Menü

Aktuelle Interviews

Nick Mather, CEO, SolGold PLC

Nick Mather
CEO | SolGold PLC
1 King Street, EC2V 8AU London (GB)

emichael@solgold.com.au

+44 20 3823 2125

Nick Mather, CEO von SolGold, über den Aufbau eines großen Gold- und Kupferbergbauunternehmens


Jared Scharf, CEO, Desert Gold Ventures Inc.

Jared Scharf
CEO | Desert Gold Ventures Inc.
4770 72nd St, V4K 3N3 Delta (CAN)

jared.scharf@desertgold.ca

Jared Scharf, CEO von Desert Gold Ventures, über Westafrika und sein Potenzial


Stephan Dorfmeister, Finanzressort, Deep Nature Project GmbH

Stephan Dorfmeister
Finanzressort | Deep Nature Project GmbH
Untere Hauptstraße 168, 7122 Gols (AT)

office@deep-nature.at

+43 681 10139055

Deep Nature Project GmbH setzt wie Aurora Cannabis und Canopy Growth auf Wertschöpfung


02.09.2019 | 05:50

Ballard Power, NEL, Saturn Oil & Gas – wo wird Geld verdient?

  • Mobilität

Mobilität ist das Thema der Zukunft und damit einher auch die Frage der Energieversorgung. Neben dem Verbrennungsmotor werden zukünftig auch Elektromotoren und Hybridlösungen in der Logistik für Menschen und Waren eingesetzt werden. Im Wandel der Zeit investieren langfristig orientierte Investoren in Innovationen mit der Hoffnung auf einen Durchbruch und lassen bei den Bewertungen der Unternehmen ihrer Fantasie nicht selten freien Lauf.

Lesezeit: ca. 2 Minuten. Autor: Mario Hose


 

Umsätze runter und Verluste rauf

Ballard Power Systems Inc. aus Kanada ist im Bereich der Entwicklung und Herstellung von Brennstoffzellen tätig. Das Unternehmen hat in den ersten sechs Monaten dieses Jahres Umsätze in Höhe von 39,7 Mio. USD erzielt und somit deutlich weniger, als im Vorjahreszeitraum mit 46,5 Mio. USD.

Unterm Strich hat das Ballard Power Verluste in Höhe von 19,0 Mio. USD erzielt und damit mehr, als die Verluste im Vorjahr von 9,8 Mio. USD. Die Aktie von Ballard notierte am Freitag an der Heimatbörse in Toronto bei 6,00 CAD und wies einen Börsenwert von rund 953 Mio. EUR vor.

Verluste mehr als verdoppelt

NEL ASA aus Norwegen ist auf die Entwicklung und Herstellung von Anlagen zur Produktion von Wasserstoff fokussiert. Zudem rüstet das Unternehmen Wasserstoff-Tankstellen mit der Technologie des Unternehmens aus. Auch NEL hat kürzlich die Bücher geöffnet und ebenfalls einen Umsatzrückgang in den ersten beiden Quartalen im Vergleich zum Vorjahr verkündet und zwar von 24,8 Mio. EUR auf 24,5 Mio. EUR.

Darüber hinaus haben sich die Verluste im Vergleich zu den ersten sechs Monaten in 2018 von 6,9 Mio. EUR auf 14,4 Mio. EUR in 2019 mehr als verdoppelt. Die Marktkapitalisierung von NEL beträgt bei einem Aktienkurs von 0,69 EUR circa 822 Mio. EUR.

Umsätze, Gewinne und Marge steigen

Als Erdöl-Produzent ist Saturn Oil & Gas Inc. aus Kanada auf den Erwerb von Erdöl-Lizenzen fokussiert und entwickelt anschließend die Gebiete. Das Unternehmen ist auf die westliche Region in Saskatchewan fokussiert und hat in den ersten sechs Monaten dieses Jahr durchschnittlich 834 Barrel Erdöl pro Tag gefördert. Das Wachstumsunternehmen konnte in den ersten beiden Quartalen dieses Jahres den Umsatz von 2,2 Mio. CAD aus 2018 auf 10,0 Mio. CAD steigern.

Besonders interessant ist in diesem Zusammenhang auch der Anstieg der Gewinnmarge. Laut Halbjahresbericht ist der Gewinn von Saturn von 0,3 Mio. CAD auf 2,8 Mio. CAD angestiegen. Saturn kann derzeit bei einem Aktienkurs von 0,14 CAD einen Börsenwert von circa 23 Mio. EUR vorweisen.

