Menü

Aktuelle Interviews

Matthew Salthouse, CEO, Kainantu Resources

Matthew Salthouse
CEO | Kainantu Resources
3 Phillip Street #19-01 Royal Group Building, 048693 Singapore (SGP)

info@krl.com.sg

+65 6920 2020

Interview Kainantu Resources: „Wir haben den Schlüssel zu Wachstum im asiatisch-pazifischen Raum“


Justin Reid, President und CEO, Troilus

Justin Reid
President und CEO | Troilus
36 Lombard Street, Floor 4, M5C 2X3 Toronto, Ontario (CAN)

info@troilusgold.com

+1 (647) 276-0050

Interview Troilus Gold: „Wir sind überzeugt, dass Troilus mehr als nur eine Mine ist“


John Jeffrey, CEO, Saturn Oil + Gas Inc.

John Jeffrey
CEO | Saturn Oil + Gas Inc.
Suite 1000 - 207 9 Ave SW, T2P 1K3 Calgary (CAN)

info@saturnoil.com

+1-587-392-7900

Saturn Oil + Gas CEO John Jeffrey: 'Die Akquisition hat die Förderung um 2.000% erhöht'


27.01.2021 | 06:05

BYD, Fokus Mining, Steinhoff International: So handeln Sie Hot-Stocks!

  • Investments
Bildquelle: pixabay.com

Wer in die beliebtesten Aktien investieren will, braucht starke Nerven: Manche Titel haben bereits eine Rendite von mehreren einhundert Prozent hinter sich, wiederum andere stecken in spektakulären Rechtsstreitigkeiten und nochmal andere fristen ein auf den ersten Blick ziemlich spekulatives Dasein als Pennystock. Wie Anleger mit Trend-Titeln umgehen können, exemplarisch erklärt am Beispiel von BYD, Fokus Mining und Steinhoff International.

Lesezeit: ca. 2 Minuten. | Autor: Nico Popp
ISIN: CA3442041024 , CNE100000296 , NL0011375019

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren


 

Der Autor

Nico Popp

In Süddeutschland zuhause, begleitet der leidenschaftliche Börsianer die Kapitalmärkte seit rund zwanzig Jahren. Mit einem Faible für kleinere Unternehmen ausgestattet, ist er ständig auf der Suche nach spannenden Investmentstorys

Mehr zum Autor


BYD: In der Euphorie passieren die meisten Fehler

Die Aktie des Elektropioniers BYD kennt keine Grenzen. Allein in den vergangenen zwölf Monaten legte der Wert um knapp 450% zu. Aktuell handelt die Aktie in der Nähe ihres Allzeithochs. Immer wenn eine Aktie ein neues Allzeithoch markiert, ist das ein Kaufsignal. Doch angesichts des rasanten Kursanstiegs der Aktie müssen Anleger auch immer mit Korrekturen rechnen. Die Erfahrung zeigt, dass viele Privatanleger gerade während dynamischer Übertreibungsphasen die falschen Entscheidungen treffen.

Notiert eine Aktie, wie derzeit BYD, am Allzeithoch, wachsen in vielen Anlegern die Gier und die Sorge, etwas zu verpassen. Dabei machen Gewinnmitnahmen gerade während dynamischer Marktphasen Spaß. Dies gilt umso mehr für Aktien, die weniger liquide sind. Hier gelingt ein Verkauf in steigende Kurse hinein deutlich besser. Zwar werden Privatanleger bei BYD nicht auf ein Liquiditätsproblem stoßen, doch sollten sie das neue Allzeithoch dazu nutzen, Positionsgröße und Anlageziel noch einmal zu überdenken. Gerade Anleger, die mit BYD schon mehr als einhundert Prozent Rendite eingefahren haben, sollten Gewinnmitnahmen nicht vergessen.

Fokus Mining: Im Einkauf liegt der Gewinn

Die Phase der Gewinnmitnahmen hat die Aktie von Fokus Mining bereits hinter sich. Nachdem der Goldpreis nach Ausbruch der Pandemie im April 2020 zum Höhenflug ansetzte und keine Grenzen kannte, legten auch aussichtsreiche Goldsucher, wie Fokus Mining, deutlich zu und vervielfachten sich. Seit September sind Goldwerte auf breiter Front in eine Konsolidierungsbewegung übergegangen. Bei Fokus Mining fiel diese Konsolidierung mit einem Rücksetzer von lediglich 30% äußerst gering aus, was für eine große relative Stärke spricht.

Das Unternehmen agiert in einer Bergbau-Region im kanadischen Distrikt Quebec und treibt dort sein Galloway-Projekt inmitten einer vielversprechenden Infrastruktur voran. Bereits im vergangenen Jahr machte das Unternehmen mit guten Bohrergebnissen auf sich aufmerksam und setzt die Bohraktivitäten 2021 fort. Dazu verfügt Fokus Mining über ausreichende Finanzmittel. Da die Aktie in einer engen Spanne seitwärts tendiert, könnten steigende Notierungen bei Gold und gute Bohrergebnisse dem Wert wieder neues Leben einhauchen. Anders als bei Trend-Werten, um die sich jeder reißt, müssen Anleger dem Kurs nicht hinterher laufen und können beim Ordern – gemäß dem Credo „Der Gewinn liegt im Einkauf“ - durchaus auch etwas knauserig sein.

