Menü schließen




22.03.2021 | 04:50

Desert Gold, Barrick Gold, Aurelius Equity, Teamviewer – Die April Gewinner!

  • Gold
Bildquelle: pixabay.com

Der März-Verfall ist vorüber, welche Aktien werden die Gewinner im April sein? Gold hat bei 1.680 USD eingedreht und landete am Freitag bei 1.745 USD. Hier half sicherlich der starke Renditeanstieg im ersten Quartal, der die US-30Y-Rendite von 1,7% an die 2,5%-Marke heranführte. An dieser Stelle beginnen die Inflationsdiskussionen laut zu werden, welche unmittelbar auf die Wachstumstitel an der NASDAQ durchschlagen. Geliehenes Geld wird teurer, die Re-Finanzierung von Wachstumsunternehmen umso schwieriger. Oft in der Historie waren Zinswendepunkte auch kritische Aktienphasen, aber es gab immer einen lachenden Gewinner: Gold!

Lesezeit: ca. 4 Min. | Autor: André Will-Laudien
ISIN: CA25039N4084 , DE000A0JK2A8 , CA0679011084 , DE000A2YN900

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren

Inhaltsverzeichnis:


    Nick Luksha, President, Prospect Ridge Resources
    "[...] Da wir von Anfang an vier oder mehr Zonen genauer untersuchen, können Anleger einen kontinuierlichen Newsflow erwarten, der unsere Vorstellung vom Holy-Grail-Projekt als gigantische Chance unterstreichen wird. [...]" Nick Luksha, President, Prospect Ridge Resources

    Zum Interview

     

    Desert Gold – Bestens aufgestellt in Afrika

    Die Goldsuche in Afrika hat bereits eine lange Historie. Abseits der Förderung von Diamanten, Erdöl, Kupfer und Coltan ist vor allem Gold ein wichtiger Bestandteil der afrikanischen Rohstoffförderung. Neben den großen Goldförderstaaten wie China, USA/Kanada, Russland und Australien gibt es viele kleinere Staaten, in denen in den vergangenen Jahren neue Goldminen erschlossen wurden. Dazu zählen unter anderem Ghana, Tansania und Mali.

    Desert Gold Ventures betreibt ein Projekt von einer Größe von 410 Quadratkilometer in der Senegal Mali Shear Zone (SMSZ) im Westen Malis. Die SMSZ steht in Zusammenhang mit fünf benachbarten Minen und gilt als das größte zusammenhängende, nicht-produzierende Landpaket in diesem Gebiet mit sehr auffälligen geologischen Strukturmerkmalen.

    Die Feldarbeiten wurden Anfang Dezember 2020 wieder aufgenommen. Der Joint-Venture-Partner des Unternehmens, Indigo Exploration, hat sein Schneckenbohrprogramm auf dem Konzessionsgebiet Djimbala, das im Goldgürtel Yanfolila im Süden Malis liegt, bereits abgeschlossen. Alle Proben wurden zur Untersuchung an das Labor geliefert und die Ergebnisse sollten alsbald zur Verfügung stehen. Für das Jahr 2021 sind bereits 20.000 Meter Bohrprogramm voll finanziert, Desert Gold konzentriert sich nun auf die Zonen Gourbassi West, Gourbassi Ost und Barani Ost.

    Ziel des Explorationsprogramms ist die Erschließung einer Tier-1-Goldlagerstätte, die gerade für einen großen Goldförderer optimal integriert werden kann. Der Kurs der Desert-Aktie steht aktuell bei 0,15 CAD, damit müsste ein Major wie Barrick Gold nur 16 Mio. USD investieren, um sich diese interessante Liegenschaft zu sichern.

    Barrick Gold – Nettoverschuldung auf Null gesenkt

    Noch einen Blick auf das zweitgrößte Goldunternehmen der Welt. Angesichts der Herausforderungen in allen Regionen, insbesondere der Covid-19-Pandemie, hat Barrick Gold im Jahr 2020 einen wirklich guten Job gemacht. Der CEO Mark Bristow ist mit der Unternehmensentwicklung sehr zufrieden, insbesondere mit der ESG-Strategie mit allen Stakeholdern, ein Schlüsselfaktor für die Leistung des vergangenen Jahres.

    Barrick Gold, das noch 2013 mit einem Schuldenberg von mehr als 13 Mrd. USD belastet war, hat jetzt eine Nettoverschuldung von Null, keine nennenswerten Fälligkeiten in den nächsten 10 Jahren und eine robuste Bilanz mit einer starken Liquidität von über 5 Mrd. USD. Die vierteljährliche Dividende wurde verdreifacht und der Vorstand hatte der Hauptversammlung empfohlen, in diesem Jahr zusätzlich 750 Mio. USD an Barmitteln als Kapitalrückzahlung an die Aktionäre auszuschütten.

