Menü

Aktuelle Interviews

Matthew Salthouse, CEO, Kainantu Resources

Matthew Salthouse
CEO | Kainantu Resources
3 Phillip Street #19-01 Royal Group Building, 048693 Singapore (SGP)

info@krl.com.sg

+65 6920 2020

Interview Kainantu Resources: „Wir haben den Schlüssel zu Wachstum im asiatisch-pazifischen Raum“


Justin Reid, President und CEO, Troilus

Justin Reid
President und CEO | Troilus
36 Lombard Street, Floor 4, M5C 2X3 Toronto, Ontario (CAN)

info@troilusgold.com

+1 (647) 276-0050

Interview Troilus Gold: „Wir sind überzeugt, dass Troilus mehr als nur eine Mine ist“


John Jeffrey, CEO, Saturn Oil + Gas Inc.

John Jeffrey
CEO | Saturn Oil + Gas Inc.
Suite 1000 - 207 9 Ave SW, T2P 1K3 Calgary (CAN)

info@saturnoil.com

+1-587-392-7900

Saturn Oil + Gas CEO John Jeffrey: 'Die Akquisition hat die Förderung um 2.000% erhöht'


02.09.2019 | 05:50

Ballard Power, NEL, Saturn Oil & Gas – wo wird Geld verdient?

  • Mobilität
Bildquelle: pixabay.com

Mobilität ist das Thema der Zukunft und damit einher auch die Frage der Energieversorgung. Neben dem Verbrennungsmotor werden zukünftig auch Elektromotoren und Hybridlösungen in der Logistik für Menschen und Waren eingesetzt werden. Im Wandel der Zeit investieren langfristig orientierte Investoren in Innovationen mit der Hoffnung auf einen Durchbruch und lassen bei den Bewertungen der Unternehmen ihrer Fantasie nicht selten freien Lauf.

Lesezeit: ca. 2 Minuten. | Autor: Mario Hose
ISIN: NO0010081235

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren


 

Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor


Umsätze runter und Verluste rauf

Ballard Power Systems Inc. aus Kanada ist im Bereich der Entwicklung und Herstellung von Brennstoffzellen tätig. Das Unternehmen hat in den ersten sechs Monaten dieses Jahres Umsätze in Höhe von 39,7 Mio. USD erzielt und somit deutlich weniger, als im Vorjahreszeitraum mit 46,5 Mio. USD.

Unterm Strich hat das Ballard Power Verluste in Höhe von 19,0 Mio. USD erzielt und damit mehr, als die Verluste im Vorjahr von 9,8 Mio. USD. Die Aktie von Ballard notierte am Freitag an der Heimatbörse in Toronto bei 6,00 CAD und wies einen Börsenwert von rund 953 Mio. EUR vor.

Verluste mehr als verdoppelt

NEL ASA aus Norwegen ist auf die Entwicklung und Herstellung von Anlagen zur Produktion von Wasserstoff fokussiert. Zudem rüstet das Unternehmen Wasserstoff-Tankstellen mit der Technologie des Unternehmens aus. Auch NEL hat kürzlich die Bücher geöffnet und ebenfalls einen Umsatzrückgang in den ersten beiden Quartalen im Vergleich zum Vorjahr verkündet und zwar von 24,8 Mio. EUR auf 24,5 Mio. EUR.

Darüber hinaus haben sich die Verluste im Vergleich zu den ersten sechs Monaten in 2018 von 6,9 Mio. EUR auf 14,4 Mio. EUR in 2019 mehr als verdoppelt. Die Marktkapitalisierung von NEL beträgt bei einem Aktienkurs von 0,69 EUR circa 822 Mio. EUR.

Umsätze, Gewinne und Marge steigen

Als Erdöl-Produzent ist Saturn Oil & Gas Inc. aus Kanada auf den Erwerb von Erdöl-Lizenzen fokussiert und entwickelt anschließend die Gebiete. Das Unternehmen ist auf die westliche Region in Saskatchewan fokussiert und hat in den ersten sechs Monaten dieses Jahr durchschnittlich 834 Barrel Erdöl pro Tag gefördert. Das Wachstumsunternehmen konnte in den ersten beiden Quartalen dieses Jahres den Umsatz von 2,2 Mio. CAD aus 2018 auf 10,0 Mio. CAD steigern.