Bewertungsdiskrepanz zwischen Erdöl und Wasserstoff

Saturn ist gemäß Marktkapitalisierung momentan im Vergleich das günstigste im Bunde. Während das Unternehmen eine Gewinnmarge von 28% des Umsatzes vorweisen kann, verbrennen Ballard Power und NEL momentan fleißig Geld. Investoren mit Vorstellungskraft scheint das gegenwärtig nicht zu stören, denn letztlich sind es sie, die den Wert von Ballard und NEL trotz operativer Verluste durch die Aktienkäufe steigern.

Der Wasserstoff-Markt ist noch in der frühen Phase der Entwicklung und der Erdöl-Markt ist der größte Rohstoff-Markt der Welt. Saturn sorgt mit seiner Produktion erfolgreich für zusätzliches Angebot am Erdöl-Markt und verdient damit richtig Geld. Wer das Risiko scheut, kauft Gewinnmarge.


Lexikon:

  1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.
  2. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.
  3. Wasserstoff – Technologie zur Nachrüstung von Diesel-Motoren für saubere Verbrennung und Senkung von Abgasemissionen
  4. Erdöl – Fossiler Energieträger, welcher als ein Gemisch aus Kohlenwasserstoffen in der Erdkruste vorkommt.

Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar vom 13.04.2020 | 10:42

BMW, Daimler, Volkswagen und dynaCERT - die saubersten Diesel aller Zeiten

  • Mobilität

In einem jüngsten Fahrzeugtest wurden die Modelle BMW 520d, Mercedes-Benz GLE 350 und VW Golf 2.0 TDI im Stadtverkehr, auf der Landstraße und Autobahn von Experten unter die Lupe genommen. Die Zeitschrift ‚Auto, Motor und Sport‘ und der britische Prüfspezialist Emissions Analytics haben den Ausstoß von Stickoxid (NOx) im Straßenverkehr unter realen Einflüssen getestet und die Ergebnisse sind überraschend gut. Die Vorteile der Elektromobilität schwinden.

Zum Kommentar

Kommentar vom 01.04.2020 | 09:52

Daimler, dynaCERT, Tesla, Volkswagen - Elektromobilität droht Rückschlag

  • Mobilität

Die Welt steht still. Es rollen nur noch wenige Fahrzeuge auf den deutschen Straßen. Lkw versorgen die Supermärkte mit Lebensmittel und wer kann, nimmt seinen eigenen Wagen für Besorgungen oder für den Arbeitsweg, um die Ansteckungsgefahr von öffentlichen Verkehrsmitteln zu meiden. Die meisten Menschen verbringen aber momentan die meiste Zeit daheim oder im Homeoffice, wie es neuerdings heißt. Die spannende Frage dieser Tage ist: wann kann es endlich wieder mit der alten Normalität losgehen? Aber es herrscht auch enorme Verunsicherung über die persönliche wirtschaftliche Situation. Schafft es das eigene Unternehmen oder der Arbeitgeber zu überleben? Das Bedürfnis in so einer Situation einen Neuwagen anzuschaffen dürfte gegen Null gehen.

Zum Kommentar

Kommentar vom 24.03.2020 | 05:50

Daimler, dynaCERT, Tesla - wer hat die beste Mobility Aktie?

  • Mobilität

Die Corona-Krise ist allgegenwärtig. Die Diskussionen um CO2-Ausstoß und Klimaziele sind der Pandemie gewichen. Die Straßen sind leer und die Bevölkerung bleibt zuhause. Die Menschen rund um den Globus machen eine Pause - besser gesagt: sie sind aufgefordert eine Zwangspause einzulegen und soziale Kontakte zu meiden. Für die Wirtschaft ist der Zustand der Entschleunigung und des Stillstands eine maximale Belastungsprobe. Bänder stehen still. Die Zulieferung klemmt. Die fertigen Produkte finden keinen Kunden und die Gehälter müssen weiterbezahlt werden. Der deutsche Staat will schnell helfen und bietet Förderprogramme wie Kurzarbeit an. Der Staat verteilt im Grunde Steuergelder, die früher oder später erwirtschaftet werden müssen.

Zum Kommentar