse setzen werden und somit ggf. künftig ein Interessenskonflikt entstehen kann. Die Relevanten Personen behalten sich dabei vor, jederzeit Aktien oder andere Finanzinstrumente des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können (nachfolgend jeweils als „Transaktion“ bezeichnet). Transaktionen können dabei unter Umständen den jeweiligen Kurs der Aktien oder der sonstigen Finanzinstrumente des Unternehmens beeinflussen.

    Die Apaton Finance GmbH behält sich im Übrigen vor, künftig entgeltliche Auftragsbeziehungen mit dem Unternehmen oder mit Dritten in Bezug auf Berichte zu dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird einzugehen. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die Apaton Finance GmbH für Veröffentlichungen zu Unternehmen nutzt.

    Risikohinweis

    Die Apaton Finance GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Interviews, Zusammenfassungen, Nachrichten u. ä. auf www.kapitalerhoehungen.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine Handlungsaufforderung oder Empfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Inhalte ersetzen keine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder sonstigen Finanzinstrumente noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von solchen dar.

    Bei den Inhalten handelt es sich ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um journalistische oder werbliche Texte. Leser oder Nutzer, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der Apaton Finance GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers oder Nutzers.

    Der Erwerb von Finanzinstrumenten birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der Apaton Finance GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird keinerlei Haftung für Vermögensschäden oder eine inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Inhalte übernommen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen.


    Der Autor

    Carsten Mainitz

    Der gebürtige Rheinland-Pfälzer ist seit mehr als 25 Jahren leidenschaftlicher Börsianer. Nach seinem BWL-Studium in Mannheim arbeitete er als Journalist, im Equity Sales und viele Jahre im Aktienresearch.

    Mehr zum Autor



    Lexikon:

    1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.
    2. Börsengang – Der Hauptzweck eines Börsenganges ist die Eigenkapitalbeschaffung, häufig die größte Eigenkapitalaufnahme in der Unternehmensgeschichte.
    3. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.
    4. Wasserstoff – Technologie zur Nachrüstung von Diesel-Motoren für saubere Verbrennung und Senkung von Abgasemissionen

    Weitere Kommentare zum Thema:

    Kommentar von Juliane Zielonka vom 12.08.2022 | 05:23

    Almonty Industries, K+S, E.ON Aktie - Diese Unternehmen profitieren von der Energiewende

    • Seltene Metalle
    • Solar
    • Energie
    • Düngemittel

    Die Lage an den Energiemärkten bleibt angespannt. Der deutsche Wirtschaftsminister erhielt eine Absage aus Katar. Alternativen sind dringend gefragt, wie z.B. Solar und Windkraft. Almonty Industries ist für die Materialbeschaffung dieser Energien gut aufgestellt. Der weltweit führende Anbieter von Wolfram kann zum entscheidenden Player im Markt um die Jagd nach Rohstoffen werden. Die steigenden Preise kommen ihm dabei zu Gute. Die veränderten Preise spielen wiederum Düngemittelproduzent K+S in die Hände. Höhere Durchschnittspreise in beiden Kundensegmenten kompensierten gestiegene Kosten. In Westeuropa gingen die Preise aufgrund von Nachfragen zurück, was dazu führte, dass der Absatz in Ost- und Nordeuropa gestiegen ist. Energienetzbetreiber E.ON warnte schon bei Veröffentlichung der letzten Jahresergebnisse im März vor "Bewertungsrisiken für Investitionen" und überrascht nun mit aktuellen Ergebnissen.

    Zum Kommentar

    Kommentar von André Will-Laudien vom 10.08.2022 | 04:44

    Öl wird auch in 100 Jahren noch gebraucht! Mit diesen Aktien volltanken: Shell, BP, Saturn Oil + Gas, BASF

    • Öl und Gas
    • Energie
    • Chemie

    Mit Blick auf die künftige Energieversorgung bleiben gerade in Europa große Fragezeichen zurück. Denn die Abhängigkeit zu Russland ist historisch und die künftige Beziehung zum größten Rohstoffbesitzer in unseren Breiten wird aus europäischer Sicht wohl eher frostig. Die EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen präsentierte unlängst einen Plan, um sich von fossilen Brennstoffen aus Russland zu lösen und gleichzeitig die Energiewende zu beschleunigen. Um gänzlich autark zu werden, müsste die Europäische Union aber bis zum Jahr 2030 nahezu 300 Mrd. EUR in Infrastruktur und Energie-Lieferbeziehungen investieren. Unterdessen gibt es heimliche Gewinner dieser Zwickmühle, die sich im aktuellen Umfeld gerade eine goldene Nase verdienen.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Juliane Zielonka vom 14.07.2022 | 05:33

    KLEOS Space, BYD und Alibaba: Staaten schützen oder vorm Staat schützen?

    • Weltraum
    • Energie
    • China
    • Versorgungssicherheit

    US-Dollar und Euro haben Parität erlangt. Welche Branchen und Länder bieten jetzt noch Wachstumschancen? Ein Blick ins Industrie-Boomland China zeigt, dass dortige Investments nach wie vor mit erhöhtem Risiko einhergehen. Lohnen sich BYD und Alibaba nach wie vor? Ein bekannter US-Amerikaner hat es geschafft, durch ein bloßes Gerücht den Wert des Elektromobil-Unternehmens nach unten rauschen zu lassen. Und im All treibt sich nicht nur Elon Musk herum, auch von dort hat Sicherheit oberste Priorität, wie KLEOS Space beweist. Ein neuer CFO ist mit an Bord.

    Zum Kommentar