Besonders interessant ist in diesem Zusammenhang auch der Anstieg der Gewinnmarge. Laut Halbjahresbericht ist der Gewinn von Saturn von 0,3 Mio. CAD auf 2,8 Mio. CAD angestiegen. Saturn kann derzeit bei einem Aktienkurs von 0,14 CAD einen Börsenwert von circa 23 Mio. EUR vorweisen.

Bewertungsdiskrepanz zwischen Erdöl und Wasserstoff

Saturn ist gemäß Marktkapitalisierung momentan im Vergleich das günstigste im Bunde. Während das Unternehmen eine Gewinnmarge von 28% des Umsatzes vorweisen kann, verbrennen Ballard Power und NEL momentan fleißig Geld. Investoren mit Vorstellungskraft scheint das gegenwärtig nicht zu stören, denn letztlich sind es sie, die den Wert von Ballard und NEL trotz operativer Verluste durch die Aktienkäufe steigern.

Der Wasserstoff-Markt ist noch in der frühen Phase der Entwicklung und der Erdöl-Markt ist der größte Rohstoff-Markt der Welt. Saturn sorgt mit seiner Produktion erfolgreich für zusätzliches Angebot am Erdöl-Markt und verdient damit richtig Geld. Wer das Risiko scheut, kauft Gewinnmarge.


Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor



Lexikon:

  1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.
  2. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.
  3. Wasserstoff – Technologie zur Nachrüstung von Diesel-Motoren für saubere Verbrennung und Senkung von Abgasemissionen
  4. Erdöl – Fossiler Energieträger, welcher als ein Gemisch aus Kohlenwasserstoffen in der Erdkruste vorkommt.

Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von André Will-Laudien vom 16.07.2021 | 04:31

Microsoft, Daimler, Mineworx Technologies – Marktführer im Steigflug!

  • Umweltschutz
  • Mobilität

Den Anspruch der Marktführerschaft kann jenes Unternehmen für sich in Anspruch nehmen, welches im Vergleich mit den anderen Marktteilnehmern den größten Marktanteil vorweisen kann. Das Maß des Marktanteils orientiert sich entweder am Marktvolumen oder am Marktabsatz in Stückzahlen. Typische Attribute sind: Marktführer in Deutschland, europäischer Marktführer oder Weltmarktführer auf einem relevanten Produkt-Absatzmarkt. Natürlich ist die Marktführerschaft gerade aus subjektiver Sicht nicht unstrittig. Ein erweiterer Fokus ist nötig, um klar zu bestimmen, wer den Ton angibt.

Zum Kommentar

Kommentar von Stefan Feulner vom 16.06.2021 | 05:10

Nel Asa, Pure Extraction Corp., Ballard Power – Vorteil Wasserstoff!

  • Wasserstoff
  • Mobilität

Während die Börsenlieblinge des vergangenen Jahres, die Wasserstoffaktien, nach heftigen Kursverlusten im Frühjahr noch an ihrer charttechnischen Bodenbildung arbeiten, steht das Thema in der Politik mit Blick auf die Energiewende mitten im Zentrum. Laut Wirtschaftsministerium sei Wasserstoff das fehlende Puzzleteil, damit Klimaschutz in der Industrie wirklich gelingen könne und die Wirtschaft zugleich wettbewerbsfähig bleibe. Allein diese Woche gab der Bund für die Förderung von sechs Wasserstoffprojekten in Bayern 1 Mrd. EUR frei.

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 27.05.2021 | 04:05

NEL, Plug Power, FuelCell, dynaCERT: Wasserstoffaktien – Gibt es ein Comeback?

  • Wasserstoff
  • Mobilität

Zu Jahresanfang waren hitverdächtige Aktien insbesondere die Wasserstoffwerte. Der Markt erwartete, dass Regierungen künftig neben Elektromobilität auch stark Wasserstofftechnologie fördert, um einer weiteren grünen Alternative zum Verbrennungsmotor auf die Beine zu helfen. Der Gedanke war gut, scheiterte nur an einem Punkt: Batteriebetriebene Fahrzeuge gibt es bereits in großer Auflage, massenfertigungstaugliche H2-Fahrzeuge jedoch noch nicht. Bei fehlenden Produkten können auch keine Steuernachlässe oder Ähnliches gewährt werden. Der private Konsument kann sich heute einzig für eine grüne Antriebstechnologie entscheiden, den Elektro- bzw. Hybridantrieb. Gibt es für die Wasserstoffwerte dennoch eine Zukunft?

Zum Kommentar