Menü

Aktuelle Interviews

Ryan Jackson, CEO, Newlox Gold Ventures Corp.

Ryan Jackson
CEO | Newlox Gold Ventures Corp.
60 Laurie Crescent, V7S 1B7 West Vancouver (CAN)

info@newloxgold.com

+1 778 738 0546

Newlox-CEO Ryan Jackson über den Aufbau eines grünen Goldproduzenten mit einem schnellen Wachstumskurs


Nick Mather, CEO, SolGold PLC

Nick Mather
CEO | SolGold PLC
1 King Street, EC2V 8AU London (GB)

emichael@solgold.com.au

+44 20 3823 2125

Nick Mather, CEO von SolGold, über den Aufbau eines großen Gold- und Kupferbergbauunternehmens


Jared Scharf, CEO, Desert Gold Ventures Inc.

Jared Scharf
CEO | Desert Gold Ventures Inc.
4770 72nd St, V4K 3N3 Delta (CAN)

jared.scharf@desertgold.ca

Jared Scharf, CEO von Desert Gold Ventures, über Westafrika und sein Potenzial


06.04.2020 | 05:50

NEL ASA, Saturn Oil & Gas, Varta - wer hat das höchste Aufholpotenzial?

  • Energie

Die Aktienkurse von den meisten Unternehmen rund um den Globus befinden sich seit Februar 2020 und dem Ausbruch der Corona Pandemie im Sinkflug. Egal ob Wasserstoff, Erdöl oder Batterien, es hat jeden erwischt. Die Gründe sind ganz unterschiedlich, aber hängen dennoch miteinander zusammen. Die Globalisierung hat nicht nur Preisvorteile, sondern die Abhängigkeiten von Lieferketten können zu schmerzhaften Engpässen führen. Am deutlichsten wird die aktuelle Situation an dem Beispiel Schutzkleidung, die überwiegend in China produziert und auch dort im Ursprungsland von Covid-19, benötigt wird. Der Rest der Welt ist nun mit Lieferengpässen konfrontiert.

Lesezeit: ca. 2 Minuten. Autor: Mario Hose

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren


 

Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor


Absicherung bringt sichere Einnahme

Der kanadische Erdöl-Produzent Saturn Oil & Gas ist vor rund drei Jahren aus einer Neuausrichtung entstanden und hat seitdem Erfolgsgeschichte geschrieben. Das Management hat mittlerweile mehr als 30 Bohrungen in Saskatchewan in der Viking Formation niedergebracht. In den ersten neun Monaten 2019 hat das Unternehmen aus der Sandsteinschicht Öl im Wert von über 13,8 Mio. CAD gefördert und dabei ein EBITDAX von 9,6 Mio. CAD erwirtschaftet.

Bis spätestens zum Monatsende wird der testierte Jahresabschluss 2019 veröffentlicht, so der aktuelle Stand. Das Management hatte noch vor dem Kurseinbruch am Öl-Markt eine Fördermenge von 400 Barrel pro Tag zum Preis von 65,00 CAD pro Barrel bis Februar 2021 abgesichert.

Öl-Preis Rallye birgt Potenzial

In den kommenden Tagen ist zu erwarten, dass der Öl-Markt sich weiter erholen wird. Dafür sprechen im Wesentlichen zwei Gründe: Erstens: Niemand in und außerhalb der OPEC kann es sich auf Dauer aus verschiedenen Gründen leisten zu unter 50 USD pro Barrel zu produzieren und eine konzertierte Drosselung der Förderung wird ein Zeichen setzen. Zweitens: An der Börse wird die Zukunft gehandelt, also die Zeit nach Covid-19. Eine globale wirtschaftliche Erholung und gepaart mit Hilfsmaßnahmen wird die Nachfrage nach dem schwarzen Gold wieder erhöhen.

Die Aktie von Saturn notierte im Februar 2020 bei 0,15 CAD und ging am Freitag bei 0,09 CAD ins Wochenende - dies entspricht einem Börsenwert von rund 21 Mio. CAD. Vor rund 18 Monaten lag die Marktkapitalisierung noch bei über 60 Mio. CAD. Das Unternehmen hatte kürzlich angekündigt durch Akquisitionen zu wachsen und eine Vorreiterrolle beim Umweltschutz einnehmen zu wollen.