    Die Dynamik im Goldsektor ist sehr hoch, deswegen glauben wir an ein Aufleben des Übernahme-Karussells im laufenden Jahr. Ein aussichtsreicher Explorer wie Desert Gold könnte hier sehr schnell zu einer unerwarteten Offerte kommen. Letzte Woche wurde bekannt, dass Evolution Mining für Battle Noth Gold 40% Aufschlag zum Börsenkurs geboten hat.

    Aurelius Equity – Übernahme der Panasonic Batterie-Sparte

    Aurelius Equity Opportunities SE ist eine Beteiligungsgesellschaft, die sich auf Sondersituationen spezialisiert hat. Mit der Veröffentlichung der Jahreszahlen 2020 gab es die Ansage, dass es dieses Jahr wieder deutlich mehr Unternehmenstransaktionen geben wird. In den letzten Tagen kam es dann auch zu den ersten Übernahme-Meldungen, nämlich der HÜPPE GmbH (Hersteller von Duschwänden) und dem europäischen Consumer Battery-Geschäft von Panasonic.

    Diese Transaktionen sind gute Beispiele für das erfolgreiche Carve-out Model von Aurelius, hierbei werden Randbereiche aus großen Konzernen herausgenommen und weiterentwickelt. Die Panasonic-Transaktion ist ein Co-Investment, denn für die Zukunft ist geplant, auch größere Akquisitionsvorhaben umzusetzen. Die neue Konzernsparte von Panasonic beschäftigt rund 900 Personen und kommt auf einem Umsatz von 230 Mio. EUR für das Jahr 2019.

    Die Aktie von Aurelius war einer der besten deutschen Titel in den letzten 4 Wochen. Der Kurs konnte um 55% nach oben springen, bei Kursen um 28,5 EUR gibt es aber jetzt charttechnische Widerstände.

    Teamviewer – Sponsoring Vertrag mit Manchester United

    Manchmal ist ein offensiver Schritt einfach zuviel für die Aktionäre. Die Aktie von TeamViewer bricht nach einer augenscheinlich interessanten Marketing-Aktion regelrecht ein. Grund ist die Meldung, dass man ab der neuen Saison 2021/22 zum Hauptsponsor des Premier League Clubs Manchester United wird. Das deutsche Softwareunternehmen erhofft sich durch die Marketing- und Sponsoring-Partnerschaft eine deutliche Steigerung des Bekanntheitsgrades auf dem internationale Parket, das ist offensichtlich.

    Nun gibt es sicherlich viele Unternehmen, die diesen Trikotplatz gerne hätten, sich ihn aber nicht leisten können. Teamviewer tritt in die Fußstapfen von Chevrolet und AIG und erscheint damit künftig zum ersten Mal groß in den Medien, denn Manchester United hat immerhin 1,1 Mrd. Anhänger weltweit und ist auf dem internationalen Rasen immer mit vorne dabei.

    Wir freuen uns sehr über die großartige Partnerschaft mit diesem legendären Fußballclub. Sie wird die internationale Bekanntheit unserer Marke weiter steigern und wesentlich dazu beitragen, unser umfassendes Lösungsportfolio über alle Kundengruppen hinweg noch besser zu vermarkten“, sagt Oliver Steil, CEO von TeamViewer.

    Details zu dem Sport-Sponsoring Vertrag wurden indes von allen beteiligten Parteien unter Verschluss gehalten. Die Teamviewer-Aktie quittierte den Vertrag mit einem Wochenverlust von 12%. Wir rechnen aufgrund der überwiegend positiven Effekte des Deals mit einer baldigen Erholung des Kurses.


    Interessenskonflikt

    Gemäß §85 WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH (nachfolgend „Relevante Personen“) ggf. künftig Aktien oder andere Finanzinstrumente der genannten Unternehmen halten oder auf steigende oder fallende Kurse setzen werden und somit ggf. künftig ein Interessenskonflikt entstehen kann. Die Relevanten Personen behalten sich dabei vor, jederzeit Aktien oder andere Finanzinstrumente des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können (nachfolgend jeweils als „Transaktion“ bezeichnet). Transaktionen können dabei unter Umständen den jeweiligen Kurs der Aktien oder der sonstigen Finanzinstrumente des Unternehmens beeinflussen.

    Die Apaton Finance GmbH behält sich im Übrigen vor, künftig entgeltliche Auftragsbeziehungen mit dem Unternehmen oder mit Dritten in Bezug auf Berichte zu dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird einzugehen. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die Apaton Finance GmbH für Veröffentlichungen zu Unternehmen nutzt.

    Risikohinweis

    Die Apaton Finance GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Interviews, Zusammenfassungen, Nachrichten u. ä. auf www.kapitalerhoehungen.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine Handlungsaufforderung oder Empfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Inhalte ersetzen keine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder sonstigen Finanzinstrumente noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von solchen dar.