Steinhoff International: Wer investiert in einen Rechtsstreit?

Eine Aktie, die aktuell ebenfalls von sich reden macht, ist Steinhoff International. Die Holding, zu der bis vor einiger Zeit die Möbelkette Poco gehörte, rutschte 2017 in einen Bilanzskandal. In der Folge kamen Klagen im Umfang von acht Mrd. EUR auf das Unternehmen zu. Im Sommer 2020 machte das Unternehmen ein Vergleichsangebot: Neben einer Zahlung von einer Mrd. USD. sollten die mutmaßlich Geschädigten unter anderem auch Aktien des Modehändlers Pepkor erhalten. Bisher kam es zwischen Steinhoff International und den Klägern zu keiner Einigung.

Doch der Markt suggeriert aktuell, dass beim Pennystock, der trotzdem noch immer mehr als 300 Mio. EUR wert ist, etwas Grundlegendes geschehen könnte. Dafür spricht auch, dass Goldman Sachs seine Position in Aktien des Unternehmens zuletzt mehrfach aufgestockt hat und inzwischen rund 2,8% an Steinhoff hält. Geht rund um Steinhoff also am Ende alles gut aus? Kommt es zur großen Konsolidierung? Können Bilanzskandal und Klagewelle endlich ad acta gelegt werden? Jede Antwort wäre Spekulation. Während sich ein Investment in Steinhoff International noch vor Wochen für Zocker angeboten hat, erscheint die Fallhöhe aktuell zu hoch. Die Hoffnung auf einen positiven Ausgang von Rechtsstreitigkeiten ersetzt keine intakte Investment-Story.


Der Autor

Nico Popp

In Süddeutschland zuhause, begleitet der leidenschaftliche Börsianer die Kapitalmärkte seit rund zwanzig Jahren. Mit einem Faible für kleinere Unternehmen ausgestattet, ist er ständig auf der Suche nach spannenden Investmentstorys

Mehr zum Autor



Lexikon:

  1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.
  2. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.

Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von Carsten Mainitz vom 18.08.2021 | 05:08

wallstreet:online, Lang + Schwarz, Morphosys – Long oder short?

  • Broker
  • Investments

(Neo-) Broker und Wertpapierhandelsbanken erzielen seit mehreren Quartalen Rekordgewinne. Viele neue Anleger haben die Börse für sich entdeckt. Die Kurse scheinen nur eine Richtung zu kennen. Das führt in einem Umfeld mit niedrigen Zinsen und teilweise Null-Order-Gebühren zu einem nie dagewesenen Transaktionsvolumen. Wer sind die Gewinner?

Zum Kommentar

Kommentar von Carsten Mainitz vom 18.06.2021 | 05:08

MorphoSys, Biogen, Sierra Growth – wie geht es weiter?

  • Pharma
  • Investments
  • Rohstoffe

Mit Pharma-Aktien ist es so eine Sache: während Riesen wie Johnson & Johnson oder Novartis über ein großes Produktportfolio verfügen und Misserfolge einzelner Produkte ganz gut abfedern können, geht es bei kleineren, spezialisierten Unternehmen bei jeder Entwicklung oft um Leben oder Tod. Dies ließ sich gerade gestern an der CureVac-Aktie beobachten, nachdem ihr Corona-Impfstoffkandidat in der klinischen 2b/3-Phase lediglich auf eine Wirksamkeit von 47% kam. Binnen kürzester Zeit zerlegte es den Aktienkurs. Währenddessen überrascht Biotech-Pionier Biogen mit einer eigentlich ungerechtfertigten Kursrallye, die nach einem neuerlichen Rückschlag allerdings ein jähes Ende finden könnte. Anders sieht es bei MorphoSys aus. Deren geplante Übernahme von Constellation Pharmaceuticals hat die Aktie zunächst stark belastet, birgt aber interessantes Potenzial. Und in einem ganz anderen Umfeld bewegt sich das kanadische Mining-Unternehmen Sierra Growth, das im aktuellen Inflationsumfeld aber eine Top-Chance anzubieten hat und deshalb hier nicht unerwähnt bleiben soll.

Zum Kommentar

Kommentar von Carsten Mainitz vom 28.05.2021 | 05:08

wallstreet:online, flatexDEGIRO, Commerzbank – wer genau hinschaut…

  • Broker
  • Wachstum
  • Investments

Ein positives Börsenumfeld, niedrige Zinsen und der Aktienhandel zum Nulltarif sind die Gründe, welche die Kurse von Börsenmaklern und Brokern in den letzten Monaten von Allzeithoch zu Allzeithoch geschickt haben. Zwischenzeitliche Verschnaufpausen sind für die Gipfelstürmer gesund. Die jüngste Kapitalrunde beim nicht-börsennotierten Smart Broker Trade Republic mit einer Bewertung von über 4 Mrd. EUR, zeigt, welches Potenzial Investoren neuen Gebührenmodellen und einer aktiven Anlegerschaft zutrauen. Die drei folgenden Aktien sind unserer Meinung nach noch lange nicht ausgereizt.

Zum Kommentar