Erwartungen an Energiewende sinken

Das Unternehmen NEL ASA gehört zu den Leuchttürmen der europäischen Wasserstoff-Industrie. Als Entwickler und Hersteller von Anlagen für die Herstellung und den Vertrieb des Energieträgers ist das Unternehmen ein wesentlicher Bestandteil des Wasserstoff-Ökosystems. Im Zusammenhang mit dem Aufbau einer Infrastruktur für die moderne Mobilität und Wasserstoff als Energiespeicher, wird dem Unternehmen weltweit hohes Wachstumspotenzial eingeräumt. Aber auch die Aktie von NEL ASA musste seit Februar 2020 einen Kursrückgang von über 1,40 EUR auf zuletzt unter 0,88 EUR verzeichnen. Derzeit ist ungewiss, welchen Stellenwert die Energiewende in der Mobilität in der nahen Zukunft haben wird.

Rezession birgt Gefahr für Umsatz

Die Aktie des Batterie-Experten Varta ist seit Februar 2020 von über 87 EUR auf zuletzt 58,40 EUR gefallen. Das Unternehmen operiert als Zulieferer für andere Technologie-Unternehmen und aus diesem Grund ist eine Rezession mit einhergehendem Rückgang der Nachfrage nach technischen Produkten entsprechend schädlich für die Umsatzentwicklung. Auch bei diesem Unternehmen ist derzeit offen, welchen Einfluss die zukünftige Subventionspolitik der Staaten haben wird. Die Priorität der Politik ist derzeit auf die Absicherung der wirtschaftlichen Existenz der Allgemeinheit fokussiert.

Laut Angebot von Smartbroker sind die Aktien von NEL ASA, Saturn Oil & Gas und Varta für 4,00 EUR pro Order und ohne Depotgebühr in Deutschland handelbar.


Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor



Lexikon:

  1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.
  2. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.
  3. Wasserstoff – Technologie zur Nachrüstung von Diesel-Motoren für saubere Verbrennung und Senkung von Abgasemissionen
  4. Erdöl – Fossiler Energieträger, welcher als ein Gemisch aus Kohlenwasserstoffen in der Erdkruste vorkommt.
  5. Jahresabschluss – Ein Kaufmann muss nach § 242 HGB zum Ende eines Geschäftsjahres einen Jahresabschluss erstellen.

Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von Stefan Feulner vom 22.10.2020 | 05:00

JinkoSolar, Saturn Oil & Gas, Plug Power – Hier kommt die zweite Chance!

  • Energie

Die Märkte korrigieren auf breiter Front. Die seit Monaten haussierenden Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Aktien holen Luft. Das ist gut und ganz normal in einem langlaufenden Trend. Zeit, um sich neben dem charttechnischen Unterstützungszonen und Trendformationen auch noch einmal die fundamentalen Aspekte zu Gemüte zu führen. Einige Firmen haben es geschafft, sich breit aufzustellen und können in Zukunft weiter solide wachsen. Andere sind nur mit dem Strom geschwommen und werden bei Zeiten untergehen. Nun gilt es, die Perlen ins Depot zu legen. Frei nach Aschenputtel: „Die Guten ins Töpfchen, die Schlechten ins Kröpfchen.“

Zum Kommentar

Kommentar von Carsten Mainitz vom 31.08.2020 | 05:50

Varta, Saturn Oil & Gas, Plug Power – für jeden Geschmack etwas

  • Energie

„Die Geschmäcker sind verschieden“ - das trifft auf viele Bereiche des Lebens zu. In Bezug auf Geldanlage und Investments existiert eine riesige Bandbreite von Investmentmethoden und Anlagestrategien. Aktien, die neue Hochstände erklimmen, liefern in der Charttechnik Kaufsignale und machen weiter steigende Kurse wahrscheinlich. Dann ist da noch die breite Masse an Titeln, die konsolidieren und wieder durch gute Unternehmensentwicklungen wachgeküsst werden müssen und sich dann wieder an das Erklimmen neuer Allzeithochs machen. Hier sind drei Aktien für alle Geschmäcker.

Zum Kommentar

Kommentar von Mario Hose vom 31.07.2020 | 05:50

dynaCERT, NEL ASA, Saturn Oil & Gas - richtig gute Unternehmen mit Potenzial

  • Energie

Stellen Sie sich mal vor, dass Sie beim nächsten Mal an der Tankstelle angeben dürfen, woher der Treibstoff kommen soll. Würden Sie lieber Kanada wählen oder ein Land, das mit den Erlösen aus Öl-Geschäften Waffen kauft, um die heimische Bevölkerung oder Nachbarn bedroht? Die Menschen streben stets nach einer Verbesserung der Lebensqualität und Sicherheit. Verschiedene Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen können dazu beitragen, dass die Welt jeden Tag ein Stückchen besser wird und Investoren haben die Möglichkeit davon zu profitieren.

Zum Kommentar