    Bei den Inhalten handelt es sich ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um journalistische oder werbliche Texte. Leser oder Nutzer, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der Apaton Finance GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers oder Nutzers.

    Der Erwerb von Finanzinstrumenten birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der Apaton Finance GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird keinerlei Haftung für Vermögensschäden oder eine inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Inhalte übernommen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen.


    Der Autor

    André Will-Laudien

    Der gebürtige Münchner studierte zuerst Volkswirtschaftslehre und diplomierte 1995 in Betriebswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität. Da er sich schon sehr frühzeitig mit der Börse beschäftigte, verfügt er heute über mehr als 30 Jahre Erfahrung an den Kapitalmärkten.

    Mehr zum Autor



    Lexikon:

    1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.
    2. Dividende – Die Ausschüttung an Aktionäre einer Aktiengesellschaft wird Dividende genannt.
    3. Hauptversammlung – Die Hauptversammlung ist ein Organ einer Aktiengesellschaft und das Mitwirkungsgremium der Aktionäre.
    4. Vorstand – Das eigenverantwortliche und geschäftsführende Organ einer Aktiengesellschaft ist der Vorstand.
    5. Erdöl – Fossiler Energieträger, welcher als ein Gemisch aus Kohlenwasserstoffen in der Erdkruste vorkommt.

    Weitere Kommentare zum Thema:

    Kommentar von Stefan Feulner vom 30.06.2022 | 10:01

    Tocvan Ventures und BYD mit herausragenden News - TeamViewer rauscht ins Bodenlose

    • Gold
    • Märkte
    • Elektromobilität

    Hart getroffen hat es in der aktuellen Korrektur vor allem die zinssensitiven Wachstumswerte. So verlor die US-Technologiebörse NASDAQ seit Jahresanfang und dem Hoch bei 16.670 Punkten rund 34% ihres Wertes. Dabei machten Investoren auch nicht vor Aktien der Zukunftstechnologien wie der Elektromobilität halt. Doch im Gegensatz zu Platzhirsch Tesla – die Musk-Aktie halbierte sich innerhalb von sechs Monaten – eilt der chinesische Konkurrent BYD von Hoch zu Hoch. Starke News gibt es auch von einem aussichtsreichen Gold- und Silberexplorationsunternehmen. Ein von Experten langfristig positiv erwarteter Goldpreis könnte dem Unternehmen zu einer Outperformance verhelfen.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Stefan Feulner vom 30.06.2022 | 05:10

    Rheinmetall vor dem Ausbruch, MAS Gold und K+S mit Rebound-Chance

    • Märkte
    • Gold
    • Rüstung
    • Düngemittel

    Aufgrund der unsicheren geopolitischen Lage in Hinblick auf den Ukraine-Konflikt sowie der Sorge vor einer weiter ausufernden Inflation, drehen die wichtigsten Börsenindizes wieder nach unten. Der deutsche Leitindex DAX kämpft erneut mit der psychologisch wichtigen 13.000 Punkte-Marke. Dabei herrscht, mit Ausnahme von Rüstungsaktien, Abgabedruck auf breiter Front. Auch die Düngemittelhersteller, die durch die Sanktionen gegen Russland anfangs besonders profitierten, korrigieren stark. Damit bieten sich für langfristig orientierte Anleger interessante Einstiegschancen. Auch die Edelmetallmärkte laufen in attraktive Kaufzonen.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Armin Schulz vom 24.06.2022 | 05:45

    Commerzbank, Triumph Gold, Bitcoin Group – Inflationsalarm! Welche Aktien bringen in diesem Marktumfeld Rendite?

    • Commerzbank
    • Triumph Gold
    • Bitcoin Group
    • Bank
    • Gold
    • Silber
    • Kupfer
    • Zinsen
    • Kryptowährungen
    • Bitcoin

    Eine so hohe Inflation haben wir seit Jahrzehnten nicht mehr gesehen. Schaut man zurück so wird klar, dass man die damalige Situation nicht mit der heutigen vergleichen kann. Damals lagen die Zinsen bei 12% und als Sparer konnte man trotz der Inflation einen Wertzuwachs für sein Geld generieren. Heute sind die Zinsen deutlich tiefer als die Inflation. Das Geld auf ein Sparbuch legen wird keinem Anleger einen Gewinn bescheren. Will man sein Geld schützen, kommt einem als erstes Gold in den Sinn, weil es als krisenfest gilt. Doch heutzutage scheint es fast so, als könnten die Kryptowährungen Gold den Rang ablaufen. Alternativ kann man auf Aktien setzen, die diese Bereiche abdecken. Drei Unternehmen beleuchten wir näher.

    Zum Kommentar